Warenkorb

Verzehrende Leidenschaft

Historischer Liebesroman

August 1400: Nach einem Schiffbruch findet sich Moira Robertson an der rauen Nordwestküste Schottlands wieder - das Unwetter hat ihr alles geraubt, außer den Kleiderfetzen, die sie am Leib trägt - und dem geheimnisvollen Fremden, der ihr auf dem Schiff zur Hilfe kam. Auch wenn sie langsam zu dem restpektlosen Unbekannten Vertrauen fasst, fürchtet sie, sich an dem Feuer, das er in ihr entfacht hat, zu verbrennen...

"Wenigen Autoren gelingt es, die schottischen Highlands so kenntnisreich und farbenprächtig zu beschreiben wie Hannah Howell" [Publishers Weekly]
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 352 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 05.04.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783962151447
Verlag Edel Elements
Dateigröße 1572 KB
Übersetzer Angela Schumitz
Verkaufsrang 38364
eBook
eBook
3,99
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Ein "Schicksal" im schottischen 14. Jahrhundert
von einer Kundin/einem Kunden aus St.Margarethen a.d.Sierning am 10.06.2018

Es ist dies mein erster Roman der Autorin Hannah Howell und ich bin durchwegs positiv überrascht worden. Moira, die als scheinbar mittellose Verwandte bei ihrem brutalen Onkel aufwächst, lernt bei einer Schiffsfahrt zur Befreiung ihrer Kusine Una einen eigenartigen Mann kennen. Bei einem Sturm offenbart sich, dass dieser ... Es ist dies mein erster Roman der Autorin Hannah Howell und ich bin durchwegs positiv überrascht worden. Moira, die als scheinbar mittellose Verwandte bei ihrem brutalen Onkel aufwächst, lernt bei einer Schiffsfahrt zur Befreiung ihrer Kusine Una einen eigenartigen Mann kennen. Bei einem Sturm offenbart sich, dass dieser Jemand nur vorgibt, ein älterer Herr auf Reisen zu sein und stattdessen der als Mörder gesuchte Tavig ist. Bei einem schweren Sturm stürzen die beiden über Bord und Tavig rettet Moira und beharrt ab diesem Moment darauf, dass das Schicksal sie zusammengeführt hätte und sie seine Braut wäre. Unterstützt wird er auch von seiner Gabe, Ereignisse in der Zukunft voraussehen zu können. Die Beiden kämpfen sich danach durch Schottland zur Burg von Tavigs Cousin, wo auch Una, die Kusine von Moira gefangen gehalten werden soll. Sie stoßen auf Söldner, abergläubische Dörfler, alte Liebschaften mit Überraschungen. Aber vor allem: Moira birgt ein Geheimnis in sich, von dem sie Angst hat, dass es andere Menschen verstört und sie beide in Gefahr bringt. Die Rahmenhandlung ist sehr gut gewählt. Der Autorin gelingt es sehr gut, die Gefühle, Ängste und Anspannungen von Moira und Tavig wiederzugeben. Der Leser wird in die Handlung hineingezogen und erlebt die täglichen Gefahren hautnah. Ich vergebe vier Sterne, da an manchen Stellen die Dialoge etwas unglücklich sind und deshalb sehr unglaubwürdig wirken - vielleicht auch durch die Übersetzung verursacht. Auch fehlt mir etwas der Bezug zu historischen und landschaftlichen Begebenheiten. Die Beschreibung der Orte ist etwas zu kurz gekommen. Trotzdem empfehlenswert für alle Schottland/Highland-Fans.