Der Tod soll auf euch kommen

Historischer Kriminalroman

Schwester Fidelma ermittelt Band 15

Peter Tremayne

(5)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

14,99 €

Accordion öffnen
  • Der Tod soll auf euch kommen

    Aufbau TB

    Sofort lieferbar

    14,99 €

    Aufbau TB

eBook (ePUB)

7,99 €

Accordion öffnen
  • Der Tod soll auf euch kommen

    ePUB (Aufbau)

    Sofort per Download lieferbar

    7,99 €

    ePUB (Aufbau)

Hörbuch-Download

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Schwester Fidelmas Sohn entführt

Irland im 7. Jahrhundert: Die Amme des Sohnes von Schwester Fidelma wird ermordet. Von dem sechs Monate alten Jungen, der in ihrer Obhut war, fehlt jede Spur. Bei all ihrer Sorge um den Sohn kombiniert Fidelma messerscharf.
Ein neuer Keltenkrimi aus einer Zeit, als der katholische Glaube irisch-keltischer Prägung den Frauen noch Bildung, Macht und Einfluß gestattete.

"Schwester Fidelma - eine kluge, emanzipierte, mutige Frau." SWR

Peter Tremayne ist das Pseudonym eines anerkannten Historikers, der sich auf die versunkene Kultur der Kelten spezialisiert hat. In seinen im 7. Jahrhundert spielenden historischen Romanen löst Schwester Fidelma, eine irische Nonne von königlichem Geblüt und gleichzeitig Anwältin bei Gericht, auf kluge und selbstbewusste Art die schwierigsten Fälle. Wegen des großen internationalen Erfolgs seiner Serie um Schwester Fidelma wurde Peter Tremayne 2002 zum Ehrenmitglied der Irish Literary Society auf Lebenszeit ernannt. 2007 erhielt er den Preis für die beste Krimiserie des französischen Verlags Univers Poche.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 407
Erscheinungsdatum 20.06.2006
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7466-2242-2
Verlag Aufbau TB
Maße (L/B/H) 19/11,5/2,8 cm
Gewicht 417 g
Originaltitel The Leper`s Bell
Auflage 4. Auflage
Übersetzer Susanne Olivia Zylla

Weitere Bände von Schwester Fidelma ermittelt

Buchhändler-Empfehlungen

Maja Günther, Thalia-Buchhandlung Berlin

Der 14.Roman wimmelt von Beziehungsstress jedweder Art & in dem sehr persönlichen Fall kochen die Gefühle von Fidelma/Eadulf so richtig hoch; dies bringt uns die Figuren näher.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
2
3
0
0
0

Der Tod soll auf euch kommen
von Lisa Laqua M. A. aus Berlin am 14.09.2018

Der 12. Band endete mit einem fetten Cliffhanger und ich kam nicht umhin sofort den nächsten Teil zu lesen. Und diesmal wurde ich nicht enttäuscht. Peter Tremayne hat in diesem Band so einiges aufgeholt, was er bisher vernachlässgt hatte. Endlich bekam ich einen Einblick in Fidelmas Gefühlsleben und kann sie nun sehr viel besser... Der 12. Band endete mit einem fetten Cliffhanger und ich kam nicht umhin sofort den nächsten Teil zu lesen. Und diesmal wurde ich nicht enttäuscht. Peter Tremayne hat in diesem Band so einiges aufgeholt, was er bisher vernachlässgt hatte. Endlich bekam ich einen Einblick in Fidelmas Gefühlsleben und kann sie nun sehr viel besser verstehen. Spannend war es außerdem. Fidelmas und Eadulfs Sohn wurde entführt und die Amme, die auf ihn aufpassen sollte, wurde tot im Wald gefunden. Das Rästel scheint unlösbar, denn Fidelma ist kaum in der Lage einen klaren Gedanke zu fassen. Doch nach einer kurzen Trauerphase macht sie sich an die Arbeit. Gleichzeitig ringt Eadulf mit sich und es passiert, dass das Paar getrennt von einander arbeitet und damit das ganze Buch in zwei Handlungsstränge spaltet. Fidelma ermittelt vor Ort und ihr angelsächsischer Verlobter nimmt die Spur seines Sohnes auf. Doch damit nicht genug. Unterwegs geraten beide in Gefangenschaft, können sich daraus befreien und entgehen nur haarscharf dem eigenen Tod. Es laufen so viele Handlungsstränge zusammen, wie schon lange nicht mehr. Und endlich kommen Fidelmas Gedanken deutlich zum Vorschein. Sie ist offenbar schwer damit beschäftigt eine Entscheidung zu treffen und versucht alle Parameter zu analysieren. Dabei stößt sie jedoch auf einen ihrer größten persönlichen Fehler: die Nichtbeachtung ihrer Gefühle. Das Ende des Bandes fordert jedoch noch keine Entscheidung von ihr, so wie es üblich ist in Tremaynes Büchern. Und wieder ist es ein Klassiker, mit Wendungen, Spannungen und vielen lateinischen Zitaten. Originalbeitrag bei quatspreche.wordpress.com

