Warenkorb
 

Nachtwild

(ungekürzte Lesung)

(122)
Es ist ein herrlicher Tag, und Joan besucht mit ihrem vierjährigen Sohn Lincoln den Zoo – als plötzlich Schüsse fallen. Am Ausgang liegen Tote auf dem Boden. Joan weiß nicht, was geschehen ist, ob die Polizei unterwegs ist, ob der oder die Täter noch in der Nähe sind. Als sie weitere Schüsse hört, flüchtet sich Joan mit Lincoln in ein leerstehendes Gehege. Das Leben ihres Sohnes hängt jetzt allein von ihr ab und davon, ob sie einen Weg finden wird, sie beide zu retten. Jedes Geräusch, jede Bewegung kann tödlich sein. Das Thriller-Ereignis des Jahres, ungekürzt gelesen von Star-Sprecherin Andrea Sawatzki u.v.a.
Portrait
Die vielseitige Schauspielerin Andrea Sawatzki kam 1963 in Kochelsee/ Bayern zur Welt. Sie wurde in München an der Neuen Münchner Schauspielschule ausgebildet und hatte Engagements an verschiedenen Theatern, bevor sie in den 90er Jahren in TV- und Kinoproduktionen mitspielte. In Mehrteilern und Serien, vorwiegend Krimis, ist sie seither auf dem Bildschirm präsent. Seit 2002 ermittelt als Charlotte Sänger für den "Tatort" in Frankfurt. Für den Tatort "Herzversagen" hat sie 2005 den Grimme-Preis erhalten.
… weiterlesen
Einzeln kaufen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher Andrea Sawatzki, Maren Kroymann, Barnaby Metschurat, Rike Schmid
Erscheinungsdatum 30.03.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783742405142
Verlag Der Audio Verlag
Spieldauer 421 Minuten
Format & Qualität MP3, 421 Minuten, 343.69 MB
Verkaufsrang 468
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
Hörbuch-Download (MP3)
13,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar
Einzeln kaufen
PAYBACK Punkte

18% Weihnachts-Rabatt sichern

Ihr Gutschein-Code: 18XMAS18

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Nervenkitzel!“

Julie Schweimanns, Thalia-Buchhandlung Velbert

Dieses Buch sollte man auf keinen Fall zum Einschlafen lesen oder hören, da man es einfach nicht weglegen kann. Durch die verschiedenen Blickwinkel bekommt man einen guten Eindruck von Tätern und Opfern und wird bis zum Ende auf die Folter gespannt. Außerdem ist dieses Buch großartig gelesen worden, jeder Blickwinkel wurde durch eine andere Stimme dargestellt. Dieses Buch sollte man auf keinen Fall zum Einschlafen lesen oder hören, da man es einfach nicht weglegen kann. Durch die verschiedenen Blickwinkel bekommt man einen guten Eindruck von Tätern und Opfern und wird bis zum Ende auf die Folter gespannt. Außerdem ist dieses Buch großartig gelesen worden, jeder Blickwinkel wurde durch eine andere Stimme dargestellt.

„Spannung pur“

Isabell Blinne, Thalia-Buchhandlung Köln

An einem normalen Nachmittag im Zoo steht Gil plötzlich vor der Frage: wie weit würde sie gehen um ihren Sohn zu beschützen.
Ein rasanter , spannender Thriller, der vor allem durch sein hohes Tempo überzeugen kann.
An einem normalen Nachmittag im Zoo steht Gil plötzlich vor der Frage: wie weit würde sie gehen um ihren Sohn zu beschützen.
Ein rasanter , spannender Thriller, der vor allem durch sein hohes Tempo überzeugen kann.

„Außergewöhnliche Kulisse“

Ruth Strotmann, Thalia-Buchhandlung Münster

Ein harmloser Zoobesuch wird für Joan und ihren kleinen Sohn Lincoln zu einer tödlichen Falle..
Äußerst dramatisch und nahezu in Echtzeit erzählt dieser beklemmende Thriller, wie eine Mutter in einer Extremsituation über sich selbst hinauswächst und um das Überleben ihres Kindes kämpft....
Ein harmloser Zoobesuch wird für Joan und ihren kleinen Sohn Lincoln zu einer tödlichen Falle..
Äußerst dramatisch und nahezu in Echtzeit erzählt dieser beklemmende Thriller, wie eine Mutter in einer Extremsituation über sich selbst hinauswächst und um das Überleben ihres Kindes kämpft....

