Warenkorb

Monsta

Bilderbuch

Ein Monster zu sein, ist auch nicht mehr das, was es mal war
Monsta ist frustriert: Da hat es sich extra dieses eine Kind ausgesucht, um unter seinem Bett zu wohnen und ein bisschen Grusel zu machen. Und dann? Alles umsonst! Wie es sich ins Zeug gelegt hat: Hat Zähne gefeilt, Masken gebaut, Fell aufgestellt, Monsterblicke geübt, gegrimmt, gegrummt, gesummt und Klauen gezeigt. Hat am Pfosten genagt, mit Türen gequietscht und Puppen versteckt. Hat die Nüstern gebläht, die Muskeln gestählt, mit Knochen geknackt. Hat nach Beinen geschnappt und an der Decke gezogen. Doch was passiert? Nichts, rein gar nichts: Das Kind schnarcht, schläft, grunzt und grinst sogar im Traum. Von Angst keine Spur! Klar, dass da auch das gruseligste Monsta irgendwann mit seinem Latein am Ende ist.
• Ein Bilderbuch für kleine und große Monsterfans!
• Herrlich schräg und witzig
• Mit monstermäßigen Ölbild-Illustrationen von Mateo Dineen
Portrait
Dita Zipfel hat schon Haare geschnitten, Schuhe verkauft, Theater gemacht, Trecker aufgezogen, Erzieher/Innen ausgebildet, Drehbücher geschrieben und viele, viele Filme geguckt. Sie dachte, Bücher, die machen die anderen. Stimmt aber nicht.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 48
Altersempfehlung 4 - 6
Erscheinungsdatum 23.07.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86429-387-0
Verlag Tulipan Verlag
Maße (L/B/H) 28,7/21,5/1 cm
Gewicht 419 g
Abbildungen durchgehend farbig illustriert
Auflage 3. Auflage
Illustrator Mateo Dineen
Verkaufsrang 22901
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
15,00
15,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 1-2 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar in 1-2 Wochen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

"Hallo Kint Monsta mein Name."

Klara Schmitz, Thalia-Buchhandlung Koblenz

Ein absolut herrliches Bilderbuch von dem Monsta! Es hat einen Abschiedsbrief hinterlassen, denn es ist schon längst über alle Berge! Warum lässt du dich auch nicht erschrecken? Super lustig und ulkig illustriert ist dieses Bilderbuch ein gutes Mittel gegen Angsthasen oder auch Monsterbegeisterte. Rechtschreibfehler inklusive, aber beim Monsta kann man ein Auge zudrücken ;-)

Christin Uhle, Thalia-Buchhandlung Chemnitz

Zur Zeit das schönste Kinderbuch, das ich kenne. Sie werden sich ins Monsta verlieben...

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
11
0
0
0
0

Witzige Betrachtung des "nicht-gruseln" aus Sicht des Monsters
von Daggy am 28.01.2020

Er ist klein und graublau mit dreckbeigen Punkten, hat riesige Glupschaugen und einige schiefe Zähne im Unterkiefer unser Monsta. Und er ist traurig, weil das "Kint" unter dessen Bett er gewohnt hat ihn nicht beachtet hat, ganz zu schweigen davon, dass er Angst vor ihm gehabt hätte. So schreibt er seinem "Kint" einen Abschiedsbr... Er ist klein und graublau mit dreckbeigen Punkten, hat riesige Glupschaugen und einige schiefe Zähne im Unterkiefer unser Monsta. Und er ist traurig, weil das "Kint" unter dessen Bett er gewohnt hat ihn nicht beachtet hat, ganz zu schweigen davon, dass er Angst vor ihm gehabt hätte. So schreibt er seinem "Kint" einen Abschiedsbrief, beschreibt seine Familie und seine vielen Versuche das Kind zu ängstigen. Jetzt macht er sich auf und geht vielleicht in eine Geisterbahn. Am Ende landet er bei einer "Supermegamonstashow". So denke ich, findet das kleine Monster doch noch seine Bestimmung. Eine verrückte Idee, die (Nicht-)Angst der Kinder aus Sicht des Monsters zu schildern. Da bekommt man fast ein schlechtes Gewissen, weil man doch weiß, dass es kleine Monster gibt. Monsta wirkt, trotz seiner Hässlichkeit, irgendwie auch niedlich. Und dann ist er ja auch in seinem Selbstbewusstsein angeschlagen. Seinen Brief schreibt er in krakeligen Druckbuchstaben und mit Fehlern, oft ist etwas durchgestrichen. Die Bilder aus seiner Kindheit sehen aus wie alte schwarzweiß Fotos. Manchmal malt er auch etwas. Das Kinderzimmer ist gemütlich und warm.

