Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Wasteland 1: Tag des Neubeginns

Wasteland 1

(15)

**Gegen den Rest der Welt**
Umgeben von Schrott und nuklearem Ödland kämpft die 17-jährige Lys gemeinsam mit ihrem Vater ums tägliche Überleben. Wesen, die nicht mehr menschlich sind, durchstreifen das Land und nur die Mauer der Siedlung schützt die beiden vor ihrem sicheren Tod. Als ihr Vater spurlos verschwindet, ist Lys plötzlich auf sich allein gestellt und die Situation scheint für sie ausweglos. Bis sie einem Kopfgeldjäger begegnet, der sich selbst nur »Z« nennt und ihr anbietet sie in die nächste Stadt zu führen. Damit muss sich Lys allerdings nicht nur dem grausamen Alltag außerhalb ihrer Siedlung stellen, sondern auch den Gefühlen, die der verschwiegene Z in ihr hervorruft…

Mit »Wasteland« hat Emily Bähr eine romantische Dystopie geschaffen, die keine Wünsche offenlässt. Hochkarätige Spannung und eine einzigartige Atmosphäre lassen eine fantastische Geschichte entstehen, in der es vor allem auf eines ankommt: überleben.

//Alle Bände der romantisch-dystopischen Reihe:  
-- Wasteland 1: Tag des Neubeginns  
-- Wasteland 2: Zeit der Rebellion 
-- Wasteland 3: Moment der Entscheidung (Oktober 2018)//

Portrait
1994 in einem kleinen Dorf der Südpfalz geboren fand Emily Bähr schon früh ihre Liebe zu Büchern und Geschichten aller Art. Der Wunsch, einmal nach England zu ziehen ließ viele ihrer Geschichten eben dort spielen, so nun auch ihre erste Veröffentlichung »Ewig und Du«. Mit diesem Werk verließ sie zum erstem Mal den gewohnten Bereich der Dystopien und wagte sich an eine romantische Komödie - mit Enten.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 388 (Printausgabe)
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 05.04.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783646604245
Verlag Carlsen
Dateigröße 4751 KB
Verkaufsrang 43.698
eBook
1,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Wasteland

  • Band 1

    104280058
    Wasteland 1: Tag des Neubeginns
    von Emily Bähr
    (15)
    eBook
    1,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    126577983
    Wasteland 2: Zeit der Rebellion
    von Emily Bähr
    (7)
    eBook
    3,99
  • Band 3

    139384963
    Wasteland 3: Moment der Entscheidung
    von Emily Bähr
    (2)
    eBook
    3,99

Buchhändler-Empfehlungen

Nadja Schwarz, Thalia-Buchhandlung Nürnberg

Bildhafte Sprache in einer fesselnden Endzeit-Geschichte mit tollen Charakteren. Ich freue mich auf Band 2. Bildhafte Sprache in einer fesselnden Endzeit-Geschichte mit tollen Charakteren. Ich freue mich auf Band 2.

„Zombies und durchgeknallte Charaktere!“

Erika Schmidt-Sonntag, Thalia-Buchhandlung Schweinfurt, Stadtgalerie

Herrlich durchgeknallte Charaktere wie z. B. einen selbstverliebten, besserwisserischen Hacker, einen versoffenen Schießwütigen und eine knallharte Kopfgeldjägerin, sorgen mit ihren sarkastischen Sprüchen in dieser apokalyptischen Welt für Lesegenuss pur. Wahnsinnig spannend und einfach nur gut! Herrlich durchgeknallte Charaktere wie z. B. einen selbstverliebten, besserwisserischen Hacker, einen versoffenen Schießwütigen und eine knallharte Kopfgeldjägerin, sorgen mit ihren sarkastischen Sprüchen in dieser apokalyptischen Welt für Lesegenuss pur. Wahnsinnig spannend und einfach nur gut!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
13
2
0
0
0

Ein Auslug der alles verändert ?
von Solara300/ Blogger v. Bücher aus dem Feenbrunnen aus Contwig am 28.06.2018

