With or Without You - Mein Herz gehört dir

Roman

Girls in Love Band 2

Geneva Lee

(39)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,99 €

Accordion öffnen
  • With or Without You - Mein Herz gehört dir

    Blanvalet

    Sofort lieferbar

    12,99 €

    Blanvalet

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Für sieben Nächte mit ihr setzt er alles aufs Spiel ...

Klug, zuverlässig, fleißig und mit einem perfekten Plan für ihre Zukunft in der Tasche – das ist Studentin Jessica Stone. Wilde Partys, heiße Flirts oder spontane Abenteuer sind nicht ihr Ding, und als ihre Freundin Cassie sie zu einem Kurztrip nach Mexiko überredet, hat Jessica mehr Bücher als Bikinis im Koffer. Doch dann treffen sie am Flughafen ausgerechnet Roman Markson, den heißesten Typen vom ganzen Campus … und als Jessicas Dozent komplett verbotenes Terrain. Aber es funkt gewaltig zwischen den beiden und: Was in Mexiko passiert, bleibt auch in Mexiko. Oder?

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 18.03.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7341-0706-1
Verlag Blanvalet
Maße (L/B/H) 20,5/13,4/3,8 cm
Gewicht 466 g
Originaltitel Teaching Roman
Übersetzer Michelle Gyo
Verkaufsrang 27677

Weitere Bände von Girls in Love

Buchhändler-Empfehlungen

Leider eine Enttäuschung...

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Ich muss sagen, dass ich von dem Buch sehr enttäuscht bin. Wenn ich von der Geschichte, die ich leider nicht packen konnte, absehe, gibt es einige Punkte, die man für mein Verständnis nicht unkommentiert lassen sollte. Zuerst finde ich es schade, dass das Verhältnis von Jess und Roman von Anfang an nur auf Sex basiert und keine Gefühle außer Verlangen im Spiel sind. Das Verhalten, das Jess in Mexico an den Tag legt, sobald es um Roman geht, passt nicht zu der Frau, sie sie sonst ist. Das stellt sie zwar auch fest, aber ich finde das sollte sie nicht ignorieren und diese totale Wesensveränderung und die Risikobereitschaft passen nicht zu ihrem Charakter. Cassie hat mich in diesem Buch enorm gestört. Für mich ist sie eine ziemlich schlechte Freundin. Sie ignoriert Jess Gefühle in beinahe jeder Hinsicht, ob sie sich unwohl fühlt, die Sache mit Roman für einen Fehler hält oder was mich besonders stört, nicht so viel Alkohol trinken will. Die drei gehen einmal zusammen in eine Bar und Cassie ist beleidigt, weil Jess ihr etwas vorenthalten hat. Deshalb hat Jess ein schlechtes Gewissen und fühlt sich als schlechte Freundin, obwohl Cassie sie in die Sache reingequatscht hat, die sie dann verschwiegen hat. Cassie überredet sie an dem Abend die ganze Zeit noch mehr zu trinken, obwohl Jess mehrfach Nein sagt. Als beste Freundin weiß man doch, wenn die andere nicht so viel verträgt und schwatzt ihr dann nicht extra viel auf. Seine beste Freundin in einem fremden Land zu übertriebenem Alkoholkonsum zu überreden, ist definitiv kein Verhalten einer guten Freundin. Natürlich ist Jess erwachsen und hätte ablehnen können, aber sie hat abgelehnt, nur dass Cassie sturer war. Allerdings hat mich auch an dem Verhalten von Jess noch ein Punkt besonders missfallen. Nämlich die Tatsache, dass sie als erwachsene Frau, die Ärztin werden will, nicht darauf achtet zu verhüten und das in einer Affäre, die von beiden Seiten mit einem Enddatum versehen wurde. Dabei ist es nicht so, dass sie in der Situation nicht daran gedacht haben, sondern dass sie gesagt hat, es sei ihr egal ohne vorher eine Sekunde darüber nachzudenken. Sowas erzeugt in den Köpfen vieler – vor allem jüngerer – Leser ein falsches Bild und hat auf keinen Fall eine Vorbildfunktion. Das sind Punkte, die in dem Buch ziemlich viel Platz einnehmen, da die Beziehung von Roman und Jess leider sehr stark auf Sex reduziert wird. Dabei wurden in manchen Szenen tiefergehende Gespräche erwähnt, leider wurde die nie weiter ausgeführt oder in den Vordergrund gerückt. Dementsprechend hatte das Buch generell wenig bis keinen Tiefgang und konnte mich auch nicht fesseln, da ich kaum eine Bindung zu den Charakteren aufgebaut habe. Manche Phasen des Buches fand ich mittelmäßig. Nichts ist für mich besonders herausgestochen oder im Gedächtnis geblieben, deshalb kann ich dem Buch auch nur 1,5 Sterne geben und die sind vor allem für das Verhältnis mit Aba und den Szenen mit ihr, die mir wirklich gut gefallen haben. Leider konnte das den Rest des Buches für mich nicht aufwerten.

