Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Der Kratzer

Thriller

Ein Fall für Christine Lenève 3

Ein Serienmörder will Vergeltung. Ein Kommissar kämpft um sein Leben. Zwei Feinde – ein Duell.

Oliver Ménard schreibt Thriller fürs Kopfkino: hochspannend und mit filmischer Dichte erzählt. Der Berliner Kriminalkommissar Tobias Dom und die investigative Journalistin Christine Lenève treffen diesmal auf den gefährlichsten Serienkiller ihrer Karriere.

Der Kratzer. So nennt die Berliner Mordkommission den Killer, der seine Opfer ausbluten lässt und Nachrichten in ihre Haut ritzt. Vor sieben Jahren ist er Kriminalkommissar Tobias Dom knapp entwischt, nun wird Doms Ex-Frau überfallen und der Name der gemeinsamen Tochter in ihren Oberschenkel geritzt. Der Kommissar bittet die Journalistin Christine Lenève um Hilfe. Gemeinsam folgen sie einer Spur ausgerechnet in jene psychiatrische Anstalt, in der Dr. Lindfeld einsitzt. Und der Psychiater hat mit Christine noch eine Rechnung offen …

Ein Thriller für die Leser von Arno Strobel, Max Bentow, Wulf Dorn und Marc Raabe
Rezension
"... handwerklich gut gemacht und spannend konstruiert. So jagt uns Oliver Ménard noch einmal durch halb Europa, um der Spur des eiskalten Killers bis zum grandiosen Schluss zu folgen."
Hallo Buch, 02.01.2019
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 432 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.10.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783426451380
Verlag Knaur eBook
Dateigröße 824 KB
Verkaufsrang 6.473
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Ein Fall für Christine Lenève

  • Band 1

    40942534
    Federspiel
    von Oliver Ménard
    (9)
    eBook
    9,99
  • Band 3

    113966621
    Der Kratzer
    von Oliver Ménard
    (25)
    eBook
    9,99
    Sie befinden sich hier

Buchhändler-Empfehlungen

R. Braun, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Ein meisterhaft umgesetzter Thriller, der beim Leser keine Wünsche offen lässt. Absolute Spitzenklasse. Ein meisterhaft umgesetzter Thriller, der beim Leser keine Wünsche offen lässt. Absolute Spitzenklasse.

Andrea Rauh, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Ich bin durch Zufall auf diesen Krimi gekommen und habe ihn verschlungen! Tolles Kopfkino, superspannende Story und mitreissend bis zum Schluß! Die beiden Vorgänger lese ich auch. Ich bin durch Zufall auf diesen Krimi gekommen und habe ihn verschlungen! Tolles Kopfkino, superspannende Story und mitreissend bis zum Schluß! Die beiden Vorgänger lese ich auch.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
25 Bewertungen
Übersicht
21
3
1
0
0

Spannungsgeladener Abschluss
von Isabellepf aus Gaggenau am 06.02.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

"Der Kratzer" von Oliver Ménard ist der finale dritte Band der Christine Lenève-Reihe, überraschend, wendungsreich und spannungsgeladenen bis zum Schluss. Die Berliner Mordkommission nennt den Killer, der seine Opfer ausbluten und auf deren Haut eingeritzte Schriftzüge hinterlässt - den Kratzer. Vor Jahren stand Kriminalkommissar Tobias Dom dem Killer unmittelbar bevor,... "Der Kratzer" von Oliver Ménard ist der finale dritte Band der Christine Lenève-Reihe, überraschend, wendungsreich und spannungsgeladenen bis zum Schluss. Die Berliner Mordkommission nennt den Killer, der seine Opfer ausbluten und auf deren Haut eingeritzte Schriftzüge hinterlässt - den Kratzer. Vor Jahren stand Kriminalkommissar Tobias Dom dem Killer unmittelbar bevor, doch dieser konnte ihn knapp entwischen. Doch nun sieben Jahre später wird Doms Ex-Frau angegriffen, vom Killer gepeinigt und bekommt den Namen der gemeinsamen Tochter in den Oberschenkel geritzt. Er braucht Unterstützung und bittet die Journalistin Christine Lenève um Hilfe. Trotz Widerwillen folgen sie gemeinsam einer Spur die sie ausgerechnet in jene psychiatrische Anstalt führt, in der Dr. Lindfeld einsitzt und er hat noch eine Rechnung mit Christine offen. Obwohl es der letzte Band der Christine Lenève-Trilogie ist, kann jeder Band vollkommen unabhängig zueinander gelesen werden und ist in sich geschlossen. Aber als Christine Lenève-Fan bietet es sich natürlich an die Trilogie vom ersten Band an zu verfolgen. Überaus spannungsgeladen wird man schon am Anfang regelrecht in die Geschichte gezogen, die rasant an Fahrt gewinnt, das mir schier die Luft zum atmen genommen hat. Oliver Ménard schafft es gekonnt, den Spannungsbogen konstant straff gespannt zu halten, überrascht mit wendungsreichen Handlungsstränge, sodass ich das Buch nicht mehr aus den Händen legen konnte. Zeitweise war ich so im Geschehen, habe den Mund nicht mehr zu bekommen und in jedem Charakter eine potenziellen Killer gesehen. Dann der grosse Showdown, alles fügt sich gekonnt zusammen doch Ménard holt zu einem letzten Atemraubenden Schlag aus. Wahnsinn. Ich hätte nicht erwartet, das mich das Buch so fesseln kann, aber das hat es und zwar bis zur absolut letzten Seite. Auch Oliver Ménards Schreibstil ist fliessend, mitreisend und fesselnd der mich fast wie in Trance zügig durch die Kapitel geführt hat. Selten habe ich ein Buch gelesen das so voller Spannung, Wendungen und atemraubenden Thrillerzügen steckt. Eine klare Lesempfehlung für ein spannungsgeladener und fesselnder Thriller.

