Meine Filiale

Frida Furchtlos lädt zum Tee

(Eine Geschichte über Furchtlosigkeit, Mut und Selbstvertrauen)

Danny Baker

(5)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
15,00
15,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung


Eine lustige Geschichte über eine furchtlose Gans

Der Gans Frida Furchtlos kann man nicht so leicht Angst einjagen. Das müssen auch Wolf, Bär und Löwe einsehen, denn die kleine Gans möchte sich einfach nicht vor ihnen erschrecken! Doch die wilden Tiere zum Teetrinken einzuladen, das geht wirklich zu weit! ... oder? 

Ein humorvolles Bilderbuch mit einer außergwöhnlichen Heldin. Für Kinder ab 4 Jahren.

Frida hat vor gar nichts Angst!

Frida Furchtlos lebt in einem Häuschen am äußersten Rande des Waldes. So lange sie denken kann, wohnt sie dort ganz allein. Sie fürchtet sich vor nichts und niemandem: Nicht vor Wölfen und nicht vor Bären. Und Löwen? Die lädt sie ein zum Tee! Gibt es überhaupt irgendetwas, das Frida Furchtlos Angst machen kann?  


  • eine herrlich lustige Geschichte über Furchtlosigkeit

  • Kindergeschichte ab 4 Jahren 

  • Mit witzigen Illustrationen

  • Zum Vorlesen oder ersten Lesenlernen

  • Motivation zum selber Lesen: Zu diesem Buch gibt es ein Quiz bei Antolin

 

"Die Themen des Buches wie Freundschaft, Vorurteile und Angst sind hochaktuell und werden doch nicht mit dem erhobenen Zeigefinder präsentiert sondern in einer wahrhaft überraschenden Geschichte.", ajum.de - Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW, 02.11.2018

Danny Baker ist ein britischer Journalist und Radiomoderator. Außerdem schreibt er Drehbücher und Komödien. Seit über 40 Jahren arbeitet er für Printmedien, Fernseh- und Radiosender, unter anderem mit seiner eigenen Radiosendung „The Danny Baker Show“. Sein lustiges erstes Bilderbuch „Frida Furchtlos lädt zum Tee“ erschien im Original unter dem Titel „Lucie Goose“ 2017 in England.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 32
Altersempfehlung 4 - 6 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 18.06.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8458-2751-3
Verlag arsedition
Maße (L/B/H) 30,8/24,8/1,3 cm
Gewicht 459 g
Abbildungen mit zahlreichen bunten Bildern
Auflage 6. Auflage
Illustrator Pippa Curnick
Verkaufsrang 31272

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Gans, ganz furchtlos!

Johanna Siebert, Thalia-Buchhandlung Braunschweig, Schloss-Arkaden

Eine so sympathische (oder vielleicht einfach nur naive?) Gans hat die Welt auch noch nicht gesehen. Egal, wer da plötzlich brüllend, knurrend, zähnefletschend vor der Tür steht - ob Wolf, Bär oder Löwe - die Herren werden einfach zum Tee gebeten, wo jede andere Gans schnatternd flüchten würde. Nicht so unsere Frida Furchtlos: sie hat ein großes Herz und ahnt nichts von irgendwelchen Raubtiergelüsten. Kein Wunder, wenn man mutterseelenallein, doch sehr zufrieden, im Wald lebt und noch nie irgendwelche Feinde zu Gesicht bekommen hat. Dann steht eines Tages ein schüchterner Gänserich vor der Tür...Wie sich das Ganze mit Gans und Gänserich und den Schurken, die da immer noch im Wald lauern (viel Spaß beim Entdecken!), weiter entwickelt, lesen Sie am besten selbst Ihren Kindern vor. Sie alle werden Ihr Herz für Frida entdecken und sich vor Lachen nicht mehr einkriegen!

