Meine Filiale

Schiffbruch mit Tiger

Roman

Yann Martel

(25)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
13,00
13,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,95 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab 13,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

4,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Schiffbruch mit Tiger? Diese Geschichte würden Sie nicht glauben? Kein Wunder. Fantastisch. Verwegen. Atemberaubend. Wahnsinnig komisch. Eine Geschichte, die Sie an Gott glauben lässt.
Pi Patel, der Sohn eines indischen Zoobesitzers und praktizierender Hindu, Christ und Muslim erleidet mit einer Hyäne, einem Orang-Utan, einem verletzten Zebra und einem 450 Pfund schweren bengalischen Tiger namens Richard Parker Schiffbruch. Bald hat der Tiger alle erledigt - alle, außer Pi. Alleine treiben sie in einem Rettungsboot auf dem Ozean.
Eine wundersame, abenteuerliche Odyssee beginnt.

››Martel schreibt wie ein leidenschaftlicher Paul Auster.‹‹
Times Literary Supplement

››Eine Reminiszenz an Italo Calvino.‹‹
Independent on Sunday

Der sechzehnjährige Pi Patel, Sohn eines Zoobesitzers und bekennender Christ, Hindu und Muslim, gerät in eine schier unglaubliche Odyssee. Er erleidet Schiffbruch, und findet sich plötzlich auf einem Rettungsboot wieder. Doch er ist nicht allein. Mit an Bord sind ein Orang-Utan, ein Zebra, eine Hyäne und ein bengalischer Tiger mit dem Namen Richard Parker. Für Pi beginnt ein Kampf um Leben oder Tod..... Ein Märchen? Ein Abenteuer? Eine extrem realistische Anleitung, um seine Chancen zu steigern, einen Schiffbruch mit einem 450 Pfund schweren bengalischen Tiger zu überstehen? Eine Geschichte über Glaubensfragen? Ein Ansammlung zoologischer Anekdoten? Martels Roman entzieht sich jeder pauschalen Einordnung, und gerade diese Spannung macht „Schiffbruch mit Tiger“ besonders lesenswert.

Yann Martel wurde 1963 in Spanien geboren. Er wuchs in Costa Rica, Frankreich, Mexiko, Alaska und Kanada auf, als Sohn eines Diplomaten, und lebte später im Iran, in der Türkei und in Indien. Sein Roman ›Schiffbruch mit Tiger‹ (2001) erschien in über 50 Ländern, wurde millionenfach verkauft und 2002 mit dem Man Booker Prize ausgezeichnet. Die Verfilmung von Regisseur Ang Lee wurde 2013 mit vier Oscars prämiert. Bei S. FISCHER sind außerdem der Erzählband ›Die Hintergründe zu den Helsinki-Roccamations‹ (2005) und die Romane ›Ein Hemd des 20. Jahrhunderts‹ (2010) und ›Die Hohen Berge Portugals‹ (2016) erschienen. Yann Martel lebt mit seiner Familie in Saskatoon, Kanada..
Manfred Allié, geboren 1955 in Marburg, übersetzt seit über dreißig Jahren Literatur. 2006 wurde er mit dem Helmut-M.-Braem-Preis ausgezeichnet. Neben Werken von Jane Austen, Joseph Conrad und Patrick Leigh Fermor übertrug er unter anderem Romane von Yann Martel, Richard Powers, Joseph O'Connor, Reif Larsen und Patricia Highsmith ins Deutsche. Er lebt in der Eifel.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 527
Erscheinungsdatum 01.09.2006
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-50956-0
Reihe Fischer TaschenBibliothek
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 9,6/14,4/2,4 cm
Gewicht 252 g
Originaltitel Life of PI
Auflage 13. Auflage
Übersetzer Manfred Allié, Gabriele Kempf-Allie
Verkaufsrang 118084

Buchhändler-Empfehlungen

Schiffsreise mit "Katze" - ein Überlebenshandbuch

Maja Günther, Thalia-Buchhandlung Berlin

Pi Patel, 16, Schiffbrüchiger, Christ-Moslem-Hindu in Personalunion ist allein auf dem Ozean unterwegs - allein mit Richard Parker, einem 450 kg schweren bengalischen Tiger. Und das ganze zieht sich 7 Monate hin bis Mexikos Küste ihn in die Arme schließt. Auf dieser Reise wächst Pi über sich hinaus, macht neue Erfahrungen und sichert sich durch sein Geschick und mit kreativer Phantasie sein Überleben - ein fesselnder, leiser Roman über die Kraft des Glaubens, über das Wunderwerk Mensch. Lesenswert!

