Meine Filiale

Wenn das Glück erwacht

Roman

Robyn Carr

(2)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Emmas Leben liegt in Scherben: Um einer Haftstrafe zu entgehen, hat ihr Ehemann Selbstmord begangen. Obwohl Emma nichts mit seinen kriminellen Geschäften zu tun hatte, wird sie von allen gemieden. Einen sicheren Hafen hofft sie in ihrer alten Heimat zu finden. Aber der Neuanfang gestaltet sich schwieriger als gedacht. Denn auch hier warten nicht nur schöne Erinnerungen auf sie. Insbesondere vor einer Begegnung mit ihrer ehemals besten Freundin Riley fürchtet sie sich. Umso überraschter ist Emma, dass ausgerechnet Rileys Bruder Adam sie mit offenen Armen empfängt - und immer genau dann zur Stelle ist, wenn sie eine starke Schulter zum Anlehnen braucht …

»Ein unterhaltsames Lesevergnügen für alle, die Romane mit starken Frauenfiguren mögen, und für alle, die gerne Liebesgeschichten lesen.« Library Journal

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 368
Erscheinungsdatum 04.01.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95649-874-9
Verlag MIRA Taschenbuch
Maße (L/B/H) 18,5/12,6/3,5 cm
Gewicht 356 g
Originaltitel The Life She Wants
Auflage 1
Übersetzer Gisela Schmitt
Verkaufsrang 91739

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
1
1
0
0

Neustart mit Hindernissen
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 28.03.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

3,5 Sterne // Ein Frauenroman, der ernste Themen beinhaltet. Das wusste ich vorher und schreckt mich auch gar nicht ab, ganz im Gegenteil. Ein Buch über Finanzbetrug, und wie die unschuldige Ehefrau damit umgehen muss, habe ich noch nie gelesen und fand es hier sehr aufschlussreich dargestellt. Doch in diesem Buch geht es ... 3,5 Sterne // Ein Frauenroman, der ernste Themen beinhaltet. Das wusste ich vorher und schreckt mich auch gar nicht ab, ganz im Gegenteil. Ein Buch über Finanzbetrug, und wie die unschuldige Ehefrau damit umgehen muss, habe ich noch nie gelesen und fand es hier sehr aufschlussreich dargestellt. Doch in diesem Buch geht es nicht nur um Emma, sondern teilweise genauso viel um Riley, und auch um Maddie, Adam, Jock, Luna, Logan Danner, Penny, Lyle, Bethany, Rosemary... Am Ende waren es mir ein bisschen zu viele Baustellen, die Robyn Carr da aufgemacht hat. Klar finde ich es toll, wenn ein Buch nicht nur eindimensional einem Protagonisten folgt, der einen Konflikt hat, diesen löst, Happy End. Ich mag mehrschichtige Plots. Aber hier war es mir irgendwie zu viel. Zudem war ich diesmal nicht ganz so begeistert vom Schreibstil wie in den 2 anderen Büchern, die ich schon von der Autorin gelesen hatte. Besonders im 2. Teil des Buches kamen im Beziehungsdreieck Riley, Jock und Maddie ständige Wiederholungen vor ('wie toll sich das Mädchen gemacht hat, "trotz" allem' wurde in allen möglichen Variationen erwähnt). Insgesamt aber eine dennoch lesenswerte Geschichte, in deren Mittelpunkt Emma und Riley stehen, die beide mit ihren Problemen zu kämpfen hatten oder haben. Und wie sie am Ende doch noch das Glück wecken können.

Geld ist nicht alles
von Lesemone am 26.01.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen. Es wird sowohl romantisch als auch dramatisch, da Emma sich nicht immer an die Anweisungen ihrer Chefin Riley hält. Der Werdegang von Emma, aber auch von Riley war sehr interessant und authentisch beschrieben. Man konnte sich gut in Emmas Situation hineinversetzen. Durch die lebhafte Sch... Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen. Es wird sowohl romantisch als auch dramatisch, da Emma sich nicht immer an die Anweisungen ihrer Chefin Riley hält. Der Werdegang von Emma, aber auch von Riley war sehr interessant und authentisch beschrieben. Man konnte sich gut in Emmas Situation hineinversetzen. Durch die lebhafte Schreibweise war das Buch an keiner Stelle langweilig. Das Thema der zerbrochenen Freundschaft zwischen Emma und Riley wurde gut umgesetzt. Ich fand die Charaktere sehr sympahtisch und man kann sehr gut mal über das Verzeihen und Aufeinander zugehen nachdenken. Für mich war es das erste Buch der Autorin und es hat mich sehr gut unterhalten.


  • Artikelbild-0