Denise Leopold, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Jessica hat eine Plan für ihr Leben. Als ihre beste Freundin Cassie von ihren Freund betrogen wird und sie vor ihrem davon laufen will, gehts ab nach Mexiko. Wie das Schicksal so spielt, ist Prof. Markson an Bord des Fliegers...Ob das gut geht? Band 2 der Girls-in-Love Reihe.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
39 Bewertungen
Übersicht
13
11
10
2
3

ganz zufriedenstellend für zwischendurch ...
von sarah.booksanddreams. am 23.11.2020

Dies ist der zweite Band der „Girls in Love“-Reihe von Geneva Lee. Dass ich den ersten Teil gelesen habe, kommt mir beinah wie eine Ewigkeit vor. Ich bin jetzt aber guten Willens die Trilogie, um die Mädelsclique, abzuschließen. Hier wird die Geschichte der ehrgeizigen Studentin Jessica und des Dozenten Roman erzählt. Dass... Dies ist der zweite Band der „Girls in Love“-Reihe von Geneva Lee. Dass ich den ersten Teil gelesen habe, kommt mir beinah wie eine Ewigkeit vor. Ich bin jetzt aber guten Willens die Trilogie, um die Mädelsclique, abzuschließen. Hier wird die Geschichte der ehrgeizigen Studentin Jessica und des Dozenten Roman erzählt. Dass das Buch eine Weile auf meinem SuB lag, zeigt eigentlich schon, dass mein Interesse an der Story auch nicht mehr allzu stark war. Dennoch hat mich die Geschichte zunächst ganz gut unterhalten. Es war eher eine locker-leichte Lektüre, die einen leicht verboten-verführerischen Touch aufwies. Die Handlung ist jedoch relativ flach gehalten, und weist nur wenige spannende & fesselnde Momente auf. Der angenehme und leichte Schreibstil ließ die Seiten erfreulicherweise aber nur so dahinblättern. Als Protagonisten, fand ich, Jessica und Roman, ganz okay. Sie ist die Musterstudentin, übereifrig, gewissenhaft und super-schlau, und hat sich natürlich hohe Ziele gesetzt. Jessica beschreibt sich selbst als das brave Mädchen von nebenan. Der liebevolle und fürsorgliche Roman passt da natürlich perfekt zu ihr. Er bleib ziemlich blass. Ich konnte zwischen Roman und Jessica leider kaum prickelnde oder knisternde Momente ausmachen, die mich gefühlsmäßig mit ihnen mitfiebern ließen. Da haben mich die, immer mal nebenbei eingeworfenen, Informationen über den weiteren Verlauf der Liebesbeziehung von Jillian & Liam (Pärchen aus Band 1 ) weitaus mehr interessiert. Und von den stetig folgenden Bettszenen war ich im Verlauf auch etwas genervt. Der Geschichte fehlte es eindeutig an Handlung – stand doch auch schon gleich zu Beginn fest, dass sie Gefühle füreinander haben und perfekt zueinander passen. Doch bei der Konstellation „Tutor-Studentin“ durfte natürlich eine Portion Drama nicht fehlen – diese gab es dann kurz & knapp gegen Ende. Sicherlich hätte man noch viel mehr aus der Story herausholen können. So war es nur Mittelmaß. 3 von 5 Sterne.

