Warenkorb

Pretty Woman - Jubiläumsedition

Einer der erfolgreichsten Filme, der jemals in Kinos lief: Pretty Woman! In diesem modernen Märchen spielt die für den Oscar nominierte Julia Roberts (Magnolien aus Stahl) das liebenswürdige Callgirl Vivian Ward. Sie trifft auf den verführerischen Edward Lewis (Richard Gere), einen sehr wohlhabenden Geschäftsmann . Zwei Welten prallen aufeinander: Sie stolpert in die luxuriöse Welt der High Society, er sucht ein Abenteuer und findet die Liebe seines Lebens. Dieser Mega-Hit begeistert Kino-Besucher und Kritiker durch Charme, Humor und Leidenschaft. Die Filmsongs belegten wochenlang die vorderen Plätze der internationalen Musikcharts. Pretty Woman - das Filmereignis! Erleben Sie es - immer und immer wieder!
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 09.02.2006
Regisseur Garry Marshall
Sprache Deutsch, Dänisch, Englisch, Finnisch, Französisch, Isländisch, Italienisch, Norwegisch, Schwedisch, Spanisch, Türkisch (Untertitel: Deutsch, Englisch, Italienisch, Spanisch, Türkisch, Schwedisch, Norwegisch, Dänisch, Finnisch, Isländisch, Fran
EAN 8717418069421
Genre Komödie
Studio Walt Disney
Originaltitel Pretty Woman - Anniversary Edition
Spieldauer 115 Minuten
Bildformat 16:9 (1,85:1)
Tonformat Deutsch: DD 5.1, Englisch: DD 5.1, Italienisch: DD 5.1, Türkisch: DD 2.0 Surround
Verkaufsrang 103
Produktionsjahr 1989
Film (DVD)
Film (DVD)
8,49
8,49
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Ein Film, den so gut wie jeder kennt - mit Recht

Ingbert Edenhofer, Thalia-Buchhandlung Essen

Es gibt wenige Filme, die ich so oft gesehen habe wie "Pretty Woman". Auch wenn das den Rückschluss nahe legt, ist es keiner meiner Lieblingsfilme, aber immerhin war es der erste Film, den ich je auf englisch sah. Das mag mich dazu bringen, mit einigem Wohlwollen auf den Film zu schauen, auch wenn das vielleicht nicht einmal notwendig ist. Um das Negative direkt abzuarbeiten: Die Dialoge sind nicht gut - ich wüsste kaum einen Satz, den man zitieren könnte, ohne es ironisch zu meinen. "Im Anschluss rettet sie sein Leben"? Man merkt ein bisschen, dass die Macher lang nicht so wirklich wussten, wie der Filme aufhören würde. Julia Roberts als Vivian und Richard Gere als Edward spielen ihre Rollen adäquat. Da es meine erste Begegnung mit Gere war, war ich im weiteren Verlauf überrascht, dass charmanter Gentleman nicht sein Hauptrollenfach ist. Gerade den Action-Darsteller kann ich ihm allerdings dennoch nie so ganz abnehmen, weil ich daran denke, wie er sehr geschniegelt halblächelt. In den Schatten gestellt werden sie von Laura San Giacomo, die als Vivians Mitnutte Kit jede Szene aufwertet. "Für 75 kann Deine alte dabei zusehen" ist die originellste Zeile im ganzen Film. Ich hoffte nach dem Film, es könnte einen zweiten Teil geben mit ihr in der Hauptrolle und Alex Hyde-White, einem charmanten jungen reichen Mann namens David Morse, der nur beim Pferderennen (nette Verbeugung vor "My Fair Lady", dessen "Pygmalion"-Stoff auch hier aufgenommen wird) kurz auftaucht. Aber das passierte nicht. Was den Film ebenfalls sehr ausmacht, ist der Soundtrack, einer der stärksten aus einer Zeit, in der viele populäre Filme sehr liedfokusiert waren in ihrer Filmmusik. Die zwei Hits sind natürlich "Oh, Pretty Woman" von Roy Orbison und "It must have been Love" von Roxette (hach, Nostalgie), aber "Kiss" von Prince ist effektiv im Film platziert, genau wie "Wild Women Do" von Natalie Cole. Und auch für andere Lieder lohnt sich der Erwerb des Soundtracks, etwa "King of Wishful Thinking" von Go West. Im Endeffekt ist "Pretty Woman" ein unterhaltsamer Film mit keiner Aussage, die nicht aufgedrückt wäre, aber charmant genug, dass ihn jeder mal an einem Sonntag Nachmittag schauen sollte!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
21 Bewertungen
Übersicht
15
6
0
0
0

Pretty Woman
von einer Kundin/einem Kunden aus Magdeburg am 07.07.2019

ich kannte den film schon und ich möchte ihn sehen wenn ich es möchte; darum habe ich mir diese DVD zugelegt. auch finde ich die handlung sehr interessant weil es an das märchen ASCHENPUTTEL erinnert.

schöner Film
von einer Kundin/einem Kunden aus Hoyerswerda am 14.04.2015

diesen Film kann man nicht oft genug sehen ; jedesmal begeistert er aufs Neue Julia Robets ist genau die richtige für diese Rolle und dadurch ist er zu einem tollen Klassiker geworden

Verdienter Klassiker
von einer Kundin/einem Kunden am 29.07.2013

Inhalt: Die etwas naive Prostituierte Vivian (Julia Roberts) sieht ihre Große Chance als ein sehr reich aussehender Mann, in einem schnellen Auto an ihrem Bordsteig hält. Sie steigt zu ihm ins Auto um anschließend beim Hotel angekommen, schon wieder Heimfahren will. Doch Edward (Richard Gere) lässt sie nicht gehen und beschließ... Inhalt: Die etwas naive Prostituierte Vivian (Julia Roberts) sieht ihre Große Chance als ein sehr reich aussehender Mann, in einem schnellen Auto an ihrem Bordsteig hält. Sie steigt zu ihm ins Auto um anschließend beim Hotel angekommen, schon wieder Heimfahren will. Doch Edward (Richard Gere) lässt sie nicht gehen und beschließt nach einer Nacht, dass er sie für die ganze Woche behalten will. Vivian sieht darin viel Geld schlummern und stimmt dem Deal zu. Doch nach dieser Woche, ist Vivian alles andere als eine kleine, naive Prostituierte und auch Edward ist nicht mehr der knallharte Geschäftsmann der er war. Fazit: Ein wunderschönes Großstadt-Märchen und ein absoluter Klassiker den man gesehen haben muss. Julia Roberts zieht einen in den Bann und lässt uns lachen sowie manchmal auch fast mit ihr weinen. Alles in allem ist der Film jedoch ein echter gute Laune und sehr verträumter Film, der einem doch hin und wieder zeigt wie knall hart es auf der Straße sein kann. Mit einem wunderschönen Happy End endet der Film und man möchte ihn wieder und wieder sehn. Sehr empfehlenswert, für Frauen und vor allem für jene die gerne Mal einen kleinen aber feinen „Kitsch-Abend“ einlegen wollen.