Warenkorb

Leise rieselt das Glück

Roman


Eine zauberhafte Liebesgeschichte im charmant kleinen Handtaschenformat!

Merry hat keine Zeit für die Liebe, schon gar nicht so kurz vor Weihnachten. Sie kümmert sich aufopferungsvoll um ihre Mutter und ihren Bruder, backt Plätzchen, dekoriert das Haus, und auch in ihrem Job geht es – dank ihres Chefs – drunter und drüber. Da will ihre Familie ihr etwas Gutes tun und meldet Merrry heimlich auf einer Online-Dating-Plattform an, mit einem Foto ihres Golden Retrievers als Profilbild. Und tatsächlich: Sie bekommt eine Nachricht von einem Mann, und auch sein Bild zeigt einen Hund! Es entwickelt sich ein intensiver Chat, und sie kommen sich näher, doch irgendwann steht ein erstes Treffen an – und dieses wirft Merry völlig aus der Bahn …

Rezension
"Unterhaltsam und mit viel Wärme für die Charaktere ist das Buch der passende Begleiter in der Vorweihnachtszeit."

Fränkische Nachrichten
Portrait
Debbie Macomber begeistert mit ihren Romanen Millionen Leserinnen weltweit und gehört zu den erfolgreichsten Autorinnen überhaupt. Wenn sie nicht gerade schreibt, strickt sie oder verbringt mit Vorliebe viel Zeit mit ihren Enkelkindern. Sie lebt mit ihrem Mann in Port Orchard, Washington, und im Winter in Florida.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 01.10.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7341-0652-1
Verlag Blanvalet
Maße (L/B/H) 17,7/11,2/2,5 cm
Gewicht 183 g
Originaltitel Merry and Bright
Übersetzer Nina Bader
Verkaufsrang 54486
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 3 - 5 Tagen Versandkostenfrei
Lieferbar in 3 - 5 Tagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

M. Wowes, Thalia-Buchhandlung Darmstadt

Ein wundervoll-winter-weihnachtlicher Roman, der Herzen zum Schmelzen bringt! Die Geschichte von Merry und Mr. Bright (sogar die Namen sind weihnachtlich, falalala!) ist zwar wenig überraschend, dafür aber genau das Richtige für eingekuschelte Lesestunden. Weihnachtsstimmung pur!

Liesel Layda, Thalia-Buchhandlung Riesa

Ob sich eine Online-Dating-Plattform lohnt, könnt ihr mit der Protagonistin herausfinden. Freut euch auf einen winterlichen Roman, der das Herz der Leser zum schmelzen bringt!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
6
3
1
0
0

