Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Der Da Vinci Fluch

Bloodmoon is coming

„Menschen jagen Hexen – Hexen jagen die Zeit…“

Eine Welt voller Magie, eine Welt ohne die berühmte Mona-Lisa.

Als Carrie ihre magischen Kräfte verliert, muss sie auf eine französische Privatschule wechseln. Ab sofort bestimmen nicht mehr Zaubersprüche, sondern Zicken und Hausaufgaben ihren Alltag. Auch Francis, Sahneschnittchen Nummer eins, macht ihr das Leben alles andere als einfach. Doch als er erfährt, wer ihre Vorfahren sind, verwandelt sich sein Hass in verdächtig intensives Interesse.
Ist sie bereit ihm zu helfen? Vor allem wenn dabei eine Möglichkeit für sie herausspringt, ihre alten Kräfte wiederzuerlangen? Eine magische Reise in die Vergangenheit beginnt…
Portrait
Katharina Sommer wurde am 28. November 1998 in Graz geboren und wuchs in einer dreiköpfigen Familie, samt Katze, außerhalb der Kleinstadt Gleisdorf auf.

Schon früh entdeckte sie die Leidenschaft zum Schreiben und fand in der Internetcommunity von Wattpad, in welcher sie unter dem Pseudonym AniratakRemmos unterwegs ist, eine große Unterstützung und Motivation in ihren Leserinnen und Lesern, welche sie darin bestärkten ihr erstes Buch zu Ende zu schreiben.

Acht Jahre besuchte sie den naturwissenschaftlichen Zweig des BG/ BRG Gleisdorfs und plant nun nach dem Absolvieren der Matura, neben dem Verwirklichen ihres Traumes, Autorin zu werden, an der Universität Graz Deutsch und Geschichte auf Lehramt zu studieren.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 308 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 08.03.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783946955900
Verlag Zeilengold Verlag
Dateigröße 1520 KB
eBook
eBook
4,99
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Leseempfehlung!
von einer Kundin/einem Kunden am 11.01.2019

Von der ersten Zeile wird man in die Geschichte gesogen, sodass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen will! Der Schreibstil ist angenehm, die Story spannend und die Protagonistin super sympathisch! Ich freu mich auf Band 2!

