Warenkorb
 

Lucy mit c

Mit Lichtgeschwindigkeit ins Jenseits. Leben nach dem Tod. Neue wissenschaftliche Indizien

(3)
Reist unsere Seele dereinst mit Lichtgeschwindigkeit ins Jenseits? Lässt sich das Phänomen der Nahtoderfahrungen erklären? Markolf H. Niemz liefert in seinem spannenden Wissenschaftsroman neue Indizien für ein Leben nach dem Tod.

Mit seiner Hypothese, dass unsere Seele mit dem Tod auf Lichtgeschwindigkeit beschleunigt wird, bringt Markolf H. Niemz eine ganz neue Theorie in die moderne Sterbeforschung ein. Als Wissenschaftler und Professor für Medizintechnik zeigt er eindrucksvolle Analogien zwischen den Erkenntnissen der modernen Physik und erlebten Nahtoderfahrungen auf. Begleitet von Lucy, der Erzählerin, begibt sich der Leser in einem Raumschiff auf einen abenteuerlichen Flug durch Raum und Zeit. Die Reise führt zu dem bemerkenswerten Schluss, dass sich religiöse und naturwisschenschaftliche Denkweisen derart ergänzen, dass die Existenz eines Lebens nach dem Tod zwingend notwendig erscheint.

Lust auf mehr? Dann heißt es jetzt: Gut anschnallen! Und einen guten Flug!
Portrait
Markolf H. Niemz:

Prof. Dr. Markolf H. Niemz ist Physiker und Professor
für Medizintechnik an der Ruprecht-Karls-Universität
Heidelberg (Medizinische Fakultät Mannheim). Seine
Forschungen zur Lasermedizin wurden 1995 von der
Heidelberger Akademie der Wissenschaften mit dem
Karl-Freudenberg-Preis ausgezeichnet.

Mit populärwissenschaftlichen Büchern belebt Niemz
den Dialog zwischen Naturwissenschaft, Philosophie
und Religion. Seine didaktisch vorbildlichen Vorträge
und Lesungen sind regelmäßig ausgebucht.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 172
Erscheinungsdatum 01.02.2008
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8334-3739-7
Verlag Books on Demand
Maße (L/B/H) 21,5/13,8/1,5 cm
Gewicht 242 g
Abbildungen mit 4 Farbabbildungen
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 77.260
Buch (Taschenbuch)
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
0
2
0
0

Faszinierende neue Denkansätze !
von volker becker aus höchstenbach am 07.01.2007

Das Buch ist zwar auf einem recht anspruchsvollem Niveau verfasst, aber auch für Laien verständlich. Neben der Vorstellung modernster Wissenschaftlicher Systeme wie der Quantenphysik und der Relativität schafft es der Autor ganz neue faszinierende Aspekte zur Sterbeforschung zu liefern. Wir leben in einer Zeit in der ein Physiker mit Hilfe... Das Buch ist zwar auf einem recht anspruchsvollem Niveau verfasst, aber auch für Laien verständlich. Neben der Vorstellung modernster Wissenschaftlicher Systeme wie der Quantenphysik und der Relativität schafft es der Autor ganz neue faszinierende Aspekte zur Sterbeforschung zu liefern. Wir leben in einer Zeit in der ein Physiker mit Hilfe der Wissenschaft den größten Rätseln unserer Existenz einen Schritt näher gekommen ist. Jeder der sich mit dem Sinn unseres Daseins auseinander setzt und vielleicht Bücher wie Moody oder Kübler-Ross gelesen hat und jetzt darüberhinaus weiter gehen will sollte dieses Werk lesen ! Auch "Gottes geheime Gedanken" kann ich empfehlen. Danke u. Gruß

Mehr spiritueller Background wäre wünschenswert
von einer Kundin/einem Kunden am 21.07.2006

