Warenkorb
 

Der Skandal der Skandale

Die geheime Geschichte des Christentums (gekürzte Lesung)

(7)
Was ist dran an der Skandalgeschichte des Christentums, deren üppige filmische Inszenierungen nur so von Sperma, Blut und Gift triefen? Was ist mit Kreuzzügen, Inquisition und Hexenverfolgung? Stand das Christentum bei der Durchsetzung der Menschenrechte auf der Bremse oder auf dem Gaspedal – oder auf beidem? Was ist mit Frauenemanzipation, sexueller Revolution und vor allem: Wie steht das Christentum wirklich zum Holocaust? Manfred Lütz erzählt die spannende Geschichte des Christentums, wie sie nach Erkenntnissen der neuesten Forschung wirklich war. Dabei geht es letztlich um eine entscheidende gesellschaftliche Frage: Taugt das Christentum noch als geistiges Fundament Europas? Der international renommierte Historiker Arnold Angenendt hatte schon 2007 ein gewaltiges Werk vorgelegt: "Toleranz und Gewalt – Das Christentum zwischen Bibel und Schwert", das die Ergebnisse der internationalen Forschung zusammenfasst und seitdem ein Standardwerk ist für alle, die sich ernsthaft mit Christentum und Kirche auseinandersetzen wollen. Allerdings hat eine breitere Öffentlichkeit von den wirklich erstaunlichen Ergebnissen bisher kaum Notiz genommen. Zusammen mit Arnold Angenendt hat nun Manfred Lütz die zentralen Aussagen von "Toleranz und Gewalt" in einem fulminanten Hörbuch aufgegriffen, das wie in einem Krimi die spannende Geschichte der größten Menschheitsreligion aller Zeiten erzählt. Damit auch wirklich alle so genannten Skandale der Christentumsgeschichte vorkommen, wurden einige Themen hinzugefügt, so dass man jetzt auf 286 Seiten den neusten Stand der Wissenschaft über alle kritischen Phasen der Geschichte des Christentums nachlesen kann. Führende Historiker haben das Buch korrekturgelesen, damit alles stimmt, aber auch sein Friseur, damit es locker bleibt. Es ist ein Hörbuch geworden für Christen, die keine Angst vor der Wahrheit haben und für all die anderen, damit sie besser verstehen, woher sie kommen. So kann man erleben, wie eine kleine jüdische Sekte im römischen Reich zur Weltreligion wird, wie sie dann dieses Reich zu einem christlichen Reich macht und wie es am Ende dazu gekommen ist, dass aus den siegreichen Germanen christliche Germanen wurden. Man erfährt, was die Kreuzzüge wirklich waren, welche erstaunlichen Einsichten die neueste Forschung inzwischen über Inquisition, Hexenverfolgung und Indianermission erzielt hat und was wir der Aufklärung zu verdanken haben – und was nicht. Auch den neusten Stand der Wissenschaft zu den klassischen Themen Zölibat, Unfehlbarkeit des Papstes, Frauen und Kirche, Sexualmoral kann man hier nachlesen. Ohne dieses Wissen wird man die entscheidenden gesellschaftlichen Debatten der kommenden Jahre nicht seriös führen können. Schon jetzt reden viele vom "christlichen Menschenbild" oder vom "christlichen Abendland", ohne genau sagen zu können, was sie damit meinen. Und sogar die Christen selber schämen sich für ihre eigene Geschichte – ohne sie zu kennen. Für jeden, der die geistigen Wurzeln Europas verstehen will, ist dieses Hörbuch ein einzigartiges, aber auch notweniges Bildungserlebnis, vor allem aber Aufklärung im besten Sinne. Machen Sie sich auf spektakuläre Überraschungen gefasst!
Portrait
Der studierte Arzt, Philosoph und Theologe Manfred Lütz wurde 1954 in Bonn geboren. 1979 erlangte er seine Approbation als Arzt, 1982 sein Diplom als Theologe. Mittlerweile ist Manfred Lütz Chefarzt eines psychiatrischen Krankenhauses und Mitglied in der "Päpstlichen Akademie für das Leben". Seit 1999 veröffentlichte er mehrere Bücher, in denen er sich, satirisch und humorvoll mit dem "Diät- Sadismus", "Dem Gesundheitswahn und dem Fitness- Irrsinn" und der katholischen Kirche befasst. Darüber hinaus ist Manfred Lütz als Berater großer Wirtschaftsunternehmen tätig und als Experte in TV und Radio bekannt. Seit 1995 ist er verheiratet und wohnt mit seiner Familie in der Nähe von Bonn.

Meinung der Redaktion

Der Autor versteht es, die absurde Logik des Alltags aufzuzeigen und dem Leser neue Denkansätze zu geben. Satirisch und witzig, gerade sein Buch über den Gesundheitswahn und Fitness- Irrsinn.
… weiterlesen
Einzeln kaufen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher Manfred Lütz
Erscheinungsdatum 27.02.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783451881770
Verlag Herder
Spieldauer 696 Minuten
Format & Qualität MP3, 696 Minuten, 595.4 MB
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
Hörbuch-Download (MP3)
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar
Einzeln kaufen
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Gudrun Heeg, Thalia-Buchhandlung Remscheid

Manfref Lütz' Bücher zu lesen ist immer ein Augenöffner und ein Vergnügen. Hier räumt er mit zahlreichen Vorurteilen und Halbwahrheiten über die Geschichte des Christentums auf. Manfref Lütz' Bücher zu lesen ist immer ein Augenöffner und ein Vergnügen. Hier räumt er mit zahlreichen Vorurteilen und Halbwahrheiten über die Geschichte des Christentums auf.

