When it's Real – Wahre Liebe überwindet alles

Erin Watt

(84)
Hörbuch-Download (MP3)

Weitere Formate

Taschenbuch

12,99 €

Accordion öffnen
  • When it's Real – Wahre Liebe überwindet alles

    Piper

    Sofort lieferbar

    12,99 €

    Piper

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen
  • When it's Real - Wahre Liebe überwindet alles

    ePUB (Piper)

    Sofort per Download lieferbar

    9,99 €

    ePUB (Piper)

Hörbuch-Download

24,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Ein normales Mädchen. Ein weltberühmter Popstar. Ist es Liebe oder Lüge?

Unter normalen Umständen hätten sich Oakley und Vaughn wohl nie kennengelernt. Während sich die siebzehnjährige Vaughn seit dem Tod ihrer Eltern um ihre Geschwister kümmern muss, ist das Leben des neunzehnjährigen Oakley eine einzige Party. Als Popstar hat er sich nicht nur eine Bad-Boy-Attitüde zugelegt, sondern auch jede Menge Groupies. Dann beschließt sein Management, dass er dringend ein besseres Image braucht. Vaughn soll ein Jahr lang Oakleys Freundin spielen. Doch die beiden können sich auf den Tod nicht ausstehen. Während die gesamte Presse rätselt, wer das neue Mädchen an Oakleys Seite ist, muss sich Vaughn fragen: Kann sie sich selbst treu bleiben in dieser Welt voller Glitzer, Glamour und Gerüchte?

Produktdetails

Verkaufsrang 3796
Abo-Fähigkeit Ja
Medium MP3
Family Sharing Ja i
Sprecher Dagmar Bittner, Bastian Korff
Spieldauer 742 Minuten
Erscheinungsdatum 03.04.2018
Verlag TIDE exklusiv
Fassung ungekürzt
Hörtyp Lesung
Übersetzer Lene Kubis
Sprache Deutsch
EAN 9783844917635

Buchhändler-Empfehlungen

Julie Lapierre, Thalia-Buchhandlung Köln

Eine Scheinbeziehung, bei der der Schein immer mehr nachlässt und immer mehr echte Gefühle ins Spiel kommen. Kann das gut gehen? Wunderschöne Liebesgeschichte und tolle Charaktere, die einem sehr ans Herz wachsen. Absolute Leseempfehlung!

Antje Bortfeldt, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

In "When it‘s Real" muss der angesagte Rockstar Oakley eine Scheinbeziehung eingehen, um sein Image aufzubessern. Doch was passiert, wenn aus dem Schein plötzlich ernst wird?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
84 Bewertungen
Übersicht
55
21
7
1
0

Lässt mich frustriert zurück
von Nachtblume aus Hemsbach am 23.01.2021
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Das Buch lässt sich durch den flüssigen Schreibstil gut lesen und ist insgesamt recht seichte Unterhaltung. Manche Formulierungen klingen altbacken und/oder total kitschig und irgendwie fühlt es sich an, als wäre man manchmal Anfang der 00er gefangen. Außerdem ist die Bezeichnung "Chick" irgendwie echt grausig Für Vaughn hätt... Das Buch lässt sich durch den flüssigen Schreibstil gut lesen und ist insgesamt recht seichte Unterhaltung. Manche Formulierungen klingen altbacken und/oder total kitschig und irgendwie fühlt es sich an, als wäre man manchmal Anfang der 00er gefangen. Außerdem ist die Bezeichnung "Chick" irgendwie echt grausig Für Vaughn hätte ich mir eine stärkere Charakterentwicklung gewünscht. Schon zu Beginn wird schnell klar, dass sie Konflikte meidet und sich lieber wie Dreck behandeln lässt, als ihrem gegenüber - in dem Fall ihrem Freund W - Kontra zu geben. W ist total manipulativ und ekelhaft. Seine Respektlosigkeit hat mich während des Lesens so wütend gemacht. Ugh! Sie war mir durchgehend einfach zu naiv und gutgläubig und ich hätte mir wirklich gewünscht, dass sie mal auf den Tisch haut und für sich einsteht. Sich für sich selbst stark macht und nicht immer nur alles schluckt. Anders als Vaughn hat Oakley eine recht nette Entwicklung durchgemacht. Zwar war auch diese nicht ganz offensichtlich, aber man konnte sie definitiv wahrnehmen. Zu Beginn fand ich ihn unheimlich nervig und anstrengend, weil er die klassische, verwöhnte Göre war, die man von einem jungen Popstar erwartet. Das änderte sich aber wirklich viel schneller, als ich erwartet hätte und damit bin ich sehr zufrieden. Ein weiterer Kritikpunkt an "When it's real" sind die angefangenen Handlungsstränge, die einfach nicht mehr aufgegriffen werden, obwohl da noch deutliches Potenzial drinsteckte und man sie besser ausbauen hätte können. Da hätte ich mir deutlichere Abschlüsse gewünscht. Gerade, was den Konflikt mit W angeht. Ich ärgere mich so sehr darüber, dass die ganzen Punkte, die sie realisiert, nachdem er sich wie ein A/sch aufführt, einfach nicht mehr aufgegriffen und thematisiert werden. Zumal der Typ Dinge abzieht, die einfach gar nicht klar gehen. Gut gefallen hat mir die Natürlichkeit des Verlaufs zwischen Vaughn und Oak. Die entstehende Bindung wirkt auch mich überhaupt nicht inszeniert und erzwungen, sondern realistisch und authentisch. Es macht Spaß, zu verfolgen, wie die Beiden sich kennenlernen und näher kommen. Ansonsten merkt man doch sehr, dass es sich eher an jugendlichere Leser*innen wendet, die noch jünger sind als ich - ich bin 23. ^^' - Mir hätte ein wenig mehr Tempo, Knistern und Spannung zwischen Vaughn und Oak nichts ausgemacht. Die Mini-Sidestory um Paisley, ihrer großen Schwester, die übrigens echt sympathisch ist, und Ty war nett, aber auch vorhersehbar. Tatsächlich hätte ich bei dem großen Konflikt der Geschichte etwas anderes erwartet, war aber nur minimal positiv überrascht, weil auch Erin Watt hier das Rad nicht neu erfindet. Das ist okay, aber mehr auch nicht. Das Ende hat mir nicht gefallen. Es wirkt einfach überstürzt und hingeschmiert, als hätte man einfach schnell fertig werden wollen und unterstützt mein Gefühl von angefangenen Strängen, die nicht beendet werden. Hier hätte ich mir mehr Ausbau gewünscht. Von mir bekommt das Buch 3 Sterne und eher keine Leseempfehlung, weil ich nach dem Lesen eher frustriert als glücklich bin.

