Meine Filiale

17, Das zweite Buch der Erinnerung

17 - Das Buch der Erinnerung Band 2

Rose Snow

(8)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Was würdest du tun, wenn du plötzlich in fremde Erinnerungen sehen könntest? Die zauberhafte Geschichte von Adrian & Jo geht weiter!

Nach Adrians Enthüllung versucht Jo mehr über die Jägerschaft herauszufinden. Dabei steht ihr Finn zur Seite, der sich mehr und mehr zu einem Freund entwickelt. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach dem verschollenen Tagebuch ihrer Mutter, von dem sich Jo endlich Antworten erhofft. Doch statt Licht ins Dunkel zu bringen, steht Jo bald vor noch mehr Fragen: Was ist das für ein Schlüssel, nach dem die Jägerschaft sucht? Ist sie wirklich im Besitz davon? Und wie soll sie mit Adrian umgehen? Ist er tatsächlich ihr Feind oder soll sie doch ihrem Herzen vertrauen?

"17 - Das zweite Buch der Erinnerung" aus der fantastischen Romantasy-Reihe "Die Bücher der Erinnerung".

17 - Das erste Buch der Erinnerung

17 - Das zweite Buch der Erinnerung

17 - Das dritte Buch der Erinnerung

17 - Das vierte Buch der Erinnerung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 288
Altersempfehlung 14 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 24.10.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-473-58535-9
Reihe RTB - Die Bücher der Erinnerung 2
Verlag Ravensburger Verlag GmbH
Maße (L/B/H) 20,8/14,2/2,2 cm
Gewicht 311 g
Auflage 4. Auflage
Verkaufsrang 16623

Weitere Bände von 17 - Das Buch der Erinnerung

Buchhändler-Empfehlungen

Die zauberhafte Geschichte von Adrian & Jo geht weiter!

Denise Leopold, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Nachdem Jo in Adrians Erinnerung war und nun endlich weiß, wer sie verfolgt, ist alles noch verwirrender als vorher. Mit Finn an ihrer Seite versucht sie mehr über ihre Vergangenheit und die Jägerschaft zu erfahren. Immer wenn Adrian in ihrer Nähe, kann sie ihren Gefühlen nicht trauen, aber wie soll sie damit umgehen, sich von ihm fern halten, oder ihrem Herzen folgen, aber ist er tatsächlich der Feind? In Band 2 erfährt man mehr über Jo's Vergangenheit und ihre Gabe in die Erinnerungen anderer einzutauchen oder diese auch zu verändern. Ich bin gespannt, wie es weitergeht, denn vom Cliffhanger am Ende bekommt man eine Gänsehaut...

Lisa Dauch, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Nachdem Jo ihre Gabe entdeckt hat & sich auch privat mit einigen Neuerungen arrangieren muss,schmeißt sie ihre Angst über Bord & versucht so viel wie möglich über sich & die Jägerschaft herauszufinden.Es wird immer ernster & gefährlicher!Ich habe auch dieses Buch verschlungen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
6
1
1
0
0

Ganz nett, aber leider nicht herausragend
von Yonania aus Berlin am 06.10.2020

Nach dem feurigen Kuss verschwindet Adrian und mimt wieder den Unnahbaren. Das verletzt und verärgert Jo sehr. Sie weiß nicht, was sie von ihm denken soll. Zumal er sie zwar permanent warnt und ermahnt, vorsichtig zu sein, aber letzten Endes doch selbst der Feind ist oder? Jo findet das alte Tagebuch ihrer Mutter und erfährt i... Nach dem feurigen Kuss verschwindet Adrian und mimt wieder den Unnahbaren. Das verletzt und verärgert Jo sehr. Sie weiß nicht, was sie von ihm denken soll. Zumal er sie zwar permanent warnt und ermahnt, vorsichtig zu sein, aber letzten Endes doch selbst der Feind ist oder? Jo findet das alte Tagebuch ihrer Mutter und erfährt immer mehr, was die Jägerschaft ist, wie die Jägerschaft agiert und warum sie hinter Jo her sind. War der Tod ihrer Mutter wirklich ein Unfall oder hat die Jägerschaft sie getötet? Sind die Jäger nun hinter Jo her, um das zu bekommen, was in ihre Mutter nicht gab? Wie geht Jo weiter vor? Es geht weiter! Nachdem mir der erste Band nicht so gut gefallen hat, bin ich mit deutlich weniger Erwartungen an die Fortsetzung gegangen. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen und ich kam schnell in die Geschichte wieder rein. Nachdem ich den zweiten Band beendet habe, kann ich sagen, dass mir die Geschichte zwar gefällt, sie für mich aber definitiv nicht herausragend ist. Erfreulich ist, dass ich Jo und Finn immer mehr mag. Ich fand die Dynamik zwischen ihnen echt schön, v.a. bei den Selbstverteidigungsübungen. Auch war es schön zu lesen, dass ihr Vater in diesem Teil nicht mehr so egoistisch ist und Jo deutlich mehr Liebe zu kommen lässt. Außerdem fand die Geschehnisse mit dem Tagebuch der Mutter und die Erinnerungen von Frau Engel echt interessant. Dennoch fand ich das Ende leider nicht so gut, da es für mich zu viel (und dadurch zu gestellt) war und ich ahne worauf es letztendlich hinauslaufen wird. Außerdem war der Anruf für Adrian und seine Worte mir zu offensichtlich. Auch konnte die Geschichte mich nicht so richtig packen. Ich finde sie unterhaltsam aber leider nicht mitreißend und spannend oder überraschend. Trotz aller Kritik werde ich aber weiterlesen, da ich die Reihe schon komplett besitze und die Grundidee sowie einige Aspekte wie z. B. mit Tanja und dem Tod von Jos Mutter schon sehr interessant sind.

