Schweizer Sagen und Heldengeschichten

Meinrad Lienert

(1)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00
20,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Erscheint demnächst (Nachdruck) Versandkostenfrei
Erscheint demnächst (Nachdruck)
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 7,90 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab 16,90 €

Accordion öffnen

eBook

ab 0,49 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Sagen sind mündlich überlieferte Erzählungen eines für wahr gehaltenen Kerns, deren Bedeutsamkeit in dem besonderen Zugang liegt, den sie zur Geschichte eröffnen. Meinrad Lienert hatte eine besondere Gabe, Sagen zu erzählen! Schaurig-schön sind seine Geschichten von Feen und feurigen Männern, von Geisterpferden in der Nacht und unterirdischen Kristallgewölben! Diese Klassiker hinterlassen beim Leser ein verzaubertes Lächeln oder sanftes Grausen - und eines ist gewiß: Wer dieses Buch gelesen hat, wird nicht mehr an der Schloßruine von Tegerfelden vorbeifahren, ohne an die alten Sagen zu denken ...

Meinrad Lienert (1865 in Einsiedeln -1933 in Küsnacht) gilt als einer der Begründer der Schweizer Mundartdichtung. Ab 1884 studierte Lienert Jura - zunächst an der Universität Lausanne, dann in Heidelberg, München und in Zürich schloss er das Studium ab. Darauf arbeitete er als Notar und Redakteur in Einsiedeln. 1899 zog er nach Zürich, wo er für kurze Zeit die Redaktion der Zeitung »Die Limmat« leitete. Ab 1900 arbeitete er als freier Schriftsteller.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 18.04.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86539-081-3
Verlag Marix Verlag ein Imprint von Verlagshaus Römerweg
Maße (L/B/H) 20,6/13,6/3,4 cm
Gewicht 470 g
Abbildungen Überarb. Neuausg. mit Illustrationen 20,5 cm
Auflage 4. Auflage (2017)

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Geniales Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Tamins am 21.03.2008

Wieso in die Ferne schauen, wenn die Schweiz viele tolle und interessante Sagen und Erzählungen besitzt. Die vielen kurzen Geschichtern zeigen die Schweiz von einer anderen Seite, mit Trollen, Zwergen, Rittern und Feen. Ideal für zwischendurch zum Lesen und für Personen die ein wenig Schweizer Geschichte kennen lernen wollen.


  • Artikelbild-0