Warenkorb
 

44/876

(2)
Sting und Shaggy präsentieren am 20.04. ihr gemeinsames Studioalbum "44/876".Bei dem karibisch angehauchten Longplayer geht es den beiden Ikonen vor allem darum, ihre geteilte Liebe zu jamaikanischer Musik, dem sommerlichen Spirit, der Lebensfreude und zur ganzen Kultur der Karibikregion zu vertonen.Bei ihrer Zusammenarbeit auf Jamaika und in NCY, erhielten die beiden Künstler u.a. Unterstützung von Robbie Shakespeare, Dwayne "iLLwayno" Shippy, Shane Hoosong, Machine Gun Funk, Patexx, Tyrantula sowie Stings Gitarrist Dominic Miller.Produziert wurden die Songs von Shaun Pizzonia, der zuvor schon für internationale Shaggy-Hits wie "Boombastic" oder "It Wasn't Me" verantwortlich war."44/876" ist physisch in folgenden Ausführungen erhältlich: Als Standardversion (12 Tracks), Deluxe-Version (16 Tracks) und Super-Deluxe-Version (12 Tracks + Bonusdisc mit 5 weiteren Songs vom "Live at Shaggy & Friends" Konzert in Kingston, Jamaica + "Cherrytree Radio Interview").
Rezension
Auch wenn die Zusammenarbeit von Sting und Shaggy auf den ersten Blick überrascht, die beiden Musiker sammeln auf ihrem ersten gemeinsamen Album, "44/876", mit sommerlichen Vibes und lockeren Grooves zahlreiche Pluspunkte. Der Musiker aus England und der Reggae-Künstler zelebrieren auf dem Album "44/876", dessen Titel auf die Vorwahlziffern der Heimatregionen beider Protagonisten verweist, ihre Liebe zu Jamaika. Die Insel ist nicht nur Shaggys Heimat sondern auch ein Ort, an dem Sting zeitlose Police-Hits wie "Every Breath You Take" komponierte. Diese Verbindung zu Jamaika steht nun im Mittelpunkt dieser besonderen Platte. Ausgangspunkt ihrer Zusammenarbeit war der bereits als Single veröffentlichte Titel "Don't Make Me Wait", der entstand, nachdem Martin Kierszenbaum, der zuvor als A&R für Shaggy gearbeitet hatte und inzwischen Manager von Sting ist, die beiden miteinander bekannt gemacht hatte. Ursprünglich sollte Sting bei dem Titel nur als Gastsänger und Co-Autor aushelfen, doch die Musiker stellten sehr schnell fest, wie gut ihre Stimmen miteinander harmonierten. Und so wurde aus einem Song nach und nach ein ganzes Album. "Alles lief vollkommen organisch, nichts davon war irgendwie geplant" erzählt Shaggy. Eingespielt hat das Duo das Album in New York mit Unterstützung vieler hochkarätiger Musiker wie Robbie Shakespeare, Aidonia, Morgan Heritage, Dominic Miller und Brandford Marsalis. Als Produzenten waren Teflon, Martin Kierszenbaum, Shane Hoosong, Machine Gun Funk und Shaun Pizzonia alias Sting International, der früher bereits für zahlreiche Shaggy-Hits wie "Oh Carolina", "Boombastic" und It Wasn't Me" verantwortlich zeichnete, mit dabei. Die Arbeit an dem Album empfanden beide gleichermaßen als inspirierend und herausfordernd. Shaggy war beeindruckt von der akribischen Herangehensweise, mit der Sting seine Klangexperimente durchführte, während auf der anderen Seite die Energie von Shaggy im Studio Sting nachhaltig begeisterte. "Das ganze Album basiert auf diesem genialen Konkurrenzding, das wir am Laufen hatten", berichtet Sting. "Jeder wollte dadurch immer noch ein bisschen mehr geben." Zu den beeindruckendsten Stücken, die bei ihrer Zusammenarbeit entstanden sind, zählt neben der beschwingten Hymne "Just One Lifetime" vor allem die wunderbar entspannt dahingleitende Nummer "Sad Trombone", die im Mittelteil noch einmal eindrucksvoll zeigt, wie gut das Duo auf "44/876" gesanglich harmoniert. Norbert Schiegl (Quelle/Copyright: G+J Entertainment Media)
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Anzahl 1
Erscheinungsdatum 20.04.2018
Sprache Englisch
EAN 0602567473824
Genre Pop
Hersteller Universal Music Vertrieb - A Division of Universal Music GmbH
Spieldauer 43 Minuten
Verkaufsrang 401
Musik (CD)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Kirsten Küper-Jagsteit, Thalia-Buchhandlung Neuss

Nicht nur für den Sommer, Musik wider den grauen Alltag. Eine tolle Stimmenkombination, die die Frage aufwirft, warum erst jetzt? Unbedingt hören! Nicht nur für den Sommer, Musik wider den grauen Alltag. Eine tolle Stimmenkombination, die die Frage aufwirft, warum erst jetzt? Unbedingt hören!

„Summerfeeling“

Susanne Gey, Thalia-Buchhandlung Hürth

Wenn der kühle Brite Sting und der flippige Jamaikaner Shaggy zusammen Musik machen, dann hält man mit der CD ein Stück Sommer in den Händen. Trotz ihrer Symbiose hört man die einzelnen Künstler raus.
Eingängige Melodien für heiße Sommertage und noch heißere Sommernächte.
Darf man nicht verpassen - einfach ein Meisterstück !!
Wenn der kühle Brite Sting und der flippige Jamaikaner Shaggy zusammen Musik machen, dann hält man mit der CD ein Stück Sommer in den Händen. Trotz ihrer Symbiose hört man die einzelnen Künstler raus.
Eingängige Melodien für heiße Sommertage und noch heißere Sommernächte.
Darf man nicht verpassen - einfach ein Meisterstück !!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0