Jutta Janßen, Thalia-Buchhandlung Bremen

Über kaum etwas gibt es so viele falsche Informationen, wie über das Christentum.
In seinem neuen Buch legt Manfred Lütz überraschende Fakten dar,und klärt auf,wie es wirklich war.
Über kaum etwas gibt es so viele falsche Informationen, wie über das Christentum.
In seinem neuen Buch legt Manfred Lütz überraschende Fakten dar,und klärt auf,wie es wirklich war.

„Das Christentum neu gedacht!“

Saidjah Hauck, Thalia-Buchhandlung Köln, Rhein-Center

Manfred Lütz hat sein Buch selber eingelesen. Um es vorweg zu nehmen hat das Hörbuch mich etwas enttäuscht, weil ständig zitiert wird, was den Fluss des Textes sehr beeinträchtigt.
Er hat sehr genau recherchiert und räumt mit vielen Vorurteilen und falschen Fakten auf. Religion, Christentum und Kirche sind nicht so schlecht wie ihr Ruf. Aber seine Ausführungen sind mir etwas zu wohlgesinnt, wenn man bedenkt. dass Kirchen und Kirchenleute eine extremgroße Vorbildfunktion haben. Dennoch interessant und lehrreich. Ich hätte das Buch besser lesen sollen, statt hören, weil es da flüssiger zu verstehen ist. Lohnt sich auf jeden Fall.
Manfred Lütz hat sein Buch selber eingelesen. Um es vorweg zu nehmen hat das Hörbuch mich etwas enttäuscht, weil ständig zitiert wird, was den Fluss des Textes sehr beeinträchtigt.
Er hat sehr genau recherchiert und räumt mit vielen Vorurteilen und falschen Fakten auf. Religion, Christentum und Kirche sind nicht so schlecht wie ihr Ruf. Aber seine Ausführungen sind mir etwas zu wohlgesinnt, wenn man bedenkt. dass Kirchen und Kirchenleute eine extremgroße Vorbildfunktion haben. Dennoch interessant und lehrreich. Ich hätte das Buch besser lesen sollen, statt hören, weil es da flüssiger zu verstehen ist. Lohnt sich auf jeden Fall.

Isabel Senske, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Die "geheime" Geschichte des Christentums entpuppt sich als eine Aneinanderreihung von historisch nicht haltbaren Halbwahrheiten eines Vatikanberaters – enttäuschend! Die "geheime" Geschichte des Christentums entpuppt sich als eine Aneinanderreihung von historisch nicht haltbaren Halbwahrheiten eines Vatikanberaters – enttäuschend!

Daniel Thiele, Thalia-Buchhandlung Hamm

Ohne Übertreibung darf dieses Buch gerne als revolutionär bezeichnet werden. Endlich liegt eine fundierte und schonungslose Geschichte des Christentums vor. Ohne Übertreibung darf dieses Buch gerne als revolutionär bezeichnet werden. Endlich liegt eine fundierte und schonungslose Geschichte des Christentums vor.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
2
2
1
0
2

ein
von einer Kundin/einem Kunden aus Zürich am 12.04.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ich habe mich durch die 280 Seiten des Buches Der Skandal der Skandale durchgekämpt, das vom Frisör des Autors auf Lesbarkeit getestet wurde und habe Erstaunliches festgestellt: Die Kirche hat in den letzten 2000 Jahren keinen Fehler gemacht: Sie war unschuldig an Religionskriegen, Hexenverfolgungen und einer abstrusen Sexualmoral. Und sollte... Ich habe mich durch die 280 Seiten des Buches Der Skandal der Skandale durchgekämpt, das vom Frisör des Autors auf Lesbarkeit getestet wurde und habe Erstaunliches festgestellt: Die Kirche hat in den letzten 2000 Jahren keinen Fehler gemacht: Sie war unschuldig an Religionskriegen, Hexenverfolgungen und einer abstrusen Sexualmoral. Und sollte sie einen Fehler gemacht haben, waren Andere wie Protestanten, Juden, Muslime noch viel schlimmer. Der Autor versucht die Katholische Kirche mit abstrusen Theorien zu Glorifizieren, dies (wahrscheinlich vom Frisör empfohlen) ohne genaue Quellenangaben

Großartig und sehr wichtig
von einer Kundin/einem Kunden am 20.03.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ein großartiges, längst überfälliges Buch, das endlich mit Klisches aufräumt. Es bleibt zu hoffen, dass dieses Buch viele Leser mit offenem Geist findet und dass sich über diese Rezeption das Bild des Christentums erneuern und korrigieren kann. Es ist gewissenhaft recherchiert, von evangl. und kathl. Professoren überprüft und in einer leicht... Ein großartiges, längst überfälliges Buch, das endlich mit Klisches aufräumt. Es bleibt zu hoffen, dass dieses Buch viele Leser mit offenem Geist findet und dass sich über diese Rezeption das Bild des Christentums erneuern und korrigieren kann. Es ist gewissenhaft recherchiert, von evangl. und kathl. Professoren überprüft und in einer leicht verständlichen Sprache verfasst. Von der Entstehung des Christentums, über das Mittelalter bis zu den Kreuzzügen Auch als Hörbuch ist es angenehm verständlich und eine wahrer Bereicherung.