Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Dornengrab

Historische Mysterynovelle

(16)
"Da lag sie. Die weiße Rose auf dem Fensterbrett. Wie sie schon so oft dort gelegen hatte, als Zeichen für ein geheimes Treffen mit seiner Geliebten.
Mit dem Unterschied, dass er seine Geliebte vor drei Tagen getötet hatte."

_Worms, 10. Juni 1371_

Der Fleischersohn Hartmuth umwirbt erfolgreich die reiche Kaufmannstochter Margarethe, um dem Armutsviertel zu entfliehen. Neben seiner Ehe führt er eine geheime Liebschaft mit der heißblütigen Elsslin. Alles scheint perfekt, bis ausgerechnet die Frau, die er liebt, seinen hart erkämpften Wohlstand zu zerstören droht. Er trifft eine grausame Entscheidung. Doch es gibt Mächte, die stärker sind als der Tod. Und sie locken ihn unmittelbar in das Dornengrab, das er selbst erschaffen hat.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 112 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 04.06.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783746026473
Verlag Books on Demand
Dateigröße 1387 KB
eBook
1,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
13
2
1
0
0

Geht unter die Haut
von einer Kundin/einem Kunden aus Olching am 13.08.2018
Bewertet: Taschenbuch

Das Cover Ich finde schon das Cover sehr mysteriös, geheimnisvoll und gleichzeitig schön anzuschauen. Man wird schon auf dem Titel aufmerksam gemacht und es ist einfach ein schöner Blickfang. Der Inhalt Eine tragische Liebesgeschichte volle Leidenschaft aber gleichzeitig Berechenbarkeit und viel Hass. Der Sohn eines einfachen Metzger Hartmuth hat sich geschworen aus seinen... Das Cover Ich finde schon das Cover sehr mysteriös, geheimnisvoll und gleichzeitig schön anzuschauen. Man wird schon auf dem Titel aufmerksam gemacht und es ist einfach ein schöner Blickfang. Der Inhalt Eine tragische Liebesgeschichte volle Leidenschaft aber gleichzeitig Berechenbarkeit und viel Hass. Der Sohn eines einfachen Metzger Hartmuth hat sich geschworen aus seinen armen Verhältnissen rauszukommen um Reichtum zu besitzen. Um das zu erreichen heiratete er die Tochter eines reichen Kaufmanns. Somit erreicht Hartmuth sein Ziel. Er liebt seine Ehefrau nicht, er hat sie nur aus seiner Berechenbarkeit geheiratet. Deswegen Liebe sucht er bei anderen Frauen und so trifft er auf Elsslin mit der er eine Affäre hatte bis es zu kompliziert wird. Vorab muss ich sagen, dass ich nie mysteriöse Geschichte gelesen habe. Mit der Novelle wollte ich mich ausprobieren ob es war für mich ist. Und ich muss sagen ich bin sehr positiv überrascht. Die Geschichte war voller Spannung, Mysteriös und sehr interessant. Sehr guter schreibstill -ich habe mich gefühlt als ob ich mit dem Hartmuth durch die dunkelten Gassen während den strömenden Regen laufe. So schön realistisch fände ich das Buch. Die Charaktere haben mir such gefallen der böswilliger Hartmuth schreite nur so nach Vergeltung. Und seine Ehefrau die nicht so blöd war wie er dachte. Ich habe sehr genossen das Buch zu lesen und mit Spannung erwartet was passiert. Ich kann nur wärmsten empfehlen. Ich persönlich werde bestimmt noch nach so eine Art Geschichte greifen.

