Warenkorb
 

Das Kind in mir ist immer da

Mein Leben für die Gleichwürdigkeit, Lesung. CD Standard Audio Format

(1)
Nicht perfekt sein müssen, um Kinder dennoch gut zu erziehen - das ist Jesper Juuls Botschaft. Hunderttausenden Eltern vom Nordkap bis Sizilien hat er damit den Alltag erleichtert. Die Anerkennung der Würde jedes Einzelnen in der Familie ist für Juul die Basis für ein gutes Zusammenleben. In diesem Hörbuch erzählt er zum ersten Mal von seiner eigenen Kindheit und seinem außergewöhnlichen Leben zwischen tiefen Brüchen und großen Erfolgen. Juuls Autobiografie wirft ein neues Licht auf den Mann, der mit dänischer Geradlinigkeit und einem großen Einfühlungsvermögen in Familien zum innovativsten Erziehungsexperten Europas wurde.
Portrait
Jesper Juul, geboren 1948 in Dänemark, ist Gruppen- und Familientherapeut, Lehrer sowie Konfliktberater. Er leitete von 1979 - 2004 das "Kempler Institut of Scandinavia".
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Claus Vester
Anzahl 4
Erscheinungsdatum 01.06.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783956163524
Verlag Cc-live
Auflage 1. Auflage
Spieldauer 247 Minuten
Hörbuch (CD)
19,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
0
0
0
1

Nur nicht kaufen!!!!!!!
von einer Kundin/einem Kunden am 09.07.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Herr Jul sollte sich schämen nach über 70 Jahren seinen toten Vater und die an Alzheimer erkrankte Mutter so in den Schmutz zu ziehen. Der Beschreibung nach war seine Kindheit wesentlich besser als die seiner Altergenossen in jener Zeit, der Vater Angestellter, die Mutter Hausfrau, jährliche Familienurlaube, eigenes Haus... Herr Jul sollte sich schämen nach über 70 Jahren seinen toten Vater und die an Alzheimer erkrankte Mutter so in den Schmutz zu ziehen. Der Beschreibung nach war seine Kindheit wesentlich besser als die seiner Altergenossen in jener Zeit, der Vater Angestellter, die Mutter Hausfrau, jährliche Familienurlaube, eigenes Haus etc. Aber immer wieder war von der Armut in der er lebte zu lesen. ........