Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Sommer der Erdbeerblüten

(4)
Die wirklich wichtigen Dinge des Lebens: Freundschaft, Liebe - und Erdbeermarmelade.

Als Flora bemerkt, dass ihr Freund eine Affäre hat, bricht für sie die Welt zusammen - denn sie leben nicht nur zusammen, sie arbeitet auch in seinem Unternehmen. Zu allem Unglück stirbt auch noch ihre Großmutter. Flora beschließt, im Landhaus ihrer Oma Lotte ein neues Leben anzufangen und eine Marmeladenmanufaktur zu eröffnen. Denn im weitläufigen Garten ihrer Großmutter wachsen tonnenweise Obst und Gemüse, und nichts erinnert sie mehr an glückliche Momente, Geborgenheit, Gänseblümchenkränze und ihre Oma Lotte als Marmelade. Sie hat nicht mit Tom gerechnet, dem attraktiven Nachbarn und zudem - zu ihrer großen Enttäuschung - Erben von Oma Lottes Haus.

Ein berührender Wohlfühlroman über Neuanfänge und den Mut zur Liebe.

LESER-STIMMEN

"Eine schöne Sommerlektüre, welche gelesen werden sollte. Mit herzhaften Charakteren und anschaulichen Landschaften macht dieses Buch einfach Spaß!" (Zuzi1989, Lesejury)

"Der Roman glänzt durch liebevoll in Szene gesetzte Details , wirkt dadurch echt und authentisch und lässt mich so gerne meine Zeit im Liegestuhl verbringen, um genüßlich Seite um Seite umzublättern und der lockeren Liebesgeschichte zu folgen.
Einfach ein echtes Sommer-Sonne-Gute-Laune-Buch." (kati-katharinenhof, Lesejury)

"Ich mag das Buch wirklich sehr. Flora macht eine Entwicklung durch die ich bewundere und hach... Das Buch riecht nach Sommer, frischer Marmelade, Erdbeeren und Landleben. Ein Roman zum Entspannen und Verlieben." (booklover, Lesejury)

ebooks von beHEARTBEAT - Herzklopfen garantiert.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 305 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 24.04.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783732548927
Verlag BeHEARTBEAT by Bastei Entertainment
Dateigröße 2548 KB
Verkaufsrang 8.898
eBook
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
1
3
0
0
0

Liebe und Erdbeeren
von Niknak am 04.07.2018

Inhalt: (Klappentext) Als Flora bemerkt, dass ihr Freund eine Affäre hat, bricht für sie die Welt zusammen - denn sie leben nicht nur zusammen, sie arbeitet auch in seinem Unternehmen. Zu allem Unglück stirbt auch noch ihre Großmutter. Flora beschließt, im Landhaus ihrer Oma Lotte ein neues Leben anzufangen und eine... Inhalt: (Klappentext) Als Flora bemerkt, dass ihr Freund eine Affäre hat, bricht für sie die Welt zusammen - denn sie leben nicht nur zusammen, sie arbeitet auch in seinem Unternehmen. Zu allem Unglück stirbt auch noch ihre Großmutter. Flora beschließt, im Landhaus ihrer Oma Lotte ein neues Leben anzufangen und eine Marmeladenmanufaktur zu eröffnen. Denn im weitläufigen Garten ihrer Großmutter wachsen tonnenweise Obst und Gemüse, und nichts erinnert sie mehr an glückliche Momente, Geborgenheit, Gänseblümchenkränze und ihre Oma Lotte als Marmelade. Sie hat nicht mit Tom gerechnet, dem attraktiven Nachbarn und zudem - zu ihrer großen Enttäuschung - Erben von Oma Lottes Haus. Mein Kommentar: Dies ist mein erster Roman, den ich von der Autorin Nina Hansen lese. Sie hat einen lockeren Schreibstil und die Geschichte liest sich richtig flott dahin. Die Autorin hat tolle Charaktere geschaffen, die trotz ihrer Ecken und Kanten sehr liebenswürdig sind - oder gerade deshalb. Sie wurden sehr gut ausgearbeitet und man konnte richtig gut mir ihnen mitfühlen. Als Leser hatte man einen guten Einblick in Floras Gedankenwelt und konnte ihren Ärger über das Fremdgehen des Freundes genauso gut verstehen, wie die Wut darüber, dass Lotte ihr Haus Tom, einem fast Fremden, vermacht hat, anstatt Flora, ihrer einzigen Enkelin. Die Entwicklung einer Beziehung zwischen den beiden ist sehr schön dargestellt und für den Leser absolut nachvollziehbar. Trotz der vielen Schwierigkeiten, die Flora immer wieder erlebt, gibt sie nie auf und versucht immer wieder neu ihren Weg zu gehen. Das gefiel mir an diesem Buch besonders gut. Aber auch Tom hat seine Geheimnisse aus der Vergangenheit, die sich erst mit der Zeit lüften. Die Gefühle und Emotionen sind meiner Meinung nach sehr gut beschrieben und kommen auch gut beim Leser an. Auch die Nebencharaktere haben mir sehr gut gefallen und auch super zur Geschichte gepasst. So ergab sich mit den Personen ein rundes Bild und man konnte die Geschichte einfach nur noch genießen. Aber nicht nur die Personen, sondern auch die Landschaft ist toll und bildhaft beschrieben und man hat als Leser ein klares Bild vor Augen. Man kann sogar den Duft der Erdbeeren erahnen beim Lesen. Einzig das Ende hat mich nicht ganz zufriedengestellt, da ich es mir etwas anders erhofft hatte. Aber das ist sicher Geschmacksache. Mein Fazit: Eine kurzweilige und unterhaltsame Sommerlektüre, die man einfach nur genießen kann, ohne viel darüber nachzudenken. Bestens auch für den Strand geeignet, aber aufpassen: man bekommt Lust auf Erdbeeren. Ganz liebe Grüße, Niknak