Spannend und mysteriös
von Streiflicht am 17.06.2018
Bewertet: Taschenbuch

Nachdem ich von ?Blut schreit nach Blut? von der Autorin Aikaterini Maria Schlösser so begeistert war, war ich sehr gespannt auf ?Dornengrab?. Alleine die Bezeichnung ?historische Mysterynovelle? fand ich interessant und so war ich sehr neugierig auf das kleine Büchlein, auch wenn ich Kurzgeschichten im Allgemeinen nicht so sehr... Nachdem ich von ?Blut schreit nach Blut? von der Autorin Aikaterini Maria Schlösser so begeistert war, war ich sehr gespannt auf ?Dornengrab?. Alleine die Bezeichnung ?historische Mysterynovelle? fand ich interessant und so war ich sehr neugierig auf das kleine Büchlein, auch wenn ich Kurzgeschichten im Allgemeinen nicht so sehr schätze. Wie schon bei ?Blut schreit nach Blut? ist es der Autorin auch hier wieder gelungen, eine ganz besondere Atmosphäre zu verbreiten. Sie kann es sehr gut, zu beschreiben, wie sich ein Mensch fühlt, was er empfindet und was um ihn herum passiert. Aikaterini Schlösser schafft mit ihrem Schreibstil eine detailreiche und authentische Schilderung, die den Leser mit in die Vergangenheit nimmt. Auch wenn Hartmuth ein Mörder ist, der seine Tat mit seinem eigenen Wohlergehen rechtfertigt, fühlt man dennoch mit ihm mit. Durch den Text, der aus seiner Sicht geschrieben ist, ist man ganz nahe dran, quasi mitten in Worms im Jahr 1371, gleich neben Hartmuth. Man spürt seine zunehmende Verzweiflung, Angst und Wut, als er annehmen muss, dass jemand ihn als Mörder enttarnt hat. Oder ist die heimliche Geliebte gar nicht tot? Es wird immer mysteriöser und Hartmuth greift zum letzten Mittel.... Mir hat das Büchlein sehr gut gefallen, auch wenn es für mich gerne ein paar mehr Seiten hätte haben dürfen.

Wirklichkeit und Wahn
von einer Kundin/einem Kunden aus Magdeburg am 06.06.2018
Bewertet: Taschenbuch

""Da lag sie. Die weiße Rose auf dem Fensterbrett. Wie sie schon so oft dort gelegen hatte, als Zeichen für ein geheimes Treffen mit seiner Geliebten. Mit dem Unterschied, dass er seine Geliebte vor drei Tagen getötet hatte." _Worms, 10. Juni 1371_ Der Fleischersohn Hartmuth umwirbt erfolgreich die reiche Kaufmannstochter Margarethe,... ""Da lag sie. Die weiße Rose auf dem Fensterbrett. Wie sie schon so oft dort gelegen hatte, als Zeichen für ein geheimes Treffen mit seiner Geliebten. Mit dem Unterschied, dass er seine Geliebte vor drei Tagen getötet hatte." _Worms, 10. Juni 1371_ Der Fleischersohn Hartmuth umwirbt erfolgreich die reiche Kaufmannstochter Margarethe, um dem Armutsviertel zu entfliehen. Neben seiner Ehe führt er eine geheime Liebschaft mit der heißblütigen Elsslin. Alles scheint perfekt, bis ausgerechnet die Frau, die er liebt, seinen hart erkämpften Wohlstand zu zerstören droht. Er trifft eine grausame Entscheidung. Doch es gibt Mächte, die stärker sind als der Tod. Und sie locken ihn unmittelbar in das Dornengrab, das er selbst erschaffen hat." - soweit der Klappentext. Aikaterini Maria Schlösser wurde 1989 in Athen geboren und wuchs in Griechenland auf. Ihr Romandebüt ?Blut schreit nach Blut? wurde auf Lovelybooks auf Platz 11 der schönsten historischen Romane 2017 gekürt. Stapelweise umgeben von mittelalterlichen Sachbüchern, historischen Karten und mystischen Artefakten schreibt Aikaterini an den Folgebänden. Ihre geheimen Zutaten auf der Zeitreise ins dunkle Zeitalter: Mondschein, Wolfsheulen und eine Prise Wahnsinn. (Quelle: Klappentext) Das bemerkenswert schöne Cover enthält viele Details, die sich erst nach dem Lesen erschließen. Zusätzlich gibt es einige Zeichnungen in dem schmalen Buch. Die Autorin bezeichnet ihr Büchlein (104 Seiten) als historische Mysterynovelle - und genau das ist es auch. Aikaterini Maria Schlösser schreibt einen flüssigen und gut lesbaren Schreibstil. Sie konzentriert sich auf ihren Protagonisten Hartmuth und es gelingt ihr hervorragend, seine Psyche darzustellen. Die Spannung bleibt bis zum Schluss erhalten. Fazit: eine sehr lesenswerte Novelle für alle, die dieses Genre lieben.