Warenkorb

Totenbauer

Ein Münsterland-Krimi. Der zweite Fall für Tenbrink und Bertram

Münsterland-Reihe Band 2

Auf einer Parkbank im Münsterland bricht ein Mann zusammen. An seiner Schläfe klafft eine blutige Wunde. Er flüstert noch die Worte "toter Bauer" - und stirbt.

Bertram vermutet ein tödliches Eifersuchtsdrama, tritt bei seinen Ermittlungen aber auf der Stelle. Er sucht Hilfe bei seinem ehemaligen Partner Tenbrink, der sich von einem Schädelbasisbruch erholt und mit starken Erinnerungslücken kämpft. Doch Tenbrinks untrügliches Bauchgefühl führt sie schon bald zu alten Familiengeheimnissen und einem weiteren rätselhaften Todesfall. Dabei stoßen die Kommissare auf Dinge, die besser für immer unentdeckt geblieben wären ...
Portrait
Tom Finnek wurde 1965 im Münsterland geboren und arbeitet als Filmjournalist, Drehbuchlektor und Schriftsteller. Er ist verheiratet, Vater von zwei Söhnen und lebt mit seiner Familie in Berlin. Sowohl unter dem Pseudonym Tom Finnek als auch unter seinem richtigen Namen, Mani Beckmann, hat er bereits zahlreiche Krimis veröffentlicht. Zu seinen größten Erfolgen gehören neben der historischen Moor-Trilogie die London-Romane "Unter der Asche", "Gegen alle Zeit" und "Vor dem Abgrund".
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 400
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 12.06.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7413-0090-5
Verlag Bastei Lübbe
Maße (L/B/H) 18,8/12,8/2,5 cm
Gewicht 390 g
Auflage 1. Auflage 2018
Verkaufsrang 75854
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,90
14,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 1 - 2 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar in 1 - 2 Wochen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Münsterland-Reihe

mehr
  • Band 1

    Galgenhügel Galgenhügel Tom Finnek
    • Galgenhügel
    • von Tom Finnek
    • (25)
    • Buch
    • 14,90
  • Band 2

    Totenbauer Totenbauer Tom Finnek
    • Totenbauer
    • von Tom Finnek
    • (25)
    • Buch
    • 14,90
  • Band 3

    Schuldacker Schuldacker Tom Finnek
    • Schuldacker
    • von Tom Finnek
    • (20)
    • Buch
    • 14,90

Buchhändler-Empfehlungen

Privatdetektiv Wilsberg hat Konkurrenz!

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Was hat ein toter Krankenpfleger mit einem folgenschweren Urlaub auf Kreta zu tun? Eine harte Nuss für die Münsteraner Kommissare Bertram, Bremer und Tenbrink, die tief in der Vergangenheit graben müssen. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, der Täter (selbst kriminalistische Spürnasen wisssen nicht wer es ist) fühlt sich bedrängt. Es wird weitere Tote geben. Ein sehr gut durchdachter Plot – urige Charaktere, wie sie nur im Münsterland anzutreffen sind – zutreffendes Lokalkolorit – viele überraschende Wendungen, die genügend Raum zum Mitraten lassen - ein vielversprechender Cliffhanger am Ende. Bitte mehr davon! Ich bin dabei.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
25 Bewertungen
Übersicht
17
5
3
0
0

Krimis von Tom Finnek
von einer Kundin/einem Kunden aus Bremen am 02.01.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Der Krimi war zwar sehr spannend, aber durch die vielen Parallelhandlungen etwas unübersichtlich bzw. verwirrend; las sich aber ansonsten gut runter. Habe gleich noch den anderen Krimi von Tom Finnek runtergeladen.