Krone richten und neu durchstarten
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 09.06.2018

4,5 Sterne! Ein wirklich richtig schöner Sommerroman, der nicht 'nur' ein normaler Liebesroman ist dank der richtigen Prise Drama & Spannung, und vor allem gaaanz viel Marmelade. Erdbeermarmelade mit Minze, klingt verlockend!! Leider gibt es in meinem Garten gerade mal so viele Erdbeeren, dass die Kinder davon naschen können. Bei der... 4,5 Sterne! Ein wirklich richtig schöner Sommerroman, der nicht 'nur' ein normaler Liebesroman ist dank der richtigen Prise Drama & Spannung, und vor allem gaaanz viel Marmelade. Erdbeermarmelade mit Minze, klingt verlockend!! Leider gibt es in meinem Garten gerade mal so viele Erdbeeren, dass die Kinder davon naschen können. Bei der Beschreibung von Oma Lottes Haus und Garten hatte ich immer das Gehöft meiner Urgroßmutter im Kopf, auch wenn ihre kleine Kate wohl noch kleiner und älter war als das, was Flora sich jetzt hübsch herrichtet. Aber auch ich fühlte mich beim Lesen so manches mal in meine Kindheit zurück versetzt. Ich habe jedenfalls sehr gern Flora dabei begleitet, wie sie sich aufrappelt, die Krone richtet, und sich in ein neues (altes) Leben stürzt. Und ich konnte jede ihrer Entscheidungen und Taten absolut nachvollziehen und verstehen. ----------------- ACHTUNG: SPOILER Sehr gut fand ich, dass Flora bei ihrem Neuanfang nicht gleich alles gelingt. Dass sie viele Rezepte mehrfach probieren muss bis sie genießbar sind, dass sie nicht so einfach ein kleines 'florierendes' Geschäft aus dem Boden stampfen kann ohne sich an gewisse Bestimmungen die es bei der professionellen Lebensmittelherstellung nun mal zu Recht gibt halten zu müssen, kurzum dass es ihr so geht wie vielen anderen Menschen auch die sich beruflich (oder auch nur hobbymäßig) ganz neu erfinden wollen und sie eben auch keine Wunder vollbringen kann. Und dass sie von Robert Mahlers Familie auch nicht gleich überschwänglich willkommen geheißen wird, was man klischeehafterweise wohl erwartet hätte. Allerdings hätte ich über ihr Zusammentreffen gern mehr gelesen als nur 2 Sätze, das Thema war mir dann doch zu schnell abgehakt.

Erdbeermarmelade, Freundschaft, Liebe
von Mareike Kollenbrandt aus Titz am 30.05.2018

Hach wie schön, alles drin was die zauberhafte Sommerlektüre braucht: Flora erwartet an ihrem 15. Jahrestag , dass ihr Freund Christoph ihr einen Heiratsantrag macht. Schliesslich haben sie eine gutgehende Firma zusammen auf die Beine gestellt und auch sonst läuft alles zufriedenstellend. Leider bekommt sie, anstatt eines Antrags ... Hach wie schön, alles drin was die zauberhafte Sommerlektüre braucht: Flora erwartet an ihrem 15. Jahrestag , dass ihr Freund Christoph ihr einen Heiratsantrag macht. Schliesslich haben sie eine gutgehende Firma zusammen auf die Beine gestellt und auch sonst läuft alles zufriedenstellend. Leider bekommt sie, anstatt eines Antrags eine Affäre geliefert. Zeitgleich erfährt sie vom Tod ihrer Grossmutter. Tief verstört setzt sie sich ins Auto und fährt in das kleine Dorf zurück , wo sie so manchen wunderbaren Sommer im Haus ihrer Grosmutter verbracht hat. Aber dort angekommen wartet schon die nächste böse Überraschung auf sie: ihre Grossmutter hat ihr Haus ihrem Nachbarn Tom vermacht. Tief enttäuscht versucht Flora ihre Möglichkeiten auszuloten und das sind gar nicht so wenige. An manchen Stellen verläuft die Handlung nicht so wie man sie sich vorstellt oder gar wünscht, aber das macht das Buch sehr lesenswert.