Insgesamt ist das Buch mit seinen anschaulichen Graphiken gut zu lesen. Für Nicht-Naturwissenschaftler ist es sogar sehr informativ. Da es hier aber zentral um die Seele geht, würde man sich mehr spirituellen Hintergrund wünschen, denn in der jetzigen Form ist das Buch zu einseitig naturwissenschaftlich. Es ist wohl auch... Insgesamt ist das Buch mit seinen anschaulichen Graphiken gut zu lesen. Für Nicht-Naturwissenschaftler ist es sogar sehr informativ. Da es hier aber zentral um die Seele geht, würde man sich mehr spirituellen Hintergrund wünschen, denn in der jetzigen Form ist das Buch zu einseitig naturwissenschaftlich. Es ist wohl auch als eine Art naturwissenschaftlicher "Beweis" für Nahtoderfahrungen gedacht. Einige Anmerkungen möchte ich aber doch in diesem Zusammenhang machen, da die gemachten Aussagen über einige "esoterische" Dinge nicht fundiert bzw. korrekt sind: 1) Die wiederholte Aussage, daß "unsere Seele mit dem Tod auf Lichtgeschwindigkeit beschleunigt wird", ist so nicht haltbar. Die Seele IST Licht. Sie WIRD nicht BESCHLEUNIGT beim Verlassen des Körpers, sondern sie verläßt den Körper in der ihr EIGENEN Weise als Licht (natürlich mit Lichtgeschwindigkeit), wodurch der materielle Körper dann abstirbt. 2) Es wird im Buch ausgesagt, daß es "im Jenseits weder Zeit noch Raum" gäbe. Das ist nicht ganz richtig. ZEIT gibt es NUR in der physischen Welt. RAUM gibt es aber auch in der feinstofflichen Welt, also im Jenseits. 3) Nach Aussagen des Buches können nur "Liebe und Wissen" ins Jenseits "mitgenommen" werden. Der Autor setzt dieses Wissen mit "Naturwissenschaft" gleich. Das ist nicht korrekt. Mit "Wissen" ist in diesem Zusammenhang "Weisheit" oder Weisheit des Herzens gemeint. 4) Im Buch wird NIRWANA mit unserem Begriff des Jenseits gleichgesetzt. Das ist nicht ganz korrekt. Ins Jenseits gelangt jedermann. In den erhabenen Zustand von Nirwana können nur ganz vollkommene, sündenfreie, göttliche Menschen gelangen. Für Normalsterbliche ist das unmöglich. 5) Das ganze Buch ist in der Du-Form geschrieben, was den Aussagen leider eine sehr kindliche Note verleiht. Lt. Epilog auf S. 141 läßt der Autor seine Lucy das Du verwenden, weil er sich schlecht vorstellen kann, daß wir uns im Jenseits (wenn es ein Jenseits gibt) dort siezen. Da liegt aber ein kleiner Denkfehler vor: Im Jenseits gibt es keinen verbalen Austausch, also WEDER DU NOCH SIE. Jegliche Kommunikation läuft dort über Telepathie ab.

Wenig Neues viele Wiederholungen !
von einer Kundin/einem Kunden aus höchstenbach am 05.06.2006

Das Buch lässt sich sehr leicht und schnell lesen, man kann es in einem durcharbeiten. Zum Ersten ist der Umfang etwas knapp und darüber hinaus ist der Inhalt bzw. Schreibstil sehr dünn und leicht. Die Einführung zur Relativität ist sehr oberflächlich und in zahlreichen anderen Werken besser dargestellt. Die... Das Buch lässt sich sehr leicht und schnell lesen, man kann es in einem durcharbeiten. Zum Ersten ist der Umfang etwas knapp und darüber hinaus ist der Inhalt bzw. Schreibstil sehr dünn und leicht. Die Einführung zur Relativität ist sehr oberflächlich und in zahlreichen anderen Werken besser dargestellt. Die Quantenphysik kommt zu knapp, obwohl gerade sie bei diesen Themen viele neue Interpretationen erlaubt. Die Kernaussage besteht darin, dass der Autor erkannt haben will, dass Nahtodberichte ähnliche Beschreibungen liefern wie relativistische Effekte. Er zieht daraus den Schluss, dass die Seele mit Lichtgeschwindigkeit den Körper verlässt. Das war es dann auch schon, alles andere sind Wiederholungen. Der Gedankenfehler ist aber, wenn die Seele eine raum- und zeitlose transzendente Entität ist, kann sie nicht klassischer Physik wie der Relativität gehorchen, denn dann wäre sie auch sterblich ! An dieser Stelle könnte die Quantenphysik weiterhelfen. Ich empfehle das Buch GOTTES GEHEIME GEDANKEN, der Autor selbst Philosoph und Buddhist geht tiefer in die Problematik ein und findet jede Menge neue Gedanken und Theorien zu Themen wie Gott, Tod und Seele. Dabei wird sowohl auf über 200 Jahre alte buddhistische Philosophien als auch moderne westliche Physik wie Quantentheorie eingegangen . Also abschließend für interessierte Neueinsteiger zu empfehlen, aber wer schon was in der Richtung gelesen hat wird enttäuscht sein. Danke u. Gruß !