Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

All I Want for Christmas. Eine Weihnachts-Romance in Manhattan

Eine Weihnachts-Romance in Manhattan

(10)
Eine Hochzeit im glitzernd-verschneiten New York – doch zwischen den Trauzeugen Pippa und Hunter fliegen die Fetzen. Die beiden können sich auf den ersten Blick nicht ausstehen. Nur bei einer Sache sind sie sich einig: Ihre besten Freunde passen nicht zusammen und dürfen auf keinen Fall heiraten. Mit allen Mitteln versuchen sie, die Hochzeit zu verhindern. Bis ein Kuss alles zwischen ihnen verändert …
Portrait
Julia K. Stein schreibt selbst häufig in Cafés. Aus eigener Erfahrung und den Gesprächen mit ihren internetsüchtigen Freundinnen entstand die Idee zu dem Roman "Liebe kann man nicht googeln". Julia K. Stein hat bereits Sachbücher und Kurzgeschichten veröffentlicht.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 352
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 19.09.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-473-58536-6
Verlag Ravensburger Buchverlag
Maße (L/B/H) 20,8/13,9/2,7 cm
Gewicht 379 g
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 1.095
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar innerhalb von 6 Wochen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Alexandra Gerhard, Thalia-Buchhandlung Köln

Weiter geht es mit meinem geliebten Weihnachts-Schmonz, bin ja immer auf der Suche nach Neuem! Und wieder was ganz Süßes gefunden, spielt in Manhattan und ist schön und romantisch! Weiter geht es mit meinem geliebten Weihnachts-Schmonz, bin ja immer auf der Suche nach Neuem! Und wieder was ganz Süßes gefunden, spielt in Manhattan und ist schön und romantisch!

Susanne Degenhardt, Thalia-Buchhandlung Limburg

Zuckersüß wie eine Netflix Verfilmung! Zwei, die sich nicht leiden können organisieren eine große Hochzeit, kurz vor Weihnachten, in NY - klar, dass es da irgendwann knistert. Zuckersüß wie eine Netflix Verfilmung! Zwei, die sich nicht leiden können organisieren eine große Hochzeit, kurz vor Weihnachten, in NY - klar, dass es da irgendwann knistert.

„Ein ungewolltes "Weihnachtsgeschenk"“

Lisa Dauch, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Eine wunderbare Lovestory zu Weihnachten in New York. Pippa und Hunter sind wie Hund und Katz. Aber ein gemeinsamer Plan bringt die beiden näher zusammen. Sehr nah. Freundschaft, Familie und liebe zum schönsten Fest des Jahres.
Tolle Story für kuschelige Lesestunden
Eine wunderbare Lovestory zu Weihnachten in New York. Pippa und Hunter sind wie Hund und Katz. Aber ein gemeinsamer Plan bringt die beiden näher zusammen. Sehr nah. Freundschaft, Familie und liebe zum schönsten Fest des Jahres.
Tolle Story für kuschelige Lesestunden

Mareike Schmitz, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Die perfekte Geschichte, um in Weihnachtsstimmung zu kommen. Wer Lust auf ein Wohlfühlbuch für zwischendurch hat, sollte zu dieser schönen Weihnachtsromanze greifen. Die perfekte Geschichte, um in Weihnachtsstimmung zu kommen. Wer Lust auf ein Wohlfühlbuch für zwischendurch hat, sollte zu dieser schönen Weihnachtsromanze greifen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
4
5
1
0
0

Wunderschöner weihnachtlicher Roman
von einer Kundin/einem Kunden aus Waldbröl am 06.11.2018