Süße Liebesgeschichte ohne viel Drama
von KittyCatina am 11.09.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Eigentlich hatte ich in Bezug auf diesen Roman keine allzu großen Erwartungen, muss aber gestehen, dass er mich dann doch positiv überraschen konnte. Denn, obwohl die Protagonisten noch ziemlich jung sind und die Geschichte an sich nichts wahnsinnig neues ist, wurde ich super unterhalten und im Nachhinein bin ich echt begeistert... Eigentlich hatte ich in Bezug auf diesen Roman keine allzu großen Erwartungen, muss aber gestehen, dass er mich dann doch positiv überraschen konnte. Denn, obwohl die Protagonisten noch ziemlich jung sind und die Geschichte an sich nichts wahnsinnig neues ist, wurde ich super unterhalten und im Nachhinein bin ich echt begeistert. Erzählt wird diese Geschichte abwechselnd aus Vaughns und Oakleys Sicht und beide werden im Hörbuch ebenso von zwei verschiedenen Sprechern gesprochen, die, obwohl ich mich an die männliche Stimme erst einmal gewöhnen musste, einen guten Job gemacht haben. Und auch der Schreibstil der Autorin ist wirklich super. Dieser ist relativ einfach gehalten, manchmal schon fast umgangssprachlich, was aber gut zum Genre passt. Die Handlung konnte mich, wider Erwarten, von der ersten Seite an packen und ich war sofort Feuer und Flamme für die Rangeleien zwischen den beiden Protagonisten und die prickelnde Atmosphäre, obwohl die Geschichte ohne viel Sex auskam. Die Dialoge von Vaughn und Oakley fand ich teilweise wirklich witzig, unterhaltsam und ab und an sogar geistreich. Und auch, wenn die Geschichte oftmals ein bisschen sehr überspitzt und unrealistisch wirkte, so war sie doch irgendwie super süß und man bekommt einen guten Einblick in das Leben eines zwar fiktiven, aber gar nicht so unecht geschriebenen Popstars a la Justin Bieber, denn ungefähr so habe ich mir Oakley vorgestellt. Man erlebt mit ihm hautnah das Leben zwischen Glamour, Skandalen und Lügen, dass eben nicht alles so ist, wie es nach außen hin scheint und im Endeffekt nicht der Mensch zählt, sondern nur der schöne, zurechtgerückte Schein. In diesem unnatürlichen Setting muss die sich Liebe zwischen den beiden noch so jungen Menschen, welche sich natürlich zwangsläufig anbahnen muss, einigen Hürden stellen. All das fand ich super gut und mitreißend, teilweise humorvoll geschrieben, ohne dass auf wahnsinnig viel Drama zurückgegriffen wurde. Das Ende fand ich allerdings nicht besonders gelungen, auch wenn es an sich schön war. Dieses wurde für meinen Geschmack einfach zu schnell abgehandelt. Wie schon erwähnt, sind die beiden Protagonisten Vaughn und Oakley mit ihren siebzehn und neunzehn Jahren noch ziemlich jung, aber das ist mir größtenteils gar nicht besonders aufgefallen. Natürlich haben sie hier und da gezeigt, dass sie noch Teenager sind, aber im Großen und Ganzen hätten sie auch schon über zwanzig sein können. Ansonsten fand ich sie zwar jeden für sich nicht wahnsinnig besonders, aber zusammen großartig. Die bodenständige, nette Vaughn wirkt neben dem griesgrämigen, teilweise pampigen Oakley sehr erfrischend und zusammen ergänzen sie sich einfach prima. Die Nebencharaktere fand ich aber teilweise auch wieder ein bisschen zu überspitzt geschrieben. Alles in allem ist dieser Roman bei weitem nicht perfekt, aber das verlange ich von einem New Adult Roman auch nicht. Viel wichtiger ist mir, dass ich gut unterhalten werde und mit den Protagonisten mitfiebern kann. All das konnte mir diese Geschichte hier bieten und ich hatte mit Vaughn und Oakley viele schöne Hörstunden.

von einer Kundin/einem Kunden am 20.08.2019
Bewertet: anderes Format

Eine bezaubernde Geschichte mit sympathischen Protagonisten, die trotz einiger Klischees mit interessanter Charakterentwicklung besticht.


  • artikelbild-0
  • When it's Real – Wahre Liebe überwindet alles

  • When it's Real – Wahre Liebe überwindet alles

    When it's Real – Wahre Liebe überwindet alles