Kurzbeschreibung In einer zerstörten Welt, die eher einem Ödland gleicht, lebt und arbeitet die 17- Jährige Lys Mason als Mechanikerin. Sie hat von ihrem Vater alles gelernt und lebt mit ihm und ein paar Überlebenden in einer kleinen Siedlung mitten im Nirgendwo. Umgeben von hohen Betonmauern, die die Infizierten oder... Kurzbeschreibung In einer zerstörten Welt, die eher einem Ödland gleicht, lebt und arbeitet die 17- Jährige Lys Mason als Mechanikerin. Sie hat von ihrem Vater alles gelernt und lebt mit ihm und ein paar Überlebenden in einer kleinen Siedlung mitten im Nirgendwo. Umgeben von hohen Betonmauern, die die Infizierten oder auch Zombies genannt abhalten sollen. Für allerdings manche Ersatzteile, müssen die Menschen auch mal raus aus der Siedlung und an abgestürzte Fundstellen eilen, um das nötige Material zu besorgen. Bei solch einer Aktion, hat Lys Mom vor Jahren ihr Leben gelassen als Schrottsammlerin. Aber Lys liebt ihren Vater und weiß, das sie nur so etwas zu Essen haben. Dabei graut es sie hinaus zu gehen, da Lys auch die Gewalt verabscheut. Eines Tages ist es soweit und noch ehe sie es sich versieht, ist nicht nur ihr zuhause weg, sondern auch ihr Vater. Der einzige der ihr die Hand reicht, ist der mysteriöse Kopfgeldjäger Z, bei dem sich Lys nicht sicher ist, was er denkt oder gar fühlt. Cover Das Cover ist Klasse gewählt und kommt düster und gleichzeitig Interessant daher. Ich muss sagen mir gefällt das Cover gut zur Geschichte. Schreibstil Die Autorin Emily Bähr hat mich hier geflasht. Ich kann es nicht anders beschreiben und habe gestern Abend reingelesen. Ab da, war ich nicht mehr von der Geschichte losgekommen, bis ich es fertig gelesen hatte und jetzt warte ich schon gespannt auf Band zwei. Zum einen, gefällt mir das Setting, das zwar nicht Neu ist, aber trotz allem, immer mit der Angst spielt, das eine Horde Zombies irgendwo ums Eck kommt. Diese unterdrückte Spannung, hält die Autorin von Anfang bis Ende Aufrecht und stellt gleich zu Anfang, tolle Protagonisten vor. Wie zum Beispiel die erst 17- Jährige Lys Mason, die nicht 17 Jahre alt ist, sondern 17 Jahre überlebt hat in dieser grausamen Welt. Dabei ist sie mit ihren jungen Jahren nicht nur verantwortungsbewusst, sondern auch noch diejenige, die sich um alles kümmert, sei es Reparatur, oder auch um ihren Vater. Dazu versucht sie, auch wenn sie Angst hat, diese zu unterdrücken und tapfer zu sein in den verschiedensten Situationen. Toll gemacht, und dazu der geheimnisvolle Z, der ziemlich undurchsichtig ist und nicht wirklich was durchblicken lässt. Eine tolle Kombi, mit vielen Geheimnissen, die es zu lösen gilt in einer zerstörten Welt. Meinung Ein Auslug der alles verändert ? Genau den hat Lys Mason, die mit ihren 17 Jahren. Sie lebt in einer zerstörten Welt, die von Zombies und manchen Überlebenden bevölkert wird. Sie war gerade zum Schrottsammeln außerhalb ihrer kleinen Stadt unterwegs, bis diese von Zombies im Wortwörtlichen Sinne überrannt wurde. Lys ist schockiert und gleichzeitig keimt Hoffnung in ihr auf, denn ihr Vater, der zu diesem Zeitpunkt zuhause war könnte überlebt haben. Lys bekommt mitten in der Einöde Hilfe von dem geheimnisvollen Kopfgeldjäger Z, der sie zu sich mitnimmt, um ihm als Mechanikerin einen Generator zu reparieren. In Graveyard wo er und manch andere ausgestoßene Leben, lernt Lys, das es sehr viel mehr außerhalb der Stadtgrenzen gibt und das diese Menschen ihre guten Gründe haben, sich von Städtern wie sie eine ist fern zu halten. Bei ihrer Suche begegnen ihr nicht nur immer wieder seltsame Geheimnisse, die neue Fragen aufwerfen, sondern sie muss sich auch mit ihren Gefühlen auseinandersetzen wenn es um Z geht. Ein gelungener Einstieg, der einen sprichwörtlich nicht mehr loslässt und ich habe das Buch in einem Rutsch weggesuchtet. Es ist einfach nur klasse und Super geschrieben mit dieser Spannung, die sich durch das ganze Buch zieht und man nie weiß wann irgendwo etwas passiert. Fazit Ich liebe den Auftakt dieser Dystopie Reihe! Eine Entscheidung mit weitreichenden Konsequenzen. Die Reihe ? Wasteland 1: Tag des Neubeginns ? Wasteland 2: Zeit der Rebellion ? Wasteland 3: Moment der Entscheidung (Oktober 2018) 5 von 5 Sternen

