Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Roh

Bei der Kölner Polizei geht ein anonymer Notruf ein: ein bewaffneter Raubüberfall in einem türkischen Viertel, das unter Polizisten als Nogo- Area gilt. Streifenpolizist Carl Gruber verfolgt den jugendlichen Täter und gerät dabei in einen folgenschweren Hinterhalt: Zwei Unbekannte überwältigen ihn und erschießen den Jungen, einen 15-jährigen Türken, mit Carls Dienstwaffe. Ein abgekartetes Spiel: Der Junge sollte sterben und Carl als dessen Mörder dastehen. Niemand glaubt Carl. Er verliert seinen Job, seine Ehe zerbricht. Auf eigene Faust beginnt er, Nachforschungen anzustellen. Diese führen ihn auf die Spur von Meti Arslan, den Kopf einer islamischen Parallelwelt mitten in Köln. Gleichzeitig gerät Carl in den Dunstkreis der "Concerned Christians", eines international agierenden, radikal-christlichen Netzwerkes, das einen perfiden Feldzug gegen den Islam plant, der die bisherige Welt aus den Angeln heben könnte. Intelligent und atmosphärisch dicht erzählt, legt Uli T. Swidler mit Roh einen brisanten Politthriller über den fundamentalistischen Terrorismus vor. Dessen radikale Auswüchse ordnen wir reflexartig der islamistischen Szene zu. Doch wie weit müssen wir in die Zukunft denken, bis sich als Antwort auf die immer radikaleren Anschläge eine ebenso radikale Gegenbewegung konstituiert? Ein christlich- fundamentalistischer Terrorismus, der den irrwitzigen Fanatismus auf die Spitze treibt, um einen weltweiten Kreuzzug gegen den Islam zu provozieren? Ein erschreckendes Albtraumszenario, das angesichts des weltweiten Aufschwungs rechtspopulistischer Kräfte schon bald Realität werden könnte.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 23.02.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783958902015
Verlag Europa Verlag GmbH & Co. KG
Dateigröße 1180 KB
Verkaufsrang 35.095
eBook
eBook
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

M. Dupré, Thalia-Buchhandlung Limburg

Carl Gruber, ein unbescholtener Kölner Polizist, gerät zwischen die Fronten des islamischen und christlichen Fundamentalismus. Lesetipp für politisch interessierte Thriller-Fans. Carl Gruber, ein unbescholtener Kölner Polizist, gerät zwischen die Fronten des islamischen und christlichen Fundamentalismus. Lesetipp für politisch interessierte Thriller-Fans.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

Raffinierter Politthriller
von binesbuecherwelt am 16.02.2019

Das Cover und der Titel sind schon sehr speziell. Beides sehr schlicht und auch recht ansprechend, aber wahrscheinlich wäre mir das Buch auf Grund des Covers oder des Titels gar nicht weiter aufgefallen. Der Klappentext dagegen ist sehr vielversprechend und hält, was er verspricht. Carl trägt sein Herz auf der... Das Cover und der Titel sind schon sehr speziell. Beides sehr schlicht und auch recht ansprechend, aber wahrscheinlich wäre mir das Buch auf Grund des Covers oder des Titels gar nicht weiter aufgefallen. Der Klappentext dagegen ist sehr vielversprechend und hält, was er verspricht. Carl trägt sein Herz auf der Zunge, er sagt was er denkt, handelt jedoch auch oft schneller, als er denkt. Und so kommt es, dass er und seine Kollegin Lena in einen Hinterhalt geraten, der alleine dazu dient, Carl eins auszuwischen. Denn der selbsternannte Kalif von Köln-Mülheim, Meti, hat noch eine Rechnung mit Carl offen. Und Carl tappt in die Falle. Ein 15-Jähriger Junge wird erschossen, mit Carls Dienstwaffe und er wird am Tatort von seiner Kollegin mit der Waffe in der Hand aufgefunden. Carl verliert daraufhin alles. Seine Arbeit, seine Ehe geht in die Brüche und er darf seine Tochter nicht mehr sehen. Aber neben dem Hassprediger Medi gibt es noch andere Gruppierungen, die alle radikal sind, wie z. B. ein Kloster, in dem Mädchen systematisch gefoltert und missbraucht werden. Am Anfang habe ich direkt gut in die Geschichte reingefunden. Es geht spannend los mit Carl und seiner Kollegin Lena, die zum Einsatz gerufen werden. Nachdem man sehr viel über Carl lernt ist man aber plötzlich in einem Kloster und begleitet Sara, die auf der Flucht vor den Mönchen ist. Kurz darauf ist man noch mal bei einer anderen Gruppe in den USA. Drei völlig unterschiedliche Handlungsstränge, die mich erst mal etwas verwirrt haben, denn ich habe mich gefragt, wie das alles zusammenpassen soll. Aber grade ihre Gegensätze, die dann doch alle im gleichen enden, macht das Ganze so interessant. Und nur Geduld, irgendwann ergibt alles Sinn.  In der ganzen Geschichte werden sehr sozialkritisch zeitgenössische Probleme angesprochen. Carl ist dabei ein bisschen das Sprachrohr der Nation, denn was er ausspricht, denken in Wirklichkeit sehr viele ohne dabei rechtsradikal zu sein.  Es ist alles sehr gut verschachtelt und raffiniert geschrieben. Der Spannungsbogen wird von Anfang bis Ende aufrecht gehalten und es ist einfach ein aktuelles Thema, das in dieser Geschichte gut umgesetzt wurde, auch wenn es am Anfang noch alles etwas kompliziert ist. Fazit Ein wirklich rundum gelungener Politthriller, der konstant spannend und interessant ist. Man muss sich erst mal ein bisschen zurechtfinden, da so vieles nebeneinander her passiert, aber das fügt sich irgendwann zusammen. Vielen wird dieses Buch aus der Seele sprechen. Es ist kein Buch, dass man eben mal so nebenbei lesen kann, man muss sich sehr darauf konzentrieren und sich darauf einlassen. Wer gerne mal einen etwas anspruchsvolleren Thriller liest, dem ist diese Buch auf jeden Fall zu empfehlen.

