Meine Filiale

Des Teufels Vollstrecker

Thriller

Chris Holm

(2)
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Düstere Helden, knallharte Action, gnadenloses Tempo: ein actiongeladener Thriller um einen Bombenanschlag auf die Golden Gate Bridge

Chris Holm, der bereits für die renommiertesten US-Krimi-Preise nominiert war, legt mit ""Des Teufels Vollstrecker" einen Thriller vor, der so bombastisch wie ein hochspannender Hollywood-Blockbuster ist.
Auftragskiller Michael Hendricks - ein Auftragskiller der ganz besonderen Art. Er tötet ausschließlich andere Auftragskiller. Aus Prinzip. Doch besondere Umstände erfordern in "Des Teufels Vollstrecker" besondere Maßnahmen und manchmal muss auch ein Auftragskiller seine Prinzipien über Bord werfen...
Denn Michael Hendricks hat den Tod seines Partners Lester weder verziehen noch vergessen. Leider hat er ohne den Technik-Freak keine Chance, die Mitglieder von »The Council« zu enttarnen, jenes weltweit agierenden Verbrecher-Syndikats, das seinen und Lesters Tod in Auftrag gegeben hatte. Doch der Zufall meint es gut mit Hendricks: Frank Segreti, ein tot geglaubter Kronzeuge gegen »The Council«, erweist sich als höchst lebendig. Dummerweise haben davon auch das FBI und natürlich die Killer des Syndikats Wind bekommen ...

»Eine dieser seltenen, packenden, absolut brillanten Storys, bei denen man Sauerstoff braucht, um bis zum Ende durchzuhalten.« David Baldacci über Chris Holms ersten Thriller "So was von tot"

Chris F. Holm wurde in Syracuse, New York, geboren. Seine Storys sind in bekannten Zeitschriften erschienen. Er war für einen Stoker Award, für den Anthony Award, einen der renommiertesten US-Krimipreise, sowie für etliche andere Preise nominiert. Mit seiner Frau, einer Krimikritikerin, lebt er in einem Küstenort in Maine.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 352 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.12.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783426451045
Verlag Droemer Knaur Verlag
Originaltitel Red Right Hand
Dateigröße 716 KB
Übersetzer Karin Diemerling
Verkaufsrang 22732

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
2
0
0
0

Spannende Lesestunden
von Isabel am 26.04.2020

Als ich das Buch las, wusste ich nicht, dass dies der zweite Band um Auftragskiller Michael Hendricks ist. Obwohl ich im Nachhinein zugeben muss, dass mich der Klappentext sowas schon hätte vermuten lassen sollen. Aber trotz der Tatsache, dass ich den ersten Band nicht kenne, hat mich "Des Teufels Vollstrecker" gut unterhalten ... Als ich das Buch las, wusste ich nicht, dass dies der zweite Band um Auftragskiller Michael Hendricks ist. Obwohl ich im Nachhinein zugeben muss, dass mich der Klappentext sowas schon hätte vermuten lassen sollen. Aber trotz der Tatsache, dass ich den ersten Band nicht kenne, hat mich "Des Teufels Vollstrecker" gut unterhalten und ich hatte nie das Gefühl, dass mir irgendeine Information aus dem ersten Band fehlen würde, um das jetzige Geschehen zu verstehen. Ich schaue Thriller ja lieber als das ich sie lese, aber hier konnte ich mir alle Szenen sehr gut selbst bildlich vorstellen und es entwickelte sich während des Lesens ein Film in meinem Kopf. Personen werden zügig eingeführt und von den meisten erfährt man nur das Grundlegende über den Charakter. Bei den Gegnern und Nebencharakteren störte mich das nicht so. Allerdings störte mich das bei Michael Hendricks. Zum ihm konnte ich persönlich keine emotionale Bindung aufbauen und dementsprechend hat es mich auch nicht so gefühlsmäßig eingenommen, wenn er in Schwierigkeiten geriet. Die Story verläuft rasant und folgt stetig dem roten Faden. Keine Nebengeschichten, was mir gefiel, und actionsreich aufgebaut. Dem Vergleich mit einem Hollywood Blockbuster würde ich zustimmen. Die Spannung flachte in der Mitte des Buch etwas ab, aber das Ende konnte mich wieder ganz einnehmen. Alles in allem ein Thriller, der mir schöne Lesestunden bereiten konnte.

Action in San Francisco
von S. L. aus Berlin am 13.01.2020

Michael Hendricks alias James Dalton ist ein gewiefter Killer. Auftragsmorde sind sein Geschäft. Nur: bietet das Opfer den 10-fachen Kopfpreis, wird der Spieß umgedreht. Böser Hendricks! Jedoch: eines Tages hat er genug, nachdem sein Partner brutal ermordet wurde, schwört er Rache. Im Alleingang möchte er die Köpfe eines berücht... Michael Hendricks alias James Dalton ist ein gewiefter Killer. Auftragsmorde sind sein Geschäft. Nur: bietet das Opfer den 10-fachen Kopfpreis, wird der Spieß umgedreht. Böser Hendricks! Jedoch: eines Tages hat er genug, nachdem sein Partner brutal ermordet wurde, schwört er Rache. Im Alleingang möchte er die Köpfe eines berüchtigten Syndikats, des Rates, töten. Hilfe bekommt er von unerwarteter Seite: die junge Cameron, talentierte Computerhackerin, möchte mitmischen. Allerdings fordert ein Anschlag auf die Golden Gate Bridge Hendricks Aufmerksamkeit: unerlaubterweise setzt ihn eine FBI- Agentin auf einen tot geglaubten Whistleblower an. Chris Holm hat einen rasanten Actionthriller geschrieben. Katastrophen, Fehlschläge, Verfolgungsjagden - alles enthalten. Korrupte oder/ und karrieresüchtige Beamte spielen genauso eine Rolle wie mitleiderregende ehemalige Verbrecher oder unbedarfte Zufallsbekanntschaften. Viel passiert, das Tempo ist atemberaubend, das Buch liest sich in einem Rutsch. Spannende Unterhaltung aus dem Knaur Verlag, aus dem amerikanischen Englisch von K. Diemerling übersetzt.


  • Artikelbild-0