Sarah Maarfeld, Thalia-Buchhandlung Nienburg

Total fesselnder Thriller! Die Geschichte lässt einen den Atem anhalten und man hofft nur, dass jeder wieder lebendig aus dem Zoo kommen wird... TOP! Total fesselnder Thriller! Die Geschichte lässt einen den Atem anhalten und man hofft nur, dass jeder wieder lebendig aus dem Zoo kommen wird... TOP!

„Spannender Survivalthriller über Amokläufe und Mutterliebe“

M. Dupré, Thalia-Buchhandlung Limburg

Ein schöner Nachmittag im Zoo hätte es werden sollen, doch dann fallen Schüsse, und Joan sieht tote Menschen am Boden liegen. Mehrere Amokläufer haben die Zoobesucher in ihre Gewalt gebracht, und Joan muss nicht nur um ihr eigenes Überleben kämpfen, sondern auch um das ihres Sohnes Lincoln, eines verträumten, beinahe autistischen Vierjährigen.
Dieser Thriller spielt über einen Zeitraum von nur wenigen Stunden und auf engstem Raum (das Zoogelände wird im ganzen Roman nicht verlassen) - das trägt viel zur klaustrophobischen Survivalatmosphäre bei.
Fazit: vielleicht kein großer Wurf, kein Roman für die Ewigkeit, aber ein enorm spannender Roman, den ich in einem Rutsch durchgelesen habe und bei dessen Lektüre ich mich blendend unterhalten fühlte.
Ein schöner Nachmittag im Zoo hätte es werden sollen, doch dann fallen Schüsse, und Joan sieht tote Menschen am Boden liegen. Mehrere Amokläufer haben die Zoobesucher in ihre Gewalt gebracht, und Joan muss nicht nur um ihr eigenes Überleben kämpfen, sondern auch um das ihres Sohnes Lincoln, eines verträumten, beinahe autistischen Vierjährigen.
Dieser Thriller spielt über einen Zeitraum von nur wenigen Stunden und auf engstem Raum (das Zoogelände wird im ganzen Roman nicht verlassen) - das trägt viel zur klaustrophobischen Survivalatmosphäre bei.
Fazit: vielleicht kein großer Wurf, kein Roman für die Ewigkeit, aber ein enorm spannender Roman, den ich in einem Rutsch durchgelesen habe und bei dessen Lektüre ich mich blendend unterhalten fühlte.

Ursula Schirmer, Thalia-Buchhandlung Hamm

Eine Nacht im Zoo, eine Mutter mit ihrem kleinen Sohn, bedroht durch unbekannte bewaffnete Männer. Die endlose Zeit im Versteck beschreibt die Autorin detailliert und ausführlich. Eine Nacht im Zoo, eine Mutter mit ihrem kleinen Sohn, bedroht durch unbekannte bewaffnete Männer. Die endlose Zeit im Versteck beschreibt die Autorin detailliert und ausführlich.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Limburg

Ein Tag im Zoo, der zum Alptraum wird als plötzlich Schüsse fallen...
Ein spannender und packender Thriller.
Ein Tag im Zoo, der zum Alptraum wird als plötzlich Schüsse fallen...
Ein spannender und packender Thriller.

Elena Cousino, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Unfassbar spannender Thriller überJäger und Gejagte.Wie würdest Du Dich verhalten? Schutz bei anderen suchen? Dich allein verstecken? Joan tut alles, um Lincoln zu beschützen! Unfassbar spannender Thriller überJäger und Gejagte.Wie würdest Du Dich verhalten? Schutz bei anderen suchen? Dich allein verstecken? Joan tut alles, um Lincoln zu beschützen!

„Jäger und Gejagte!“

Kim Krauß, Thalia-Buchhandlung Braunschweig

Joan und ihr vierjähriger Sohn Lincoln kommen oft in den nahe gelegenen Zoo, aber heute ist alles anders... Ein atemberaubend spannender Thriller um die Mutter die um das Leben ihres Sohnes und ihr eigenes kämpft. Kurz vor dem Ausgang fallen plötzlich Schüsse und liegen mehrere bewegungslose Körper auf dem Weg herum, was ist passiert? Im Dunkel steht ein Mann, er hat eine Waffe, hat er sie gesehen? Die Hetzjagd beginnt...
Absolut Schlaf raubend!!
Joan und ihr vierjähriger Sohn Lincoln kommen oft in den nahe gelegenen Zoo, aber heute ist alles anders... Ein atemberaubend spannender Thriller um die Mutter die um das Leben ihres Sohnes und ihr eigenes kämpft. Kurz vor dem Ausgang fallen plötzlich Schüsse und liegen mehrere bewegungslose Körper auf dem Weg herum, was ist passiert? Im Dunkel steht ein Mann, er hat eine Waffe, hat er sie gesehen? Die Hetzjagd beginnt...
Absolut Schlaf raubend!!

