Brautschau / Der Weg, der in den Tag führt

Teil 1: Karukora

Brautschau Band 2

Nikolaus Klammer

(2)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,99
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,99 €

Accordion öffnen
  • Brautschau / Der Weg, der in den Tag führt

    Epubli

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    10,99 €

    Epubli

eBook (ePUB)

2,49 €

Accordion öffnen
  • Der Weg, der in den Tag führt

    ePUB (Epubli)

    Sofort per Download lieferbar

    2,49 €

    ePUB (Epubli)

Beschreibung

Das Prequel zur Brautschau-Saga:
Der Weg, der in den Tag führt
Teil Eins - Karukora

Sechstausend Jahre sind vergangen, seit sich die hochentwickelte Kultur der Vorgänger in ihrer Hybris selbst vernichtet hat. Obwohl viele Länder der Welt dabei vollkommen zerstört wurden und die heute unbetretbaren Jenseitigen Lande im Westen bilden, sind die Vorgänger für die heutigen Völker nur mehr eine vage Erinnerung und ihr enormes technisches Wissen ist fast vollkommen vergessen. Allein Märchen und Sagen erzählen von ihnen und ihren Geheimnissen.

Doch noch immer kämpfen uralte Roboterarmeen und Kriegsmaschinen östlich der großen Wüstenstadt Karukora in einer gewaltigen Schlacht, die nicht enden will.

Gibt es eine alte Landkarte, die durch diese Ebenen des Ewigen Krieges nach Pardais, der Stadt des Friedens, führt? Der alte Märchenerzähler Alis ist davon überzeugt. Er gerät auf der Suche nach ihr zusammen mit seinem Enkel Selin, dem Kaufmann Juel und dem jungen Mönch Sahar am Hof des grausamen Herrschers von Karukora in ein Kesseltreiben aus Intrigen, Verschwörungen und finsteren Mordplänen.

Und welches dunkle Geheimnis verbirgt sich wirklich hinter dem Weg, der in den Tag führt?

380 Seiten voller Abenteuer und Märchen aus 1001 Nacht.

Nikolaus Klammer erblickte am 10. Februar 1963 das Licht dieser besten aller Welten. Er übt den Beruf des Geschichtenerzählers aus, seit er sprechen kann - also schon eine lange, lange Zeit. Er lebt und schreibt im verträumten Diedorf bei Augsburg, ist seit über dreißig Jahren glücklich verheiratet und hat zwei inzwischen erwachsene Söhne, die längst auf eigenen Füßen stehen.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 384
Altersempfehlung 1 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 20.02.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7467-0137-0
Verlag Epubli
Maße (L/B/H) 19/12,5/2,3 cm
Gewicht 448 g
Auflage 9

Weitere Bände von Brautschau

Buchhändler-Empfehlungen

Karukora, Stadt in der Wüste

Birgit Plumbaum, Thalia-Buchhandlung Mosbach

Es beginnt mit gewundenen Sätzen, die wie Fäden in einem Teppich, ein orientalisch, mittelalterliches Szenario vor dem Leser ausbreiten. Karukora, die leuchtende Stadt in der Wüste, mit ihren Märkten, Händlern, vor allem auch Menschen entsteht und fängt uns ein. Und bis wir uns versehen, werden die Sätze kürzer, die Spannung steigt, alles wird irgendwie schneller und wir finden uns wieder inmitten von Politik und Intrigen um den Thron des Namenlosen Herrschers. Ja, es gibt ihn noch, den Geschichtenerzähler und er heißt Nikolaus Klammer. Der Autor hat ein sehr spannendes und gleichzeitig zauberhaftes SciFi-Fantasy-Märchen geschrieben, das man nicht mehr aus der Hand legen will bis die letzte Zeile gelesen ist.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Absolut Lesenswert
von einer Kundin/einem Kunden aus Hagen am 29.03.2020

Ein außergewöhnliches Buch. Wo könnte man es einsortieren? Ich denke in zukunftsorientierendes Märchen für Erwachsene. Es ist eine Fantasy Geschichte die fesselt wenn man sich hineingelesen hat. Schwierigkeiten hatte ich etwas mit den Namen der Personen und Städte, die wirklich sehr schwer auszusprechen sind. Wo der Autor diese ... Ein außergewöhnliches Buch. Wo könnte man es einsortieren? Ich denke in zukunftsorientierendes Märchen für Erwachsene. Es ist eine Fantasy Geschichte die fesselt wenn man sich hineingelesen hat. Schwierigkeiten hatte ich etwas mit den Namen der Personen und Städte, die wirklich sehr schwer auszusprechen sind. Wo der Autor diese wohl gefunden hat? Das war sicher eine große Herausforderung. Findet man sich erst einmal in diesem Buch zurecht, ist eine Verbundenheit mit den Personen sofort da. Man schlägt jede Seite um, in Erwartung auf mehr und wird nicht enttäuscht. Es war das erste Mal, das ich so ein Buch, in dieser Art gelesen habe und ich bin positiv überrascht. Zum Cover muss ich sagen, es ist etwas zu Öde um den Inhalt wirklich gerecht zu werden und zu verkörpern. Wenn ich ehrlich bin, auf Grund des Covers, hätte ich nicht nach dem Buch gegriffen. Das ist etwas schade, da die Geschichte wirklich sehr fantasievoll und toll ist. Jedoch ist es kein Grund einen Stern ab zu ziehen. Denn in erster Linie zählt der Inhalt und der ist auf jeden Fall Lesenswert.

  • Artikelbild-0