Warenkorb
 

Lesen Sie Ihre eBooks auf dem tolino shine 3. Zum Jubiläum für nur 100 EUR**

Bretonische Geheimnisse

Kommissar Dupins siebter Fall

Kommissar Dupin ermittelt Band 7

Bretonischer Spätsommer im sagenumwobenen Artus-Wald und verschrobene Wissenschaftler auf der Jagd nach ewigem Ruhm.
Der Wald von Brocéliande mit seinen malerischen Seen und Schlössern ist das letzte verbliebene Feenreich - glaubt man den Bretonen. Unzählige Legenden aus mehreren Jahrtausenden sind hier verortet. Auch die von König Artus und seiner Tafelrunde. Welche Gegend wäre geeigneter für den längst überfälligen Betriebsausflug von Kommissar Dupin und seinem Team in diesen bretonischen Spätsommertagen? Doch ein ermordeter Artus-Forscher macht dem Kommissar einen Strich durch die Rechnung. Gegen seinen Willen wird Dupin kurzerhand zum Sonderermittler ernannt in einem brutalen Fall, der schon bald weitere Opfer fordert. Was wissen die versammelten Wissenschaftler über die jüngsten Ausgrabungen in der Gegend? Wie stehen sie zu dem Vorhaben, Teile des Waldes in einen Vergnügungspark umzuwandeln? Und warum rückt keiner von ihnen mit der Sprache raus? Schon bald ist selbst Nolwenn, Dupins sonst so unerschütterliche Assistentin, in Sorge - und das will wirklich etwas heißen.
Geheimnisvoll, raffiniert und spannend - im siebten Fall der Erfolgsserie von Jean-Luc Bannalec ermitteln Commissaire Dupin und seine Inspektoren im Herzen der Bretagne.
Rezension
»eine Mischung aus Spannung und Lokalkolorit«
Portrait
Jean-Luc Bannalec ist ein Pseudonym; der Autor ist in Deutschland und im südlichen Finistère zu Hause. Die ersten sieben Bände der Krimireihe mit Kommissar Dupin, »Bretonische Verhältnisse«, »Bretonische Brandung«, »Bretonisches Gold«, »Bretonischer Stolz«, »Bretonische Flut«, »Bretonisches Leuchten« und »Bretonische Geheimnisse«, wurden für das Fernsehen verfilmt und in zahlreiche Sprachen übersetzt. 2016 wurde Jean-Luc Bannalec von der Region Bretagne mit dem Titel »Mécène de Bretagne« ausgezeichnet. Seit 2018 ist er Ehrenmitglied der Académie littéraire de Bretagne.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 26.06.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783462318845
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Dateigröße 2751 KB
Verkaufsrang 474
eBook
eBook
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von Kommissar Dupin ermittelt mehr

  • Band 1

    31399290
    Bretonische Verhältnisse / Kommissar Dupin Bd.1
    von Jean-Luc Bannalec
    (84)
    eBook
    9,99
  • Band 2

    34984244
    Bretonische Brandung / Kommissar Dupin Bd.2
    von Jean-Luc Bannalec
    (53)
    eBook
    8,99
  • Band 3

    39268948
    Bretonisches Gold
    von Jean-Luc Bannalec
    (38)
    eBook
    9,99
  • Band 4

    42498625
    Bretonischer Stolz
    von Jean-Luc Bannalec
    (32)
    eBook
    9,99
  • Band 5

    45192607
    Bretonische Flut
    von Jean-Luc Bannalec
    (30)
    eBook
    9,99
  • Band 6

    61847000
    Bretonisches Leuchten / Kommissar Dupin Bd.6
    von Jean-Luc Bannalec
    (33)
    eBook
    9,99
  • Band 7

    107115653
    Bretonische Geheimnisse
    von Jean-Luc Bannalec
    (24)
    eBook
    14,99
    Sie befinden sich hier

Buchhändler-Empfehlungen

R. Braun, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Ungeplante Sonderermittlung für Dupin. Wunderbar lustig, spannend und einfach schön zu lesen! Auch schöne Landschaften kommen nicht zu kurz.

Lisa Kohl, Thalia-Buchhandlung Hagen

Der erste Teil aus der Reihe, den ich gelesen habe. Es war durchaus spannend und für Leser die Frankreich, das Essen und die Kultur lieben, perfekt!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
24 Bewertungen
Übersicht
12
7
2
2
1

zuverlässige Qualität
von einer Kundin/einem Kunden am 06.08.2019

Auch dieser Krimi hat mich wieder überzeugt. Wobei ich sagen muss, dass mich diese Dupin-Krimis nicht unbedingt wegen der eigentlichen Fälle fesseln, es ist mehr das "Drumherum", die Beschreibungen der Landschaften, des Essens, der Farben, der Leute... Am liebsten möchte ich sofort die Koffer packen und mir alle Orte direkt ansc... Auch dieser Krimi hat mich wieder überzeugt. Wobei ich sagen muss, dass mich diese Dupin-Krimis nicht unbedingt wegen der eigentlichen Fälle fesseln, es ist mehr das "Drumherum", die Beschreibungen der Landschaften, des Essens, der Farben, der Leute... Am liebsten möchte ich sofort die Koffer packen und mir alle Orte direkt anschauen! Bannalec hat einen tollen Stil, ein Händchen dafür, seine Leser neugierig auf die Bretagne zu machen! Ich freue mich schon auf den nächsten Band! (Tragisch nur, dass die Verfilmungen dazu absolutes No-Go sind... Bücher und Filme klaffen ganz weit auseinander...)

Kommisar Dupin - muss man mehr sagen?
von einer Kundin/einem Kunden aus Igensdorf am 08.07.2019

Blind gekauft, weil ich die Geschichten von Jean-Luc Bannalec über Kommisar Dupin einfach gerne lese. Bisher habe ich es noch nie bereut.

Ausbaufähig
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 28.01.2019
Bewertet: Einband: Paperback

Kommissar Dupin begibt sich mit seiner Belegschaft auf Betriebsausflug. Sie besuchen den Wald von Broceliande und finden einen ermordeten Artusforscher. Da Dupin schon vor Ort ist, erhält er die Order, als Sonderermittler auf Spurensuche zu gehen. Keine Frage, der Autor schafft es auch dieses Mal Land und Leute liebevoll zu b... Kommissar Dupin begibt sich mit seiner Belegschaft auf Betriebsausflug. Sie besuchen den Wald von Broceliande und finden einen ermordeten Artusforscher. Da Dupin schon vor Ort ist, erhält er die Order, als Sonderermittler auf Spurensuche zu gehen. Keine Frage, der Autor schafft es auch dieses Mal Land und Leute liebevoll zu beschreiben. Dupin, der in dieser Gegend nicht zuständig ist, als Sonderermittler zu ernennen, wirkt ziemlich konstruiert, ebenso wie die Gralssuche. Nichtsdestotrotz, das Erzähltalent des Schriftstellers macht Lust auf das Lesen.