„Wer knallharten Thrill mag- Hände weg!“

J. Grellmann

Echte Thrillerfans sollten nicht zu diesem Buch greifen. Die Geschichte ist künstlich aufgebauscht und enthält zu viele Textpassagen, die mich als Leser in keinster Weise interessiert haben. Die Figuren handeln oberflächlich und es gibt keine überraschenden Wendungen.

Wenn die Autorin wenigstens noch ein paar wilde Tiere freigelassen hätte...
Echte Thrillerfans sollten nicht zu diesem Buch greifen. Die Geschichte ist künstlich aufgebauscht und enthält zu viele Textpassagen, die mich als Leser in keinster Weise interessiert haben. Die Figuren handeln oberflächlich und es gibt keine überraschenden Wendungen.

Wenn die Autorin wenigstens noch ein paar wilde Tiere freigelassen hätte...

„Amoklauf“

S. Knöpper, Thalia-Buchhandlung Leipzig

Joan ist mit ihrem vierjährigen Sohn im Zoo, doch plötzlich hört sie Schüsse. Joan zögert keine Sekunde, denn das Leben ihres Sohnes hängt jetzt ganz allein von ihr ab. Joan hat nur ein Ziel - Lincoln zu retten. Es beginnt ein Kampf um Leben und Tod ...
Gin Phillips schildert ganz eindringlich die Sorgen und Ängste einer Mutter. Spannend bis zur letzten Seite, absolute Leseempfehlung meinerseits.
Joan ist mit ihrem vierjährigen Sohn im Zoo, doch plötzlich hört sie Schüsse. Joan zögert keine Sekunde, denn das Leben ihres Sohnes hängt jetzt ganz allein von ihr ab. Joan hat nur ein Ziel - Lincoln zu retten. Es beginnt ein Kampf um Leben und Tod ...
Gin Phillips schildert ganz eindringlich die Sorgen und Ängste einer Mutter. Spannend bis zur letzten Seite, absolute Leseempfehlung meinerseits.

„Um jeden Preis überleben....“

Simone Büchner, Thalia-Buchhandlung Coburg

Kurz vor 17.30 Uhr, der Zoo schließt, Besucher strömen nach draußen. Hier setzt die Handlung des Thrillers ein. Auch Joan und Sohn Lincoln befinden sich auf den Weg nach draußen, als Schüsse fallen. Vorläufig gelingt es Joan, für sich und Lincoln einen Unterschlupf zu finden, denn Joan liebt ihren Sohn und wird ihn mit allen ihr zur Verfügung stehenden Mitteln beschützen. Doch es wird Nacht und da draußen ist jemand.....
Der Alptraum, durch den Joan und ihr Sohn Lincoln hetzen, entwickelt einen unausweichlichen Sog und neben der Spannung, die langsam aufgebaut wird, geht es vor allem um Mutterliebe. Lesenswert!
Kurz vor 17.30 Uhr, der Zoo schließt, Besucher strömen nach draußen. Hier setzt die Handlung des Thrillers ein. Auch Joan und Sohn Lincoln befinden sich auf den Weg nach draußen, als Schüsse fallen. Vorläufig gelingt es Joan, für sich und Lincoln einen Unterschlupf zu finden, denn Joan liebt ihren Sohn und wird ihn mit allen ihr zur Verfügung stehenden Mitteln beschützen. Doch es wird Nacht und da draußen ist jemand.....
Der Alptraum, durch den Joan und ihr Sohn Lincoln hetzen, entwickelt einen unausweichlichen Sog und neben der Spannung, die langsam aufgebaut wird, geht es vor allem um Mutterliebe. Lesenswert!

