Warenkorb
 

Mtv Unplugged In New York

  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium Vinyl
Anzahl 1
Erscheinungsdatum 16.05.2001
EAN 0720642472712
Musik (Vinyl)
Musik (Vinyl)
17,39
17,39
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Nirvana Unplugged in New York
von einer Kundin/einem Kunden aus Seekirchen am Wallersee am 09.08.2017
Bewertet: Medium: DVD

Nirvana ist eine der besten Bands der 90er, diese live Dvd ist sehr zum empfehlen.

Das beste Album...
von einer Kundin/einem Kunden aus Uetersen am 22.05.2010
Bewertet: Medium: CD

...das ich kenne. Es gibt wohl keine andere Band, die mit fast jedem Song so überzeugen kann wie Nirvana. Unbedingt anhören: "Do Re Mi" (enthalten auf "With The Lights Out" oder "Sliver")

Mehr als eine CD
von Seramisa123 am 20.12.2008
Bewertet: Medium: CD

Ich muss sagen, dass Nirvana eigentlich nicht so mein Geschmack war - bis mir dieses Album in die Hände fiel. Zuerst stieß ich bei Youtube auf "The Man Who Sold The World" und war begeistert, auch wenn dieses Lied nicht unbedingt das verkörpert, was sich der "normale" Hörer unter "unplugged" vorstellt, da Nirvana nicht auf die e... Ich muss sagen, dass Nirvana eigentlich nicht so mein Geschmack war - bis mir dieses Album in die Hände fiel. Zuerst stieß ich bei Youtube auf "The Man Who Sold The World" und war begeistert, auch wenn dieses Lied nicht unbedingt das verkörpert, was sich der "normale" Hörer unter "unplugged" vorstellt, da Nirvana nicht auf die elektrisch verzerrte Gitarre verzichtete. Dennoch ist es erstaunlich, was eine Grungeband so anstellen kann, wenn man sie einen Gig bei MTV spielen lässt: Hier zeigt sich das Facettenreichtum von Nirvana und die Flexibilität von Frontmann Kurt Cobain. Mal bezeugt er, er habe kein Gewehr (Come As You Are), dann singt er ein christliches Lied (Jesus Doesn't Want Me For A Sunbeam), dann schreit er sich die Seele aus dem Leib (Where Did You Sleep Last Night?) und zwischendrin kommt immer wieder munter ein Cover gepurzelt, ob von David Bowie (The Man Who Sold The World) oder den Meat Puppets (Oh Me, Plateau, Lake Of Fire), die auch selbst bei dem Konzert mitwirkten. Der Livemitschnitt des Konzertes macht die CD erst richtig aus, weil man so noch kleine Konversationen zwischen Kurt Cobain und den anderen Bandmitgliedern und Mitwirkenden hören kann. Einziges Manko ist, dass man aufgrund des "Unplugged"-Konzertes mal hört, dass Kurt Cobain eigentlich nicht Gitarre spielen kann (besonders deutlich bei "Something In The Way"), was jedoch durch seine sehr ausdrucksstarke Stimme wieder wettgemacht wird. Mein Fazit: unbedingt kaufen!