Die erdrückende Last des ewig Gültigen.

Der sunnitische Islam in dreißig Porträtskizzen. 2 Teilbände. Bd. I: Erster und Zweiter Teil; Bd. II: Dritter und Vierter Teil.

Tilman Nagel

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
99,90
99,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

In Sure 6, Vers 38, wird dem Muslim versichert, dass Allah im Koran »nichts ausgelassen« habe. Diese Worte beziehen sich auf Allahs Kenntnis von allen Vorgängen in seiner Schöpfung. Im sunnitischen Islam liest man aus ihnen heraus, dass Allah im Koran und in den durch ihn selber inspirierten Worten und Taten Mohammeds das Geschehen in der Welt und die Daseinsordnung der Menschen vollständig und endgültig dargelegt habe. Das Sunnitentum, das dank dem Auftreten des Propheten Wirklichkeit geworden sei, verkünde seit dessen Tod diese unveränderliche Wahrheit und stehe für deren Anwendung gerade.

In der quellennahen Studie analysiert Nagel die theologischen und gesellschaftsbezogenen Grundideen von dreißig Personen, die für die Geschichte des sunnitischen Islams von erstrangiger Bedeutung waren. Es wird erstmalig sichtbar, wie sich über Jahrhunderte das sunnitische Selbstverständnis herausgebildet hat und welchen Veränderungen es unterlag. Die gebührende Aufmerksamkeit widmet Nagel dem Sunnitentum der Neuzeit und legt dabei die mittelalterlichen Wurzeln frei, aus denen dessen Charakteristika wuchsen.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 1307
Erscheinungsdatum 01.08.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-428-15227-8
Verlag Duncker & Humblot
Maße (L/B/H) 24,4/17,2/8,1 cm
Gewicht 2194 g
Abbildungen 5, I: mit 5 Abbildungen II: XI, S. 589–1307 (), Abbildungenchw.-w. Abb.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0
  • Band I

    Einführung. Koranische Grundlagen der islamischen Heilsgewißheit

    1. Die Einhegung des Daseins durch die ewige Wahrheit

    ?Umar b. al-?a???b (ca. 583–644): Der Befestiger der Macht des Islams – ?Al? Ibn ab? ??lib (ca. 600–660): Schwiegersohn des Propheten, Ahnherr der Schia – ?Abd al-Malik b. Marw?n (646–705): Der Erbauer des Felsendoms – H?r?n ar-Raš?d (766–809): Die »goldene Zeit« des islamischen Reiches? – Aš-Š?fi?? (767–820): Die Mohammedanisierung des Daseins – Mu?ammad b. Ism???l al-Bu??r? (810–870): Das »gesunde« ?ad?? – Ab? l-?asan al-Aš?ar? (gest. 935): Die Grenze zwischen göttlichem und geschaffen werdendem Sein – Ab? ?Abd ar-Ra?m?n as-Sulam? (936–1021): Die Vertiefung der sunnitischen Frömmigkeit

    2. Fluchtwege: Die Wirklichkeit und das verborgene Sein

    Avicenna (Ibn S?n?) (980–1037): Die Entdeckung der Seele – Ibn ?azm (994–1064): Ein sunnitischer Rechtsgelehrter liest das Neue Testament – Al-?az?l? (1058–1111): Die Krise der sunnitischen Heilsgewißheit – ?Abd al-Q?dir al-??l?n? (1077–1166): Das Verborgene im Offenkundigen – Saladin (?al?? ad-D?n) (1138–1193): Ein Streiter für den sunnitischen Islam – Fa?r ad-D?n ar-R?z? (1149–1210): Die autoritativen Texte und der Verstand des Menschen – Ibn?Arab? (1165–1240): Die eigentliche Wahrheit des Islams

    Band II

    3. Der Äon des fleischgewordenen Mohammed

    Ab? Zakarj? an-Nawaw? (1233–1277): Die alltägliche und die numinose Kraft des ?ad?? – Ibn Taim?ja (1263–1328): Das Vorbild der Altvorderen – Ibn ?ald?n (1332–1406): Das verborgene Wesen der Geschichte – Al-Maqr?z? (1363–1442): Unsicherheit und Sicherheit des Daseins – ?al?l ad-D?n as-Suj??? (1445–1505): Die Gegenwärtigkeit Mohammeds unter den Muslimen – Ibn ?a?ar al-Haitam? (1504–1566): Eine ?estandsaufnahme des sunnitischen Islams – ?Al? b. Burh?n ad-D?n al-?alab? (1567/8–1635): Sunnitische Gelehrsamkeit und ihr spiritueller Boden

    4. Die Reform des sunnitischen Islams und ihre Reichweite

    Mu?ammad b. ?Abd al-Wahh?b (1702/3–1792): Die Reform des sunnitischen Islams, erster Teil – Mu?ammad ?Al? (1769–1849): Die befohlene Modernisierung – Mu?ammad ?Abduh (1849–1905): Die Reform des sunnitischen Islams, zweiter Teil – Am?n al-??l? (1895–1966): Die Wahrheit der Botschaft des Korans – Saijid Qu?b (1906–1966): Die ewige Wahrheit des Islams – Ab? l-A?l? Maud?d? (1903–1979): Der islamische Staat – Mu?ammad Mutawall? aš-Ša?r?w? (1911–1998): Der Erlebnishorizont der sunnitischen Weltauslegung – Mu?ammad ??bid al-??bir? (1935–2010): Und der Koran ist doch die Wahrheit!

    Indices

    Themen – Personen – Zitierte bzw. erwähnte Koranverse – Arabische Termini