Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Annas (fast) perfekte Hochzeit

Roman

(14)
Eine bittersüße romantische Komödie zwischen Hochzeitsstress, Beziehungsdramen, Lebenskrisen und längst vergangen geglaubten Gefühlen.
Am Silvesterabend bekommt Anna von ihrem Freund Bernd endlich den langersehnten Heiratsantrag. Ihrem Glück scheint jetzt nichts mehr im Weg zu stehen. Das geplante Fest inspiriert sie sogar zu neuen beruflichen Höhenflügen: Sie verwandelt ihren Einrichtungsladen »Vintage Salon« in ein Paradies für Frauen im Heiratsfieber. Doch schon bald passiert ein Unglück nach dem anderen. Nichts läuft wie erwartet: Es gibt Probleme mit der Familie, Krach mit Bernd und lauter Pannen rund um die Hochzeitsvorbereitungen. Und zu all dem Stress drängt sich plötzlich auch noch Annas Ex-Freund Simon zurück in ihr Leben. Das Jahr ihrer Traumhochzeit entwickelt sich für die Braut allmählich zur einzigen Katastrophe …
»Annas (fast) perfekte Hochzeit« von Marion Stieglitz ist ein eBook von feelings*emotional eBooks. Mehr von uns ausgewählte erotische, romantische, prickelnde, herzbeglückende eBooks findest Du auf unserer Facebook-Seite. Genieße jede Woche eine neue Geschichte - wir freuen uns auf Dich!

»Annas (fast) perfekte Hochzeit ist einer dieser romantischen Schmöker, bei dem man bis zum Schluss mitfiebert, ob es ein Happy End mit dem Richtigen gibt.« Freundin

»Nicht zu für zukünftige oder ehemalige Bräute geeignet, sondern auch für alle Leser, die einfach auf ihr Herz hören wollen.« Bücher Magazin
Portrait

Marion Stieglitz wurde 1981 in Cham im Bayerischen Wald geboren. Nach ihrem Studium der Neueren deutschen Literatur in München zog sie ins sonnige Offenburg an der französischen Grenze. Dort arbeitet sie als Redakteurin für verschiedene Wohn- und Gartenzeitschriften. Neben dem Schreiben mag sie Kino, Eiscreme und Reisen – am liebsten zu idyllischen Orten mit einem besonderen Flair. An solchen Plätzen kann sie stundenlang bei einer Tasse Kaffee sitzen und den Zauber der schönen Welt bestaunen.

… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 320 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.05.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783426445198
Verlag Feelings
Dateigröße 853 KB
Verkaufsrang 21.440
eBook
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
9
3
2
0
0

Hochzeitsvorbereitungen mal anders
von einer Kundin/einem Kunden aus Österreich am 13.08.2018

Anna weiß schon von Kindheit an wie ihre perfekte Traumhochzeit aussehen muss. Sogar wie der Antrag von statten geht. Ob das wohl gut geht? Kann man wirklich alles bis in's Detail so genau planen? In ihren Vintage Laden geht es zur Zeit drunter und drüber, genau jetzt wo sie ihre eigenen... Anna weiß schon von Kindheit an wie ihre perfekte Traumhochzeit aussehen muss. Sogar wie der Antrag von statten geht. Ob das wohl gut geht? Kann man wirklich alles bis in's Detail so genau planen? In ihren Vintage Laden geht es zur Zeit drunter und drüber, genau jetzt wo sie ihre eigenen Hochzeit vorbereitet. Auch da läuft nicht alles rund. Zu allem Überfluss taucht auch noch ihr Ex auf. Oh ja, auch das noch! Welche Liebe wird siegen? Ein guter Roman für zwischendurch.

Wenn Kindheitsträume wahr werden und dann doch alles anders ist
von einer Kundin/einem Kunden aus Lahr am 12.08.2018