Absolutes Highlight!!!!!!!!
von Angel1607 aus Peisching am 03.06.2018

Worum gehts? Die Welt ist nurmehr ein trauriger Abklatsch dessen, was sie einmal waren. Saftigen Wiesen und Wäldern ist ein nicht endendes nukleares Ödland gewichen. Menschen wie Lys und ihr Vater kämpfen täglich ums Überleben, denn Wesen, die keinen Funken Menschlichkeit mehr in sich tragen, durchstreifen das Land und bringen... Worum gehts? Die Welt ist nurmehr ein trauriger Abklatsch dessen, was sie einmal waren. Saftigen Wiesen und Wäldern ist ein nicht endendes nukleares Ödland gewichen. Menschen wie Lys und ihr Vater kämpfen täglich ums Überleben, denn Wesen, die keinen Funken Menschlichkeit mehr in sich tragen, durchstreifen das Land und bringen Tod und Verderben. Als Lys Vater nach Angriff spurlos verschwindet, ist der geheimnisvolle Kopfgeldjäger Z ihr einziger Halt und Ausweg und gleichzeitig betritt sie mit ihm die Welt außerhalb ihrer Stadt und sieht sich einem grausamen Alltag gegenüber, der ihre Welt auf den Kopf stellt?.. Wie ergings mir? Aufmerksam geworden bin ich auf das Buch durch zwei Mitbloggerinnen. Einerseits Mareike von ?Charming Books? und andererseits Juliane von ?Books ? The Essence of Life?. Außerdem war ich auf der Suche nach neuem Lesestoff, der mich einmal in eine andere Richtung bringt. Vielleicht in eine ganz neue Richtung? Lys ? unsere Hauptprota ? mochte ich gleich von Beginn an. Sie kommt unheimlich sympathisch rüber und ist emotional komplett auf meiner Wellenlänge! Als sie sich durch das Verschwinden ihres Vaters einem Trümmerhaufen von Leben gegenübersieht, ist Z ? der geheimnisvolle Kopfgeldjäger ? scheinbar aus dem Nichts gekommen und gibt ihr fürs erste den Halt und die Richtung, die sie braucht! Gleich von Beginn an hat er sowohl auf Lys als auch auf mich als Leserin eine unheimlich Anziehungskraft und Ausstrahlung, die auch während dem weiteren Verlauf der Geschichte nicht abnimmt! Auch der Rest der Protas, die an ihre Seite treten und von denen ich euch aber noch nichts verraten möchte, ist unheimlich toll und verschafft der Geschichte trotz der traurigen postapokalyptischen Stimmung immer wieder einen Aufschwung und bringt zusätzlichen Charme mit rein! Jeder Charakter für sich ist unheimlich toll und einfach nicht mehr wegzudenken! In keinster Weise ersetzbar!!! Die Geschichte rund um ?Wasteland? überzeugt außerdem mit vielen spannungsgeladenen Momenten und ein paar kleinen Überraschungen, die mir einmal mehr Unglauben gebracht haben! Und solche Storys liebe ich! Die in keinster Weise vorhersehbar sind und mich durchwegs im gleichen Tempo unterhalten! Ich kann einfach absolut nichts negatives über das Buch sagen! Außer, dass Teil 2 erst im Juli (!) erscheint und ich nicht weiß, wie ich diesen üblen Cliffhanger bis dahin verkraften soll! Wie geht es weiter?! Kann das wirklich wahr sein? Also abschließend kann ich wirklich mit Überzeugung sagen, dass ich ?Wasteland? jedem weiterempfehle, der auf der Suche nach neuen Highlights ist. Eine wirklich tolle postapokalyptische Dystopie, die ihr Potential voll ausgeschöpft hat und die einen fragend und auf ein bisschen zerstört zurücklässt?..