Inhalt Eine Hochzeit im glitzernd-verschneiten New York ? doch zwischen den Trauzeugen Pippa und Hunter fliegen die Fetzen. Die beiden können sich auf den ersten Blick nicht ausstehen. Nur bei einer Sache sind sie sich einig: Ihre besten Freunde passen nicht zusammen und dürfen auf keinen Fall heiraten. Mit allen... Inhalt Eine Hochzeit im glitzernd-verschneiten New York ? doch zwischen den Trauzeugen Pippa und Hunter fliegen die Fetzen. Die beiden können sich auf den ersten Blick nicht ausstehen. Nur bei einer Sache sind sie sich einig: Ihre besten Freunde passen nicht zusammen und dürfen auf keinen Fall heiraten. Mit allen Mitteln versuchen sie, die Hochzeit zu verhindern. Bis ein Kuss alles zwischen ihnen verändert ? (Quelle: ravensburger.de) Meine Meinung Ich fange wie immer mit den Charakteren an: Pippa war mir von der ersten Seite an total sympathisch,sie ist fleißig und super süß und würde alles für ihre Freunde tun. Hunter mochte ich am Anfang überhaupt nicht,weil ich ihn für arrogant und überheblich hielt,aber meine Meinung über ihn hat sich im Laufe der Geschichte absolut zum positiven gewendet. Lauren war auch einer meiner Lieblinge,sie ist so lustig und aufgedreht,genau wie ich,das mochte ich sehr. Chip fand ich irgendwie total eklig,wie ein Stalker oder sowas. Pippas Mutter ist die Pest,mehr brauche ich dazu gar nicht zu sagen =D Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen und die Schrift hatte auch eine angenehme Größe. Die Geschichte fand ich am Anfang ziemlich langweilig und ich musste mich auf den ersten Seiten etwas durchkämpfen,aber das hat sich dann schnell geändert und ich wollte unbedingt wissen wie es weitergeht. Das Ende hat mir sehr gut gefallen,es war nicht allzu offen,denn ihr wisst das mag ich überhaupt nicht und vor allem Pippas Weihnachtsgeschenk fand ich richtig toll. Die Weihnachtsstimmung kam in diesem Buch,im Gegensatz zu den meisten anderen Weihnachtsbüchern,die ich gelesen habe,sehr gut rüber. Es gab Schnee und Weihnachtsbäume, Eierpunsch und alles was das Weihnachtsherz begehrt. Fazit Am Anfang habe ich mich leider etwas gelangweilt,aber das hat sich schnell geändert und mir hat die Geschichte sehr gut gefallen. Die Weihnachtsstimmung kam sehr gut rüber,auch wenn es eigentlich um eine Hochzeit geht und auch das Ende konnte mich zufriedenstellen,deswegen gebe ich dem Buch 4 von 5 Sternen.

Eine zauberhafte und wunderschöne Weihnachtsliebesgeschichte
von Monika Schulze am 31.10.2018

