Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Lost in a Kiss

Roman

(20)
Ein Versprechen. Zwei Herzen. Drei Regeln. Vier Wochen, um sie alle zu brechen.

Im Liebesroman „Lost in a Kiss“ nimmt uns die US-amerikanische Autorin Kati Wilde mit auf einen vierwöchigen Roadtrip durch Oregon und Kalifornien, auf dem die Funken fliegen. Frech, romantisch und leidenschaftlich.

Als Aspens beste Freundin Bethany sie auf einen vierwöchigen Roadtrip zur Feier ihres College-Abschlusses einlädt, hegt Aspen gemischte Gefühle. Hauptsächlich, weil Bethanys überfürsorglicher Bruder Bram dabei sein wird, mit dem sie immer wieder aneinandergerät und der scheinbar keine allzu hohe Meinung von ihr hat. Aber Aspen ist entschlossen, das Beste aus der Reise zu machen und irgendwie mit Bram zurechtzukommen.
Doch dann springt Bethany in letzter Sekunde ab. Aspen, die als Einzige den Grund dafür kennt, tritt den Roadtrip mit Bram allein an. Als sich Aspens Gefühle für Bram mit der Zeit verändern und alles bisher Unausgesprochene zwischen ihnen ans Licht kommt, riskiert sie nicht nur, ihr Herz zu verlieren …

„‚Lost in a Kiss‘ ist eine moderne, heiße und gleichzeitig zutiefst emotionale Stolz und Vorurteil-Story, die ihr nicht verpassen solltet!“ Kristen Callihan, New York Times-Bestsellerautorin
Rezension
"Ich hatte mich auf eine süße Geschichte eingestellt. In etwa so, wie das Cover es einen glauben lässt. Aber dieses Buch war eindeutig prickelnder als erwartet...."
Steffis Bookword (Blog), 27.10.2018
Portrait

Kati Wilde hat englische Literatur studiert und schreibt für ihr Leben gerne romantische Geschichten. Sie wuchs in einer sehr großen Familie auf und hat nun eine eigene kleine Familie, mit der sie in Oregon lebt. „Lost in a Kiss" ist der erste Roman von ihr, der auf Deutsch erscheint.

… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 416 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.09.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783426452660
Verlag Knaur eBook
Dateigröße 744 KB
Übersetzer Karla Lowen
Verkaufsrang 441
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Fenja Völz, Thalia-Buchhandlung Hilden

Spritzige Dialoge und herrlich amüsante Streitereien zwischen den beiden Protagonisten heben "Lost in a Kiss" aus der Masse hervor und die Erotik kommt auch nicht zu kurz! Spritzige Dialoge und herrlich amüsante Streitereien zwischen den beiden Protagonisten heben "Lost in a Kiss" aus der Masse hervor und die Erotik kommt auch nicht zu kurz!

Viktoria Struth, Thalia-Buchhandlung Bremen

Ein Buch voller wiedersprüchlicher Gefühle und eine Story die mich von der ersten Seite an gefesselt hat. Gefühle sind oft komisch jedoch immer im Recht ! Ein tolles Buch! Ein Buch voller wiedersprüchlicher Gefühle und eine Story die mich von der ersten Seite an gefesselt hat. Gefühle sind oft komisch jedoch immer im Recht ! Ein tolles Buch!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Lübeck

Man hat einen tollen Einstieg in diese doch etwas andere Geschichte. Leider ist das Ende etwas schnell und nahm der Story ein wenig ihre Spannung. Man hat einen tollen Einstieg in diese doch etwas andere Geschichte. Leider ist das Ende etwas schnell und nahm der Story ein wenig ihre Spannung.

