Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Das Curaçao-Komplott - Hinter Gittern im Paradies - Autobiografischer Roman

(6)
Der Wärter verlangt, dass ich meine Uhr ablege. Dann will er den Ehering haben. Er wird ungeduldig, als ich den Ring nicht gleich abbekomme. "Beeil dich, sonst hacke ich dir den Finger ab!", blafft er mich an, ohne hochzuschauen. Er trägt einen Schlüsselbund am Gürtel und öffnet jetzt eine Tür. Vor mir schmale Eisentüren mit Gitterstäben. In Bauchhöhe eine kleine Luke. Darüber Nummern. Die Tür von Nummer 1 steht offen. Die Wache schubst mich hinein und schlägt die Tür zu. Der Schlüssel dreht sich im Schloss... Und ich bin gefangen. Jo ist ein erfahrener deutscher Pilot, der für unterschiedliche Auftraggeber arbeitet. Als er von einem türkischen Luftfrachtunternehmer engagiert wird, ist es für ihn ein Job wie jeder andere. Es geht auf die Karibikinsel Curaçao. Doch statt blauen Likörs und schöner Strände erwartet ihn die schlimmste Zeit seines Lebens. Er wird in die schmutzigen Drogengeschäfte seines Auftraggebers hineingezogen und landet unverschuldet im Gefängnis. Ein Albtraum beginnt. Das vermeintliche Paradies verwandelt sich in eine Hölle. EIN AUTOBIOGRAFISCHER ROMAN.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 304 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 12.03.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783957535047
Verlag DeBehr
Dateigröße 530 KB
Verkaufsrang 39.292
eBook
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
4
2
0
0
0

wahnsinnig spannende und realistische Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Freudenberg am 01.05.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Klapptext: Jo ist ein erfahrener deutscher Pilot, der für unterschiedliche Auftraggeber arbeitet. Als er von einem türkischen Luftfrachtunternehmer engagiert wird, ist es für ihn ein Job wie jeder andere. Es geht auf die Karibikinsel Curaçao. Doch statt blauen Likörs und schöner Strände erwartet ihn die schlimmste Zeit seines Lebens.... Klapptext: Jo ist ein erfahrener deutscher Pilot, der für unterschiedliche Auftraggeber arbeitet. Als er von einem türkischen Luftfrachtunternehmer engagiert wird, ist es für ihn ein Job wie jeder andere. Es geht auf die Karibikinsel Curaçao. Doch statt blauen Likörs und schöner Strände erwartet ihn die schlimmste Zeit seines Lebens. Er wird in die schmutzigen Drogengeschäfte seines Auftraggebers hineingezogen und landet unverschuldet im Gefängnis. Ein Albtraum beginnt. Das vermeintliche Paradies verwandelt sich in eine Hölle Der Autor Frank Pulina erzählt uns in diesem Buch seine eigene wahre Geschichte. Ich wurde sofortbin den Bann gezogen. Der Schreibstil ist leicht und flüssig.Ich bin mit dem Lesen sehr gut voran gekommen.Die Seiten flogen nur so dahin und ich wollte das Buch kaum noch aus den Händen legen. Als freier Pilot nimmt er Aufträge unterschiedlicher Unternehmen an.Doch eines Tages gerät er an die falschen Menschen und der Flug nach Curacao wird zum Alptraum für ihn.Unschuldig wird er verhaftet und erlebt die Hölle. Sehr emotional und realistisch beschreibt der Autor was er alles dort erlebt hat.Durch die sehr fesselnde und packende Erzählweise wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Es hat mich fassungslos gemacht und tief erschüttert zu lesen wie schnell man unschuldig verdächtigt und verhaftet wird.Dazu dann auch den Behörden willkürlich ausgeliefert ist und einfach nichts machen kann.Ich konnte mir richtig vorstellen wie sich der Pilot gefühlt haben muss.Schrecklich allein gelassen zu werden und machtlos zu sein. Auch durch die eigene Berufserfahrung und die hervorragenden Recherchen habe ich sehr viel über die Arbeit eines Pilotes und das Fliegen selbst erfahren.Das hat mir sehr gut gefallen. Frank Pulina ist es gelungen mich mit seiner Geschichte zun begeistern.Es hat mich wirklich sehr bewegt und berührt.Bei einigen Situationen konnte ich nur noch mit den Kopf schütteln. Ich hatte sehr interessante und lesenswerte Momente mit dieser Lektüre.Ich wünsche das Frank Pulina diese schwere Zeit gut verarbeiten und nicht allzu viele seelischen Ängste behalten wird. Auch das Cover finde ich sehr gut gewählt.Es passt perfekt zu dieser Geschichte und rundet das brilliante Werk ab. Mir hat dieses Buch ausgezeichnet gut gefallen und ich vergebe glatte 5 Sterne.