Meine Meinung: Ich habe schon einige Bücher von Julia K. Stein gelesen und sie konnte mich jedes Mal begeistern und da ich gerade richtig Lust auf eine Weihnachtsgeschichte hatte, habe ich mir ihr Buch sofort gekauft und es auch gleich gelesen. Die Geschichte beginnt drei Monate vor den eigentlichen Ereignissen mit... Meine Meinung: Ich habe schon einige Bücher von Julia K. Stein gelesen und sie konnte mich jedes Mal begeistern und da ich gerade richtig Lust auf eine Weihnachtsgeschichte hatte, habe ich mir ihr Buch sofort gekauft und es auch gleich gelesen. Die Geschichte beginnt drei Monate vor den eigentlichen Ereignissen mit der ersten richtigen Begegnung zwischen Pippa und Hunter, die wirklich mehr als unglücklich ist. Zumindest, aus Pippas Sicht und man bekommt so ein bisschen einen Eindruck davon, warum die junge Frau sich Hunter gegenüber später so verhält, wie sie es tut. Danach springt man in die Gegenwart und lernt Pippas beste Freundin Lauren kennen. Ehrlich gesagt hätte mich die ja doch sehr gestresst, vor allem mit ihrer Vorstellung von der perfekten Hochzeit. Manchmal konnte ich nicht so recht nachvollziehen, warum die beiden befreundet sind, aber Gegensätze ziehen sich eben doch an und Pippa tut es wohl auch gut, dass sie durch Lauren mal ein wenig von ihren Gewohnheiten abweichen muss. Auf jeden Fall hat Julia K. Stein mit ihren Figuren einzigartige Charaktere erschaffen. Sie sind originell, liebenswürdig (mancher eben auf etwas nervige Art :-p ) und haben definitiv Wiedererkennungswert. Das Schönste an ihnen ist es aber, dass man sie schnell ins Herz geschlossen hat und deshalb mit ihnen mitfiebern kann. Sehr angetan war ich natürlich von Hunter. Auch, wenn Pippa keine sehr hohe Meinung von ihm hat und er teilweise alles tut, um diese zu bestätigen, ist er doch ganz anders. Er ist einfühlsam und tiefgründig, gefühlvoll und loyal. Er macht sich nichts aus Äußerlichkeiten oder aus Habseligkeiten, sondern blickt hinter die Fassaden und achtet auf den Menschen und auf dessen Handlungen. Das fand ich so toll und ich muss gestehen, er ist ja schon so der Typ, in den auch ich mich verlieben könnte ;) Die eigentliche Geschichte ist herrlich einfach, doch im positiven Sinn: Hunter und Pippa müssen gemeinsam die Hochzeit von ihren besten Freunden Lauren und David planen und versuchen dabei den beiden zu zeigen, dass sie überhaupt nicht zusammen passen. Die Ideen, die sie dafür entwickeln sind gut gewählt und tatsächlich zeigen sie die Gegensätze des Pärchens auf und mit welchen Unwegsamkeiten diese in Zukunft rechnen müssen, doch für die beiden Verliebten sind das nur Lappalien, die sie gemeinsam aus dem Weg räumen wollen. Es machte mir großen Spaß Pippa und Hunter bei den Hochzeitsvorbereitungen zu begleiten und zuzusehen, wie sie sich immer näher kommen und dabei feststellen, dass der jeweils andere gar nicht so übel ist. Natürlich weiß man als Leser schon viel früher als die Protagonisten, dass sich da Gefühle anbahnen und fiebert deswegen richtig mit, denn so einfach, wie es scheint, ist es dann doch nicht und die Autorin lässt die beiden und uns ganz schön zappeln. Dabei ist der Schreibstil so schön einfach, jugendlich und flott, was super zur Altersstufe der Protagonisten passt und doch spürt man auf jeder Seite, dass Julia K. Stein ihr Handwerk wirklich versteht, denn das Buch ist so flüssig geschrieben, dass man geradezu durch die Seiten fliegt. Sehr schön sind auch ihre Beschreibungen, wenn es um die weihnachtliche Dekoration, die winterliche Stimmung oder die Gefühle der Protagonisten geht. Dadurch werden die Begebenheiten lebendig, ich sah die Bilder direkt vor mir und wurde richtig in Weihnachtsstimmung versetzt. Am liebsten hätte ich mir eine Tasse Punsch gekocht, mich mit Lebkuchen in eine Decke gekuschelt und gelesen, aber dafür war ich noch ein bisschen zu früh dran. Auf jeden Fall wünsche ich mir jetzt noch mehr, selbst einmal zur Weihnachtszeit nach Manhattan reisen und all die Orte dort besuchen zu können, so sehr hat mich die Autorin mit all ihren Schilderungen verzaubert und auf eine wundervolle Reise mitgenommen. Doch nicht nur die Orte wurden schön lebendig, sondern auch die Gefühle der Protagonisten. Es gibt weder dieses nervige Hin und Her zwischen den beiden Hauptdarstellern (obwohl man das vielleicht anfangs vermuten könnte), noch war die Liebesgeschichte zu oberflächlich. Ich finde, Julia K. Stein hat hier genau das richtige Maß gefunden. Endlich mal ein Buch, in dem sich die Protagonisten erst einmal näher kennenlernen, bevor sie sich langsam ineinander verlieben. Ich habe diese Liebesgeschichte wirklich sehr genossen und konnte mich voll und ganz darauf einlassen und all die Gefühle auch nachvollziehen und genießen. Dabei kam ich richtig ins Schwärmen und Seufzen, so schön fand ich es. Am Ende war ich dann fast ein bisschen traurig, dass ich mit der Geschichte so schnell durch war, denn gerne hätte ich Pippa und Hunter noch länger durch das winterweihnachtliche Manhattan begleitet. Fazit: Mit ihrem Buch ?All I want for Christmas? hat Julia K. Stein eine wirklich bezaubernde Weihnachtsliebesgeschichte geschaffen. Ich habe mich sofort ein bisschen in diese einzigartigen Charaktere verliebt, konnte bei der Lovestory richtig mitfiebern und wurde von dem winterweihnachtlichen Flair verzaubert. Am liebsten würde ich das Buch gleich nochmal lesen, so schön ist es. Diesen Schatz sollte man sich wirklich nicht entgehen lassen. Von mir bekommt das Buch 5 Punkte von 5.