Gestatten, Harald, das Monstaaaaa =) Goldig und kreativ!
von einer Kundin/einem Kunden am 10.09.2018

Wie soll man seinem Kind erklären, dass es keine Angst vor dem Monster unter seinem Bett zu haben braucht? Scheinbar ist es ganz einfach: Stellen Sie ihm das Monster doch einfach mal vor! Denn das Monster ist auch nur eine Kreatur mit Gefühlen, Wünschen und Träumen. Und wenn etwas nicht nach Plan läuft, so muss eine Veränderung ... Wie soll man seinem Kind erklären, dass es keine Angst vor dem Monster unter seinem Bett zu haben braucht? Scheinbar ist es ganz einfach: Stellen Sie ihm das Monster doch einfach mal vor! Denn das Monster ist auch nur eine Kreatur mit Gefühlen, Wünschen und Träumen. Und wenn etwas nicht nach Plan läuft, so muss eine Veränderung her. Dieses Buch ist ein Abschiedsbrief des Monsters an das Kind. Denn das Monster hat die Schnauze voll und will nun in die weite Welt ziehen und seinen Träumen nachjagen. Besonders goldig macht das Buch die Art der Darstellung: ein handschriftlich geschriebener Brief mit ein Paar süßen Rechtschreibfehlern. Das Monster schwelgt in der Vergangenheit, erzählt etwas von seiner Familie und seiner Kindheit und macht auch seinem Ärger darüber Platz, dass das Kind sich so gar nicht erschrecken lässt. Auf diese Weise wird dem Kind die Angst genommen, denn es lernt das Monster als einen kleinen, liebenswürdigen Wicht kennen, der im Grunde gar nicht so angsteinflößend ist, wie alle immer tun. Ein Buch, das mich zum Lachen gebracht hat und ich konnte nicht anders: Ich MUSSTE es einfach HABEN!

Ein Schmuckstück unter den Kinderbüchern!
von MamiAusLiebe am 07.09.2018

Ganz ehrlich: gibt es ein cooleres Cover als das von Monsta? Meine Kinder und ich sind absolut begeistert und auch alle Bekannten die das Buch gesehen haben. Es ist farbenfroh und mit dem süßesten Monster, dass ich je gesehen habe. Lustigerweise wirkt das Monster Harald (der wohl putzigste Name auf der Welt) auf dem Cover so al... Ganz ehrlich: gibt es ein cooleres Cover als das von Monsta? Meine Kinder und ich sind absolut begeistert und auch alle Bekannten die das Buch gesehen haben. Es ist farbenfroh und mit dem süßesten Monster, dass ich je gesehen habe. Lustigerweise wirkt das Monster Harald (der wohl putzigste Name auf der Welt) auf dem Cover so als wäre es riesig. Doch in echt ist es sehr klein und versucht alles, aber auch wirklich alles um seinem ausgewähltem Kind das Schrecken zu lehren. Mit tollen Beschreibungen über seine Versuche bringt das Buch einen zum Lachen. Aber wie sollte es anders sein, sein Kind wacht nicht auf. Es bemerkt Haralds Versuche gar nicht und macht ihn so ganz traurig. Aber keine Angst, letztlich findet er den wohl tollsten Job den sich ein Monster vorstellen kann. Das Buch ist unglaublich schön illustriert. Es ist so gestaltet, als wäre das ganze Buch ein Brief den Harald ans Kind schreibt. Mit vielen witzigen Schreibfehlern und tollen Bildern. Fazit: Ein richtig tolles Kinderbuch, welches sehr liebevoll gestaltet wurde. Nicht nur für Kinder ein Highlight!