Toll!
von Faltine am 21.03.2019

Meine Meinung: Das Cover finde ich ganz hübsch, auch wenn es außer der Farbe keine großen Veränderungen gibt. Die Länge der Kapitel fand ich meist ok. Den ersten Band fand ich schon sehr gut, doch er hatte noch ein paar Schwächen – dennoch habe ich mich sehr auf den zweiten Band gefreut, auch wenn ich etwas skeptisch ran geg... Meine Meinung: Das Cover finde ich ganz hübsch, auch wenn es außer der Farbe keine großen Veränderungen gibt. Die Länge der Kapitel fand ich meist ok. Den ersten Band fand ich schon sehr gut, doch er hatte noch ein paar Schwächen – dennoch habe ich mich sehr auf den zweiten Band gefreut, auch wenn ich etwas skeptisch ran gegangen bin. Der Einstieg fiel mir sehr leicht, der Schreibstil der beiden ist einfach nur toll zum lesen und ich hatte dieses Mal das Gefühl, dass es noch etwas runder geworden ist. Der Verlauf war klar, nachvollziehbar und nicht zu vorhersehbar. Die Schwachpunkte aus dem ersten Band habe ich in diesem vergeblich gesucht, was mich sehr gefreut hat :) Es gibt jetzt noch viel mehr Details und Hintergrundinformationen, die ich auch dringend gebraucht habe, denn so wurde es noch spannender und die Story in sich runder. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen und konnte es kaum weg legen. Das Ende fand ich genau auf den Punkt und ich bin gespannt wie es weiter geht. Die Entwicklung der Charaktere fand ich sehr authentisch. Jo gefällt mir weiterhin sehr gut und auch Finn hat seine Fortschritte gemacht :D Louis und Adrian finde ich aber immer noch etwas unnahbar und ich bin gespannt, wie es mit allen weiter geht. Eine sehr gelungene Fortsetzung, die mir sogar noch besser als der erste Teil gefallen hat.

Mitreißende Fortsetzung – besser als Teil 1
von Sandra8811 aus Oberbayern - Chiemgau am 13.03.2019

Warum habe ich mich für das Buch entschieden? Teil 1 (17 Das erste Buch der Erinnerung) hat mir sehr gut gefallen, daher musste ich wissen, wie es weiter geht. Cover: Das grüne Cover finde ich genauso hübsch wie das blaue Cover vom ersten Teil. Sie wirken mit Ausnahme der Farbe identisch. Inhalt – Achtung, spoilert Teil ... Warum habe ich mich für das Buch entschieden? Teil 1 (17 Das erste Buch der Erinnerung) hat mir sehr gut gefallen, daher musste ich wissen, wie es weiter geht. Cover: Das grüne Cover finde ich genauso hübsch wie das blaue Cover vom ersten Teil. Sie wirken mit Ausnahme der Farbe identisch. Inhalt – Achtung, spoilert Teil 1: Nachdem ihr Adrian von der Jägerschaft erzählt hat, möchte Jo unbedingt mehr darüber erfahren. Somit begibt sie sich auf eine gefährliche Suche nach den Hintergründen ihrer Gabe und den Geheimnissen der Jägerschaft. Handlung und Thematik: Ich fand diesmal die Handlung noch mitreißender als im ersten Teil. Die Story setzte genau da an, wo das letzte Buch aufhörte. Die Seiten flogen nur so dahin. Diesmal gab es mehr spürbare Gefahren und noch mehr Geheimnisse. Auch hier gab es wieder einen zu erwartenden Cliffhanger der dafür sorgt, dass ich unbedingt wissen muss, wie es weiter geht :-) Charaktere: Diesmal fand ich Jo sogar noch besser. Sie wird sich darüber klar, was sie wirklich will und dass sie nicht weglaufen möchte. Auch wenn Conny diesmal nur eine kleine Rolle hatte, ist sie mir diesmal mehr ins Auge gestochen. Sei kämpft um ihr Karotten-Image, was ich super lustig finde. Mein Held in diesem Buch war eindeutig Finn. Er ist über seinen Schatten gesprungen und entwickelt sich zum liebevollen und netten Bruder. Toll, wenn „Geschwister“ zusammenhalten. Schreibstil: Genau wie beim ersten Teil flogen auch hier die Seiten wieder dahin. Durch den einfachen Schreibstil lässt es sich flüssig und schnell lesen. Ich-Perspektive von Jo und die Kapitelaufmachung war identisch zum ersten Teil. Meine Lieblingsbeschreibungen bezogen sich wieder auf die Erinnerungsfelder, da ich es toll finde, wie diese dargestellt werden. Persönliche Gesamtbewertung: Die Handlung ist actionreicher als Teil 1. Auch der Rest gefiel mir sogar noch besser als der erste Band. Wer den ersten Teil gemocht hat, wird diesen hier lieben :-)


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3