Meine Filiale

Hazel Wood

Wo alles beginnt

Melissa Albert

(138)
eBook
eBook
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

19,00 €

Accordion öffnen
  • Hazel Wood

    Dressler

    Sofort lieferbar

    19,00 €

    Dressler

eBook (ePUB)

14,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

14,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Die Realität ist nur die halbe Wahrheit.

Seit Alice denken kann, wird sie vom Unheil verfolgt. Dann stirbt ihre Großmutter, die mysteriöse Märchenerzählerin Althea Proserpine, und kurz darauf verschwindet Alices
Mutter spurlos. Zurück bleiben die Worte "Halt dich fern von Hazel Wood". Alice spürt, dass sie ihre Mutter erst wiedersehen wird, wenn sie an den Anfang ihrer eigenen Geschichte geht. Schritt für Schritt entdeckt sie eine unheimliche Wahrheit und um endlich frei zu sein, bleibt Alice nur eine Wahl: Sie muss nach Hazel Wood.

Ein Roman wie ein Rausch: Herausragend, mit absoluter Sogwirkung, düsteren Märchenelementen, eingebettet in das urbane Setting New Yorks.

Melissa Albert ist Gründerin des Barnes & Nobles Teen Blog und hat unter anderem für McSweeney's, Time Out Chicago und MTV geschrieben.
Ursprünglich kommt sie aus Illinois, lebt mittlerweile aber in New York und arbeitet bereits am Folgeband von "Hazel Wood".

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 352 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 14 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 16.08.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783862720798
Verlag Dressler Verlag
Dateigröße 1324 KB
Übersetzer Fabienne Pfeiffer

Buchhändler-Empfehlungen

Hm...

Franziska Lauszus, Thalia-Buchhandlung Göttingen

Gut, oder Schlecht? Spannend, oder langatmig? Die Geschichte lässt mich zwiegespalten zurück: Einerseits hat mich die Märchenthematik, die Düsternis und Andersartigkeit der Geschichten, die man erwartet, entzückt. Aber auf der anderen Seiten haben mich die Protagonisten und all ihr "Drama" deprimiert. "Hazel Wood" ist keine übliche Herzchen-Action-Happy End-Story im Romantasy Genre, sondern eine urbane Fantasygeschichte mit dystopischen Zügen, die ohne Ausweg auf Glück und Freude für die Figuren auskommt. Und daher, auch eher für ältere Leser ansprechend wirkt. Definitiv nicht für Leserinnen, die Herzchen, Prinzen, Feenstaub und Streichquartettmusik suchen.

Dana Rotter, Thalia-Buchhandlung Göttingen

Eine spannende, schaurige und schöne Geschichte, die ihren Ursprung in unheimlichen Märchen hat. Nicht nur für Jugendliche, sondern auch für erwachsene Fantasyfreunde eine absolute Leseempfehlung.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
138 Bewertungen
Übersicht
49
44
32
11
2

Düstere Märchen
von einer Kundin/einem Kunden aus Salzburg am 23.05.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

INHALT: Halt dich fern von Hazel Wood! Seit die 17-jährige Alice denken kann, wird sie vom Unheil verfolgt. Dann stirbt ihre Großmutter, die mysteriöse Märchenerzählerin Althea Proserpine, und kurz darauf wird ihre Mutter entführt. Zurück bleibt nur eine Botschaft: Halt dich fern von Hazel Wood, jenem Ort, an dem Alt... INHALT: Halt dich fern von Hazel Wood! Seit die 17-jährige Alice denken kann, wird sie vom Unheil verfolgt. Dann stirbt ihre Großmutter, die mysteriöse Märchenerzählerin Althea Proserpine, und kurz darauf wird ihre Mutter entführt. Zurück bleibt nur eine Botschaft: Halt dich fern von Hazel Wood, jenem Ort, an dem Altheas düstere Geschichten ihren Anfang nahmen. Doch Alice weiß: Sie muss endlich die Wahrheit hinter den Märchen herausfinden, um ihre Mutter zu retten. Die Idee hinter Hazel Wood, hat mir sehr gut gefallen. Dunkle Märchen und eine düstere Atmosphäre. Leider hat mich die Umsetzung etwas enttäuscht. Mit Alice konnte ich mich überhaupt nicht anfreunden. Sie hat selbstsüchtig, ohne nachzudenken gehandelt und ständig voreilige Entscheidungen getroffen. Die einzige Person die ich mochte, war Finch. Aber den hat Alice ständig von sich gestoßen und am Ende mehr oder weniger im Stich gelassen. Die Plot Twists waren unvorhersehbar, aber meiner Meinung nach nicht passend, sie haben die Geschichte ruiniert. Nichtsdestotrotz fand ich Melissa Alberts Schreibstil sehr fesselnd und spannend. Das Hinterland und die Märchengestalten fand ich, hat sie gut beschrieben. Das Ende konnte mich nur leider nicht überzeugen...

