Meine Filiale

Pflegeplanung leicht gemacht

Arbeitshilfe für Ausbildung und Pflegealltag

Jens Kreikenbaum, Reinhard Lay

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
22,00
22,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

22,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

21,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Erfolgreiche Pflegeplanung: Der Klassiker für Unterricht und Praxis in der Pflege!

Alles, was Sie zur Pflegeplanung und -dokumentation wissen müssen, erfahren Sie in diesem Lehr- und Praxisbuch.

Notwendige theoretische Grundlagen werden Ihnen hier einfach und verständlich erklärt.

Neben Basisinformationen, wie z.B. der Rolle von Pflegepädagogik, Management und MDK in der Pflegeplanung, liefert Pflegeplanung leicht gemacht zahlreiche Übungen, Beispiele, Formulierungshilfen und Hilfestellungen für die Umsetzung der Pflegeplanung im Praxisalltag und schafft so die Verbindung zwischen Theorie und Praxis.

Ideal für Auszubildende und Pflegende der Gesundheits- und (Kinder-)Krankenpflege sowie der Altenpflege.

Neu in der 8. Auflage:

Kapitel zur Entbürokratisierung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 142
Erscheinungsdatum 12.06.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-437-26956-1
Verlag Urban & Fischer in Elsevier
Maße (L/B/H) 22,8/15,1/1 cm
Gewicht 254 g
Abbildungen 9 farbige Abbildungen
Auflage 8
Verkaufsrang 14269

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • 1 Pflegeplanung – Theoriegebilde oder Praxisinstrument? 1.1 Alles Theorie 1.2 Rückblick: Wurde Pflegeplanung missverstanden? 1.3 Wie ist Pflegeplanung sinnvoll? 1.4 Pflegeprozess oder Pflegeplanung 1.5 Unterschiedliche Arten von Pflegeplänen
    2 Pflegeplanung leicht gemacht: Anregungen für die Praxis
    2.1 Umsetzung im Pflegealltag 2.2 Pflegeplanung als pflegerisches Steuerungsinstrument 2.3 Pflegedokumentation 2.4 Pflegeübergabe 2.5 Formulierungshilfen
    3 Pflegeplanung in der Schule: Beiträge der Pflegepädagogik
    3.1 Wozu didaktische Pflegepläne taugen 3.2 Individuelle praktische Pflegeplanung in der Pflegepraxis lernen 3.3 Stufen der Pflegekompetenz: vom Planungsanfänger zum Planungsexperten
    4 Pflegeplanung in der Chefetage: Beiträge des Pflegemanagements
    4.1 Qualitätssicherung 4.2 Pflegeorganisationsformen 4.3 Der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK) 4.4 Standards: Eingrenzung oder Hilfestellung?
    5 Pflegeplanung: Beiträge der Pflegewissenschaft
    5.1 Was sind Theorien und Modelle? 5.2 Pflegemodelle und -theorien anwenden – was bedeutet das? 5.3 Roper et al.: Die Elemente der Pflege – Modell des Lebens 5.4 Liliane Juchli: Die Aktivitäten des täglichen Lebens (ATL) 5.5 Monika Krohwinkel: Ganzheitlich-fördernde Prozesspflege 5.6 Dorothea E. Orem: Selbstpflegetheorie 5.7 Reinhard Lay: Modell der Gesundheitspflege (MdG) 5.8 Pflegemodelle: Hilfestellung bei der Pflegeplanung? 5.9 Pflegediagnosen statt Pflegeprobleme?
    6 Schlusswort