Nichts ist vergessen
von einer Kundin/einem Kunden aus Klingenberg am 23.09.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Das Buch ist der 2. Teil der Reihe um die Ermittler Tenbrink und Bertram. Das Buch kann eigenständig gelesen werde. Es baut nicht auf dem Vorgängerband auf. Das Buch wird in 2 Strängen erzählt. Wobei sich herausstellt, dass die Vergangenheit sich direkt auf die Gegenwart auswirkt. Der Kriminalfall dümpelt so vor sich hin. Dur... Das Buch ist der 2. Teil der Reihe um die Ermittler Tenbrink und Bertram. Das Buch kann eigenständig gelesen werde. Es baut nicht auf dem Vorgängerband auf. Das Buch wird in 2 Strängen erzählt. Wobei sich herausstellt, dass die Vergangenheit sich direkt auf die Gegenwart auswirkt. Der Kriminalfall dümpelt so vor sich hin. Durch die Rückblenden ist schnell klar, wie alles zusammenhängen könnte. Das Buch lebt von der Atmosphäre und den handelnden Personen. Diese hat der Autor sehr gut und treffend beschrieben. Das Buch erweist sich als ein guter Regionalkrimi. Wer einen ruhigen Krimi sucht, wird zufrieden sein. Von mir gibt es 4,5 Sterne und eine Leseempfehlung.

Urlaub mit schicksalhaften Folgen
von einer Kundin/einem Kunden aus Maienfeld am 03.09.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Eine Joggerin findet auf einer Parkbank einen am Kopf schwerverletzten Mann. Bevor er stirbt kommen nur noch zwei Worte aus seinem Mund „toter Bauer“. Jetzt fängt das grosse Rätselraten an. Bremer, neuer Leiter der KK11 und Maik Bertram sowie weitere Team-Mitarbeiter nehmen die Ermittlungen auf. Sein früherer Chef, Tenbrink,... Eine Joggerin findet auf einer Parkbank einen am Kopf schwerverletzten Mann. Bevor er stirbt kommen nur noch zwei Worte aus seinem Mund „toter Bauer“. Jetzt fängt das grosse Rätselraten an. Bremer, neuer Leiter der KK11 und Maik Bertram sowie weitere Team-Mitarbeiter nehmen die Ermittlungen auf. Sein früherer Chef, Tenbrink, ist nach wie vor krankgeschrieben. Doch Betram und Tenbrink haben früher sehr gut zusammengearbeitet. Es fällt Bertram schwer, sich unter der neuen Leitung zurechtzufinden. Wenn immer möglich informiert er Tenbrink über die laufenden Ermittlungen. Für den Leser beginnt alles ein paar Jahre früher als zwei befreundete Familien auf Kreta Urlaub verbringen. Am letzten Abend kehren deren Jungs vom Ausgang zurück. Dabei begegnen sie einem Mädchen, das stockbesoffen vor ihnen auftaucht. Hilfsbereit bringen sie sie ihren Bungalow. Der eine der Jungs kehrt nochmals in ihren Bungalow zurück. Dabei muss er feststellen, dass sie inzwischen mit einem Kissen erstickt wurde. Dass dieses ermordetet Mädchen einen Zusammenhang zu dem erschlagenen jungen Mann im Park bildet, ahnte bis dahin noch niemand. Bertram nimmt an, dass es sich vielleicht um ein Beziehungsdrama handeln könnte. Doch wie tiefer er in die Geheimnisse verschiedener Dorfbewohner eindringt, desto rätselhafter wird es. Das ungewöhnliche Ermittler-Duo Bertram und Tenbrink harmonieren aussergewöhnlich. Tenbrink leidet nach seinem Schädelbruch immer wieder an Aussetzern und Erinnerungslücken. Sein Charakter ist eher stur, verschlossen und eigenbrötlerisch. Bertram, einige Jahre jünger, gutaussehend und ein Frauenschwarm, wurde vor einiger Zeit ins Münsterland strafversetzt. Ich kenne den ersten Band dieser Serie nicht. Trotzdem fand ich mich schnell in das Geschehen rein. Der flüssige und angenehme Schreibstil trägt viel dazu bei. Die bildhaften und authentischen Beschreibungen der einzelnen Charakteren hervorragend ausgearbeitet. Auch die immer wieder humoristischen Einlagen und plattdeutschen Dialoge zwischen den einzelnen Abschnitten geben dem Ganzen einen herrlichen Pepp. Ich habe ab und zu schallend gelacht. Die Spannung steigert sich laufend und der Autor versteht es, den Leser förmlich an der Nase rumzuführen. Am Schluss ein toller Showdown. Ein gelungener Regional-Krimi mit viel Lokalkolorit, der am Schluss mit einem Cliffhanger endet, der auf eine weitere Fortsetzung hoffen lässt. Ich gebe 5 Sterne und empfehle „Totenbauer“ gerne.