Warenkorb
 

Kleine freie Männer. 4 CDs

Fantasy

Scheibenwelt 30

(18)
Als der kleine Willwoll in die Fänge der bösen Feenkönigin gerät, bricht seine Schwester Tiffany, eine junge Hexe in Ausbildung, mit ihren kampfeslustigen Begleitern, den kleinen freien Männern, zu einer gefahrvollen Reise auf.
Portrait
Terry Pratchett, geboren 1948, fand im zarten Alter von 13 Jahren den ersten Käufer für eine seiner Geschichten. 1983, viele Erzählungen und Bücher später, schrieb der kleine Mann mit dem großen schwarzen Schlapphut dann seinen ersten Scheibenwelt-Romane – ein großer Schritt auf seinem Weg zu einem der erfolgreichsten Autoren Großbritanniens und einem der populärsten Fantasy-Autoren der Welt. Bevor er von seinen Büchern leben konnte, war Terry Pratchett unter anderem jahrelang Pressesprecher für fünf Atomkraftwerke beim Central Electricity Generating Board – und nach eigener Auskunft schrieb er nur deshalb nie ein Buch darüber, weil es ihm ja doch keiner geglaubt hätte. Seinen Sinn für Realsatire hat der schrille Job jedenfalls geschärft. Von seinen Scheibenwelt-Romanen wurden weltweit rund 80 Millionen Exemplare verkauft, seine Werke sind in 38 Sprachen übersetzt. Für seine Verdienste um die englische Literatur verlieh ihm Queen Elizabeth 2009 sogar die Ritterwürde. Umgeben von den modernsten Computern lebte Terry Pratchett mit seiner Frau Lyn lange Zeit in der englischen Grafschaft Wiltshire. 2007 wurde bei ihm eine besondere Form von Alzheimer diagnostiziert, gegen die der Autor einen erbitterten Kampf führte. Viel zu früh verstarb Terry Pratchett am 12.3.2015 im Alter von nur 66 Jahren.

Andreas Brandhorst, geboren 1956 im norddeutschen Sielhorst, hat mit seinen Romanen die deutsche Science-Fiction-Literatur des letzten Jahrzehnts entscheidend mitgeprägt. Mit dem erfolgreichen „Kantaki“-Zyklus – bestehend aus „Diamant“, „Der Metamorph“, „Der Zeitkrieg“, „Feuervögel“, „Feuerstürme“ und „Feuerträume“ - gelang ihm Anfang der 2000er Jahre der Durchbruch. Seither sind spektakuläre Zukunftsvisionen verbunden mit einem atemberaubenden Thrillerplot zu seinem Markenzeichen geworden. Außerdem liegen von ihm die Mystery-Thriller "Äon", "Die Stadt" und "Seelenfänger" vor. Andreas Brandhorst hat viele Jahre in Italien gelebt und ist inzwischen in seine alte Heimat in Norddeutschland zurückgekehrt.

Boris Aljinovic, bekannt als Felix Stark aus dem Berliner „Tatort“, ist neben zahlreichen Rollen im Theater, Film und Fernsehen (z.B. „7 Zwerge”) auch ein erfolgreicher Hörbuchsprecher. Für Random House Audio hat er u.a. sieben Terry Pratchett-Romane sowie „Die Bücherdiebin” von Markus Zusak eingelesen.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Boris Aljinovic
Anzahl 4
Erscheinungsdatum 01.03.2006
Sprache Deutsch
EAN 9783866040946
Reihe Scheibenwelt-Märchen
Verlag Random House Audio
Originaltitel Tiffany Aching 1 (The Wee Free Men) (Doubleday)
Spieldauer 280 Minuten
Übersetzer Andreas Brandhorst
Hörbuch (CD)
17,99
bisher 21,99