„Lost in a Kiss “

K. Wölfel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Mit diesem Buch habe ich mir die Nacht um die Ohren geschlagen, da ich süchtig geworden bin. Die hitzigen Auseinandersetzungen zwischen Aspen und Kram sind großartig und verleihen dem Buch die gewisse Würze. Die Loyalität der beiden ist erstaunlich und es ist doch etwas ironisch, wie ähnlich sich sie beiden sind. Es wird nie langweilig bei den beiden, da sie sehr leidenschaftlich sind, ihre Zündschnur aber auch extrem kurz ist, wodurch sie oft aneinander geraten. Es gab einige Taschentuchmomente und besonders am Ende ist mein Herz kurz in Stücke gerissen. Die Autorin hat das Ende jedoch perfekt hinbekommen.
Der Sprachstil hat mir sehr gut gefallen. Auch das das Buch aus Aspens Sicht geschrieben ist, aber die letzte Szene aus Brams Sicht ist großartig.
Das Buch ist sehr berührend, aber das prickeln der beiden und die hitzige Leidenschaft steht auf jeden Fall im Vordergrund.
Mit diesem Buch habe ich mir die Nacht um die Ohren geschlagen, da ich süchtig geworden bin. Die hitzigen Auseinandersetzungen zwischen Aspen und Kram sind großartig und verleihen dem Buch die gewisse Würze. Die Loyalität der beiden ist erstaunlich und es ist doch etwas ironisch, wie ähnlich sich sie beiden sind. Es wird nie langweilig bei den beiden, da sie sehr leidenschaftlich sind, ihre Zündschnur aber auch extrem kurz ist, wodurch sie oft aneinander geraten. Es gab einige Taschentuchmomente und besonders am Ende ist mein Herz kurz in Stücke gerissen. Die Autorin hat das Ende jedoch perfekt hinbekommen.
Der Sprachstil hat mir sehr gut gefallen. Auch das das Buch aus Aspens Sicht geschrieben ist, aber die letzte Szene aus Brams Sicht ist großartig.
Das Buch ist sehr berührend, aber das prickeln der beiden und die hitzige Leidenschaft steht auf jeden Fall im Vordergrund.

„Von herzlosen Blechmännern und rebellischen Frauen“

Marie-Elaine Müllener, Thalia-Buchhandlung Dallgow-Döberitz

Man hat es selten, dass man sich mit der Hauptfigur sehr gut identifizieren kann und genau deswegen war ich umso mehr begeistert als ich diese Geschichte gelesen habe. Aspen ist ironisch, loyal, und gut herzig, hat natürlich aber auch ihre Ecken und Kanten. - Endlich gibt es mal einen Liebesroman, in dem die Protagonistin nicht überaus perfekt ist!
Die Geschichte ist in typischer -reicher Kerl, armes Mädchen- Manier, aber alles bekommt seinen eigenen Touch durch die außergewöhnlichen Umstände bei dem Start Geschichte.
Es ist ein Buch über Liebe, Verlust, Zusammenhalt und Selbstakzeptanz, wenn man genauer darüber nachdenkt.
Ich empfehle es jedem, der mal wieder etwas lesen möchte, wo nicht nur die Leidenschaft sondern auch die Entwicklung der Charaktere im Vordergrund steht.
Man hat es selten, dass man sich mit der Hauptfigur sehr gut identifizieren kann und genau deswegen war ich umso mehr begeistert als ich diese Geschichte gelesen habe. Aspen ist ironisch, loyal, und gut herzig, hat natürlich aber auch ihre Ecken und Kanten. - Endlich gibt es mal einen Liebesroman, in dem die Protagonistin nicht überaus perfekt ist!
Die Geschichte ist in typischer -reicher Kerl, armes Mädchen- Manier, aber alles bekommt seinen eigenen Touch durch die außergewöhnlichen Umstände bei dem Start Geschichte.
Es ist ein Buch über Liebe, Verlust, Zusammenhalt und Selbstakzeptanz, wenn man genauer darüber nachdenkt.
Ich empfehle es jedem, der mal wieder etwas lesen möchte, wo nicht nur die Leidenschaft sondern auch die Entwicklung der Charaktere im Vordergrund steht.

