Darwins Zeit zu töten

Darwin Band 1

Barry Redhead

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,00
11,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

11,00 €

Accordion öffnen
  • Darwins Zeit zu töten

    Twentysix

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    11,00 €

    Twentysix

eBook (ePUB)

0,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Der britische Berufskiller Martin Sanders alias DARWIN bekommt einen Auftrag in Hamburg. In Hamburg angekommen, geht die Übergabe des Auftrages schief. Der Auftrag gerät in falsche Hände. Darwin sucht nach dem Auftrag und findet die Person, die den Auftrag bekommen hat. Darwin versucht, den Auftrag wiederzubekommen und lernt seinen Gegner näher kennen. Er findet heraus, worum es bei dem Auftrag geht. Personen aus seiner Vergangenheit tauchen auf und erschweren den am Anfang so einfachen Auftrag. Dabei stellen sich ihm eine Polizistin, ein Kollege und eine sehr alte Geschichte in den Weg.

Barry Redhead kam 1955 in London zur Welt. Seine Hobbys, die Teilchen- und Astrophysik, haben ihn schon früh für die Raumfahrt begeistert. Nach einigen Aufenthalten in anderen Städten Deutschlands und Europas hat er auch als Regisseur und Kameramann in Hollywood gelebt und gearbeitet. Aus einem Drehbuch für den Thriller -Darwins Zeit zu töten- entstand das gleichnamige Buch. Nach Erscheinen seines Kurzkrimis -Charley - Kein Pardon- veröffentlichte er seine praktische Erfahrung, Autos aus Großbritannien nach Deutschland einzuführen, in einem Ratgeber.
Im Jahr 2016 setzte er seine Leidenschaft für Science Fiction in dem ersten Band der SF Reihe -Paradies 4.0- um. Band 3 dieser Serie erscheint Anfang 2019.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 08.10.2018
Verlag Twentysix
Seitenzahl 368
Maße (L/B/H) 21/14,8/2,5 cm
Gewicht 533 g
Auflage 2. Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7407-4475-5

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • artikelbild-0