Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Wonders Macht

(4)
Der Silvesterabend ist für die Polizeischülerin Kaido bereits eine Katastrophe, bevor er beginnt. Als wäre es nicht schon schlimm genug, mit dem arroganten Lando und dem Nerd Nitha zum Strafdienst eingeteilt zu werden, muss sie sich auch noch mit drei Rekruten der rivalisierenden Einheit herumschlagen.
Gemeinsam sollen sie ein altes Herrenhaus überprüfen, das seit dem mysteriösen Verschwinden des Eigentümers leer steht.

Doch vor Ort ist nichts, wie es scheint. Etwas Mächtiges lauert unter dem Anwesen und es giert nach neuer Nahrung. Binnen weniger Stunden entwickelt sich die Routinekontrolle zum nicht enden wollenden Albtraum und das Haus wird zur tödlichen Falle.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 873 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 13
Erscheinungsdatum 16.03.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783946820260
Verlag Hybrid Verlag
Dateigröße 778 KB
Verkaufsrang 49.456
eBook
8,49
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

Großartig geschriebene Fantasy-Geschichte
von binesbuecherwelt am 06.01.2019
Bewertet: Einband: Paperback

Das Cover ist absolut passend zum Inhalt des Buches. Das grüne Auge und das angedeutete Uhrwerk im Hintergrund gewinnen im Laufe der Geschichte immer mehr an Bedeutung. Kaido ist Polizeirekrutin auf einer Akademie für besondere Polizeianwärter, der PSBD. Sie und fünf andere Rekruten werden in der Silvesternacht dazu verdonnert, dass... Das Cover ist absolut passend zum Inhalt des Buches. Das grüne Auge und das angedeutete Uhrwerk im Hintergrund gewinnen im Laufe der Geschichte immer mehr an Bedeutung. Kaido ist Polizeirekrutin auf einer Akademie für besondere Polizeianwärter, der PSBD. Sie und fünf andere Rekruten werden in der Silvesternacht dazu verdonnert, dass leerstehende Herrenhaus von Graf Dannken zu kontrollieren. Der Graf ist vor zwei Jahren verschwunden, genauso wie zwei andere Rekruten und ihr Ausbilder, die nach einem Hilferuf des Grafen auf das Anwesen geschickt wurden um es zu kontrollieren. Die zusammengewürfelte Truppe der Rekruten ist sich am Anfang nicht immer ganz einig, aber mit der Zeit müssen sie lernen zusammenzuarbeiten, denn das ist nötig um zu überleben. Irgendwann spüren sie, dass alles, was sie beim PSBD gelernt haben bei diese schon lange nicht mehr routinemäßigen Einsatz nicht mehr ausreicht, denn was hier geschieht, geht über den normalen Menschenverstand hinaus. Wer dieses Buch liest, muss auf jeden Fall Zeit mitbringen und es intensiv lesen, denn es ist keine Geschichte für zwischendurch die man nebenbei mal lesen kann. Es ist eine sehr ausführliche und fantasievolle Erzählung. In 13 sehr langen Kapiteln, die immer wieder durch Lesebaschnitte getrennt sind, wird die Geschichte der 6 Rekruten erzählt. Die Leseabschnitte enden meistens mit Cliffhangern, wodurch man natürlich gar nicht mehr aufhören möchte zu lesen. Während der kompletten Geschichte kommt keinerlei Langeweile auf, man erfährt immer wieder etwas Neues und irgendeiner der Protagonisten steckt immer in Schwierigkeiten oder entdeckt was Neues, was unheimlich interessant zu lesen ist. Der Schreibstil des Autors ist flüssig und er schafft es, alles so genau und Detailgetreu zu erzählen, dass man sich wirklich genau in die Situation hineinversetzen und sich alles ganz genau vorstellen kann. Schön fand ich auch, dass hier nicht einfach ein paar Jugendliche in ein Haus gesetzt wurden, so dass es Gefahr läuft, in Richtung Jugend-Splatter zu enden. Sondern es wurden pflichtbewusste Polizeirekruten als Protagonisten gewählt, die das Haus nicht verlassen sollten, bevor ihre Aufgabe, die die Polizeichefin ihnen aufgetragen hat, erfüllt ist. Fazit: Man braucht nicht lange um in die Geschichte reinzukommen, denn es beginnt direkt aufregend. Danach muss man auf jeden Fall sehr genau lesen und aufpassen, damit man keine Details verpasst, da man sonst schnell den Faden verlieren kann. Bei mir hat es aber erst mal ein bisschen gedauert, bis ich mir die 6 sehr speziellen Namen der Rekruten merken konnte, aber nach einer Weile ging es, denn es sind ja nur sechs Vornamen, die immer wieder genannt werden. Das Buch hat mir sehr gut gefallen und wer Fantasy-Geschichten mit viel Abwechslung mag, auf die man sich aber auch wirklich komplett einlassen muss, der wird dieses Buch sehr mögen.