Spannender und fesselnder Auftrakt zur "Wasteland"-Reihe
von einer Kundin/einem Kunden aus Schwaigern am 14.05.2018

Vorweg, ich habe das Buch im Rahmen einer Leserunde erhalten, was meine Meinung allerdings in keiner Weise beeinflusst Inhalt: Lys und ihr Vater trotzen dem nuklearen Ödland und kämpfen gemeinsam ums Überleben. Schrott und alles was sich daraus reparieren lässt, sind ihre Einnahmequellen. Außerhalb der Siedlung beherrschen nicht mehr menschliche, infizierte... Vorweg, ich habe das Buch im Rahmen einer Leserunde erhalten, was meine Meinung allerdings in keiner Weise beeinflusst Inhalt: Lys und ihr Vater trotzen dem nuklearen Ödland und kämpfen gemeinsam ums Überleben. Schrott und alles was sich daraus reparieren lässt, sind ihre Einnahmequellen. Außerhalb der Siedlung beherrschen nicht mehr menschliche, infizierte Wesen, kurz Zombies, das Land und nur durch eine schützende Mauer vom Dorf getrennt. Um neuen Schrott zu sammeln, begibt sich Lys in diesen unheilvollen Teil ihrer Welt. Doch als sie nach Hause kommt, ist nicht mehr, wie es mal war. Die Zombies haben ihr Dorf überrannt, ihre Vater ist spurlos verschwunden. Mit dem einzigen Ziel, ihren Vater wieder zu finden, macht sich Lys auf den Weg in das Ödland und trifft dabei auf de geheimnisvollen ?Z?, der nicht nur ein Kopfgeldjäger ist, sondern auch zu ihrem Reisebegleiter wird. Doch kann sie ihm trauen? Denn die Gefahren gehen nicht nur von den Zombies im Ödland aus? Cover: Das dunkle Grün wirkt genau so schaurig, wie die Welt in der Lys wandelt. Das Cover greift die triste und düstere Stimmung des Romans auf, während das Mädchen, wie eine Kriegerin, im Mittelpunkt steht und die Düsternis überstrahlt. Ein wirklich gelungenes Cover, das einen Bogen zum Inhalt spannt. Meinung: ?Wastland? ist mehr als nur eine düstere Dystopie. Es ist eine Geschichte über Vertrauen und Verrat, über Freundschaft, Kameradschaft und Liebe. Lys steht im Vordergrund der Geschichte, was auch durch den Schreistil hervorgehoben wird, denn der Leser erfährt alles aus ihrer Sicht. Das Buch lässt sich flüssig lesen, die Dialoge sind spritzig und witzig, die Charaktere einzigartig und verschieden. Sie wachsen einem mal schneller mal etwas langsamer ans Herz. Und gerade diese Mischung macht die Geschichte aus. Obwohl das ganze Setting trist und trostlos ist, lassen so manche heiteren Dialoge die Düsternis vergessen ohne dabei lächerlich oder all zu gewollt zu wirken. Gleichzeitig schafft es die Autorin den Leser nicht vergessen zu lassen, um was für eine Welt es sich handelt. Der Spannungsbogen der Geschichte erreicht schon zu Anfang einen kleinen Höhepunkt ohne danach spürbar abzunehmen, so dass man kontinuierlich auf das Ende/Finale des ersten Bandes hingeleitet wird. Dabei fällt allerdings auf, das gerade am Ende einige Fragen ungeklärt bleiben, so dass man als Leser ganz plötzlich ein bisschen in der Luft hängt. Doch ich bin mir sicher, dass es Emily Bähr in den beiden nachfolgenden Bänden gelingen wird, die Handlung nahtlos wieder aufzunehmen und dem Leser ein vollständiges Bild zu präsentieren. Und sind wir mal ganz ehrlich, ein guter Cliffhänger am Ende hat doch auch etwas für sich und steigert die Lust auf den nächsten Band nur noch ;) Fazit: Ich kann es kaum erwarten den nächsten Teil in Händen zu halten und das sagt bekanntlich ja schon alles ;-) Wer eine spannende Dystopie, abwechslungsreiche Charaktere und romantische Gefühle sucht, wird von ?Wasteland ? Tag des Neubeginns? mit Sicherheit begeistert sein.