Manja Berg, Thalia-Buchhandlung Wildau

Beth möchte ihre beste Freundin zu einem Ausflug begleiten. Doch diese sagt ihn spontan ab. Beth soll jetzt mit dem verhassten Bruder diesen Trip wagen. Kann das gut ausgehen??? Beth möchte ihre beste Freundin zu einem Ausflug begleiten. Doch diese sagt ihn spontan ab. Beth soll jetzt mit dem verhassten Bruder diesen Trip wagen. Kann das gut ausgehen???

Andrea Reider, Thalia-Buchhandlung Braunschweig, Schloss-Arkaden

Total schöne Liebesgeschichte, ohne all zu viel Kitsch. Ich freue mich schon auf jeden weiteren Band der Autorin! Total schöne Liebesgeschichte, ohne all zu viel Kitsch. Ich freue mich schon auf jeden weiteren Band der Autorin!

Anne Voss, Thalia-Buchhandlung Wildau

Nicht groß tiefgründig, aber toll geschrieben auf jeden Fall was zum zwischen durch lesen. Super! Nicht groß tiefgründig, aber toll geschrieben auf jeden Fall was zum zwischen durch lesen. Super!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
20 Bewertungen
Übersicht
12
6
2
0
0

Gefühlschaos vorprogrammiert. Mein persönliches Lesehighlight bis jetzt in diesem Jahr.
von MoneP aus Haltern am See am 10.11.2018
Bewertet: Einband: Paperback

Wow ? Rezension Ende. Theoretisch würde dieses eine Wort ausreichen, um dieses Buch zu beschreiben. Allerdings ist das meine Meinung und wird euch kaum eine Hilfe sein, eine Entscheidung zu treffen, weshalb ich dieses eine Wort für euch noch ein bisschen ausbaue. Ich dachte ich wüsste ganz genau, was ich in... Wow ? Rezension Ende. Theoretisch würde dieses eine Wort ausreichen, um dieses Buch zu beschreiben. Allerdings ist das meine Meinung und wird euch kaum eine Hilfe sein, eine Entscheidung zu treffen, weshalb ich dieses eine Wort für euch noch ein bisschen ausbaue. Ich dachte ich wüsste ganz genau, was ich in diesem Buch bekomme. Sie hassen sich, ein Blick und es macht BÄM usw. Halt eins dieser Bücher, was man liest, weil man genau weiß, was man bekommt. Hier allerdings war es nicht ganz der Fall. Von Anfang an konnte ich mich in Aspen hineinfühlen. Ich habe mich für etwas geschämt, was nicht meine Schuld war, ich habe mich erniedrigt und gedemütigt gefühlt und angefangen zu weinen, und ich war in manchen Stellen des Buches zu tiefst verletzt. Aber am meisten spürte ich das mich Bram magisch anzog. So wie Schokolade, auf die du gerade keine Lust hast. Du weißt, sie ist nicht gut für dich und im Grunde ist sie auch gar nicht deine Geschmacksrichtung, aber du greifst doch immer wieder hin. Er ist einfach eine vereinnahmende Person. Man will ihn hassen, aber auch die Kleider vom Leibe reißen. Ich konnte dieses Buch einfach nicht aus der Hand legen. Tatsächlich kommt hier auch einiges an Erotik vor, aber es stand für mich nie im Fokus. Ich hatte eher ein totales Gefühlschaos. Weinen, lachen, wütend sein. Alles war vorhanden. Das Buch handelt überwiegend von der Fahrt, die Aspen mit Bram unternehmen. Die Charaktere sind super beschrieben. Man spürt die Spannungen zwischen den beiden und man weiß nie so recht, wann Bram wieder irgendetwas gegen den Strich geht. Er wirkt die meiste Zeit mürrisch und abweisend. Man hat das Gefühl, er würde nur seiner Schwester mit Liebe und Fürsorge begegnen. Doch ab und an bröckelt seine Fassade und man erkennt deutlich das noch etwas anderes dahinter steckt und er auch ganz andere Seiten hat. Denn auch, wenn er fieser Kommentare in Aspens Richtung schießt und sie oft herablassend behandelt, hatte ich recht schnell das Gefühl, er empfindet etwas für sie. Dabei versucht er sie mit allen Mitteln zu vergraulen. Ob ihm das gelingt?