Rezension
von Medeas Memories am 14.10.2020

Der erste Teil, also "Now and Forever - Weil ich dich liebe" hat mir schon sehr gefallen, deswegen wusste ich, dass ich die Reihe unbedingt weiter lesen muss. So kam eins zum anderen der das Bloggerportal hat mir freundlichweise den zweiten Teil auch als Rezensionexemplar zur Verfügung gestellt. Nochmal vielen herzlichen Dank da... Der erste Teil, also "Now and Forever - Weil ich dich liebe" hat mir schon sehr gefallen, deswegen wusste ich, dass ich die Reihe unbedingt weiter lesen muss. So kam eins zum anderen der das Bloggerportal hat mir freundlichweise den zweiten Teil auch als Rezensionexemplar zur Verfügung gestellt. Nochmal vielen herzlichen Dank dafür! Vom äußerlichen passt der zweite Teil der Reihe super zum ersten. Die Bücher sehen im Bücherregal sehr schick nebeneinander aus. In diesem Buch ist nicht mehr Jillian die Hauptfigur, sondern ihre Freundin Jessica. Auch sie hat mir als Hauptfigur wirklich gut gefallen. Zu Beginn denkt man von ihr, dass sie sehr spießig und langwellig ist, aber man merkt schnell, dass die Vermutung nicht stimmt. Teilweise kannte man die anderen Charaktere schon, aber auch ein paar neue kamen dazu. Mir gefällt das immer, wenn man die Figuren noch aus einer anderen Sicht betrachten kann. Cassie, Liam und Jillian kommen in dem Buch nämlich auch vor. Roman und Jessica sind zwar ein ganz niedliches Paar, aber Jillian und Liam haben mir besser gefallen. Die Beziehungsgeschichte allgemein fande ich gut gestaltete. Es war aufregend uns man hat mit den beiden immer mitgefühlt. Nur der Start der Beziehung ging mir etwas zu schnell. Dadurch, dass er Schreibstil so flüssig und angenehm zu lesen war und auch der Inhalt sehr Spannend war hatte ich das Buch sehr schnell ausgelesen. Schade nur, dass Teil drei erst im September erscheint. Leider hat ich gegen Ende noch etwas gestört. Es war einfach zu viel Kitsch und Drama für mich. Wenn man das noch etwas heruntergekurbelt hätte, wäre es vielleicht ein 5 Sterne Buch geworden.

Packende Liebesgeschichte <3
von einer Kundin/einem Kunden am 09.06.2020

Im zweiten Teil der Girls-in-Love-Trilogie von Geneva Lee geht es um die Studentin Jessica und den Dozenten Roman. Jessica ist sehr auf ihr Studium fixiert, da sie die bestmöglichen Leistungen erreichen möchte. Doch ein Kurztrip mit ihrer Freundin Cassie nach Mexiko verändert alles in ihrem Leben. Auch dieses Cover ist sehr ä... Im zweiten Teil der Girls-in-Love-Trilogie von Geneva Lee geht es um die Studentin Jessica und den Dozenten Roman. Jessica ist sehr auf ihr Studium fixiert, da sie die bestmöglichen Leistungen erreichen möchte. Doch ein Kurztrip mit ihrer Freundin Cassie nach Mexiko verändert alles in ihrem Leben. Auch dieses Cover ist sehr ästhetisch und passt wunderbar mit dem ersten Teil zusammen. Bereits in Band eins „Now and Forever – Weil ich dich liebe“ mochte ich Jessica wirklich sehr. Beim Lesen dieses Buches ist mir aufgefallen, wie sehr ich mich mit Jessica identifizieren kann. Sie plant am liebsten alles im Voraus und wilde Studentenpartys sind absolut nicht ihr Ding. Natürlich spricht diese Geschichte eine Thematik an, die wahrscheinlich nicht schwieriger sein könnte. Denn eine Beziehung zwischen Studentin und Dozent ist schließlich sehr heikel. Trotzdem habe ich während des Lesens immer folgenden Gedanken im Kopf gehabt: „Was wäre, wenn sie es einfach versuchen?“ Roman habe ich von der ersten Seite an gemocht. Er ist ein sehr bodenständiger Mann, der weiß, was er vom Leben erwartet. Natürlich plagen ihn innere Konflikte, da für ihn bedeutend mehr auf dem Spiel steht, als für Jessica. Besonders gefallen hat mir der Schauplatz in Mexiko, da ich bisher kein Buch gelesen habe, was dort spielt. Es war mal etwas anderes und ich habe mich sogar ein wenig wie im Urlaub gefühlt. Ich könnte mir auch vorstellen, dass dieses Buch die perfekte Urlaubslektüre wäre. Ich mochte, dass Jillian und Liam auch in diesem Buch als Nebencharaktere vorhanden gewesen sind. Jessicas Exfreund Brett hatte nicht viele Auftritte in der Geschichte, trotzdem hat er sich folgenreich beeinflusst. Was dazu führte, dass ich ihn nicht leiden konnte. Die gesamte Geschichte hat mich voll in ihren Bann gezogen. Sie ließ sich super gut lesen und durch den Schreibstil bin ich nur so durch die Seiten geflogen. Unter anderem auch, weil ich unbedingt wissen wollte, ob es ein Happy End für Jessica und Roman geben kann (was ich mir aus tiefsten Herzen gewünscht habe). Dieser Teil hat mir sogar noch besser gefallen als der erste Band. Der Titel hätte nicht passender sein können. Ich empfand die Geschichte als eher ruhig, mit sorgfältig gesetzten Spannungselementen. Dies hat mich aber nicht gestört, im Gegenteil. Für mich ist diese Geschichte eine wunderbare Fortsetzung der Reihe und gehört definitiv zu meinen Lieblingsbüchern von Geneva Lee.


  • Artikelbild-0