Sie sparen: 18 %

inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte

Nur heute: 17% Rabatt

Ihr Gutschein-Code: 17XMAS18

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Scheibenwelt mehr

  • Band 27

    6131767
    Die Nachtwächter / Scheibenwelt Bd.27
    von Terry Pratchett
    (21)
    Buch
    8,95
  • Band 28

    11440036
    Weiberregiment / Scheibenwelt Bd.28
    von Terry Pratchett
    (12)
    Buch
    9,99
  • Band 29

    40599966
    Die Nachtwächter
    von Terry Pratchett
    Hörbuch-Download
    24,95
  • Band 30

    11363838
    Kleine freie Männer. 4 CDs
    von Terry Pratchett
    (18)
    Hörbuch
    17,99
    bisher 21,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 31

    16334505
    Schöne Scheine / Scheibenwelt Bd.31
    von Terry Pratchett
    (12)
    Buch
    9,99
  • Band 32

    40994609
    Ein Hut voller Sterne
    von Terry Pratchett
    Hörbuch-Download
    21,95
  • Band 33

    40599975
    Ab die Post
    von Terry Pratchett
    Hörbuch-Download
    24,95

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Die kleine Nachwuchshexe Tiffany macht sich auf ins Feenland, um ihren Bruder zu retten. Doch das Feenland ist voller Gefahren und die Rettung des Bruders so gut wie ausgeschlossen Die kleine Nachwuchshexe Tiffany macht sich auf ins Feenland, um ihren Bruder zu retten. Doch das Feenland ist voller Gefahren und die Rettung des Bruders so gut wie ausgeschlossen

Natascha Radtke, Thalia-Buchhandlung Langenfeld

Super lustig und doch philosophisch angehaucht. Die erste Story rund um Neuhexe Tiffany Weh bringt den Leser viel zum Nachdenken und zum Schmunzeln. Großes Kino! Super lustig und doch philosophisch angehaucht. Die erste Story rund um Neuhexe Tiffany Weh bringt den Leser viel zum Nachdenken und zum Schmunzeln. Großes Kino!

„Das Mädchen aus dem Kreideland“

Konstanze Ehrhardt, Thalia-Buchhandlung Dresden

Tiffany wächst in der ländlichen Umgebung des Kreidelandes auf. Hier ist sie zu Hause. Sie weiß, daß ihre Großmutter ein Geheimnis umgab und alle vor ihr Respekt hatten. Doch Großmutter ist nicht mehr da. So ist es Tiffany die sich auf den Weg macht, als ihr jüngerer Bruder von der Feenkönigin entführt wird. Dabei stehen ihr die kleinen blauen Kobolde, welche unter den Hügeln des Kreidelandes wohnen zur Seite. Doch die Kobolde gehen dabei ein grosses Risiko ein...
Ein wunderschönes und spannendes Buch aus der Feder von Terry Pratchett. Mit viel Humor und Lebensweisheit geschrieben, einem Datailreichtum und einer Farbigkeit, sodaß das Lesen einfach eine Freude ist. Es ist der erste Band um Tiffany Weh und die blauen Kobolde, die kleinen freien Männer.
Tiffany wächst in der ländlichen Umgebung des Kreidelandes auf. Hier ist sie zu Hause. Sie weiß, daß ihre Großmutter ein Geheimnis umgab und alle vor ihr Respekt hatten. Doch Großmutter ist nicht mehr da. So ist es Tiffany die sich auf den Weg macht, als ihr jüngerer Bruder von der Feenkönigin entführt wird. Dabei stehen ihr die kleinen blauen Kobolde, welche unter den Hügeln des Kreidelandes wohnen zur Seite. Doch die Kobolde gehen dabei ein grosses Risiko ein...
Ein wunderschönes und spannendes Buch aus der Feder von Terry Pratchett. Mit viel Humor und Lebensweisheit geschrieben, einem Datailreichtum und einer Farbigkeit, sodaß das Lesen einfach eine Freude ist. Es ist der erste Band um Tiffany Weh und die blauen Kobolde, die kleinen freien Männer.

Michael Wasel, Thalia-Buchhandlung Münster

Eine Märchenwelt mit Bezug zur Scheibenwelt. Gekonnt setzt Pratchett etwas mehr auf den märchenhaften Charakter ohne seinen Humor zu verlieren. Herrlicher Lesespaß! Eine Märchenwelt mit Bezug zur Scheibenwelt. Gekonnt setzt Pratchett etwas mehr auf den märchenhaften Charakter ohne seinen Humor zu verlieren. Herrlicher Lesespaß!