Merry & Bright - fröhlich und strahlend
von Bücher in meiner Hand am 12.12.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Nachdem mich "Schneeflockenträume" nicht überzeugen konnte, wollte ich schauen, ob mir "Leise rieselt das Glück" besser gefällt. Ja, das tat es, denn die 256-Seiten des Romans lasen sich schnell und die Geschichte rund um Merry Knight und Jayson Bright war interessant. Merry wollte eigentlich studieren, doch aufgrund finan... Nachdem mich "Schneeflockenträume" nicht überzeugen konnte, wollte ich schauen, ob mir "Leise rieselt das Glück" besser gefällt. Ja, das tat es, denn die 256-Seiten des Romans lasen sich schnell und die Geschichte rund um Merry Knight und Jayson Bright war interessant. Merry wollte eigentlich studieren, doch aufgrund finanzieller Probleme in der Familie hat sie sich entschieden, nicht nur temporär Teilzeit, sondern ein Jahr lang Vollzeit zu arbeiten und danach ihr Studium zur Sonderschullehrerin aufzunehmen. Merry ist ein Familienmensch, kümmert sich um ihre an MS erkrankte Mutter Robyn und ihren Bruder Patrick mit Downsyndrom. Die beiden melden Merry bei einer Datingseite an, wo Merry als Merry Smith schon bald mit einem interessanten Mann chattet. Sie verstehen sich immer besser und wollen sich endlich kennenlernen. Beide wissen nicht, dass sie sich längst kennen - der nette Chatter ist niemand anders als Merrys unhöflicher Chef Jayson Bright und Merry ist Mary Knight, die Bürochefin, dessen Namen falsch geschrieben an ihrer Bürotüre hängt. Bei diesen Voraussetzungen ist klar, dass der Roman für Turbulenzen sorgt, die allesamt witzig zu lesen sind. Die Charaktere tragen auch dazu bei, besonders Brights scheues Verhalten im Büro, aber auch Patricks Einmischung. Merry und Jayson kommen beide aus Familien, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Dies zeigt sich deutlich im Weihnachten-feiern-Verständnis. Merry gibt Jayson quasi Nachhilfe darin, zeigt ihm aber auch wie man mit Mitmenschen netter umgeht. Debbie Macomber hat mit ihrem Weihnachtsroman, der an den Film "Email für dich" erinnert, eine gefällige Geschichte geschrieben, die mit viel Wortwitz und Wortspielen überzeugt. Leider ist dies in der deutschen Übersetzung nicht so ersichtlich, denn der Originaltitel heisst "Merry and Bright" - "fröhlich und strahlend". Genau mit solchen Gesichter beenden Leser das, titelmässig nicht so optimal übersetzte, aber lesenswerte Buch. Fazit: Ein witziger und netter Weihnachtsroman, der für fröhliche und strahlende Leser zurücklässt - eben "Merry und Bright"! 4 Punkte.

Leise rieselt das Glück
von Sabine aus Köln am 31.12.2018

Eine schöne und kitschige Weihnachts-Liebesgeschichte, die zwar vorhersehbar ist, mich aber dennoch gut unterhalten hat - und genau das hatte ich auch erwartet. Diesmal hat die Autorin sich dem Online-Dating verschrieben – Merry hat nur wenig Zeit, daher hat ihre Familie sie kurzerhand bei einer online-Dating-Plattform angeme... Eine schöne und kitschige Weihnachts-Liebesgeschichte, die zwar vorhersehbar ist, mich aber dennoch gut unterhalten hat - und genau das hatte ich auch erwartet. Diesmal hat die Autorin sich dem Online-Dating verschrieben – Merry hat nur wenig Zeit, daher hat ihre Familie sie kurzerhand bei einer online-Dating-Plattform angemeldet. Und es dauert auch gar nicht lange, bis sich jemand bei ihr meldet. Dass sie diesen jemand im real life schon kennt und ihn eigentlich total unsympathisch findet, ahnt sie nicht, denn beim Schreiben mit ihrem neuen „Fang“ hat sie Schmetterlinge im Bauch - bis die beiden sich dann endlich persönlich kennenlernen. Natürlich weiß man als Leser von Anfang an, wie die Geschichte ausgehen wird, trotzdem wurde ich gut unterhalten. Nicht immer konnte ich die Figuren in ihrem Handeln verstehen, trotzdem habe ich sie gerne begleitet. Erzählt wird die Geschichte sowohl aus Merrys als auch aus Jaysons Perspektive, so dass ich oft schmunzeln musste, was der eine gerade über den anderen denkt. Dabei ist der Schreibstil sehr locker und umgangssprachlich, mit einer angenehmen Prise Humor ohne dabei die schöne Botschaft, dass die inneren Werte und nicht das Aussehen zählen, aus den Augen zu verlieren. Schnell sind die Seiten dahingeflogen, und für einen kuscheligen Winternachmittag ist diese Geschichte genau richtig. Merry mochte ich gerne, auch wenn ich in manchen Situationen anders gehandelt hätte. Obwohl sie manchmal ein wenig zickig wirkt, hat sie ein großes Herz, das merkt man vor allem, wenn sie von und mit ihrem Bruder spricht. Mit ihm geht sie sehr liebevoll um. Jayson macht erst einen sehr unsympathischen Eindruck und er weiß sehr gut, seinen Charme und sein großes Herz zu verstecken. Aber nach und nach lernt man auch ihn näher kennen – und ich zumindest auch schätzen. Am Ende trägt die Autorin für meine Verhältnisse dann doch etwas dick auf, und die eine oder andere Situation hätte es für mich nicht geben müssen. Trotzdem wurde ich insgesamt gut unterhalten und gebe daher 4 von 5 Sternen. Mein Fazit Eine schöne, wenn auch vorhersehbare, Liebesgeschichte, die in der Weihnachtszeit spielt und mich gut unterhalten hat. Genau das richtige für einen kuscheligen Winter-Nachmittag auf der Couch – ich musste viel Schmunzeln beim Lesen, trotzdem geht die schöne Botschaft des Buches nicht verloren. Lediglich am Ende ging es mir zu sehr drunter und drüber – trotzdem gebe ich gerne 4 von 5 Sternen.