Aktuell und spannend
von leseratte1310 am 10.02.2019
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

Es gibt sie die No-Go-Areas in unseren Städten. Als es einen bewaffneten Raubüberfall in einem solchen Kölner Viertel gibt, verfolgt der Streifenpolizist Carl Gruber den Täter und gerät in einen Hinterhalt. Doch man hat ein böses Spiel mit ihm getrieben. Der Jugendliche sollte durch Grubers Waffe sterben und Gruber... Es gibt sie die No-Go-Areas in unseren Städten. Als es einen bewaffneten Raubüberfall in einem solchen Kölner Viertel gibt, verfolgt der Streifenpolizist Carl Gruber den Täter und gerät in einen Hinterhalt. Doch man hat ein böses Spiel mit ihm getrieben. Der Jugendliche sollte durch Grubers Waffe sterben und Gruber als Täter dastehen. Niemand glaubt ihm danach. Er verliert alles, seinen Job und seine Ehe. Daher forscht er auf eigene Faust nach und gerät in einen undurchsichtigen Dschungel von den unterschiedlichsten Gruppierungen, die eins gemeinsam haben: sie sind alle radikal. Von Anfang an ist die Spannung hoch und der Schreibstil des Autors Uli T. Swidler ist gut und flüssig zu lesen. Der Spannungsbogen wird nicht nur bis zum Ende gehalten, nein, er steigert sich im Laufe der Geschichte. Die Örtlichkeiten sind gut beschrieben, so dass ich sie mir vorstellen konnte beziehungsweise, dass sie mir bekannt vorkamen. Die Charaktere sind sehr gut, vielschichtig und authentisch beschrieben. In diesem Buch werden einige brandaktuelle Themen behandelt, wie Fremdenfeindlichkeit, Integration, Populismus und Radikalismus. Da aus verschiedenen Perspektiven erzählt wird, lernen wir alle Standpunkte kennen. Weil dieser Thriller eben die Themen aufgreift, die uns immer mehr unter den Nägeln brennen, erscheint das Geschehen umso bedrückender. Die unterschiedlichen Handlungsstränge fügen sich am Ende schlüssig zusammen und geben ein komplexes Bild ab. Ich kann diesen intelligenten und spannenden Thriller nur empfehlen.

Politthriller mit Tiefgang
von einer Kundin/einem Kunden am 18.12.2018
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

Roh ist ein intelligenter Thriller mit politischen, aber vor allen gesellschaftsrelevanten Themen, wie das Wirken unterschiedlicher radikaler Gruppen und dem Zusammenleben deutscher und türkischstämmiger Menschen in Deutschland. Uli T. Swidler setzt mehrere Handlungsstränge und Figuren ein um ein Panoptikum verschiedener Interessengruppen darzustellen. Da ist Carl Gruber ehemals Kölner Polizist, schlägt sich... Roh ist ein intelligenter Thriller mit politischen, aber vor allen gesellschaftsrelevanten Themen, wie das Wirken unterschiedlicher radikaler Gruppen und dem Zusammenleben deutscher und türkischstämmiger Menschen in Deutschland. Uli T. Swidler setzt mehrere Handlungsstränge und Figuren ein um ein Panoptikum verschiedener Interessengruppen darzustellen. Da ist Carl Gruber ehemals Kölner Polizist, schlägt sich als Privatdetektiv mehr schlecht als recht durch. Er hat Interesse daran, den Fall eines getöteten türkischen Jugendlichen zu lösen, wofür er suspendiert wurde. Lena, Carls ehemalige Kollegin, zur Hälfte Türkin, unterstützt ihn dabei. Die beiden sind interessante Figuren, da man bei ihren Dialogen sehen kann, wie Carl fähig wird, andere Standpunkte zu erkennen und anzuerkennen. Und man erfährt, das es für eine türkischstämmige Frau bei der Polizei nicht gerade einfach ist und sie sich mehr durchsetzen muss als männliche Kollegen. Zu Swidlers Stärken gehört es, schnell gute Figuren aufzubauen. Ein wichtiger weitere Handlungsstrang ist die um die junge Sara, seit Jahren eine Sklavin bei den Mönchen, doch schließlich gelingt es ihr zu fliehen. Die (falschen) Mönche verfolgen sie, doch die forsche Julia hilft Sara weiter zu entkommen. Es gibt auch noch die gefährlichen Extremisten von der neuen Rechten. Auch die islamistischen Fundamentalisten sind vertreten. Der Hassprediger Meti Arslan ist ein gefährlicher Mann. Die einzelnen Elemente fügen sich schließlich zu einem komplexen, aber stimmigen Ganzen. Das ist saubere Arbeit des Autors und ergibt ein spannendes und unterhaltsames Buch mit Tiefgang.