Warenkorb

Bestellen Sie bis zum 20.12.2019 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Wie das Böse in die Kirche kam

war Mani der Lehrmeister des Kirchenlehrers?

Mani war ein religiöses Genie. Mit allen vorhergehenden gnostischen Denkern teilte er den lebendigen Spürsinn für den Menschen als einer schändlichen Mischung zweier entgegengesetzter Kräfte. er aber erklärte dieses Gemisch in Begriffen einer bis ins einzelne gehenden Beschreibung des physikalischen Universums. Für Mani war das Universum selbst ein Ergebnis dieser Mischung. Die Frohe Botschaft der Manichäer war, daß die sichtbare Welt ein gigantischer "pharmazeutischer Betrieb" sei, in dem die reine Essenz der verdorbenen Bruchstücke des Lichtreiches "destilliert" würde.

Der Leser wird sich wundern, wieviel manichäisch-herätisches Material in die uns bestens überleferte Gedankenwelt des Kirchenlehrers Augustinus eingeflossen ist. Mit dieser, in diesem Buch behandelten Thematik könnte man eigentlich auch eine "Kulturgeschichte des Mainstreams" beginnen. Die Auseinandersetzungen, aber auch die gegenseitigen "Befruchtungen" der monotheistischen Religionen der Spätantike, wie Neuplatonismus, Manichäismus, Gnostizismus, Christentum und letztendlich dem Islam, sollte die Welt aber dennoch in die Finsternis des Mittelalters führen...

- Ja, sie schmiedeten Ränke, und auch Gott schmiedet Ränke. Gott ist der beste Ränkeschmied - Koran, Sure 8:30
Portrait
DER AUTOR: …wurde 1959in Linz/Donau geboren, wuchs in Mödling bei Wien auf und ging dort auch zur Schule, des weiteren verdingte er sich als Werbegestalter, Bühnenmaler und –Techniker. – dann verbrachte er viele Jahre in Italien, wo er als Tischler arbeitete und nebenbei ein typisch apulisches Lokal betrieb, bis er schlussendlich geheiratet wurde und wieder nach Wien zurückzog, dort verdingte er sich als Koch in diversen italienischen In-Restaurants Wiens und zum Schluss als Speisewagenkoch in internationalen Zügen. – danach machte er sich selbstständig als Gastronom und gründete ein eigenes In-Restaurant: “L’AMBASCIATA DELLA PUGLIA” – aus dessen Speisekarte entwickelte sich der kulturhistorische, 600-Seiten-Wälzer: “DAS VERMÄCHTNIS DER L’AMBASCIATA DELLA PUGLIA”
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 52
Erscheinungsdatum 23.03.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7467-1063-1
Verlag Epubli
Maße (L/B/H) 21/14,8/0,3 cm
Gewicht 95 g
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
19,99
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 2 - 3 Tage Versandkostenfrei
Lieferbar in 2 - 3 Tage
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.