Der Albtraum beginnt in Curacao
von einer Kundin/einem Kunden aus wien am 30.04.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Der deutsche Pilot Jo, der immer wieder für verschiedene Auftraggeber arbeitet, hätte sich nie gedacht, dass das Angebot eines türkischen Luftfrachtunternehmers einen Job auf die Karibikinsel Curacao anzunehmen, ihn ins Gefängnis bringen würde. Obwohl Jo von Beginn an ein ungutes Gefühl dabei hat ist er froh, dass er endlich... Der deutsche Pilot Jo, der immer wieder für verschiedene Auftraggeber arbeitet, hätte sich nie gedacht, dass das Angebot eines türkischen Luftfrachtunternehmers einen Job auf die Karibikinsel Curacao anzunehmen, ihn ins Gefängnis bringen würde. Obwohl Jo von Beginn an ein ungutes Gefühl dabei hat ist er froh, dass er endlich wieder einmal fliegen und Geld verdienen kann. Doch plötzlich wird er als vermeintlicher Drogenschmuggler verhaftet und der Albtraum beginnt. Unverschuldet landet er im Gefängnis, wo er tagelang zwischen hoffen und bangen lebt. Ein gelangweilter Pflichtverteidiger, der nicht deutsch kann, keine deutsche Botschaft, an die er sich wenden kann und immer zu wissen, dass er unschuldig ist. Einzig seine Gedanken an seine Frau Belinda und die moralische Unterstützung der Mitgefangenen halten ihn am Leben und an den Glauben, dass sich alles zum Guten wenden wird. Der Autor Frank Pulina hat mit der Geschichte ,,Das Curacao- Komplott´´ - Hinter Gittern im Paradies, einen autobiografischen Roman geschrieben. Er erzählt darin in einfacher und eindringlicher Weise seine Erlebnisse im Gefängnis. Zu Beginn liest sich die Geschichte in eher kurzen Sätze wie eine Art Aufzählung von Erlebnissen aus seiner wohlbehüteten Kindheit und seine Beziehung zu Belinda. Da merkt man, dass es dem Autor einfach darum gegangen ist dem Leser seine Empfindungen und Gedanken an schöne Zeiten und Erinnerungen näher zu bringen. Diese Gedanken haben ihm immer wieder geholfen durchzuhalten, wenn es ihm schlecht ging. Im Laufe der Zeit nimmt die Geschichte Fahrt auf und man wird immer tiefer in Geschehnissen hineingezogen, die den seelischen Leidensweg von Jo beschreiben. Man spürt seine zunehmende Verzweiflung als man ihm ein Verbrechen vorwirft, das er nie begangen hat. Seite 129: Sonst ist der Raum leer. Keine Bettwäsche, keine Kissen oder Decken, keine Seife oder Handtücher. Einfach nichts. Nur ich. Man fühlt mit ihm mit, wenn er Angst hat, was der nächste Tag bringt und man blickt ungläubig auf die Zeilen, die von Armut und Korruption in Curacao berichten. Obwohl zu den Niederlanden gehörend und somit Schengen Gebiet ist, wird Jo schnell klar, dass er sich von öffentlicher Seite keine Hilfe erwarten kann. Seite 253: Aber auf dieser ,,Ferieninsel´´ scheinen alle Gesetzmäßigkeiten aufgehoben. Es existiert kein verlässliches Recht, auf das ich mich berufen könnte. Es gibt nicht einmal einen Anwalt, der meine Sprache spricht. Schön beschrieben sind auch die Szenen im Gefängnis, wo die Zusammengehörigkeit der Mithäftlinge ihn am Leben erhalten haben. Hier hat man gespürt, wie sich die Personen, denen oft selbst jahrelange Haft drohen, Jo für unschuldig halten und ihm immer wieder Mut gemacht haben. Ein berührender Roman der zeigt, wie schnell von einem Moment auf den anderen das Leben aus den Fugen geraten kann.