„Gewagte Idee - genial umgesetzt!“

Ines Böcker, Thalia-Buchhandlung Essen

Als ich mir den Klappentext durchlas, war mein erster Gedanke: Klingt spektakulär, entweder dieses Buch ist grandios, oder eine Katastrophe... Es war glücklicherweise ersteres. Binnen weniger Stunden hatte ich die knapp 300 Seiten wie im Rausch durchgelesen, was zum einen am unglaublichen Spannungsaufbau, zum anderen an der großartigen Erzählweise der Autorin liegt. Zwischendurch hält man tatsächlich atemlos inne, weil man mitten in dieser brutalen, spannungsgeladenen einen so nachdenklichen, schönen Satz liest, der einen den Atem anhalten lässt.
Absolut großartig
Als ich mir den Klappentext durchlas, war mein erster Gedanke: Klingt spektakulär, entweder dieses Buch ist grandios, oder eine Katastrophe... Es war glücklicherweise ersteres. Binnen weniger Stunden hatte ich die knapp 300 Seiten wie im Rausch durchgelesen, was zum einen am unglaublichen Spannungsaufbau, zum anderen an der großartigen Erzählweise der Autorin liegt. Zwischendurch hält man tatsächlich atemlos inne, weil man mitten in dieser brutalen, spannungsgeladenen einen so nachdenklichen, schönen Satz liest, der einen den Atem anhalten lässt.
Absolut großartig

Anke Schnöpel, Thalia-Buchhandlung Hilden

Der Alptraum jeder Mutter! Man ist mit seinem Kind unterwegs und erlebt einen Amoklauf! Was ist zu tun, wie kann ich mein Kind schützen? Spannend und fesselnd geschrieben! Der Alptraum jeder Mutter! Man ist mit seinem Kind unterwegs und erlebt einen Amoklauf! Was ist zu tun, wie kann ich mein Kind schützen? Spannend und fesselnd geschrieben!

Elke Schröder, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Mal nicht der übliche Serientäter- oder Ermittlerthriller, sondern eine Mutter, die um das Leben ihres Kindes und ihr eigenes kämpfen muss! Spannend, rasant und realistisch. Mal nicht der übliche Serientäter- oder Ermittlerthriller, sondern eine Mutter, die um das Leben ihres Kindes und ihr eigenes kämpfen muss! Spannend, rasant und realistisch.

Linda Schmidt, Thalia-Buchhandlung Iserlohn

Stellen Sie sich vor, Sie würden im Zoo sitzen und plötzlich Schüsse hören. Was würden Sie tun? Ein Buch, das man so schnell nicht mehr aus der Hand legen kann Stellen Sie sich vor, Sie würden im Zoo sitzen und plötzlich Schüsse hören. Was würden Sie tun? Ein Buch, das man so schnell nicht mehr aus der Hand legen kann

„Fesselnder Pageturner“

Almuth Brenner, Thalia-Buchhandlung Berlin

Kurz vor Toresschluss dringen Attentäter in einen Zoo und schießen um sich. Joan ist mit ihrem vierjährigen Sohn vor Ort. Sie fliehen in ein leeres Tiergehege, warten, lauschen. Die Mörder machen auf sie Jagd.
Das Buch ist irre spannend, ich konnte es kaum aus der Hand legen.
Kurz vor Toresschluss dringen Attentäter in einen Zoo und schießen um sich. Joan ist mit ihrem vierjährigen Sohn vor Ort. Sie fliehen in ein leeres Tiergehege, warten, lauschen. Die Mörder machen auf sie Jagd.
Das Buch ist irre spannend, ich konnte es kaum aus der Hand legen.

„Wie eine Löwin“

Evelyn Röwekamp, Thalia-Buchhandlung Rostock

Ein Nachmittag im Zoo, es ist ruhig und Joan und ihr Sohn werden gleich nach Hause gehen. Doch aus der Nähe des Ausgangs hört Joan merkwürdige Geräusche. Es sind Schüsse und innerhalb kürzester Zeit wächst eine dunkle Bedrohung um Mutter und Sohn. Joan versucht die Ruhe zu bewahren, um ihr Kind, so gut es geht ,nichts merken zu lassen. Ihre Angst steigert sich von Seite zu Seite, der Leser bekommt Herzklopfen. Wo sich verstecken? Bietet ein Löwenkäfig Schutz? Wie rette ich mein ich mein Kind. Drei Stunden werden vergehen.
Jede Mutter wird diesen Thriller fühlen.
Ein Nachmittag im Zoo, es ist ruhig und Joan und ihr Sohn werden gleich nach Hause gehen. Doch aus der Nähe des Ausgangs hört Joan merkwürdige Geräusche. Es sind Schüsse und innerhalb kürzester Zeit wächst eine dunkle Bedrohung um Mutter und Sohn. Joan versucht die Ruhe zu bewahren, um ihr Kind, so gut es geht ,nichts merken zu lassen. Ihre Angst steigert sich von Seite zu Seite, der Leser bekommt Herzklopfen. Wo sich verstecken? Bietet ein Löwenkäfig Schutz? Wie rette ich mein ich mein Kind. Drei Stunden werden vergehen.
Jede Mutter wird diesen Thriller fühlen.

