Warenkorb
 

Wie man sie zum Schweigen bringt / Maria Kallio Bd.7

Maria Kallios sechster Fall

Maria Kallio 7

(5)
Eine Frau zwischen Korruption und Kindergarten
Auf dem Weg zu einer Stadtratssitzung wird ein bekannter Innenarchitekt überfallen und getötet. Schnell findet Maria Kallio heraus, dass der Kleinkriminelle Marko die Tat begangen hat. In fremdem Auftrag offenbar; doch bevor Marko aussagen kann, wird auch er umgebracht. Da erhält Maria Anweisung, die Ermittlungen einzustellen. Und sie fragt sich: Wäre es nicht angenehm, einmal die Verbrechen zu bekämpfen anstatt ihrer bornierten Vorgesetzten?
„Eine Krimiserie mit Kult-Status.“ (Bunte)
Rezension
Eine Krimiserie mit Kult-Status.
Portrait
Leena Lehtolainen, 1964 geboren, lebt und arbeitet als Kritikerin und Autorin in Degerby, westlich von Helsinki. Sie ist eine der auch international erfolgreichsten finnischen Schriftstellerinnen. 1994 erschien in Deutschland der erste Roman mit der Anwältin und Kommissarin Mario Kallio, 2012 der erste Teil der Leibwächterinnen-Serie.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 382
Erscheinungsdatum 01.06.2006
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-23829-1
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19,4/11,7/2,8 cm
Gewicht 356 g
Originaltitel Ennen Lähtöä
Auflage 5. Auflage
Übersetzer Gabriele Schrey-Vasara
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Maria Kallio mehr

  • Band 4

    3850444
    Weiß wie die Unschuld / Maria Kallio Bd.4
    von Leena Lehtolainen
    Buch
    8,95
  • Band 5

    4194826
    Die Todesspirale / Maria Kallio Bd.5
    von Leena Lehtolainen
    Buch
    8,95
  • Band 6

    4558916
    Der Wind über den Klippen / Maria Kallio Bd.6
    von Leena Lehtolainen
    Buch
    9,99
  • Band 7

    11396230
    Wie man sie zum Schweigen bringt / Maria Kallio Bd.7
    von Leena Lehtolainen
    (5)
    Buch
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 8

    14267254
    Im schwarzen See / Maria Kallio Bd.8
    von Leena Lehtolainen
    Buch
    8,95
  • Band 9

    15174164
    Wer sich nicht fügen will / Maria Kallio Bd.9
    von Leena Lehtolainen
    (1)
    Buch
    8,99
  • Band 10

    18690119
    Auf der falschen Spur / Maria Kallio Bd.10
    von Leena Lehtolainen
    Buch
    8,95

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
2
0
0
0

Spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Karlsruhe am 23.10.2012

Das ist ein typischer Fall von Maria Kallios für alle Finnlandkrimifans, die auf die düstere Athmosphäre von Lehtolainens Büchern stehen. Wie auch bei den anderen Büchern dieser Reihe, ist es aber sinnvol die Vorgeschichte von Maria Kallios zu kennen, da sich die Autorin gerne auf diese bezieht und was... Das ist ein typischer Fall von Maria Kallios für alle Finnlandkrimifans, die auf die düstere Athmosphäre von Lehtolainens Büchern stehen. Wie auch bei den anderen Büchern dieser Reihe, ist es aber sinnvol die Vorgeschichte von Maria Kallios zu kennen, da sich die Autorin gerne auf diese bezieht und was deshalb oft beim Verständnis der Handlungsweisen der Kommissarin hilft.

nice story I like it
von Tripwolf am 20.04.2008

Leena Lehtolainen sagt über sich: Der Plot meiner Bücher ist immer selbst ausgedacht und von vorhandenen Menschen leihe ich mir höchstens die Ohren oder Augenbrauen. Die Katzen und Hunde meiner Bücher existieren meist in der Realität. Dieser Kriminalroman ist nach meiner Auffassung ein typisch skandinavischer Krimi, wie man ihn... Leena Lehtolainen sagt über sich: Der Plot meiner Bücher ist immer selbst ausgedacht und von vorhandenen Menschen leihe ich mir höchstens die Ohren oder Augenbrauen. Die Katzen und Hunde meiner Bücher existieren meist in der Realität. Dieser Kriminalroman ist nach meiner Auffassung ein typisch skandinavischer Krimi, wie man ihn auch aus dem Fernsehen kennt, allerdings hier natürlich mit finnischem Schwerpunkt. Der Leser erfährt nicht nur etwas über einen Mord und den Mörder, der sehr schnell gefunden wird, sondern auch etwas über Kommunalpolitik in Finnland. Darüber hinaus hatte ich manchmal das Gefühl keinen Kriminalroman zu lesen, sondern einen sozialkritischen Roman über Finnland. Da Literatur auch immer ein Spiegel der Kultur in einem Land ist, erfährt der Bücherfan auch etwas über die Denkweise in Finnland. Für einen Krimi geht die Spannung manchmal etwas verloren, weil nach meiner Meinung, zu viel Politik und zwischenmenschliche Probleme beleuchtet werden. Ich brauchte viel Zeit , um mich an die vielen finnischen Namen zu gewöhnen. Aber insgesamt möchte ich das Buch empfehlen.

Ein Krimi mit finnischer Kultur
von Segler und Bücherfan am 07.01.2008

Leena Lehtolainen sagt über sich: Der Plot meiner Bücher ist immer selbst ausgedacht und von vorhandenen Menschen leihe ich mir höchstens die Ohren oder Augenbrauen. Die Katzen und Hunde meiner Bücher existieren meist in der Realität. Dieser Kriminalroman ist nach meiner Auffassung ein typisch skandinavischer Krimi, wie man ihn... Leena Lehtolainen sagt über sich: Der Plot meiner Bücher ist immer selbst ausgedacht und von vorhandenen Menschen leihe ich mir höchstens die Ohren oder Augenbrauen. Die Katzen und Hunde meiner Bücher existieren meist in der Realität. Dieser Kriminalroman ist nach meiner Auffassung ein typisch skandinavischer Krimi, wie man ihn auch aus dem Fernsehen kennt, allerdings hier natürlich mit finnischem Schwerpunkt. Der Leser erfährt nicht nur etwas über einen Mord und den Mörder, der sehr schnell gefunden wird, sondern auch etwas über Kommunalpolitik in Finnland. Darüber hinaus hatte ich manchmal das Gefühl keinen Kriminalroman zu lesen, sondern einen sozialkritischen Roman über Finnland. Da Literatur auch immer ein Spiegel der Kultur in einem Land ist, erfährt der Bücherfan auch etwas über die Denkweise in Finnland. Für einen Krimi geht die Spannung manchmal etwas verloren, weil nach meiner Meinung, zu viel Politik und zwischenmenschliche Probleme beleuchtet werden. Ich brauchte viel Zeit , um mich an die vielen finnischen Namen zu gewöhnen. Aber insgesamt möchte ich das Buch empfehlen.