Warenkorb

Die Wanderhure und die Nonne

Roman

Die Wanderhuren-Reihe Band 7

Eintauchen ins deutsche Mittelalter:
Die ehemalige Wanderhure Marie Adler gerät mit ihrer Tochter Trudi und der Nonne Ignatia in die erbitterte Fehde zweier Adelshäuser.

Da der neue Fürstbischof von Würzburg die Burg Kibitzstein unter seine Herrschaft zwingen will, geht Marie Adler ein Bündnis mit dem thüringischen Grafen Ernst von Herrenroda ein. Doch die Burg, auf der Marie sich mit dem Grafen trifft, wird überfallen, die Bewohner gnadenlos getötet. Lediglich Marie, ihre Tochter Trudi und die mit dem Grafen verwandte Nonne Ignatia können zunächst in die unwegsamen Wälder entkommen, Ignatia ist jedoch schwer verletzt. Als die drei Frauen schließlich von Räubern gefangen genommen werden, die mit dem Anführer des Überfalls in Verbindung stehen, begreift Marie das ganze Ausmaß der Katastrophe: Sie sind mitten in die erbitterte Fehde zweier Thüringer Adelsgeschlechter geraten!

Mit ihrer historischen Roman-Serie über das Schicksal der Kaufmannstochter Marie, die im späten Mittelalter als Hübschlerin auf Wanderschaft gehen muss, hat Iny Lorentz einen historischen Bestseller nach dem anderen gelandet. Hochspannend, dramatisch und opulent lässt uns die Bestseller-Autorin tief ins deutsche Mittelalter eintauchen.

Die chronologische Reihenfolge der Mittelalter-Romane rund um Marie Adler:
. Die Wanderhure
. Die Kastellanin
. Das Vermächtnis der Wanderhure
. Die List der Wanderhure
. Die Wanderhure und die Nonne
. Die Tochter der Wanderhure
. Töchter der Sünde
Rezension
"Süffig, spannend und Herz geschrieben."
PETRA - Neues Leseglück, 01.01.2019
Portrait

Hinter dem Namen Iny Lorentz verbirgt sich ein Münchner Autorenpaar, das mit »Die Wanderhure« seinen Durchbruch feierte. Seither folgt Bestseller auf Bestseller, die auch in zahlreiche Länder verkauft wurden. »Die Wanderhure« und fünf weitere Romane sind verfilmt worden. Dazu wurde »Die Wanderhure« für das Theater adaptiert und auf vielen Bühnen in Deutschland, Österreich und der Schweiz aufgeführt. Für die Verdienste um den historischen Roman wurde Iny Lorentz 2017 mit dem »Wandernden Heilkräuterpreis« der Stadt Königsee geehrt und in die Signs of Fame des Fernwehparks Oberkotzau aufgenommen.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 640 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 26.09.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783426424414
Verlag Droemer Knaur Verlag
Dateigröße 956 KB
Verkaufsrang 2855
eBook
eBook
16,99
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Die Wanderhuren-Reihe

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Linda Schmidt, Thalia-Buchhandlung Iserlohn

Ein typischer Mittelalterroman. Es wir geliebt, geraubt, geplündert und geschändet. Wer die anderen Bücher der Reihe gelesen hat, sollte sich diesen nicht entgehen lassen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
2
3
0
0
0

Sensationell
von einer Kundin/einem Kunden aus Spreitenbach am 17.04.2020

Sehr intressant und sehr spannend wie alle Bücher von Iny Lorentz Ich kann fast nicht mehr aufhören mit lesen

Reihenfolge?
von einer Kundin/einem Kunden aus Breitscheid am 14.09.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ersten Kapitel sind spannend. Aber die Chronologie stimmt nicht. Nach dem vorigen Band mit einer 60jährigen Witwe Marie und Erwachsenen Kindern, nun Marie und Michel wieder jung und mit 3 bis 6jährigen Kindern.

Wanderhure u. Nonne
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 03.11.2018

Lese gern historisches waren mir diesmal zu viele Personen zum merken . Ich glaube ich habe genug über michel u. Clan gelesen 0!