„wenn es Nacht wird.....“

Beate Mildenberger, Thalia-Buchhandlung Pforzheim

Drei Stunden Angst, drei Stunden Panik, drei Stunden die alles verändern.
Jean ist mit ihrem Sohn im Zoo und schon auf dem Weg zum Ausgang, als ein paar Männer anfangen wild um sich zu schießen .
Wo kann sie sich verstecken und untertauchen? und wo bleibt Hilfe ? Spannend mit Überraschungsmomenten.
Drei Stunden Angst, drei Stunden Panik, drei Stunden die alles verändern.
Jean ist mit ihrem Sohn im Zoo und schon auf dem Weg zum Ausgang, als ein paar Männer anfangen wild um sich zu schießen .
Wo kann sie sich verstecken und untertauchen? und wo bleibt Hilfe ? Spannend mit Überraschungsmomenten.

„Thriller des Jahres“

Yvonne Delvos, Thalia-Buchhandlung Mülheim

Nachtwild ist der Thriller des Jahres 2018 für mich.
Spannend, unerwartet, erschütternd und in einer mitreißenden und bildlichen Sprache geschrieben, hat mich das Buch in seinen Bann gezogen.
Nachtwild ist der Thriller des Jahres 2018 für mich.
Spannend, unerwartet, erschütternd und in einer mitreißenden und bildlichen Sprache geschrieben, hat mich das Buch in seinen Bann gezogen.

„Verstecken“

Tanja Kuhner, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Eine innige Mutter/Kind- Geschichte bei einem Zoobesuch; die Idylle kippt schlagartig um in den puren Überlebenskampf, als dort ein Amoklauf abläuft.
Man erlebt das Dilemma der Hauptperson, blitzschnell die "richtigen" Entscheidungen für sich und das Kind zu treffen, hautnah mit.
Eine innige Mutter/Kind- Geschichte bei einem Zoobesuch; die Idylle kippt schlagartig um in den puren Überlebenskampf, als dort ein Amoklauf abläuft.
Man erlebt das Dilemma der Hauptperson, blitzschnell die "richtigen" Entscheidungen für sich und das Kind zu treffen, hautnah mit.

„"Wie weit würden Sie gehen,...“

Alex Crespo, Thalia-Buchhandlung Neu-Ulm

...wenn Sie in Joans Lage wären?"

"Nachtwild" hat mich von Anfang an in seinen Bann gezogen.
Ich bin jemand, der das letzte Wort oder den letzten Satz eines Buches liest bevor er sich für ein Buch entscheidet.
Entweder der Satz packt mich sofort und ich will unbedingt wissen weshalb ein Buch so endet. Oder es macht mich einfach nur so neugierig, auch wenn es jetzt nicht immer der spannendste Satz der Welt ist.
Natürlich kann die Methode auch nach hinten los gehen. Jedoch nicht so bei Nachtwild!

Ich wusste sofort nach dem ich den letzten Satz ("Sie fühlt seine Haut an Ihrer, und seine Fingerspitzen tanzen über ihre Handfläche und erzählen ihr jede Geschichte, die sie je gehört hat.") gelesen habe, dass ich das Buch unbedingt lesen musste.

Beängstigend realistisch beschreibt Gin Phillips in ihrem Roman die Angst und die Beklommenheit die sich in Joan ausbreitet, als die Katastrophe ihren lauf nimmt.
Packend wie ein Horrorfilm, flüssig und einfach zu lesen!
...wenn Sie in Joans Lage wären?"