Der Kratzer
von einer Kundin/einem Kunden am 29.01.2019

Nachdem ich auch die beiden Vorgänger von Oliver Menard gelesen hatte und begeistert war, stand für mich fest, dass ich auch beim Abschluss der Trilogie zugreifen mußte. In diesem Teil begleiten wir wieder Journalistin Christine Leneve und Kriminalkomissar Dom. Diesmal führt der Fall der Beiden in Dom Vergangenheit, zu einem... Nachdem ich auch die beiden Vorgänger von Oliver Menard gelesen hatte und begeistert war, stand für mich fest, dass ich auch beim Abschluss der Trilogie zugreifen mußte. In diesem Teil begleiten wir wieder Journalistin Christine Leneve und Kriminalkomissar Dom. Diesmal führt der Fall der Beiden in Dom Vergangenheit, zu einem alten Feind, dem Kratzer. Dieser hat noch eine alte Rechnung zu begleichen. Nachdem sie eine Weile im Dunkeln tappen, finden sie ausgerechnet Hilfe bei Dr. Lindfeld, der durch Christines Schuld in der Psychiatrie einsitzt. Es beginnt eine nervenaufreibende Suche nach dem Kratzer, der immer einen Schritt voraus zu sein scheint. Was mir gleich zu Anfang wieder positiv auffiel, ist die Sprachgewalt mit der der Autor hier wieder die Geschehnisse beschreibt. Er tut das auf eine Weise, die einen sofort mittendrin sein läßt, aber nicht auf die übliche subtile Art dieses Genres. Man hat die Bilder vor Augen, die Gerüche in der Nase und kann sich alles genau vorstellen. Er versteht sein Handwerk, die Orte und Gegebenheiten sind meines Erachtens gut recherchiert und er vermag durch gute Spannung und ein hohes Tempo zu fesseln. Nur am Ende will er zuviel, will überraschen, den Leser staunend zurücklassen, das ist bei mir misslungen. Dieser stark konstruierte Schluß hat mich eher genervt, das Buch hätte das nicht gebraucht. Trotzdem lege ich diese Trilogie allen Thrillerfans ans Herz, da der Autor gerade in diesem Genre vor allem durch seine guten schriftstellerischen Fertigkeiten punktet.

Der Kratzer - ein Meister der Improvisation !
von einer Kundin/einem Kunden aus Netphen am 21.01.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Zum Autor : Er hat in Madrid und New York u.a. Dokumentarfilm studiert, Germanistik und Publizistik in Deutschland. Soooo ist er perfekt vorbereitet für diesen Thriller, der sich auszeichnet durch eine sehr spezielle Intelligenz und Brillanz ! Zudem besticht er durch eine intensive Recherchearbeit zu den thematisierten Problembereichen,... Zum Autor : Er hat in Madrid und New York u.a. Dokumentarfilm studiert, Germanistik und Publizistik in Deutschland. Soooo ist er perfekt vorbereitet für diesen Thriller, der sich auszeichnet durch eine sehr spezielle Intelligenz und Brillanz ! Zudem besticht er durch eine intensive Recherchearbeit zu den thematisierten Problembereichen, die noch immer aktuell und gesellschaftsrelevant sind. Der Sprachstil beeindruckt den Leser durch den Wortreichtum und die geschickt eingesetzten Sprachbilder. So werden ideale Szenen für Identifikationen geschaffen. Zum Inhalt: Kriminalkommissar Tobias Dom ist es vor sieben Jahren nicht gelungen, den Serienkiller festzunehmen: Der Kratzer, der seine Opfer ausbluten lässt und in den Oberschenkeln eine Nachricht hinterlässt. Er überzeugt durch seine überdurchschnittliche Intelligenz und Improvisationsfähigkeit. Seine Motivation zum Töten überrascht, weil sie völlig ungewöhnlich ist ? sogar auch im Hinblick auf einen Psychopathen. Diesen Fall kann Tobias Dom nicht allein bearbeiten, da seine eigene Tochter Emma bedroht wird. Christine Leneve, deren Leben der totale Ausnahmezustand ist, kooperiert äußerst widerwillig. Sie ist Journalistin und sehr unerschrocken. ? Schon lange verbirgt sie ein belastendes Geheimnis. ? Sie will aber um jeden Preis. Ihre Biografie hat sie hart und zäh werden lassen, was sie im Laufe der Handlungen immer mehr unter Beweis stellt. Kommissar Dom ahnt nicht, welche Rolle ihm bei der Jagd auf den Kratzer zufällt. Er weiß nur, dass dieses Spiel brandgefährlich wird. Uneingeschränkte Leseempfehlung !!! Conny62