Warenkorb

Jetzt Thalia Classic-Mitglied werden und das Lesen fördern

  • One Dream
  • Leseprobe

One Dream

Roman

Buch (Taschenbuch)
  • 9,99
  • inkl. gesetzl. MwSt.
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ein Liebesroman wie ein Flirt: Frech, prickelnd, romantisch. In „One Dream“ erzählt New-York-Times-Bestseller-Autorin Lauren Blakely von verbotener Liebe und der Hoffnung auf mehr.

Abby hat den perfekten Job gefunden, um ihren Studienkredit zurückzuzahlen: Sie ist die Nanny der hinreißenden kleinen Hayden. Deren alleinerziehender Vater Simon zahlt allerdings nicht nur ausgesprochen gut – er sieht auch einfach verdammt gut aus! Und sein liebevoller Umgang mit Hayden macht ihn nur noch attraktiver. Bald hegt Abby Gedanken, die definitiv nicht in der Job-Beschreibung vorgesehen waren. Und auch Simon scheint durchaus an ihr interessiert. Oder wie sonst soll sie deuten, dass Simon seit Neuestem so viel Zeit mit ihr, der Nanny, allein verbringen will? Als er Abby um Hilfe bittet, seine Französischkenntnisse für einen Businessdeal aufzubessern, kommt er ihr gefährlich nahe. Aber jeder weiß, dass der Boss tabu ist!

„One Dream“ ist der Auftakt zur romantisch-prickelnden The-One-Reihe. Die The-One-Reihe erzählt die Geschichten von befreundeten Liebespaaren in Manhattan, wobei sich jeder Liebesroman innerhalb der Reihe einem anderen Pärchen widmet. Entdecken Sie auch Band 2, „One Love“, in dem die junge Tierheim-Leiterin Penny sich auf einmal dem Mann gegenübersieht, der ihr vor einigen Jahren das Herz gebrochen hat – den sie aber nie vergessen konnte.
Rezension
"Ein charmanter Liebesroman über zweite Chancen - voller Herz, Witz und Leidenschaft" Flowerybookmagic Blog, 17.10.2018
Portrait
Blakely, Lauren
Die US-Amerikanerin Lauren Blakely ist eine Nummer-1-New-York-Times-Bestsellerautorin. Ihre Spezialität sind Liebesromane voller Charme, Romantik und Leidenschaft. Sie lebt mit ihrer Familie in Kalifornien.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 01.08.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-52350-6
Verlag Knaur Taschenbuch
Maße (L/B/H) 18,8/12,3/2 cm
Gewicht 195 g
Originaltitel The Sexy One
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Birgit Fischer
Verkaufsrang 33449
  • Artikelbild-0
Buch (Taschenbuch)
  • 9,99
  • inkl. gesetzl. MwSt.
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Tina Salomon, Thalia-Buchhandlung Cottbus

Lauren Blakely schafft es wunderbar ihre Charaktere in den Büchern miteinander zu verstricken.So widmet sie sich, wie hier, auch den Nebendarstellern mit besonderer Hingabe.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Die Geschichte wird abwechselnd aus Abbys und Simons Perspektive geschildert. Die Story an sich ist absolut abwechslungsreich und voller unvorhersehbarer Wendungen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
22 Bewertungen
Übersicht
7
10
5
0
0

Ich bin Blakely Fan!
von Luna / Books - The Essence of Life am 09.05.2019

Sich als Nanny in ihren Boss zu verlieben… – was für ein Klischee – denkt zumindest Abby und trotzdem fällt es ihr schwer die wenigen Minuten, die sie manchmal mit Simon hat, nicht als etwas Besonderes zu betrachten. Sie sehnt sich mit jeder Faser ihres Körpers nach ihm, wünscht sich die Aufmerksamkeit von diesem einfühlsamen un... Sich als Nanny in ihren Boss zu verlieben… – was für ein Klischee – denkt zumindest Abby und trotzdem fällt es ihr schwer die wenigen Minuten, die sie manchmal mit Simon hat, nicht als etwas Besonderes zu betrachten. Sie sehnt sich mit jeder Faser ihres Körpers nach ihm, wünscht sich die Aufmerksamkeit von diesem einfühlsamen und ausdrucksstarken Mann, wobei sie sich die meiste Zeit im Griff hat und ihr Job oberste Priorität hat, schließlich muss Abby ein Studium bezahlen. Die 26-Jährige ist bodenständig, lebensfroh, schlagfertig und total liebenswert. Mit ihrer positiven Art verzaubert Abby den Leser ab der ersten Seite und punktet auch durch Zurückhaltung, sodass es keine sonderbaren Situationen gibt, die es dem Leser schwer machen könnten, die Nanny ins Herz zu schließen. Simon und Hayden sind ein Team. Wenn man liest, wie aufopferungsvoll und zärtlich der Single-Dad mit seiner 5- jährigen Tochter umgeht, schmilzt einem das Herz davon. Er ist klasse, sorgt sich um jedes Detail und nimmt den Alltag mit einer Ernsthaftigkeit wahr, die man sich nur wünschen kann. Was mir im Buch auch sehr gut gefallen hat, ist die Tatsache, dass Simon und seine Exfrau recht vernünftig miteinander umgehen. Ich mag es nicht sonderlich, solche Schlammschlachten zu lesen und habe mich hier einfach über ein paar Streitereien amüsiert. Aber Simon ist eben auch nur ein Mensch, was nicht heißt, dass wir uns in irgendwelchen niveaulosen Phrasen wiederfinden. Im Gegenteil. Der junge Vater kämpft ganz schön mit sich selbst, seinen Ansichten und seinen Wünschen und bis da mal nur annähernd etwas “passieren” kann, spielen die beiden Katz´und Maus´. Es hat mich echt amüsiert. Lauren Blakely’s Bücher kenne ich aus einem anderen Verlag schon und ich bin großer Fan ihrer Geschichten. Sie schreibt nicht nur flüssig und leicht, sondern besitzt einen besonderen humorvollen Stil, den man immer wieder erkennen würde. Erotisch angehaucht, mit tollen Dialogen und süßen Situationen zwischen den angehenden Liebenden erschafft die Autorin eine warmherzige, intensive Handlung, die einfach mit reißt. Ich konnte das Buch mal wieder nicht aus der Hand legen und ich habe mich sehr über die Begegnung mit Harper und Nick gefreut., denn das Setting ist quasi das gleiche, wie bei der “Big Rock – Reihe”. Im Gegensatz zu der anderen Reihe ist “One Dream” weicher und einen Hauch tiefgründiger geschrieben. Nichtsdestotrotz sind die Geschichten von Lauren Blakely einfach fantastisch und ich will unbedingt mehr lesen!