"Nachtwild" hat mich von Anfang an in seinen Bann gezogen.
Ich bin jemand, der das letzte Wort oder den letzten Satz eines Buches liest bevor er sich für ein Buch entscheidet.
Entweder der Satz packt mich sofort und ich will unbedingt wissen weshalb ein Buch so endet. Oder es macht mich einfach nur so neugierig, auch wenn es jetzt nicht immer der spannendste Satz der Welt ist.
Natürlich kann die Methode auch nach hinten los gehen. Jedoch nicht so bei Nachtwild!

Ich wusste sofort nach dem ich den letzten Satz ("Sie fühlt seine Haut an Ihrer, und seine Fingerspitzen tanzen über ihre Handfläche und erzählen ihr jede Geschichte, die sie je gehört hat.") gelesen habe, dass ich das Buch unbedingt lesen musste.

Beängstigend realistisch beschreibt Gin Phillips in ihrem Roman die Angst und die Beklommenheit die sich in Joan ausbreitet, als die Katastrophe ihren lauf nimmt.
Packend wie ein Horrorfilm, flüssig und einfach zu lesen!

„Ein harmloser Zoobesuch? Von wegen...“

Ulrike Ackermann, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Was mit einem harmlosen Zoobesuch für den 4jährigen Lincoln und seine Mutter Joan beginnt, endet in einem schrecklichen Massaker, aus dem es zu entkommen gilt!

Ein absolut spannender und (bis auf die Tatsache des Massakers) unblutiger Thriller, in dem sich das Geschehen über einen Zeitraum von drei Stunden erstreckt.

Kaum länger braucht man auch für dieses Buch, denn der Spannungsbogen wird durchgehend gehalten.
Was mit einem harmlosen Zoobesuch für den 4jährigen Lincoln und seine Mutter Joan beginnt, endet in einem schrecklichen Massaker, aus dem es zu entkommen gilt!

Ein absolut spannender und (bis auf die Tatsache des Massakers) unblutiger Thriller, in dem sich das Geschehen über einen Zeitraum von drei Stunden erstreckt.

Kaum länger braucht man auch für dieses Buch, denn der Spannungsbogen wird durchgehend gehalten.

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Hier reichen im Grunde zwei Worte: UNFASSBAR SPANNEND! Unbedingt lesen, wenn Sie Mal wieder einen richtig guten und vor allem einen ganz besonderen Psychothriller lesen möchten. Hier reichen im Grunde zwei Worte: UNFASSBAR SPANNEND! Unbedingt lesen, wenn Sie Mal wieder einen richtig guten und vor allem einen ganz besonderen Psychothriller lesen möchten.

„Zum Mitfiebern und Hoffen.“

V. Harings

Ein ganz normaler Zoobesuch, wird zu den schrecklichsten drei Stunden ihres Lebens. Wie kann Joan ihren Sohn Lincoln beschützen, wenn sie gar nicht weiß was die Bedrohung ist?

Die Angst einer Mutter steht im Vordergrund und das macht es zu einem spannenden und mitfieberndem Thriller.
Ein ganz normaler Zoobesuch, wird zu den schrecklichsten drei Stunden ihres Lebens. Wie kann Joan ihren Sohn Lincoln beschützen, wenn sie gar nicht weiß was die Bedrohung ist?

Die Angst einer Mutter steht im Vordergrund und das macht es zu einem spannenden und mitfieberndem Thriller.

„Zum mitfiebern!“

Bonny Kramer, Thalia-Buchhandlung Hilden

Ein absolut spannender Thriller, an dem man nicht vorbeigehen darf, denn einmal angelesen - kann man ihm so schnell nicht mehr entkommen!
Wie agiert die Mutter eines Sohnes, wenn sich plötzlich genau vor ihren Augen ein Amoklauf abspielt? Dabei wollten die beiden doch eigentlich nur den Zoo besuchen und die Tiere beobachten, als sie plötzlich zu gejagten werden... Beinahe atemlos beobachtet man das Handeln einer Mutter, die alles daran setzt ihr Kind zu beschützen. "Nachtwild" zeigt vor einer klug ausgewählten Kulisse, den animalischen Beschützerinstinkt einer Mutter und ist atmosphärisch grandios aufgeladen, so dass man diesen Thriller an einem Stück verschlingt. Absolute Leseempfehlung!