Eine schöne Weihnachtsgeschichte
von peedee am 25.12.2018

Merry Knight hat keine Zeit für Dates, sie arbeitet zu viel, um auch nur daran zu denken. Ihre Familie will das ändern und meldet Merry kurzerhand auf einer Online-Dating-Plattform an, mit dem Foto des Familienhundes Bogie als Profilbild. Merry kriegt viele Zuschriften, aber die meisten machen sich lustig über das Profilbild. Nu... Merry Knight hat keine Zeit für Dates, sie arbeitet zu viel, um auch nur daran zu denken. Ihre Familie will das ändern und meldet Merry kurzerhand auf einer Online-Dating-Plattform an, mit dem Foto des Familienhundes Bogie als Profilbild. Merry kriegt viele Zuschriften, aber die meisten machen sich lustig über das Profilbild. Nur einer weckt ihr Interesse – auch er hat ein Foto eines Hundes hochgeladen… Erster Eindruck: Das Buch ist in einem überraschend kleinen Format und hat ein schönes, winterlich-weihnächtliches Cover, einen romantischen Buchtitel – gefällt mir sehr gut. Merrys Tage sind randvoll gefüllt: Sie arbeitet sehr viel, um ihr Weiterstudium zu finanzieren, kümmert sich um ihre an MS erkrankte Mutter und ihren 18-jährigen Bruder Patrick, der das Down-Syndrom hat. Ihr Vater ist viel unterwegs, um die Familie ernähren zu können; finanziell ist sie alles andere, als auf Rosen gebettet. Die Familie Knight hat mir sehr gefallen, insbesondere Patrick, der aufgrund seiner Beeinträchtigung das Wesen eines 12-Jährigen hat. Er ist geradeheraus, ehrlich, emotional – einfach sehr liebenswert. Nachdem Merry sich vom Schock der unfreiwilligen Online-Dating-Teilnahme erholt hat, freut sie sich, dass bei ihren Zuschriften doch eine dabei ist, die interessant ist. Denn tief im Herzen träumt Merry auch von ihrem Traumprinzen – dieser sollte jedoch kein solcher Stinkstiefel wie ihr Boss, Jayson Bright, sein. Als sie an einem Tag an ihrem Schreibtisch gegessen hatte, hatte er doch tatsächlich ein Memo an alle Mitarbeitenden verschickt, dass das Essen am Arbeitsplatz nicht erlaubt sei! Grrrrrh! Doch Arbeit ist Arbeit – Privat ist Privat: Ihre Chats mit dem Unbekannten werden immer länger und sie freut sich jeden Abend darauf. Was ist aber, wenn es zu einem Treffen kommt und sie enttäuscht ist? Sie zögert die Zusage zu einem Treffen immer wieder hinaus. Doch dann geht es nicht mehr anders und sie macht sich auf zur ersten Begegnung im realen Leben… Zur Weihnachtszeit lese ich gerne romantische, winterliche, auch mal etwas kitschige Geschichten. Denn wer hofft nicht auch auf das Glück, auf die Liebe? Wem es ebenso geht, wie mir, der wird Freude an diesem Buch haben. Das Buch ist mit seinen 256 Seiten sehr schnell ausgelesen.