Lesenswert
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Liebenwerda am 13.05.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Willkommen in Hazelwood- wo alles beginnt und alles endet. Das Buch ist ein Jugendfantasyroman der besonderen Art. Optisch ist es bereits ein Highlight durch die mit Glitzer Raureif angemuteten Blätter. Das Blättermotiv ist auch auf dem Buch ohne den Schutzumschlag. Worum geht es nun in der Geschichte? Alice zieht durch die... Willkommen in Hazelwood- wo alles beginnt und alles endet. Das Buch ist ein Jugendfantasyroman der besonderen Art. Optisch ist es bereits ein Highlight durch die mit Glitzer Raureif angemuteten Blätter. Das Blättermotiv ist auch auf dem Buch ohne den Schutzumschlag. Worum geht es nun in der Geschichte? Alice zieht durch die Lande mit ihrer Mutter Ella. Beide haben viel Pech im Leben und versuchen immer wieder einen Neuanfang. Vor allem Ella macht dafür ihre Mutter Althea Proserpine verantwortlich, welche eine berühmte Märchenautorin ist. Das Mutter- Tochter Gespann wird immer wieder von Fans der berühmten Großmutter belagert. Eines Tages wird jedoch Ella entführt und die Figuren aus den düsteren Märchen der Großmutter scheinen damit involviert zu sein. So macht sich Alice auf nach Hazelwood. Die Handlung beginnt wie ein Road Trip durch Amerika. Die Erzählstimme von Alice erinnert mich ein wenig an Rory aus Gilmore Girls. Im Buch werden auch manche der Märchen erzählt und in die Handlung eingewoben. Um es mit den Worten von Alice Sidekick Finch zu sagen: Die Märchen sind für Menschen denen die Grimms nicht genug sind. Die Welt von Hazelwood ist wesentlich düsterer. Es erinnert an Ransom Riggs' besondere Kinder oder die düsteren Versionen von Alice im Wunderland.

Rezension
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 07.05.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Meine Meinung zu den Charakteren: Die Charaktere sind wirklich gut gelungen. Man konnte eine richtige Weiterentwicklung feststellen und ich muss sagen, dass Alice einem nach und nach ans Herz gewachsen ist. Auch die anderen Figuren wurden gut beschrieben. Meine Meinung zu der Story: Die Story war gut durchdacht und hat mich a... Meine Meinung zu den Charakteren: Die Charaktere sind wirklich gut gelungen. Man konnte eine richtige Weiterentwicklung feststellen und ich muss sagen, dass Alice einem nach und nach ans Herz gewachsen ist. Auch die anderen Figuren wurden gut beschrieben. Meine Meinung zu der Story: Die Story war gut durchdacht und hat mich auch wirklich gefesselt, wobei ich aber doch sagen muss, dass es einige Schwachstellen gab. Vor allem gab es ein paar logische Mängel, die nicht verständlich waren. Das hätte nicht unbedingt sein müssen. Mein Fazit: Zusammenfassend kann ich sagen, dass es sich um eine sehr schöne Geschichte mit soliden Charakteren handelt. Ich kann sie also nur weiterempfehlen, besonders für Märchenfans.


  • Artikelbild-0