Ein absolut spannender Thriller, an dem man nicht vorbeigehen darf, denn einmal angelesen - kann man ihm so schnell nicht mehr entkommen!
Wie agiert die Mutter eines Sohnes, wenn sich plötzlich genau vor ihren Augen ein Amoklauf abspielt? Dabei wollten die beiden doch eigentlich nur den Zoo besuchen und die Tiere beobachten, als sie plötzlich zu gejagten werden... Beinahe atemlos beobachtet man das Handeln einer Mutter, die alles daran setzt ihr Kind zu beschützen. "Nachtwild" zeigt vor einer klug ausgewählten Kulisse, den animalischen Beschützerinstinkt einer Mutter und ist atmosphärisch grandios aufgeladen, so dass man diesen Thriller an einem Stück verschlingt. Absolute Leseempfehlung!

Bettina Mohler, Thalia-Buchhandlung Soest

Amokläufer stürmen den Zoo und machen Jagd auf die Zoobesucher...jetzt heißt es: verstecken! Atemlose Spannung, ich hatte mehrfach eine Gänsehaut beim Lesen! Amokläufer stürmen den Zoo und machen Jagd auf die Zoobesucher...jetzt heißt es: verstecken! Atemlose Spannung, ich hatte mehrfach eine Gänsehaut beim Lesen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
122 Bewertungen
Übersicht
55
40
19
7
1

"Die Hetzjagd beginnt"
von einer Kundin/einem Kunden am 27.10.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Attentäter dringen in einen Zoo ein und schießen wahllos auf alles was sich bewegt, egal ob Mensch oder Tier. Eine Mutter und ihr Sohn kämpfen sich durch die Dunkelheit und laufen um ihr Leben. Eine rasante Hetzjagd durch die dunkle Nacht auf Leben und Tod! Wirklich lesenswert!

Wenn man offene Enden bei Thrillern mag, ist man hier absolut an der richtigen Stelle.
von Just Mina (Buchblog) aus Dinslaken (Niederrhein) am 23.08.2018
Bewertet: Medium: H?rbuch (CD)

Ich hatte die Geschichte um Joan und ihren Sohn Lincoln schon länger auf der Wunschliste. Vorgestern habe ich mich dann an das Hörbuch getraut und wurde positiv überrascht. Die Geschichte hat mich von Anfang an vollkommen in ihren Bann gezogen. Die Geschichte beginnt, als Joan und Lincoln sich im... Ich hatte die Geschichte um Joan und ihren Sohn Lincoln schon länger auf der Wunschliste. Vorgestern habe ich mich dann an das Hörbuch getraut und wurde positiv überrascht. Die Geschichte hat mich von Anfang an vollkommen in ihren Bann gezogen. Die Geschichte beginnt, als Joan und Lincoln sich im Zoo auf den Weg zum Ausgang machen müssen, denn über die Lautsprecher wurde mitgeteilt, dass der Zoo schließt. Auf einmal fallen jedoch weit entfernt Schüsse, die Joan zuerst für Feuerwerk oder andere ähnliche Geräusche hält, bis sie blutende Menschen sieht, die auf dem Boden liegen, von denen sich manche nicht mehr rühren. Dann erkennt sie den Ernst der Lage und sucht ein Versteck für sich und Lincoln und die Geschichte beginnt. Die Faszination für mich lag darin, wie gut Joan ihren Sohn kennt, und so gut auf ihn einwirken kann, damit er sich leise verhält. Aber Lincoln ist natürlich "nur" ein Kind und hat gewisse Bedürfnisse, wie Toilettengänge oder Hunger, die er irgendwann nicht mehr leise kundtut. Joan muss also handeln, auf welche Weise sie das tut, verrate ich jedoch nicht, das müsst Ihr selbst heraus finden. Ich war überrascht, wie abwechslungsreich Andrea Sawatzki der Mutter und dem Sohn die Stimme verleiht. Die beiden haben eine besonders innige Beziehung zueinander, was auch großartig herausgearbeitet wird. Es wurde nie langweilig und war immer spannend, das hat einiges dazu beigetragen, dass ich so schnell gefesselt war und immer lange an einem Stück zugehört habe. Die Handlung an sich war sehr gut ausgearbeitet, es gab viele unerwartete Wendungen, mit denen ich so nicht gerechnet habe. Des Öfteren habe ich gebannt zugehört und den Atem angehalten, "Nachtwild" ist meiner Meinung nach absolut richtig im Genre Thriller. Ebenfalls sehr gut gefallen haben mir die vier verschiedenen Perspektiven. Eine davon ist Joan, die zweite ist einer der Täter, und die anderen beiden kann ich nicht verraten, weil ich sonst spoilern würde. Die Geschichte bewegte sich für mich von Anfang bis fast zum Ende im 5-Sterne-Bereich, leider war das Ende aber ein offenes, was mir so gar nicht zugesagt und mich ein wenig unzufrieden zurück gelassen hat. Fazit: Wenn man offene Enden bei Thrillern mag, ist man hier absolut an der richtigen Stelle.