Der Road-Trip zum Glück
von einer Kundin/einem Kunden am 09.11.2018
Bewertet: Einband: Paperback

Ein moderner Stolz & Vorurteil Roman, der mir sehr gefallen hat! Aspen und Bram können sich von Anfang an nicht leiden. Wieso sind sie dann ausgerechnet zusammen auf einem Road-Trip? Kann Aspen das Geheimnis ihrer Freundin vor Bram bewahren?

Ein intensiver Roadtrip durch Kalifornien und Oregon
von Liebe dein Buch aus Köln am 08.11.2018
Bewertet: Einband: Paperback

Meine Meinung: Die Geschichte in "Lost in a Kiss" konnte mich überraschend gut unterhalten. Ich bin mit keinen großen Erwartungen an das Buch herangegangen, war gespannt auf den Roadtrip und die Chemie zwischen den Charakteren und ich wurde definitv nicht enttäuscht. Im Gegenteil ich hatte sehr viel Spaß auf... Meine Meinung: Die Geschichte in "Lost in a Kiss" konnte mich überraschend gut unterhalten. Ich bin mit keinen großen Erwartungen an das Buch herangegangen, war gespannt auf den Roadtrip und die Chemie zwischen den Charakteren und ich wurde definitv nicht enttäuscht. Im Gegenteil ich hatte sehr viel Spaß auf der Reise. Das lag zum einen am locker leichten Schreibstil von Kati Wilde, zum anderen an meinen Reisebegleitern Aspen und Bram. Zwei Charaktere aus ganz verschiedenen Welten. Aspen, die die Geschichte für uns erzählt, stammt aus ärmeren Verhältnissen. Dennoch setzt sie sich leidenschaftlich für andere ein, hat ein treues Herz und gibt nie auf. Nur ihr passiv aggressiver und stellenweise provokanter Unterton war mir manchmal doch etwas zu viel des Guten. Bei Bram braucht man einen zweiten, dritten und vierten Blick, um wirklich hinter seine Fassade zu blicken. Er stammt aus einer reichen Familie und benimmt sich oft überheblich und unsensibel gegenüber Aspen. Doch bei seiner Schwester ist er liebevoll und (über)fürsorglich. Er versucht die Rolle ihrer verstorbenen Eltern zu übernehmen. Mit seinen Selbstzweifeln, Schuldgefühlen und den Dämonen seines verstorbenen Vaters stehen er sich oft selbst im Weg. Aspen und Bram hassen sich seit ihrer erster Begegnung - da ist Streit vorprogrammiert. Und davon gibt es einige Menge. Leider immer überschattet von einem leicht passiv aggressiven Unterton. Doch wo Hass ist, da ist auch Leidenschaft. Und die sorgt für einige intensive und sinnliche Szenen. Nur die erotische Wortwahl war für mich teilweise etwas abtörnend, das ist aber immer ein schmaler Grad und Geschmackssache. Die Gefühle zwischen Bram und Aspen werden immer stärker und das Ende hat mich wirklich berührt. Ich hatte wirklich nicht damit gerechnet von diesem Buch emotional so mitgerissen zu werden. Besonders gefallen hat mir außerdem das Setting. Der Roadtrip durch Oregon und Kalifornien war ein wahres Naturerlebnis. Auf dem Programm stehen Wildwasser-Rafting, Zelten am See, Wanderungen und Kanu fahren. Die Atmosphäre war toll, nur hätte ich mir manchmal eine detailliertere Beschreibung der Landschaft gewünscht, um die Gegend noch bildlicher vor Augen zu haben. Fazit: In "Lost in a Kiss" gab es ein paar Kleinigkeiten, die mich gestört haben. Insgesamt überzeugt die Geschichte aber mit einer authentischen Outdoor-Atmosphäre, intensiven Gefühlen und sinnlicher Spannung.