Der Da Vinci Fluch
von einer Kundin/einem Kunden aus Hof am 01.11.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Cover Das Cover haute mich echt um als ich es zum ersten mal gesehen hatte. Düster aber auch magisch zog es mich immer wieder an. Ja es war wahrlich wie ein Fluch denn es verfolgte mich überall sprang es mir ins Auge bis ich es dann schließlich gelesen habe. Als... Cover Das Cover haute mich echt um als ich es zum ersten mal gesehen hatte. Düster aber auch magisch zog es mich immer wieder an. Ja es war wahrlich wie ein Fluch denn es verfolgte mich überall sprang es mir ins Auge bis ich es dann schließlich gelesen habe. Als Hintergrundkulisse mit den etwas älteren Gemäuern, davor Carrie mit ihren rötlich schimmernden Haaren und der schönen verspielten weißen Schrift einfach nur ein wahrer Blickfang. Meine Meinung Das Buch holte mich gleich von der ersten Seite ab und nahm mich mit auf seine Reise. Der Prolog war das erste was mich neugierig gemacht hatte und was es damit auf sich hatte. Im Anschluss lernten wir Caroline , auch Carrie genannt kennen. Sie ist eine Hexe die ein schweres Schicksal erlebt hatte und dabei ihre Magie verloren hat. Ja aber wie lebt denn eine Hexe so ganz ohne Magie? Carrie fällt es nicht leicht dass sie ihre Kräft verloren hat, als wäre das nicht schon genug muss sie in Zukunft auf eine Privatschule gehen und ein ganz normales Leben führen. Gemeinsam begleitet man Carrie und erlebt wie es ist, wenn man plötzlich keine Magie mehr wirken kann, dann gibt es Dinge die man nicht mehr machen darf, aber am schwierigsten für Carrie erscheint mir von ihrem vorherigen Leben zu berichten. Sie denkt sich Lügen aus die sie den anderen aus der Clique erzählen kann. Hier nimmt sich die Autorin Zeit damit man Cerrie besser kennen lernen kann, wie es ihr mit ihrem neuen Leben geht und wie ihre Familie darüber denkt. Für den ein oder anderen mag es nicht wichtig erscheinen, für mich war es dies, weil hier die Weichen gestellt wurden wer Carrie mal werden wird und wie sie sich entwickeln wird und genau dass ist das entscheidende hier. Cerrie findet schnell Anschluss in der Clique von Val, außer bei einem von ihnen, Francis. Die beiden können sich auf den Tod nicht ausstehen bis zu dem einen Tag an dem die Klasse bei einem Projekt ihre Familie als Stammbaum festlegen sollten. Das da etwas nicht mit rechten Dingen zugehen kann war hier wohl klar. Auch ich fragte mich was hat das plötzliche Interesse von Francis im Bezug auf Carrie auf sich? Was hat seine Neugier geweckt, ab diesem Zeitpunkt setzte bei mir eine Art Sog ein. Alles ging immer schneller, aber dennoch in einem guten Tempo voran. Die Autorin hat einen sehr angenehmen und frischen Schreibstil der mich echt mitgerissen hat. Sie beschreibt alles detailliert und was aber bei mir als Leser zahlreiche Bilder in den Kopf zauberte. Auch die Emotionen kamen nicht zu kurz wobei es den Anschein hatte das die Autorin hier etwas unterscheidet. Das Hauptaugenmerk liegt hier auf dem Fluch seinen Verlauf und hier sind die Gefühle gewaltig, aber im Hintergrund läuft ja die Liebesgeschichte zwischen Frances, Carrie und Val die da doch eher seichter umschrieben wird. Die Zeitreisen fande ich besonders gut gelungen auch hier konnte ich mir alles gut vorstellen. Die Anspannung war groß denn sie durften ja nicht entdeckt werden und auch das ein oder andere Missgeschick durfte nicht fehlen. Bei der zweiten war es dann schon etwas gewaltiger und der Aufenthalt länger, aber auch hier wurde es sehr gut umgesetzt. Die Autorin führte uns sogar ständig an der Nase herum, denn sie führte einen immer wieder in die nähe der Lösung und dann gab es wieder ein Ereignis und es rückte in weite ferne. Also an Spannung und Nervenkitzel fehlt es hier auf keinen Fall. Das Ende knallte hier dann doch ziemlich, denn Carrie traf eine Entscheidung die einen den Atem anhalten lies. Die Zeit raste und ob sie da wieder raus kam war von Stunde zu Stunde aussichtsloser. Jetzt noch bin ich vom Ausgang der Geschichte ziemlich Perplex obwohl ich es als gute Lösung empfunden habe. Die Charaktere an sich wurden gut gewählt nur fehlte mir bei dem ein oder anderen die Überzeugungskraft und Präsenz. Carrie war in meinen Augen der stärkste und vielschichtigste Charakter von allen. Sie ist aber auch eine der Hauptpersonen die in dieser Geschichte eine Rolle spielt. So leicht bekommt man Carrie nicht klein auch wenn sie sich oft etwas unsicher fühlt, wenn sie sich etwas in den Kopf gesetzt hat ist sie kaum zu bremsen. Sie wirkt aber auch sehr Klug auf mich und sie nimmt Rücksicht auf andere. Francis dagegen war für mich meist nicht richtig greifbar, es gab zwar einige Szenen in denen er für mich überzeugend war, aber wie gesagt wenige. Meist glichen sie sich durch den starken Charakter von Cerrie aus die es schaffte dies etwas zu überspielen. Er handelt meist impulsiv ohne Rücksicht auf Verluste, er kann aber manchmal auch sehr romantisch sein. Dennoch mochte ich sie alle irgendwie und gaben eine schönes Gesamtbild ab. Fazit Ich habe mich gerne mitreisen lassen in diese Geschichte, eine Mischung aus Magie und Zeitreise was der Autorin aber auch sehr gut gelungen ist. Etwas vergleichbares habe ich bisher noch nicht gelesen. Die Autorin hat einen sehr angenehmen und frischen Schreibstil der mir sehr gut gefallen hat. Von mir bekommt dieses Buch eine absolute Leseempfehlung.

