Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Der König der Gaukler

Schwaben, Mitte des 14. Jahrhunderts:
Nachdem seine Eltern bei einem Brand starben, ist der Köhlerbursche Simon besessen von dem Wunsch, Feuer zu beherrschen und der größte Feuerspucker aller Zeiten zu werden. Nach dem Ausbruch der Pest muss Simon jedoch sein Heimatdorf verlassen und trifft auf eine Gauklergruppe, die ihn aufnimmt. Von nun an gehört er dem fahrenden Volk an, das ausgestoßen und rechtlos die Menschen begeistert, während um sie herum die todbringende Seuche tobt. Anna, eine kartenlegende Wahrsagerin, prophezeit Simon, dass sein Wunsch in Erfüllung gehen und er als Feuerspucker vom Volk bejubelt und von Königen ausgezeichnet werden wird. Simon ist fasziniert von der rätselhaften Frau, die ihn auf unerklärliche Weise berührt. Doch als Anna selbst an der Pest erkrankt, erfährt Simon, wer sie wirklich ist, und er begreift, dass Annas Geheimnis sie alle in Gefahr bringen kann.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 460
Erscheinungsdatum 22.05.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7460-5574-9
Verlag Books on Demand
Maße (L/B/H) 21,6/13,9/3,5 cm
Gewicht 617 g
Auflage 3. Auflage
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Ein Buch das unter die Haut geht
von Daniela Weigel am 17.11.2019

Mir hat die Geschichte um Simon den Köhler jungen der das Feuer beherrschen will, und Miriam die Jüdin ist und ihre Wahre Identität verheimlichen muss mehr als super gefallen. Simons Wunsch einmal vor dem König aufzutreten und zu Beweisen das sie die Besten sind, spornt die ganze Gruppe an und führt sie durch das mittelalterlic... Mir hat die Geschichte um Simon den Köhler jungen der das Feuer beherrschen will, und Miriam die Jüdin ist und ihre Wahre Identität verheimlichen muss mehr als super gefallen. Simons Wunsch einmal vor dem König aufzutreten und zu Beweisen das sie die Besten sind, spornt die ganze Gruppe an und führt sie durch das mittelalterliche Deutschland. Andreas Otter beschreibt in dem Buch eindrucksvoll die damalige Zeit mit all ihren schlimmen Facetten. Die Judenverfolgung denen die Schuld an der Pest gegeben wurde. Und die Schlimmen Auswirkungen die es für die Juden hatte. Man lernt sehr viel über die Sitten und Bräuche der Juden. Oftmals saß ich mit schnell Klopfendem Herz da, und konnte nicht glauben was ich da gelesen habe. Aus heutiger Sicht ...Unvorstellbar. Dieses Buch hat mich völlig in den Bann gezogen und es war sehr schwierig es aus der Hand zu legen. Es ist mir wirklich unter die Haut gegangen. Sämtliche Gefühlsregungen haben mich beim lesen erfasst. Ich habe mitgelitten, gefiebert, gebangt, gehofft mich gefreut, aber auch getrauert und war teilweise wirklich Fassungslos. Wer Historische Romane mag , wird diesen Lieben. Von mir gibt es 5  und eine klare Leseempfehlung! 

Historischer Roman, der Themen wie die Pest und Judenverfolgung toll einbezieht
von einer Kundin/einem Kunden aus Feuchtwangen am 23.04.2019

“Der König der Gaukler” von Andreas Otter hat mich ins 14. Jahrhundert entführt. Simon sieht als Kind zufällig einen Feuerspucker und ist total fasziniert von dem Schauspiel. Nachdem er seine Familie durch einen Brand verloren hat und auch der Köhler, der ihn aufgenommen hat, bei einem Brand ums Leben gekommen ist, beschließ... “Der König der Gaukler” von Andreas Otter hat mich ins 14. Jahrhundert entführt. Simon sieht als Kind zufällig einen Feuerspucker und ist total fasziniert von dem Schauspiel. Nachdem er seine Familie durch einen Brand verloren hat und auch der Köhler, der ihn aufgenommen hat, bei einem Brand ums Leben gekommen ist, beschließt er auch Feuerspucker zu werden. Er stößt auf eine Gauklergruppe, in der es auch einen Feuerspucker gibt und lässt sich nicht abwimmeln. Diese Hartnäckigkeit verschafft ihm tatsächlich einen Platz in der Gruppe. Diese besteht aus einem Spielmann, einer Akrobatin, einem richtig starken Mann, der Äste bricht und Metall verbiegt, dem Feuerspucker und zwei Wahrsagerinnen. Eine der Wahrsagerinnen ist Anna. Eigentlich ist ihr Name Miriam. Doch Miriam ist Jüdin und die Juden werden verfolgt. Man gibt ihnen die Schuld an der Pest und will sie ausrotten. Miriam konnte sich retten und wurde von den Gauklern aufgenommen und ist Simon gegenüber sehr skeptisch. Sie hat Angst, von ihm verraten zu werden. Doch Simon hat nur das Feuer im Kopf. Er will alles lernen und will immer noch mehr. Er bringt seinen Lehrer dazu, immer mehr neues und gefährlicheres auszuprobieren. So lernt Simon auf der Reise von Bayern ins Rheinland sehr viel Neues und lernt auch die anderen besser kennen. Natürlich auch Miriam. Es dauert lange, bis er merkt, dass sie Jüdin ist, doch das ist ihm egal. Es läuft bei ihm. Doch dann wird Miriam entführt und alles ändert sich… Ich fand das Buch echt toll, wahrscheinlich auch deswegen, weil die Reise hier in meiner Gegend beginnt. Schon schön, wenn Orte, die man gut kennt, dann in einem Buch stehen. Der Autor hat einen Schreibstil, der einem direkt mitnimmt auf die Reise in die Vergangenheit. Pest, Judenverfolgung, die Stellung der Gaukler, die nichts wert waren, alles wird sehr gut eingebunden in die Geschichte von Simon und Miriam. Für mich ein echt gelungener historischer Roman, der mich von der ersten Seite an gefesselt hat.

Tolles Buch, prima Zeitvertreib!
von einer Kundin/einem Kunden aus Schortens am 08.06.2018

Dieses Buch ist einfach eine tolle Gelegenheit den Alltag hinter sich zu lassen und komplett abzuschalten. Von der ersten Seite an taucht man in eine andere Zeit ein, die zwar grausam ist aber dafür nicht weniger faszinierend. Das Buch bringt einen in eine Welt in der manche Menschen nichts wert sind, aber wo durch Freundschaft ... Dieses Buch ist einfach eine tolle Gelegenheit den Alltag hinter sich zu lassen und komplett abzuschalten. Von der ersten Seite an taucht man in eine andere Zeit ein, die zwar grausam ist aber dafür nicht weniger faszinierend. Das Buch bringt einen in eine Welt in der manche Menschen nichts wert sind, aber wo durch Freundschaft und Vertrauen trotzdem Lebensfreude und Glück existiert. Wo Menschen in einer schlimmen Zeit zusammen halten und durch ihr Können und ihr Durchhaltevermögen sogar den Adel auf sich aufmerksam macht. Das Buch ist toll geschrieben und hat viel Hintergrund. Es ist keine Minute vorhersehbar oder langweilig. Und nachdem das Buch ausgelesen ist, sieht man das eigene Leben aus einem anderen Blickwinkel. Sehr empfehlenswert!