Warenkorb
 

Mündliche Prüfung Anatomie

500 Fragen. Plus Online-Version

(1)
Das Buch ermöglicht dir die optimale Vorbereitung auf die mündlichen Anatomie-Prüfungen. Die Prüfungssituation kannst du leicht alleine oder in der Lerngruppe simulieren.

Zahlreiche Prometheus-Abbildungen zeigen dir „knifflige“ Strukturen und Regionen – und geben dir einen guten Überblick. Sie erleichtern dir in der Prüfung das schnelle Finden und Benennen der Strukturen am Präparat.

Noch mehr Pluspunkte:
– Übersichtstabellen erleichtern dir das Wiederholen wichtiger Fakten.
– Klinische Bezüge zeigen dir die Praxisrelevanz.
Es handelt sich übrigens um Original-Prüfungsfragen aus der langjährigen Erfahrung des Autors.
Jederzeit zugreifen: Der Inhalt des Buches steht dir ohne weitere Kosten digital in der Wissensplattform eRef zur Verfügung (Zugangscode im Buch). Mit der kostenlosen eRef App hast du zahlreiche Inhalte auch offline immer griffbereit.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Set mit diversen Artikeln
Seitenzahl 232
Erscheinungsdatum 25.04.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-13-242231-5
Verlag Georg Thieme Verlag
Maße (L/B/H) 24,1/17,2/1,2 cm
Gewicht 500 g
Abbildungen farbige, schwarzweisse Fotos, Abbildungen
Auflage 1. Auflage
Buch (Set mit diversen Artikeln)
29,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
0
1
0
0

Gut zur Prüfungsvorbereitung in der Gruppe - Leider kaum Histo
von www.Medizin-Blog info am 07.09.2018

Nach dem Anatomiekurs oder spätestens im mündlichen Physikum ist es für jeden Medizinstudenten so weit: eine mündliche Prüfung im Fach Anatomie steht an. Genau dafür gibt es seit April ein spezielles Vorbereitungsbuch. Wir haben es probegelesen. Zielgruppe: Das Buch richtet sich an Medizin- und Zahnmedizinstudenten, denen im Rahmen ihres Anatomiekurses oder... Nach dem Anatomiekurs oder spätestens im mündlichen Physikum ist es für jeden Medizinstudenten so weit: eine mündliche Prüfung im Fach Anatomie steht an. Genau dafür gibt es seit April ein spezielles Vorbereitungsbuch. Wir haben es probegelesen. Zielgruppe: Das Buch richtet sich an Medizin- und Zahnmedizinstudenten, denen im Rahmen ihres Anatomiekurses oder im Physikum eine mündliche Prüfung in diesem Fach bevorsteht. Aufbau / Didaktik: Das Prüfungsvorbereitungsbuch gliedert sich anhand der einzelnen Organe und Organsysteme in 9 Kapitel. Von den ?oberen Extremitäten? bis zum ?Hör- und Gleichgewichtsorgan? findet man jeweils Fragen zur makroskopischen sowie zur klinischen und topografischen Anatomie. Klinische Bezüge und Übersichtstabellen erleichtern die Wiederholung vor der Prüfung genauso wie Abbildungen aus dem Prometheus. Das komplette Buch ist nach dem Kauf per Code auch über die eRef-Bibliothek von Thieme abzurufen. Inhalt: Auf über 200 Seiten finden sich originale Fragen aus dem Erfahrungsschatz des emeritierten Anatomieprofessors Siegfried Mense aus Heidelberg. Die passenden Antworten werden direkt gegeben, sodass eine prompte Gegenkontrolle zum Lernen möglich ist. Wichtig für die mündlichen Prüfungen: die Antworten im Buch sind strukturiert aufgebaut, aber trotzdem kurz gehalten. So geben sie eine gute Anleitung, um sich eine eigene Herangehensweise an die Fragen zurechtzulegen und diese gegebenenfalls etwas nach dem eigenen Wissensstand auszubauen. Leider findet man kaum Fragen und Antworten zu histologischen Themen, die aber in nahezu jeder Anatomieprüfung abgefragt werden. Fazit: Für mündliche Prüfungen lernt es sich am besten in der Gruppe, wenn man die Prüfungssituation simuliert und zum bewährten Rollenspiel greift. Eine perfekte Basis hierfür bietet das Buch ?Mündliche Prüfung Anatomie? mit gut strukturierten Antworten, wie sie jede mündliche Anatomie- oder Staatsexamensprüfung bereichern können. Leider, leider finden sich kaum Passagen zu histologischen Fragen, die aber ja bekanntlich ebenfalls fester Bestandteil der Prüfung sind.