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Diese liebenswürdig-lustige "Rotkäppchen"-Variante mit überraschendem Ende und großartigen Illustrationen, die den Text erweitern, dürfte Kita-Kids zum Juchzen+diskutieren bringen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
2
2
1
0
0

Eine tolle Geschichte mit wunderschönen Bildern
von lesulu aus Graz am 28.10.2018

Die Gans Frida Furchtlos, die Hauptfigur des Bilderbuches, lebt alleine in einem Wald. Sie kennt keine anderen Tiere und ist somit überrascht, als auf einmal ein Wolf vor ihr steht. Doch sie erschrickt nicht vor ihm und seinem Brüllen und wundert sich über seine Vorstellung, dass sie Angst vor ihm haben soll. Frida jedoch läd i... Die Gans Frida Furchtlos, die Hauptfigur des Bilderbuches, lebt alleine in einem Wald. Sie kennt keine anderen Tiere und ist somit überrascht, als auf einmal ein Wolf vor ihr steht. Doch sie erschrickt nicht vor ihm und seinem Brüllen und wundert sich über seine Vorstellung, dass sie Angst vor ihm haben soll. Frida jedoch läd ihn zum Tee ein, was dem Wolf, genauso wie den Tieren, denen sie nacheinander noch begegnet, nicht gefällt. Sie hat keine Angst und ist ein bisschen enttäuscht, dass alle ihre Einladung zum Tee und Kuchen ablehnen. Wunderschöne Bilder untermalen die unterhaltsame Geschichte, die schon den Kleinen zeigt, dass man nicht automatisch Angst haben sollte, nur weil jemand Größer und Stärker wirkt. Das Bilderbuch wird bei uns immer wieder gelesen und bekommt von uns eine klare Kauf- und Leseempfehlung!

Wer fürchtet sich vor Frida Furchtlos?
von misspider am 18.06.2018

Eine niedliche Geschichte über das Fürchten bzw. Nicht-Fürchten. Frida Furchtlos lebt ganz alleine im Wald, und wenn Wolf, Bär oder Löwe vorbeischauen, lädt sie diese einfach zum Tee ein. Doch die Tiere denken gar nicht daran, die Einladung anzunehmen, bis eines Tages etwas wirklich Fürchterliches durch den Wald streift... Witz... Eine niedliche Geschichte über das Fürchten bzw. Nicht-Fürchten. Frida Furchtlos lebt ganz alleine im Wald, und wenn Wolf, Bär oder Löwe vorbeischauen, lädt sie diese einfach zum Tee ein. Doch die Tiere denken gar nicht daran, die Einladung anzunehmen, bis eines Tages etwas wirklich Fürchterliches durch den Wald streift... Witzig geschrieben und mit wunderschönen Illustrationen, allerdings war mir die Geschichte dann doch ein wenig zu einfach gestrickt. Und Kinder werden das so wohl noch nicht erkennen, aber am Ende wurde die ahnungslose Frida schlicht ausgenutzt - das ist nicht wirklich lustig. Hier hätte man wenigstens noch andeuten können, dass die Tiere sich nicht nur aus der Not zusammenfinden, sondern Frida vielleicht wirklich besser kennen und mögen lernen.

Keine Furcht zeigen
von leseratte1310 am 17.06.2018

Frida Furchtlos ist eine Ganz, die sich nicht fürchtet. Das sagt ja auch schon ihr Name. Sie lebt alleine in einem Häuschen am Waldrand und hat noch kein anderes Tier in ihrem Leben gesehen. Dann taucht erst ein Wolf auf, aber er kann Frida auch mit seinem „Rraaaar“ nicht einschüchtern. Sie lädt ihn zu Tee und Kochen ein, aber ... Frida Furchtlos ist eine Ganz, die sich nicht fürchtet. Das sagt ja auch schon ihr Name. Sie lebt alleine in einem Häuschen am Waldrand und hat noch kein anderes Tier in ihrem Leben gesehen. Dann taucht erst ein Wolf auf, aber er kann Frida auch mit seinem „Rraaaar“ nicht einschüchtern. Sie lädt ihn zu Tee und Kochen ein, aber der Wolf haut ab. Dann taucht ein Bär mit bedrohlichem Gebrumm auf. Aber auch bei ihm fürchtet sich Frida nicht und auch der Bär will keinen Tee und Kuchen. Genauso verläuft die Sache dann, als ein Löwe auftaucht. Doch als Frida einen Gänserich trifft, ist sie erst erschrocken. Der Gänserich nimmt der die Einladung von Frida gerne an. Doch als sie zum Häuschen kommen, wollen plötzlich auch der Wolf, der Bär und der Löwe zu Frida ins Haus. Warum wohl? Es ist eine unterhaltsame Geschichte mit tollen Bildern, die den kleinen Kindern viel Spaß bereiten. Sie erfahren, dass man nicht gleich Angst haben sollte, wenn man Größeren und Stärkeren begegnet, weil die Freude daran haben, andere zu ängstigen. Außerdem gibt es immer noch jemanden, der bedrohlicher ist. Ein tolles und unterhaltsames Kinderbuch.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7