Spannend
von Christine Kruse aus Hannover am 18.07.2018
Bewertet: Einband: Paperback

Nachtwild von Gin Phillips Joan und ihr kleiner Sohn Lincoln verbringen einen wundervollen Tag im Zoo. Es ist schon spät und sie beeilen sich, damit sie den Zooausgang noch vor der Schließung erreichen, als sie plötzlich Schüsse hört. Am Ausgang liegen Tote und plötzlich steht einer der Täter mit einem... Nachtwild von Gin Phillips Joan und ihr kleiner Sohn Lincoln verbringen einen wundervollen Tag im Zoo. Es ist schon spät und sie beeilen sich, damit sie den Zooausgang noch vor der Schließung erreichen, als sie plötzlich Schüsse hört. Am Ausgang liegen Tote und plötzlich steht einer der Täter mit einem Gewehr und ihr den Rücken zugewandt vor ihr. Sie weiß nicht, ob die Polizei auf dem Weg ist und flüchtet sofort mit ihrem Sohn in ein leer stehendes Gehege. Ihr Leben und das ihres Sohnes hängen nun von ihr ab und jedes Geräusch und jede Bewegung kann tödlich sein. Denn die Jäger sind hinter ihrer Beute her. Wenn man sich in die Situation hineinversetzt, in der man einen wundervollen Tag im Zoo verbringt und nur wenige Stunden um sein Leben rennen muss und Leben oder Tod davon abhängig ist, wie gut man sich verstecken kann, ist diese Situation überaus beängstigend. Genau das ist, was Gin Phillips in ihrem neuen Thriller erreichen will. Sie erzeugt aus einer harmlosen Alltagssituation einen absoluten Albtraum, der jeden Menschen jederzeit treffen kann. Der Schreibstil ist so fesselnd, dass der Leser sich so gut hineinversetzen kann, als wäre er selber im Zoo. Ich habe bereits von Beginn an mit Joan mitgelitten und erwischte mich oft dabei, wie ich Lincoln am liebsten den Mund zugehalten hätte. Einemvierjährigen Kind klar zu machen, dass es keine Geräusche machen darf, ist real fast unmöglich. Es gibt nicht viele Bücher, die ich in einem Tag vollständig durchlese, aber genau dies ist auch bei Nachtwild passiert. Bis auf 30 Seiten, die ich unfreiwillig erst am Folgetag beendet habe, habe ich nach Feierabend begonnen und kam aus der Geschichte einfach nicht mehr heraus. Ich hätte auch die letzten Seiten noch gelesen, wenn mein Wecker nicht so früh klingeln würde und es nicht schon so enorm spät gewesen wäre. Nachtwild vermittelt ein wenig von dem Horror, wie es bei Amokläufen den Opfern ergangen sein muss. Das Buch ist einfach geschrieben, sodass jeder der Story problemlos folgen kann. Ganz ohne Kritik geht es leider dennoch nicht. Die Geschichte, die überwiegend aus Verstecken besteht und der Todesangst, entdeckt zu werden, hätte an manchen Stellen mehr ausgebaut werden können. Für sein Alter war der Sohn in dieser Sitaution sehr folgsam, was in der Realität wohl eher seltener passiert.Schreien, weinen und toben wären sicherlich naheliegender gewesen. Hier hätte man die empfundene Angst wesentlich mehr ausbauen können. Auch ist am Ende nicht ganz klar, wer von den Überlebenden es bis zum Schluss geschafft hat. Das Ende kam sehr plötzlich und schnell. Mich hätte interessiert, warum die Täter zu diesem Schritt gegriffen haben, was die Motivation dazu war und wieviele Menschen und Tiere zu Schaden kamen. Diese Antwort ließ sich leider nicht wirklich abschließend klären. Für mich war das Buch dennoch ein absolutes Highlight zum Feierabend. Natürlich empfehle ich es gerne weiter und vergebe 3 von fünf Sternen. Erschienen im dtv Verlag 2018 ISBN 978-3-423-26196-8 302 Seiten l