Band 13
von Blacky am 07.06.2012
Bewertet: Medium: Hörbuch (MP3-CD)

Inhalt: Irland im 7. Jahrhundert: Die Amme des Sohnes von Schwester Fidelma wird ermordet. Von dem sechs Monate alten Jungen, der in ihrer Obhut war, fehlt jede Spur. Bei all ihrer Sorge um den Sohn kombiniert Fidelma messerscharf. Wieder ein spannender Fall für Schwester Fidelma und ihren "Ehemann zur Probe" Bruder Eadulf. ... Inhalt: Irland im 7. Jahrhundert: Die Amme des Sohnes von Schwester Fidelma wird ermordet. Von dem sechs Monate alten Jungen, der in ihrer Obhut war, fehlt jede Spur. Bei all ihrer Sorge um den Sohn kombiniert Fidelma messerscharf. Wieder ein spannender Fall für Schwester Fidelma und ihren "Ehemann zur Probe" Bruder Eadulf. Da es um den Sohn der beiden geht, ist es für sie besonders schwierig, die Zusammenhänge zu erkennen. Bruder Eadulf kommt hier eine größere Rolle zu, als in den vorangegangenen Bänden. Spannend von Anfang bis Ende und die Lösung - ganz am Ende der Story- ist schon eine leichte Überraschung. Reihenfolge der "Schwester Fidelma - Serie": 1. Nur der Tod bringt Vergebung 2. Ein Totenhemd für den Erzbischof 3. Tod im Skriptorium 4. Die Tote im Klosterbrunnen 5. Der Tote am Steinkreuz 6. Tod im Tal der Heiden 7. Tod in der Königsburg 8. Tod auf dem Pilgerschiff 9. Vor dem Tod sind alle gleich 10. Das Kloster der toten Seelen 11. Verneig dich vor dem Tod 12. Tod bei Vollmond 13. Der Tod soll auf euch kommen 14. Tod vor der Morgenmesse 15. Ein Gebet für die Verdammten 16. Tod den alten Göttern 17. Das Konzil der Verdammten 18. Eine Taube bringt den Tod 19. Der Blutkelch 20. Und die Hölle folgte ihm nach

Schwester Fidelma in großer Sorge
von einer Kundin/einem Kunden am 03.06.2011

Irland im 7. Jahrhundert. Eine Zeit, in der der neue katholische Glaube den Frauen noch Bildung und Macht erlaubt sowie ganz eigene Arten der Ehe. Schwester Fidelma ist zwar Nonne, aber auch für ein Jahr die Frau des Mönchs Eadulf und außerdem ist sie Mutter eines Sohnes. Während Fidelmas Abwesenheit wird die Amme des Kind... Irland im 7. Jahrhundert. Eine Zeit, in der der neue katholische Glaube den Frauen noch Bildung und Macht erlaubt sowie ganz eigene Arten der Ehe. Schwester Fidelma ist zwar Nonne, aber auch für ein Jahr die Frau des Mönchs Eadulf und außerdem ist sie Mutter eines Sohnes. Während Fidelmas Abwesenheit wird die Amme des Kindes unter einem Vorwand aus der Burg von Fidelmas Bruder gelockt und ermordet. Fidelmas Kind, das sie dabei hatte, wird entführt. Fidelma ist völlig außer sich vor Sorge, nimmt aber dennoch die Ermittlungen auf. Bald taucht eine Forderung der Entführer auf. Eadulf, der seit vielen Jahren gemeinsam mit Fidelma alle Fälle gelöst hat, fühlt sich von ihr nicht mehr unterstützt, ist sie doch eine Königstochter und er nur ein noch dazu ausländischer Mönch. Und das lassen ihn alle spüren, auch Fidelma. Da jeder auf seine Weise nach dem Kind und seinen Entführern sucht, geraten auch beide in Gefahr. Aber natürlich geht alles gut aus, Fidelma wird klar, wieviel ihr Eadulf bedeutet, der es schließlich schafft, ihr gemeinsames Kind zu finden. Die Keltenkrimis von Peter Tremayne sind mäßig spannend, aber hoch interessant, wenn man sich für die Kultur der Kelten interessiert.


  • Artikelbild-0