Meine Filiale

Die Katze und der General

4 CDs

Nino Haratischwili

(11)
Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
18,99
bisher 29,99
Sie sparen : 36  %
18,99
bisher 29,99

Sie sparen : 36 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

ab 18,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

12,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

18,99 €

Accordion öffnen
  • Die Katze und der General

    4 CD (2018)

    Sofort lieferbar

    18,99 €

    29,99 €

    4 CD (2018)

Hörbuch-Download

24,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Das neue Meisterwerk der preisgekrönten Autorin
Alexander Orlow, ein milliardenschwerer russischer Oligarch und von allen nur »Der General« genannt, hat ein neues Leben in Berlin begonnen. Doch seine Vergangenheit holt ihn ein und die Bilder von seinem Einsatz im Ersten Tschetschenienkrieg dringen mit aller Wucht zu ihm vor. Das dunkelste zeigt die grausamste aller Nächte, nach der von der jungen Tschetschenin Nura nichts blieb als eine große ungesühnte Schuld. Der Zeitpunkt der Abrechnung ist gekommen. Der General fasst einen tollkühnen Plan, der von Moskau über Marrakesch bis in jene tschetschenische Schlucht führt, wo alles seinen Anfang nahm. Aber sein Plan hat einen Haken: Er kann nur mit der »Katze« gelingen, eine eigenwillige georgisch-stämmige Schauspielerin, deren Gesicht einen alten Schmerz in ihm auflodern lässt.
In Die Katze und der General lässt Nino Haratischwili die Schicksale ihrer Figuren um eine verborgene Achse aus Liebe und Schuld kreisen. Sie alle sind Teil eines tödlichen Spiels, in dem mit der Wucht einer klassischen Tragödie Gut gegen Böse aufeinanderprallen.

Haratischwili, Nino
Nino Haratischwili, geboren 1983 in Tbilissi/Georgien, ist preisgekrönte Theaterautorin und -regisseurin. Ihr Romandebüt Juja (2010) stand auf der Longlist des Deutschen Buchpreises sowie auf der Shortlist des ZDF-aspekte-Literaturpreises und gewann 2011 den Debütpreis des Buddenbrookhauses Lübeck. Im selben Jahr wurde sie für ihren zweiten Roman Mein sanfter Zwilling mit dem Preis der Hotlist der unabhängigen Verlage ausgezeichnet. Für ihren letzten Roman Das achte Leben (Für Brilka) erhielt sie den Literaturpreis des Kulturkreises der Deutschen Wirtschaft und den Anna Seghers-Preis. Zudem erfährt sie große Beachtung für ihre Übersetzungen aus dem Georgischen. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in Hamburg.

Tscheplanowa, Valery
Valery Tscheplanowa, geboren 1980 in Kasan (Sowjetunion), wuchs in Kiel und Lübeck auf. Nach ihrem Schauspielstudium an der Hochschule »Ernst Busch« in Berlin war sie u.a. im Deutschen Theater Berlin, im Schauspiel Frankfurt, im Residenztheater München und an der Volksbühne Berlin zu sehen und wurde 2017 von Theater heute zur Schauspielerin des Jahres gekürt. Für Kino- und Fernsehproduktionen wie Whisky mit Wodka, Im Angesicht des Verbrechens, Der Turm oder Son of Sofia steht sie regelmäßig vor der Kamera. Zudem tritt sie als Sängerin auf und ist als Hörbuchsprecherin tätig. 2018 wurde sie mit dem Deutschen Hörbuchpreis als »Beste Interpretin« ausgezeichnet.

Kessler, Torben
Torben Kessler, geboren 1975, studierte Schauspiel, Gesang und Tanz an der Folkwang Hochschule Essen. Es folgten Engagements in Düsseldorf, Freiburg und Leipzig. Er war festes Ensemblemitglied am Schauspiel Frankfurt und spielt derzeit in Düsseldorf. Daneben war er in Fernsehserien wie Tatort, SOKO Leipzig und Polizeiruf 110 sowie im Kinofilm Der Baader Meinhof Komplex zu sehen. Als Hörbuchsprecher konnte sich Torben Kessler mit Lesungen von Joël Dickers Romanen Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert und Die Geschichte der Baltimores sowie mit Dave Eggers Der Circle einen Namen machen.

Kaempfe, Peter
Peter Kaempfe ist Schauspieler und versierter Hörbuchinterpret. Mit seinem warmen Timbre begeistert er jedes Publikum, ob in Fernsehdokumentationen, Hörspielen, Lesungen oder bei Live-Auftritten. Peter Kaempfe las u. a. Krimis von Agatha Christie und Ilias - Der Kampf um Troja ein. Für Letzteres wurde er für den Deutschen Hörbuchpreis nominiert.

