Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Silberschwingen 2: Rebellin der Nacht

Silberschwingen 2

(56)
»Wir sind mächtig, Thorn. Wenn die Welt gegen uns ist, wird es Zeit, dass wir sie verändern.«
Der Blick in Luciens silbergrauen Augen ließ mich erahnen, wie ernst es ihm war.
»Das klingt ja fast nach Rebellion«, scherzte ich und lauschte seinem Herzschlag.
»Ist es eine Rebellion, wenn man für die richtige Sache kämpft?«
»Ich weiß nicht«, gestand ich und sah ihn an. »Am Ende bleibt ein Kampf immer ein Kampf. Und da gibt es immer auch Verlierer.«

Im Herzen der Rebellion ist niemand sicher
Portrait

Emily Bold, Jahrgang 1980, schreibt Romane für Jugendliche und Erwachsene. Ob historisch, zeitgenössisch oder fantastisch: In den Büchern der fränkischen Autorin ist Liebe das bestimmende Thema. Nach diversen englischen Übersetzungen sind Emily Bolds Romane mittlerweile auch ins Türkische, Ungarische und Tschechische übersetzt worden, etliche ihrer Bücher gibt es außerdem als Hörbuch. Wenn sie mal nicht am Schreibtisch an neuen Buchideen feilt, reist sie am liebsten mit ihrer Familie in der Welt umher, um neue Sehnsuchtsorte zu entdecken.

Mehr Informationen gibt es unter: emilybold.de

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 400
Altersempfehlung 13 - 16
Erscheinungsdatum 17.07.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-522-50578-9
Verlag Planet!
Maße (L/B/H) 22,1/13,9/3,8 cm
Gewicht 577 g
Verkaufsrang 14.056
Buch (gebundene Ausgabe)
16,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Silberschwingen

  • Band 1

    82080474
    Erbin des Lichts / Silberschwingen Bd.1
    von Emily Bold
    (93)
    Buch
    16,00
  • Band 2

    114285002
    Silberschwingen 2: Rebellin der Nacht
    von Emily Bold
    (56)
    Buch
    16,00
    Sie befinden sich hier

Buchhändler-Empfehlungen

Dora Roth, Thalia-Buchhandlung Lingen

Wirklich gute Fortsetzung! Ich habe mich mit der Lovestory angefreundet, die mir in Band eins zu unrealistisch schien, die Geschichte ging mehr in die Tiefe und war super spannend. Wirklich gute Fortsetzung! Ich habe mich mit der Lovestory angefreundet, die mir in Band eins zu unrealistisch schien, die Geschichte ging mehr in die Tiefe und war super spannend.

„Das große Finale“

Cara Bahr, Thalia-Buchhandlung Düsseldorf

Thorn ist nun kein normales Mädchen mehr, sie ist ein mächtiges Halbwesen mit rotglühenden Schwingen.
Nachdem sie nun Riley befreit und Lucien hintergangen hat, ist dieser auf Rache aus. Aber eigentlich wollen die beiden nur eins: den Anderen...aber die Ereignisse spitzen sich zu. Wem kann Thorn wirklich vertrauen? Werden die Rebellen siegen? Oder kehrt Frieden ein zwischen dem Clan und den Rebellen?
Eine emotionale Achterbahn, wie schon der erste Teil. Eine perfekte Mischung aus Romantik, Spannung und unerwarteten Wendungen! Nervenkitzel pur. Diese Reihe sollte ein jeder Romantasy - Leser lesen!
Thorn ist nun kein normales Mädchen mehr, sie ist ein mächtiges Halbwesen mit rotglühenden Schwingen.
Nachdem sie nun Riley befreit und Lucien hintergangen hat, ist dieser auf Rache aus. Aber eigentlich wollen die beiden nur eins: den Anderen...aber die Ereignisse spitzen sich zu. Wem kann Thorn wirklich vertrauen? Werden die Rebellen siegen? Oder kehrt Frieden ein zwischen dem Clan und den Rebellen?
Eine emotionale Achterbahn, wie schon der erste Teil. Eine perfekte Mischung aus Romantik, Spannung und unerwarteten Wendungen! Nervenkitzel pur. Diese Reihe sollte ein jeder Romantasy - Leser lesen!