Eine Liebesgeschichte wie ein Orkan. Etwas klischeelastig, was aber überhaupt nicht stört
von Susi Aly am 29.01.2019

Lauren Blakely ist bekannt durch ihre superheißen Geschichten, die mal eben schnell in tiefere Gewässer führen und dabei so manchen Traum wahr werden lassen. Auf ihre neue Reihe rund um unterschiedliche, befreundete Paare aus Manhattan hab ich mich sehr gefreut und stürzte mich demzufolge auf Band 1. Interessant war für mich h... Lauren Blakely ist bekannt durch ihre superheißen Geschichten, die mal eben schnell in tiefere Gewässer führen und dabei so manchen Traum wahr werden lassen. Auf ihre neue Reihe rund um unterschiedliche, befreundete Paare aus Manhattan hab ich mich sehr gefreut und stürzte mich demzufolge auf Band 1. Interessant war für mich hier wirklich die Erzählweise. Denn man hat das Gefühl, die Protagonisten erzählen uns ihre Geschichten. Was vielleicht nicht ganz so intensiv ist. Dafür spürt man die Freude, die Liebe und was sie füreinander empfinden. Dabei erfahren wir auch die Perspektiven von beiden Protagonisten, was mir zwar sehr gut gefallen hat, aber dem ganzen etwas das Geheimnisvolle nahm. In diesem Roman geht es um Abby und Simon. Eine Story wie ein Klischee und doch so unglaublich süß. Denn neben Simon und Abby lernt man auch die kleine hinreißende und wahnsinnig süße Hayden kennen, die mich sofort um den kleinen Finger gewickelt hat. Man nehme noch eine biestige und unausstehliche Ex-Frau hinzu und fertig ist eine Story voller Höhen und Tiefen, die das Herz höher schlagen lässt. Simon ist nicht der harte Kerl, wie ich ihn mir vorgestellt habe. Viel mehr hattte er für mich sehr viel weiches und anschmiegsames an sich. Ein Mann, nachdem sich jede Frau umdreht und erstmal anfängt zu seufzen und zu hyperventilieren. Abby ist dazu das perfekte Gegenstück. Mutig, kreativ und defintiv nicht auf den Kopf gefallen. Mit Begeisterung und Spannung bin ich den Dialogen der beiden gefolgt und es entstand quasi ein Dauergrinsen auf meinem Gesicht. Sie zu erleben, zu erfahren wie sie sich umkreisen. Sich immer wieder entfernen, weil man ja kein wandelndes Klischee sein will, war teilweise wirklich komisch, aber auch wahnsinnig süß. Etwas schade fand ich allerdings, das Abby für mich als Person etwas blass blieb. Man erfährt zwar einiges über sie, aber richtig in die Tiefe wurde dabei leider nicht gegangen. Simon empfand ich dagegen sehr viel tiefgründiger. Was vielleicht auch daran liegt, daß sich alles in seinem direkten Umfeld abspielt und man daher wirklich auch alles mitbekommt. Simon kam mir oft wie ein kleiner Welpe vor. So neugierig, wissbegierig und unschuldig. Das hat ihn noch sympathischer für mich gemacht und dabei einiges über ihn ausgesagt. Richtig perfekt fand ich dagegen Miriam. Sie hat einfach gepasst um das Ganze abzurunden und bissiger zu machen. Die Handlung selbst ist einfach absolut leidenschaftlich, sinnlich und extrem sexy. Dabei geht es nicht ständig nur um explizite Szenen. Es geht darum, was die Charaktere durchmachen um ihrem Traum vom ewigem Glück ein Stück näherzukommen und wie sie es angehen. Mir hat es richtig gut gefallen. Es hat meine Emotionen geweckt und ich konnte mich wahnsinnig gut reinfühlen und es einfach genießen. Wer allerdings auf Tiefgründigkeit hofft oder Dramatik möchte, ist hier nicht ganz richtig. Denn hier geht es um Liebe und Harmonie. Es gibt nicht großartig Schmerz, Qual oder Verzicht. Es zeigt die Dinge klar wie sie sind und man erlebt einfach pure Gänsehaut und Prickeln pur. Ich hab mich losgelöst gefühlt und es einfach bis zum Schluss genossen. Dadurch das Lauren Blakely sehr locker und leicht schreibt, war ich in einem Rutsch durch und fühlte mich bestens unterhalten. Was mich leider etwas gestört hat, es kam keine richtigen Herausforderungen auf. Man hatte keine Chance richtig mitzuleiden oder herzzereißende Emotionen zu spüren. Ich fühlte mich nicht gefordert, ich musste nichts richtiges verarbeiten oder lange darüber nachdenken. Ich hätte mir da einfach mehr Konflikte und Dramatik gewünscht. Schlussendlich hat Lauren Blakely einen sehr erfrischenden, heißen und charismatischen Auftakt der “The One” Reihe erschaffen, der zwar nicht perfekt ist, mich aber enorm gut unterhalten und mitreißen konnte. Ich freu mich schon sehr auf Gabriels Story, der mir schon hier wahnsinnig gut gefallen hat. Fazit: Abby und Simon bilden den Auftakt der “The One” Reihe von Lauren Blakely. Heiß, sexy und einfach sehr charismatisch. Eine Liebesgeschichte wie ein Orkan. Etwas klischeelastig, was aber überhaupt nicht stört. Wer einen lockerleichten Liebesroman für zwischendurch sucht, ist hier defintiv an der richtigen Adresse. Mich konnte sie damit begeistern und vom Alltag loslösen.

