Warenkorb
 

Der verlorene Zwilling

Wie ein vorgeburtlicher Verlust unser Leben prägen kann

Weitere Formate

Taschenbuch

Frühe Verlusterfahrungen und deren Aufarbeitung

Viele Menschen gehen oft jahrelang in Therapie, um sich von ihren Verlustängsten, unerklärlichen Schuldgefühlen, ihrer Panik in engen Räumen oder anderen unangenehmen Gefühlen zu befreien. Der eigentliche Hintergrund ihrer Probleme wird manchmal erst im Laufe einer solchen Therapie aufgedeckt: Noch im Mutterleib wurden die Betroffenen von einem damals abgegangenen Zwillingskind getrennt. Seither leiden sie – meist unbewusst – unter den Auswirkungen dieser vorgeburtlichen Trennung.

Evelyne Steinemann stellt mit Beispielen aus der therapeutischen Praxis dieses bislang wenig bekannte und unterschätzte Phänomen vor: Weit mehr Zwillinge sterben unbemerkt vor der Geburt als tatsächlich geboren werden. Die Fallbeispiele zeigen, wie dieses Verlusttrauma das Leben prägen und wie es überwunden werden kann.

Portrait
Steinemann, Evelyne
geb. 1949, arbeitete 20 Jahre lang als Personal- und Unternehmensberaterin und leitet seit 1999 eine eigene Praxis für Systemische Lösungen und Trauma-Therapie in Zürich. Sie bietet Seminare, Fortbildungen und Supervisionen für die Kombination »Trauma und System« an.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 176
Erscheinungsdatum 23.03.2006
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-466-30717-3
Verlag Kösel
Maße (L/B/H) 21,1/13,6/1,5 cm
Gewicht 238 g
Auflage 9. Auflage
Verkaufsrang 65357
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
17,00
17,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
1
0

Manchmal ist weniger mehr
von einer Kundin/einem Kunden aus Hauptwil am 01.10.2008

Das Buch könnte man auf einen A-4 Blatt zusammenfassen. So viel Beweis wird langweilig.

Eine Puzzle wird zusammengesetzt
von Barbara Andrea aus Bochum am 25.07.2006

Nachdem ich dieses sehr verständlich geschriebene Buch gelesen habe, ist mir einiges in meinen Tun und Handeln bewusster geworden. Ein Puzzle wurde zusammengesetzt und vieles machte auf einmal Sinn...