Robin Limper, Thalia-Buchhandlung Hilden

Der Beginn der Weh-Reihe. Absolut authentischer Pratchett Roman. Der Beginn der Weh-Reihe. Absolut authentischer Pratchett Roman.

Jenny Chazal, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Einfach Klasse! Die kleinen Männer, die laufend betrunken sind, sich nur prügeln und immer Schimpfen sind der Wahnsinn! Einfach Klasse! Die kleinen Männer, die laufend betrunken sind, sich nur prügeln und immer Schimpfen sind der Wahnsinn!

Lowey Diana, Thalia-Buchhandlung Muenster

Der mehr als gelungene Beginn der Tiffany Weh Saga. Der verstorbene "Magier der Worte" lässt den Leser klar erkennen, dass er bisher nicht wusste wie das kleine Volk wirklich ist. Der mehr als gelungene Beginn der Tiffany Weh Saga. Der verstorbene "Magier der Worte" lässt den Leser klar erkennen, dass er bisher nicht wusste wie das kleine Volk wirklich ist.

Andrijana Prce, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Ja, wir sind die Größten (nicht wörtlich genommen). Wenn man genug Selbstvertrauen hat (fast schon Größenwahn) kann man alles schaffen. Unglaublich komisch. Ja, wir sind die Größten (nicht wörtlich genommen). Wenn man genug Selbstvertrauen hat (fast schon Größenwahn) kann man alles schaffen. Unglaublich komisch.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
18 Bewertungen
Übersicht
16
2
0
0
0

von Elaine Hammond am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Die Scheibenwelt ist ohnehin immer ein Genuss, aber die starrköpfige, clever Junghexe Tiffany ist so sympathisch, dass es gleich noch mehr Spaß macht.

Eins für Pratchett Einsteiger
von einer Kundin/einem Kunden aus Lüdinghausen am 13.07.2013
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ich gebe zu,mein erstes Pratchett Buch habe ich nach ein paar Seiten wieder weg gelegt,ich kam mit dem Humor nicht zurecht. Ganz anders war es,als ich dieses Buch las. Es hat auch diesen eigenen Pratchett Humor,aber man konnte sich da langsam "ranlesen" und den Humor verstehen und lieben lernen.... Ich gebe zu,mein erstes Pratchett Buch habe ich nach ein paar Seiten wieder weg gelegt,ich kam mit dem Humor nicht zurecht. Ganz anders war es,als ich dieses Buch las. Es hat auch diesen eigenen Pratchett Humor,aber man konnte sich da langsam "ranlesen" und den Humor verstehen und lieben lernen. Die Geschichte bleibt zusammenhängend,spannend und verstehbar, auch für "Pratchettunkundige" Leser. Seither lese ich gern und viel Pratchett.

Scheibenweltmärchen für kleine und grössere Kinder
von einer Kundin/einem Kunden am 01.08.2011
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Die Reihe um Tiffany Weh, Nachwuchshexe, beginnt schon äußerst vielversprechend. Klarer und einfacher in der Sprache als sonst bei Terry Pratchett üblich, aber trotzdem voll typischer kurioser Einfälle und Gedanken ist dieses Buch sowohl für Scheibenweltveteranen als auch für Einsteiger, besonders jüngere, absolut zu empfehlen. Nachwuchshexe Tiffany bietet eine... Die Reihe um Tiffany Weh, Nachwuchshexe, beginnt schon äußerst vielversprechend. Klarer und einfacher in der Sprache als sonst bei Terry Pratchett üblich, aber trotzdem voll typischer kurioser Einfälle und Gedanken ist dieses Buch sowohl für Scheibenweltveteranen als auch für Einsteiger, besonders jüngere, absolut zu empfehlen. Nachwuchshexe Tiffany bietet eine sehr gelungene Identifikationsfigur und ist sicher eine der sympathischsten Figuren seiner Romane. Außerdem sind die Wir-sind-die-Größten einfach zum Knuddeln (was sie aber sicher nicht gerne hören würden!).