Annas (fast) perfekte Hochzeit Anna ist eine junge Frau die schon von Kindheitstagen an ganz genau weiß wie ihre Hochzeit später einmal sein soll. Sie hat jedes noch so kleine Detail vor Augen und schon der Heiratsantrag muss perfekt sein. Eines Tages ist es dann soweit und Anna bekommt den langersehnten... Annas (fast) perfekte Hochzeit Anna ist eine junge Frau die schon von Kindheitstagen an ganz genau weiß wie ihre Hochzeit später einmal sein soll. Sie hat jedes noch so kleine Detail vor Augen und schon der Heiratsantrag muss perfekt sein. Eines Tages ist es dann soweit und Anna bekommt den langersehnten Heiratsantrag, nicht ganz so romantisch wie sie es sich vorgestellt hat, aber nun kann sie mit ihrem Verlobten Bernd ihre Hochzeit planen. Voller Vorfreude stürzt sie sich in die Planungen, aber recht schnell merkt sie das nichts so läuft wie sie es sich vorgestellt hat. Chaotisch wird es weil auch in ihrem Vintage Lädelchen nicht alles rund läuft und als dann noch ihr Exfreund Simon auftaucht steht ihr Welt Kopf. Mir hat das Buch richtig gut gefallen und Anna war mir von Anfang an sympathisch. Man spürte von Anfang an wieviel ihr, ihr kleines Lädelchen bedeutete und mit was für einem Herzblut sie darin werkelte. Mit genau dem gleichen Herzblut ging sie ans planen ihrer Hochzeit, sie wollte das der Tag für beide unvergesslich werden würde. Allerdings war das dann doch gar nicht so einfach, weil ihrem Verlobten das alles recht schnurz war. Bernd war mir von Anfang an ein Dorn im Auge, schon beim Heiratsantrag habe ich mir meinen Teil gedacht, aber ich gab ihm eine Chance die er jedoch nie genutzt hat. Ich kam ihm nicht näher, im Gegenteil, je länger ich ihn kannte umso egoistischer und unsympahtischer wurde er mir. Anna plant den schönsten Tag ihres Lebens und bemüht sich nebenher ihren kleinen Laden am Laufen zu halten. Auch dort geht es in diesen Tagen turbulent zu, sie wird von Existensängsten geplagt. Bernd sieht das alles ganz locker. In diese turbulenten Tage platzt dann unerwartet Annas Ex Simon. Ein dufter Typ, so ganz anders wie Bernd und ich hoffte immerzu das auch Anna das irgendwann erkennen würde. Besonders gut gefallen haben mir auch die Nebencharaktere, besonders Katja, beste Freundin von Anna und ein herzensguter Mensch. Sie schenkte Anna einmal einen Kalender mit tollen Sprüchen und diese Sprüche begleiten Anna durch das Jahr und die Leser durch das Buch Eine tolle Idee und passend gewählt. Toll auch das die Charakter Ecken und Kanten hatten, sie waren alle nicht perfekt und das kam gut rüber. Die Mischung der Geschichte hat mir richtig gut gefallen, es gab viele bewegende und berührende Momente, viele zum aus der Haut fahren, aber auch viele die einem zum Nachdenken angeregt haben. Alles in allem ein toller Sommerroman bei dem auch hin und wieder gelacht werden darf. Der Schreibstil war angenehm und führte dazu das man das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte. Das Ende des Buches war zwar in sich abgeschlossen, aber ich könnte mir durchaus eine Fortsetzung vorstellen ? mehr noch ich würde mir eine wünschen. Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung und fünf Sterne.

Unromantisch, und völlig banal
von LaberLili am 31.07.2018

Meine 3-Sterne-Wertung ergibt sich aus aufgerundeten 2,5 Sternen: vom reinen Schreibhandwerk her ist der Roman sicher gut gemacht und ich kann nicht sagen, dass ich die Geschichte gar nicht mochte, aber ich kann auch nicht ehrlich behaupten, dass dies ein Roman ist, den ich weiterempfehlen würde. Während ich mich... Meine 3-Sterne-Wertung ergibt sich aus aufgerundeten 2,5 Sternen: vom reinen Schreibhandwerk her ist der Roman sicher gut gemacht und ich kann nicht sagen, dass ich die Geschichte gar nicht mochte, aber ich kann auch nicht ehrlich behaupten, dass dies ein Roman ist, den ich weiterempfehlen würde. Während ich mich durch derlei Bücher sonst so schnell hindurchschmökere, wie sich ein Maulwurf durch den Boden zu graben vermag, habe ich diesen Roman tatsächlich nur kapitelweise, teils gar nur halbkapitelweise, lesen mögen: Nicht, weil die Geschichte so zäh gewesen wäre, sondern weil sie für mich völlig uninteressant war. Ich sehe diesen Roman zudem absolut nicht als ?Liebesroman? an: Für mich war das eher wie ein Tagebuch einer Frau, die befürchtet, als alte Jungfer zu enden. Die gesamte Geschichte strahlte für mich einfach eine Aura aus, die nur anzeigte, dass es für Anna nun mit Anfang 30 ja wohl bitte wirklich Zeit wurde, sich fest und ganz offiziell zu binden; bis zur letzten Seite schrie hier alles für mich, dass Anna in ihrem ?hohen? Alter halt froh sein müsse, überhaupt noch einen in bislang keiner Ehe steckenden Mann zu finden. Ich mochte Anna nicht, die des Öfteren darüber lamentierte, was die ?Konventionen?, der Durchschnitt, die ?Normalität? von ihr verlangte ? und dann weithin sich selbst bildschön im spießigen Rahmen drapierte. Romantik, Liebe oder auch nur das vage Gefühl eines Verliebtseins kamen bei mir als Leserin nicht an; Annas Verlobten Bernd empfand ich als absolut dröge und ihre Beziehung strahlte für mich eher den Charme einer WG aus, und zwar keiner allzu geselligen, in der die Bewohner tatsächlich miteinander befreundet sind. Den Simon-Strang fand ich zu gewollt eingebunden; das war für mich wieder zuviel ?Anna braucht aber gaaaaaaaaaanz uuuunbedingt einen Mann?. Das Emotionalste an diesem Roman war für mich nun mit ganz großem Abstand, dass er bei ?feelings*emotionale ebooks? erschienen ist. In der Handlung fehlten mir einfach die (ganz) großen und guten Gefühle; ?Annas (fast) perfekte Hochzeit? ist für mich, trotz des romantischen Titels, einfach eine oberflächliche Unterhaltungslektüre gewesen: gut, wenn es einen einfach nur nach ablenkender Lektüre gelüstet, die einen nicht in sich einsaugt, und man eben weder Schmachtiges noch Dramatisches lesen will, aber eben schlecht, wenn man mehr von einem Buch erwartet als dass es zu lesen ?immer noch besser als nur gelangweilt rumsitzen? ist.