Monster meiner Jugend
von Emma´s Bookhouse aus Berlin am 23.12.2018
Bewertet: Einband: Paperback

Wonders Macht - Mika Jänisen Verlag: Hybrid Taschenbuch: 16,90 Ebook: 4,99 ISBN: 978-3-946820253 Erscheinungsdatum: 16. März 2018 Genre: Horror / Fantasy Seiten: 500 Alter: Ab 14 Jahren Inhalt: Der Silvesterabend ist für die Polizeischülerin Kaido bereits eine Katastrophe, bevor er beginnt. Als wäre es nicht schon schlimm genug, mit dem arroganten Lando und dem Nerd Nitha zum... Wonders Macht - Mika Jänisen Verlag: Hybrid Taschenbuch: 16,90 Ebook: 4,99 ISBN: 978-3-946820253 Erscheinungsdatum: 16. März 2018 Genre: Horror / Fantasy Seiten: 500 Alter: Ab 14 Jahren Inhalt: Der Silvesterabend ist für die Polizeischülerin Kaido bereits eine Katastrophe, bevor er beginnt. Als wäre es nicht schon schlimm genug, mit dem arroganten Lando und dem Nerd Nitha zum Strafdienst eingeteilt zu werden, muss sie sich auch noch mit drei Rekruten der rivalisierenden Einheit herumschlagen. Gemeinsam sollen sie ein altes Herrenhaus überprüfen, das seit dem mysteriösen Verschwinden des Eigentümers leer steht. Doch vor Ort ist nichts, wie es scheint. Etwas Mächtiges lauert unter dem Anwesen und es giert nach neuer Nahrung. Binnen weniger Stunden entwickelt sich die Routinekontrolle zum nicht enden wollenden Albtraum und das Haus wird zur tödlichen Falle. Mein Fazit: Zum Cover: Ich finde hier haben wir ein sehr außergewöhnliches Cover, was aber sehr gut zur Geschichte passt. Das grüne Auge wurde hier gut in Szene gesetzt. Was mir hier nicht gefallen hat, ist die Größe des Buches, es ist größer als ein normales Taschenbuch und lässt sich nicht so einfach handhaben. Zum Buch: Die jungen Polizeischüler können sich was Besseres vorstellen, als am Silvesterabend in das Dannkenanwesen zu fahren um zu überprüfen ob alles in Ordnung ist. Und dann sind es auch noch zwei verfeindete Gruppen, die sich gegenseitig wann immer es geht fertig machen. Doch das fängt sich an zu ändern, je länger sie auf dem Anwesen sind, denn dort ist nichts wie es scheint. Also zuerst einmal, hatte ich mir erst was völlig anderes darunter vorgestellt und wurde dann sehr angenehm überrascht. Hier geht es sofort Schlag auf Schlag los und man bekommt hier kaum die Möglichkeit einmal durchzuatmen. Wenn man nicht glaubt ein paar Stunden Handlung in 500 Seiten zu packen, belehrt uns Mika Jänisen eines besseren. Nicht ein Moment der Langweile kommt hier auf, geschweige denn wird es überhaupt einmal langweilig. Hier ist durchweg Spannung angesagt. Der Schreibstil ist für mich etwas ganz besonderes, mal abgesehen davon das er flüssig und spannend ist. Er hält die Sache hier am Laufen und vermischt viele Elemente miteinander. Hier trifft Horror auf Fantasy, auf eine ganz spezielle Art. Hier treffen bekannte Horrorcharaktere auf junge Menschen und dazu kommt eine Raum ? Zeit ? Anomalie, sehr spannend kann ich nur sagen. Die Charaktere sind sehr gut erzählt und herausgearbeitet und man bekommt einen Einblick in ihr leben und in ihre Psyche. Welche Ängste und welche träume sie haben und natürlich auch das sie sich alle, ohne Ausnahme, ihren Silvesterabend anders vorgestellt haben. Aber wer hat schon Lust den Jahreswechsel in einem Horrorhaus zu verbringen, denn genau zu so einem entwickelt es sich, als ob es ein Eigenleben führt. Trotz aller Rivalitäten, müssen sie nun zusammen arbeiten, denn hier geht es ums nackte Überleben. Aber wer weiß vielleicht entwickeln sich hier auch Freundschaften, denn extreme Situationen, schweißen ja bekanntlich zusammen. Auch bildlich wurde alles sehr gut herüber gebracht, hier konnte ich mir alles genau vorstellen und habe mit gelitten, mit ihre Ängste verspürt, aber auch mit gefiebert. Wie wird das alles ausgehen und was hat es mit dem Anwesen auf sich? Werden die Rivalen zusammen arbeiten, oder werden sie sich weiter gegenseitig angiften und dabei die eigentliche Aufgabe außer Acht lassen? Alles Fragen die Euch beantwortet werden im Laufe der Geschichte. Zurückversetzt in der Zeit, wo all meine Horrorfiguren zum Leben erweckt wurden. Ich gebe hier 5 von 5 Sternen und hoffe noch mehr von Mika Jänisen zu lesen, denn sein Buch hat mich geflashed.

