Meine Filiale

Heliosphere 2265 - Band 47: Nanokiller

Heliosphere 2265 Band 47

Andreas Suchanek

(2)
eBook
eBook
2,49
2,49
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Beschreibung

Eine letzte Hürde muss überwunden werden, bevor der Großangriff beginnen kann. Doch wie können die Nanokiller neutralisiert werden? Auf der geheimen Wissenschaftsstation der Allianz wird daran gearbeitet. Doch es geht etwas schief.
Unterdessen erreichen Kirby, Sienna und Ian das geheime Labor der Kensingtons. Uralte Aufzeichnungen werfen ein neues Licht auf die Ash'Gul'Kon.

Dies ist der 47. Roman aus der Reihe "Heliosphere 2265".

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 130 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 27.02.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783958342873
Verlag Greenlight Press
Dateigröße 1715 KB
Illustrator Nicole Böhm
Verkaufsrang 97003

Weitere Bände von Heliosphere 2265

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Mehr davon
von einer Kundin/einem Kunden aus Maria Enzersdorf am 23.03.2020

Angenehme Unterhaltung. Gelegentlich fragt man sich, ist das vielleicht schon zu viel des Guten, nur um dann festzustellen, dass man über die Wendungen eigentlich sehr froh ist. Zumindest war es bei mir so :-)

Nanokiller
von ZeilenZauber aus Hamburg am 31.05.2018

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Die nächsten 3 Bände sind das große Finale der Heliosphere 2265-Reihe und das merkt man diesem Band auf jeden Fall schon an. Nicht nur, dass Suchanek mit Überraschungen um die Ecke kommt, die man absolut nicht ahnen kann. Nein, er baut auch noch den einen oder anderen Twist ein und ließ mich am Ende mit ... ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Die nächsten 3 Bände sind das große Finale der Heliosphere 2265-Reihe und das merkt man diesem Band auf jeden Fall schon an. Nicht nur, dass Suchanek mit Überraschungen um die Ecke kommt, die man absolut nicht ahnen kann. Nein, er baut auch noch den einen oder anderen Twist ein und ließ mich am Ende mit offenstehendem Mund zurück. Das Potential für das Finale war schon vorher gegeben, aber was jetzt noch alles in der Pipeline ruht und geklärt werden muss, ist schon fast als episch zu beschreiben. Jeder Handlungsstrang für sich ist schon spannend, aber in der Kombination einfach nur nervenaufreibend. Jetzt zeichnet sich schon ab, dass es viele Enthüllungen und Zusammenhänge geben wird, die kein Leser je erahnen konnte. Diese Tatsachen und der mitreißende Schreibstil, lassen den Leser nur so durch die Seiten fliegen. Der Autor lässt dem Leser trotzdem mal Zeit, um durchzuatmen. Diese Passagen kommen aber weder schwafelig noch langweilig daher, sondern die Beschreibung einer Situation, einer Umgebung verschafft dem Leser tieferen Eindruck in das Geschehen. Die Charaktere sind lebendig und bleiben sich treu, ohne dabei zu Stereotypen zu verkommen. Auch der Humor, vor allem trocken und sarkastisch, kommt nicht zu kurz und ich musste trotz der nervenaufreibenden Situationen häufig mindestens schmunzeln. Jetzt bin ich bereit für DAS Finale, welches garantiert episch wird und vergebe 5 Nanokiller-Sterne. ‘*‘ Klappentext ‘*‘ Eine letzte Hürde muss überwunden werden, bevor der Großangriff beginnen kann. Doch wie können die Nanokiller neutralisiert werden? Auf der geheimen Wissenschaftsstation der Allianz wird daran gearbeitet. Doch es geht etwas schief. Unterdessen erreichen Kirby, Sienna und Ian das geheime Labor der Kensingtons. Uralte Aufzeichnungen werfen ein neues Licht auf die Ash'Gul'Kon.


  • Artikelbild-0