Schiffbruch mit Tiger

Markus Book, Thalia-Buchhandlung Wilhelmshaven

"Schiffbruch mit Tiger" ist für mich eines der Bücher, die ich wohl nie vergessen werde. Der Junge Pi erleidet Schiffbruch und treibt in einem Rettungsboot auf dem Ozean. Unglücklicherweise befindet sich ausser ihm noch ein 450 Pfund schwerer bengalischer Tiger an Bord... "Eine Geschichte, die Sie an Gott glauben lässt." verspricht der Klappentext. Jedoch erwartet den Leser weder ein spiritueller Holzhammer, noch eine zu große Portion Kitsch oder Lebensweisheit. Vielmehr geht es um eine verwegene, atemberaubende Odyssee, märchenhaft, philosophisch und überraschend. Ein besonderes Lese-Erlebnis, ausgezeichnet mit dem Booker Prize 2002.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
25 Bewertungen
Übersicht
17
5
1
0
2

Verloren im Ozean
von einer Kundin/einem Kunden aus Mülheim am 28.04.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Als Sohn eines indischen Zoodirektors ist Pi Patel die Gegenwart von Tieren gewohnt. Doch ein großes Unglück führt dazu, dass er sich mitten auf dem Ozean in einem Rettungsboot wiederfindet, das er sich mit einem anderen Überlebenden teilt: einem bengalischen Tiger. Nun ist es an Pi, eine Verbindung zu dem Tier aufzubauen und di... Als Sohn eines indischen Zoodirektors ist Pi Patel die Gegenwart von Tieren gewohnt. Doch ein großes Unglück führt dazu, dass er sich mitten auf dem Ozean in einem Rettungsboot wiederfindet, das er sich mit einem anderen Überlebenden teilt: einem bengalischen Tiger. Nun ist es an Pi, eine Verbindung zu dem Tier aufzubauen und die Kraft aufzubringen, sie beide zu retten. Es hat eine Weile gedauert, bis ich in dem Buch drin war. Am Anfang wird viel drumherum erzählt, die Einleitung warum Pi so ist, wie er ist, ist lang und breit und zieht sich dementsprechend ein wenig. Wobei ich das Konzept, dass er das Bedürfnis hat, Gott zu lieben und sich dementsprechend mehr als nur einer Religion zuwendet, sehr interessant fand. Erst als er sich auf dem Rettungsboot mit dem Tiger Richard Parker wiedergefunden hat, ging aber die Spannungskurve nach oben. Ich habe wirklich ständig gespannt darauf gewartet, was passieren wird, ob Pi vom Tiger angegriffen wird und und und. Die Entwicklung die er während der Zeit auf dem Boot durchmacht ist unglaublich faszinierend dargestellt. Mehr als einmal habe ich wirklich auch das Gesicht verzogen oder ungläubig in die Seiten gestarrt, weil mir der Inhalt so surreal vorkam. Aber genau das hat die Notsituation nur deutlicher gemacht. Ich fand das Buch toll und freue mich schon darauf, mir den Film anzuschauen!

Beeidruckend!
von einer Kundin/einem Kunden aus Neunkirchen am 05.07.2018

Dieses Buch hat alles was eine gute Geschichte braucht: einen tollen Hauptcharakter (ja ich meine den Tiger), ein beeindruckendes Setting und eine spannende Handlung. Mich hat es tief berührt und verzaubert, wenn Sie dieses Buch noch nicht gelesen haben, wird es höchste Zeit! :-) Ich verspreche Ihnen ein einmaliges Lesevergnügen!

Spitze!
von einer Kundin/einem Kunden am 13.08.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

eine abenteuerliche Reise - in der Realität und Fiktion miteinander verschwimmen. komisch, spannend und eine super tolle Gesichte mit viel Fantasie und Anregungen zum Nachdenken. Sehr empfehlenswert! ein Buch, welches man nicht so schnell vergisst.


  • Artikelbild-0