Warenkorb

Lesen Sie Ihre eBooks auf dem tolino eReader. Jetzt zu Weihnachten bis zu 16% sparen.**

Todesstrafe für die Selbstmörderin

Ein historischer Kriminalfall

Politik & Zeitgeschichte

Herbst 1941. In London geht die Angst vor einer Invasion der Deutschen um. Schriftsteller wie Stefan Zweig und Virginia Woolf sind bereits geflohen oder haben den Freitod gewählt. Am 11. Oktober beschließen auch die jüdischen Flüchtlinge Irene Coffee und ihre Mutter Margarete Brann, gemeinsam aus dem Leben zu gehen. Die 30-jährige Tochter überlebt den Selbstmordpakt - und wird aufgrund eines absurden Gesetzes, das in abgeschwächter Form noch heute existiert, zum Tode verurteilt.
Heidrun Hannusch erzählt einfühlsam dieses hoch spannende Kapitel Zeitgeschichte und zeigt, dass es manchmal nur einige wenige, scheinbar belanglose Umstände sind, die über Glück oder Unglück, Leben oder Tod entscheiden.
Portrait
Jahrgang 1954; Diplom-Kulturwissenschaftlerin; 1980 - 86 Kulturredakteurin bei der sorbischen Tageszeitung Nowa Doba; 1987 - 91 Arbeit als Theaterdramaturgin; 1991 - 2009 Redakteurin bei den Dresdner Neuesten Nachrichten; 2005 erster Platz beim »Sächsischen Journalistenpreis«. Heidrun Hannusch lebt heute als freischaffende Journalistin und Autorin in Dresden.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.