Eine wahre Geschichte, die sehr nachvollziehbar geschrieben ist
von denise am 29.04.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Bei dem Buch ?Das Curacao-Komplott ? Hinter Gittern im Paradies? handelt es sich um einen autobiografischen Roman von Frank Pulina. Frank Pulina ist freiberuflicher Pilot. In diesem Roman schildert er insbesondere die Ereignisse Rund um seinen Flug nach Curacao, die ihn unschuldig ins Gefängnis gebracht haben. Die Hauptfigur Jo lebt... Bei dem Buch ?Das Curacao-Komplott ? Hinter Gittern im Paradies? handelt es sich um einen autobiografischen Roman von Frank Pulina. Frank Pulina ist freiberuflicher Pilot. In diesem Roman schildert er insbesondere die Ereignisse Rund um seinen Flug nach Curacao, die ihn unschuldig ins Gefängnis gebracht haben. Die Hauptfigur Jo lebt mit seiner Frau Belinda im beschaulichen Weimar. Gerade als seine Frau im Krankenhaus liegt, bekommt er einen Auftrag einer Frachtfirma aus Istanbul. Er soll als Pilot ein Flugzeug mit zwei Passagieren von Istanbul nach Curacao fliegen. Der Auftraggeber hat es sehr eilig, den Flug durchzuführen. Das kommt Jo bereits während des Telefonats mit einem der Chefs der Firma, Herrn Mitlander, komisch vor. Da negative Gedanken und Zweifel bei freiberuflichen Piloten allerdings nichts Besonderes sind, stimmt er dem Auftrag zu und fliegt nach Istanbul. Bezüglich des Fluges nach Curacao und dem geplanten Rückflug nach Istanbul werden die Rahmenbedingungen immer wieder geändert. Mal ändert sich beispielsweise die Flugzeit und mal die angedachte Reiseroute. Auch dieses verwundert Jo. Als die Passagiere Kasimir und Sophia sowie Jo für den Rückflug nach Istanbul auf dem Flughafen auf Curacao ankommen, werden sie verhaftet. Grund dafür ist ein Drogenfund, der im Zusammenhang mit dem geplanten Rückflug steht. Daher landet auch Jo im Gefängnis. Der Autor beschreibt sehr nachvollziehbar, wie es Jo während der ganzen Zeit geht. Insbesondere die Zeit im Gefängnis und die immer wieder aufkommende Hoffnung auf Freiheit aber auch die Verzweiflung, wenn die erhofften Ereignisse nicht eintreten, sind so geschrieben, dass der Leser mit Jo mitfühlt. Es ist erschreckend wie schnell jemand unschuldig im Gefängnis laden kann. Die Wortwahl ist einfach gehalten und daher gut lesbar. Allerdings merkt man zwischendurch auch, dass der Autor hauptberuflich Pilot ist, da z. B. am Anfang die Sätze sehr kurz sind und eher wie eine Aufzählung klingen. Jedoch erfährt der Leser auf Grund des Berufs des Autors wiederum mehr Details zum Fliegen. Ich habe das Buch, da es sehr authentisch geschrieben ist und ein Teil von Pulinas Leben zeigt, gerne gelesen und freue mich schon auf den zweiten Teil! Ich empfehle es allen, die gerne autobiografische Bücher lesen.