Liebesgeschichte mit sympathischen Figuren
von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 01.11.2018

Abby möchte nach ihrem Studium schnell schuldenfrei werden und arbeitet deshalb als Nanny für die kleine Hayden. Deren Vater Simon ist nicht nur ein toller Chef, sondern sieht auch noch gut aus und weckt Gefühle in ihr. Doch Abby weiß genau, dass der Arbeitgeber keine Option für sie ist... . Lauren Blakely hat hier eine unterha... Abby möchte nach ihrem Studium schnell schuldenfrei werden und arbeitet deshalb als Nanny für die kleine Hayden. Deren Vater Simon ist nicht nur ein toller Chef, sondern sieht auch noch gut aus und weckt Gefühle in ihr. Doch Abby weiß genau, dass der Arbeitgeber keine Option für sie ist... . Lauren Blakely hat hier eine unterhaltsame Liebesgeschichte mit tollen Figuren geschrieben. Zeitweise wurde mir die Handlung allerdings zu pikant und anrüchig für meinen Geschmack und auf einige Szenen hätte ich gut verzichten können. Die Geschichte wird abwechselnd aus Abbys und Simons Perspektive geschildert, wodurch man als Leserin schnell merkt, dass bei beiden Gefühle da sind, aber auch viele Bedenken aufgrund ihres Arbeitsverhältnisses durchaus vorhanden sind und ihnen bei einer Annäherung im Wege stehen. Deshalb habe ich mich auch sehr gewundert, dass auf einmal alles sehr schnell ging und die Hindernisse überwunden werden konnten. Beide, sowohl Abby als auch Simon, sind absolute Symphatieträger, die auf oft fast schon zu perfekt wirkten. Gerade Simon wird als toller und liebevoller Vater dargestellt, der auch noch ein erfolgreicher Geschäftsmann ist, gut aussieht und dazu kein Bisschen arrogant rüber kommt. So einen Traummann ohne jeglichen Fehler fand ich etwas unglaubwürdig. Bei Abby fand ich ihr außergewöhnliches Sprachtalent sehr beeindruckend. Nur ihr Humor hat nicht immer meinen Geschmack getroffen. Allerdings kommt sie genau dadurch wie eine junge Frau, die noch am Anfang ihres Berufslebens steht, rüber. So wirkt sie etwas authentischer und echter als Simon. Vom Schreibstil her ist das Buch einfach gehalten und lässt sich gut und schnell lesen. Die Geschichte ist schon vorhersehbar, aber es bleibt stets für den Leser interessant, wie sich die Beziehung zwischen den beiden entwickelt. Besonders schön fand ich auch eine Situation, in der beide per Webcam ein Adlerhorst beobachten und live zusehen, wie die jungen Kücken aufwachsen. Im Gegensatz dazu wirkten die erotischen Szenen im Buch ziemlich übertrieben auf mich und hätten meiner Meinung nach nicht so detailliert und extrem geschildert werden müssen. Insgesamt ist ,,One Dream" ein toller Liebesroman für zwischendurch, der mich meist gut unterhalten hat.