Velis, Luana
Luana Velis spielte schon während ihres Studiums an der Folkwang Universität der Künste am Schauspielhaus Bochum. Für ihre dortige Rolle im Stück Im Westen nichts Neues wurde sie ausgezeichnet und ihr Diplomstück Viola Chilensis für den Folkwangpreis 2016 nominiert. In der Spielzeit 2017/18 wechselte Velis ans Schauspiel Frankfurt.

Produktdetails

Verkaufsrang 6140
Medium CD
Sprecher Valery Tscheplanowa, Torben Kessler, Peter Kaempfe, Luana Velis
Spieldauer 1500 Minuten
Erscheinungsdatum 04.09.2018
Verlag Hörbuch Hamburg
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 9783957131478

Buchhändler-Empfehlungen

Laura Donauer, Thalia-Buchhandlung Landau

Haratischwili bringt es wieder auf den Punkt! Großartiges Buch, lesenswert!

Mein persönlicher Favorit

Haike Zimmer, Thalia-Buchhandlung Dresden

Das wäre mein Kandidat für den Buchpreis 2018 gewesen. Ein großartiges Leseerlebnis von der jungen Autorin. Ich bin schwer beeindruckt. Schon jetzt mein Buch des Jahres 2019. Lesen, lesen, lesen und sich selbst ein Urteil bilden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
11
0
0
0
0

Mein absoluter Favorit dieses Jahr!
von Miri am 31.10.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Das Buch ist nicht gerade das dünnste, umso überraschter war ich, als es auf einmal aus war. Kaum habe ich mich auf die Geschichte rund um die "Katze", die "Krähe" und den "General" eingelassen, könnte ich mein Tolino nicht aus der Hand geben. Was für eine großartig ausgearbeitete Geschichte. Und auch wenn man einigen Personen b... Das Buch ist nicht gerade das dünnste, umso überraschter war ich, als es auf einmal aus war. Kaum habe ich mich auf die Geschichte rund um die "Katze", die "Krähe" und den "General" eingelassen, könnte ich mein Tolino nicht aus der Hand geben. Was für eine großartig ausgearbeitete Geschichte. Und auch wenn man einigen Personen begegnet, deren Geschichten sehr detailreich geschildert sind, ergibt jedes Detail am Ende seinen Sinn. Tragik, Schuld und Sühne, Romantik und eine schon fast am Irrweg durchs Leben verlorene Schauspielerin lassen eine tote Tschetschenin zum Leben erwachen. Zwei Zeitebenen, drei Hauptspielplätze: Tschetschenien, Moskau und Berlin und ein Rubik-Kubik-Zauberwürfel bieten ein perfektes Leseerlebnis. Dieses Buch bleibt noch lange in meinem Gedächtnis. Keine leichte Lektüre und Nichts für Happy-End Liebhaber, obwohl ein Happy End gibt es womöglich doch: Menschlichkeit siegt...

Vergeltung
von einer Kundin/einem Kunden aus Offenbach am 21.09.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Haratischwili ist eine ausgezeichnete Erzählerin die einen wortmächtigen Roman über Schuld und Sühne geschrieben hat. Sie schildert die Perversität des Krieges in Tschetschenien - den wir bestenfalls noch als Schlagzeile erinnern - und die Auswirkungen, die er auch 20 Jahre danach noch hat. Die grausamen Details dieses Krieges,... Haratischwili ist eine ausgezeichnete Erzählerin die einen wortmächtigen Roman über Schuld und Sühne geschrieben hat. Sie schildert die Perversität des Krieges in Tschetschenien - den wir bestenfalls noch als Schlagzeile erinnern - und die Auswirkungen, die er auch 20 Jahre danach noch hat. Die grausamen Details dieses Krieges, die einen realen Hintergrund haben, machen sehr betroffen und man liest fiebrig auf den Showdown hin, der mich dann ziemlich sprachlos zurück gelassen hat. Ein besonderer Roman für anspruchsvolle Leser.

Buchpreiswürdig!
von einer Kundin/einem Kunden am 05.09.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Nach der Lektüre dieses famosen Romans muss ich sagen: Mein bisheriger, persönlicher Buchpreis-Anwärter! Ein epochales Werk, meisterhaft erzählt, das ich jedem ans Herz legen möchte.


  • Artikelbild-0
  • Die Katze und der General

    1. Die Katze und der General