Eine Geschichte, die das Herz zum flattern bringt und für ordentlich Zündstoff sorgt.
von Susi Aly am 08.10.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Wenn es draußen so langsam kalt wird und man sich gern einmummelt, gibt es nichts schöneres als eine sanfte Liebesgeschichte,die das Herz berührt. Ich hab mich sehr auf Pippas und Hunters Story gefreut und stürzte mich voller Begeisterung darauf. Ich mag den Schreibstil von Julia K. Stein sehr gern.Sie schreibt leicht... Wenn es draußen so langsam kalt wird und man sich gern einmummelt, gibt es nichts schöneres als eine sanfte Liebesgeschichte,die das Herz berührt. Ich hab mich sehr auf Pippas und Hunters Story gefreut und stürzte mich voller Begeisterung darauf. Ich mag den Schreibstil von Julia K. Stein sehr gern.Sie schreibt leicht und locker, aber dennoch liegt auch viel nachdenkliches darin. Sie schafft dabei eine sehr sehnsuchtsvolle, aber auch traurige Atmosphäre, die mir sofort unter die Haut ging. Es mag komisch klingen, aber Pippa und Hunter hab ich sofort ins Herz geschlossen. Das man dabei auch ihre Perspektiven erfährt,fand ich sehr schön, da ich sie dadurch viel tiefer kennenlernen konnte und einfach in ihre Seelen eingetaucht bin. Es gibt keine Menschen, die sich weniger mögen könnten, als die zwei es tun und trotz aller Widersprüche findet sich ein Weg. Pippa ist eine sehr verantwortungsvolle junge Frau. Sie hat ihren Ruf weg und doch liegen Zweifel darin verborgen, die man nicht einfach so umgehen kann. Pippas Hintergrund ist prägend für ihr gesamtes Leben und ich hätte sie so gern manchmal in den Arm genommen. Es tat mir von Herzen leid, womit sie sich rumschlagen musste und dennoch sah ich eine Pippa, die stur ihren Weg ging und dabei nichts auf das Gerede von anderen gab. Hunter ist so ganz anders als Pippa. Aber auch er hat mich wirklich überrascht. Als ich erfuhr wer er war, dachte ich an einen Sonny Boy, der die Herzen reihenweise bricht. Aber auch da geriet ich auf Abwege und musste einsehen,das nicht der Schein entscheidend ist. Die Handlung selbst hat mich gleich toll unterhalten. Ich musste immer wieder schmunzeln, bei ihren Dialogen und wie sie sich förmlich umkreist haben. Es brannte mir förmlich in den Fingern,sie mal in den Hintern zu treten und dennoch war gerade diese sehr langsame Entwicklung umso authentischer und greifbarer. Denn hier geht es nicht nur um zwei Menschen, die sich plötzlich mit den unterschiedlichsten Emotionen herumschlagen müssen. Sie erkennen, das sie viel auf Gerede geben und dabei gar nicht daran denken, ob es überhaupt wahr sein könnte. Ja, ich liebte sie mit jeder Zeile mehr. Ihre Ecken und Kanten. Ihre Hilflosigkeit, ihren Schmerz und ein Stück weit auch ihre Traurigkeit. Je mehr die Fassade bröckelte, umso intensiver und berührender wurde es für mich. Doch je mehr ich grübelte und nachdenken musste, geschah auch eine Wandlung mit den Charakteren. Ich spürte ihre Entwicklung mehr als deutlich und ich begriff, das auch sie etwas verstanden hatten. Etwas sehr elementares und wichtiges. Ich mochte die ruhige und sanfte Atmosphäre bei Pippa und Hunter. Im Gegensatz dazu erlebt man die lebendige und belebende Wirkung bei Laurens Hochzeit. Eine Vorbereitung bei der nichts geschieht, wie es sein soll. Man bekommt es mit Eifersucht, Missgunst und allerhand anderen Verwicklungen zutun. Aber genau diese Aspekte gaben der Story unheimlich viel Pfiff und Leben. Aber gerade auf den letzten Seiten bekam ich eine unglaubliche Gänsehaut und ich war einfach vollkommen gerührt. Für mich ist diese warmherzige und lebendige Romanze, eine Story die mitten aus dem Leben gegriffen ist und gerade deswegen auch so unter die Haut geht. Ich liebe Emotionen und Dramatik und davon findet man hier eine Menge. Fazit: Mit ihrer sanften und sehr emotionalen Liebesgeschichte rund um Pippa und Hunter, hat mich Julia K. Stein nicht nur überrascht, sondern auch mitten ins Herz getroffen. Eine Story die zum nachdenken bringt, aber auch zeigt,das oft vieles nur Schall und Rauch ist. Pippa und Hunter sind einfach besonders mit ihrer Art und so ist auch das Ganze Buch. Eine Geschichte, die das Herz zum flattern bringt und für ordentlich Zündstoff sorgt. Sie konnte mich absolut mitreißen und gerade durch die Entwicklung von sich überzeugen. Perfekt für die Weihnachtszeit.