Eine interessante neue Geschichte!
von einer Kundin/einem Kunden aus Buochs am 06.08.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Zusammenfassung: Wir lernen Zugewinn der Geschichte Carrie kennen. Sie ist – weil sie ihre Magie verloren hat – dazu gezwungen eine normale Schule zu besuchen. Hierbei begleitet man sie auf ihrer Reise in eine für sie doch unbekannte Welt. So lernen wir Carrie kennen und auch ihre neuen Klassenkameraden. Der... Zusammenfassung: Wir lernen Zugewinn der Geschichte Carrie kennen. Sie ist – weil sie ihre Magie verloren hat – dazu gezwungen eine normale Schule zu besuchen. Hierbei begleitet man sie auf ihrer Reise in eine für sie doch unbekannte Welt. So lernen wir Carrie kennen und auch ihre neuen Klassenkameraden. Der Stadt mit Francis war dabei eher ein wenig ungünstig. Auch scheint es bei den Zwei nicht so gut zulaufen. Wenigstens bis zu dem Schulprojekt, dass sie gemeinsam erledigen sollten… Zu beginn wird man langsam in die Welt eingeführt, lernt die Charakteren sehr gut kennen und es plätschert dahin. Für mich selbst war es nicht weiter störend, dass es nicht sofort mit dem großen Geheimnis starte, sondern man langsam die gesamten Charakteren kennenlernen konnte, bevor es dann zum großen Show Down kam! Dies wird vielleicht nicht jedem gefallen, aber ich fand es sehr angenehm soweit. So hatte man wirklich die Zeit sich mit all den Charakteren auf der neuen Schule anzufreunden und sie auch lieb zu gewinnen. Verlauf und Geschichte: Im Verlauf der Geschichte erkennt Carrie eine kleine Möglichkeit vielleicht ihre Magie zurück zu bekommen. Dafür arbeitet sie auch Hand in Hand mit Francis, der ja zu Beginn nicht ganz so nett zu ihr war. Ihr Abenteuer, dass das Beginnt, bringt sie nicht nur in vergangene Zeiten, nein die zwei müssen dort so einige Hindernisse überstehen. Zugleich müssen sie dafür kämpfen auch wieder heil zurück zu kommen. Die Frage wird da eher sein, gelingt ihnen allen? Oder nicht? Und können sie wieder in ihre Zeit zurück? Dieser Teil der der Geschichte hat mir besonders gut gefallen. Dabei wollte man das Buch fast nicht mehr aus der Hand legen. Weil man wusste wirklich nicht, was da alles noch kommen würde und wie sie am Ende diese Probleme alle beheben wollen. Auch das Ende war für mich sehr vielversprechend und macht Lust auf den zweiten Teil des Buches, der auch noch kommen wird! Die Charakteren: Carrie war sehr Willensstark und das hat man des öfteren in der Geschichte auch bemerkt. Ein kleines Mauerblümchen ist sie wirklich nicht. Dafür aber hat sie doch ihre Prinzipien. Als Charakter fand ich sie sehr interessant und vielversprechend. Mit ihr hatte ich nicht wirklich mühe. Bei Francis war es zu beginn eher so, dass ich ihn nicht so besonders mochte. Wenigstens bis man immer mehr über ihn erfährt und somit auch über einige seiner Beweggründe. So wuchs einem Francis doch ans Herz. Wobei mein Lieblingscharakter immer noch jemand anderes ist… Lucius, der aber erst recht spät im Buch erscheint, war auch einer der einem wirklich überraschte und auch viel Schwung und Humor wieder hineinbrachte. Daher ist er mein Lieblingscharakter aus dem Werk. Schreibstil: Der Schreibstil ist sehr flüssig zum lesen und man kommt auch sehr gut voran. Er hatte mir von Anfang an gefallen, dabei hatte ich nie Probleme – wie es ab und an bei anderen ist – mich da hineinzuversetzen. Fazit: Ein sehr spannendes Buch, für alle die gerne eine Urban Fantasie Geschichte haben. Aber auch ein Buch, wo der Rotefaden nicht wie in einem Schnellzug abgearbeitet wird, sondern man zuerst die Zeit hat die Charakteren langsam kennenzulernen. Auch eine Beziehung zu diesen aufzubauen, bevor es dann in eine ganz andere Epoche geht. Für mich hat Buch eins mich voll und ganz überzeugt, dabei bin ich gespannt, wie es wohl in zweiten weitergehen wird. Daher 5 von 5 Sternen.