Ein Buch aus dem Horrorfilme enstehen
von Michas wundervolle Welt der Buecher am 01.09.2018
Bewertet: Einband: Paperback

Eine dieser Horrorstories, aus denen die Filme enstehen, bei denen man sich immer denkt: ob das gut geht ... Ein altes Haus, verlassen, und eine Gruppe junger Menschen. Graf Dannken wacht Nachts in seinem alten Herrenhaus durch ein merkwürdiges Geräusch auf. Da er ausgerechnet heute allein im Haus ist, ruft er... Eine dieser Horrorstories, aus denen die Filme enstehen, bei denen man sich immer denkt: ob das gut geht ... Ein altes Haus, verlassen, und eine Gruppe junger Menschen. Graf Dannken wacht Nachts in seinem alten Herrenhaus durch ein merkwürdiges Geräusch auf. Da er ausgerechnet heute allein im Haus ist, ruft er den Notruf. Die Notrufzentrale sendet umgehend ein Team der Spezialeinheit des PSBD, das gerade in der Nähe ein Training beendet hat, vorbei. Als die Einheit das Grundstück erreicht, scheint das Haus verlassen. Verrence und Samu aus den Team beschließen hineinzugehen um nach dem rechten zu sehen, der Rekrut Tjark wartet im Auto. Nachdem der Funkkontakt abricht und auch niemand aus dem Team aus dem Haus zurückkommt, beschließt Tjark ebenfalls ins Haus zu gehen. Das war das letze Mal, dass mal etwas von den Dreien gesehen oder gehört hat. 2 Jahre später wird ein junges Team zur Stichprobenkontrolle, die alle paar Monate stattfindet, zum Haus gesendet. Plötzlich verschwindet auch hier ein Teammitglied und der Rest macht sich auf die Suche nach diesem. Doch das Haus scheint gar nicht so ruhig und verlassen wie auf den ersten Blick, in jeder Ecke lauert das Böse. Was hat es mit dem Haus auf sich? Werden sie ihren verschollenen Kollegen finden? Was wird noch passieren? Der Autor hat mich mit dem Schreibstil sofort in die Geschichte gezogen. Der Schreibstil flüssig, die Story spannend von der ersten bis letzen Seite. Mit den Charakteren bin ich mit durch die Zimmer und Gänge geschlichen auf der Suche nach dem fehlenden Mitglied, mehr als einmal habe ich mich erschrocken durch ein Geräusch, das mich aus dem Lesefluss gezogen hat, da man so konzentriert ist, was um die Ecke lauern könnte . Wer hier aber eine Splatter-Geschichte erwartet, liegt falsch, denn das Buch kommt ganz ohne diese Art von Horror aus. Hier trifft man auf Mystery, Fantasy, Horror und Sciencefiction.