„Die Achterbahnfahrt der Gefühle geht weiter“

Margit Leistner-Busch, Thalia-Buchhandlung Hof

Auch der zweite Teil der Silberschwingen hat mich wieder auf eine Reise mitgenommen, die spannender und gefühlvoller nicht sein kann. Diesmal spielt die Geschichte in Glastonbury auf den Spuren von König Artus. Allein dieses Mysterium hat mich schon total fasziniert und natürlich geht der Kampf der Rebellen weiter. Mittendrin, die Liebe von Aria und Lucian. Haben sie diesmal eine Chance?

Lest jetzt wie es mit den beiden weitergeht und wer den Sieg aus der Schlacht davonträgt.
Auch der zweite Teil der Silberschwingen hat mich wieder auf eine Reise mitgenommen, die spannender und gefühlvoller nicht sein kann. Diesmal spielt die Geschichte in Glastonbury auf den Spuren von König Artus. Allein dieses Mysterium hat mich schon total fasziniert und natürlich geht der Kampf der Rebellen weiter. Mittendrin, die Liebe von Aria und Lucian. Haben sie diesmal eine Chance?

Lest jetzt wie es mit den beiden weitergeht und wer den Sieg aus der Schlacht davonträgt.

Anne Voss, Thalia-Buchhandlung Wildau

Genauso super wie der erste Teil. Die Schreibweise liest sich sehr gut und die Charakter sind wirklich Charismatisch. Freu mich auf neues von Frau Bold. Genauso super wie der erste Teil. Die Schreibweise liest sich sehr gut und die Charakter sind wirklich Charismatisch. Freu mich auf neues von Frau Bold.

„Veränderungen...aber zu welchem Preis?“

Maria Hartmann, Thalia-Buchhandlung Dallgow-Döberitz

Der zweite Teil steht dem ersten Band in absolut nichts nach. Im Gegenteil, hier hat Emily Bold für den Leser noch einmal alles rausgeholt.
Dieses Buch zeigt außerdem viele Facetten. Es ist definitiv spannend. Es lässt das Romantikerherz höher schlagen. Gleichzeitig macht es deutlich, wie wichtig Freundschaft, Familie und Zusammenhalt sind. Denn eins zeigt sich auch beim Volk der Silberschwingen: Veränderungen können nur gemeinsam erreicht werden und das auch nicht mit Gewalt.
Ich bin definitiv traurig, dass dies nur eine Dilogie ist, aber man soll ja bekanntlich aufhören, wenn es am schönsten ist.

- ...und sein weicher Atem füllte mein Herz mit Liebe. Wenn es nicht gebrochen wäre, hätte ich dieses Gefühl vielleicht darin halten können. So jedoch rann es mir durch die Finger wie Sand.

- Mein Herz brach, aber niemand hörte es.
Der zweite Teil steht dem ersten Band in absolut nichts nach. Im Gegenteil, hier hat Emily Bold für den Leser noch einmal alles rausgeholt.
Dieses Buch zeigt außerdem viele Facetten. Es ist definitiv spannend. Es lässt das Romantikerherz höher schlagen. Gleichzeitig macht es deutlich, wie wichtig Freundschaft, Familie und Zusammenhalt sind. Denn eins zeigt sich auch beim Volk der Silberschwingen: Veränderungen können nur gemeinsam erreicht werden und das auch nicht mit Gewalt.
Ich bin definitiv traurig, dass dies nur eine Dilogie ist, aber man soll ja bekanntlich aufhören, wenn es am schönsten ist.

- ...und sein weicher Atem füllte mein Herz mit Liebe. Wenn es nicht gebrochen wäre, hätte ich dieses Gefühl vielleicht darin halten können. So jedoch rann es mir durch die Finger wie Sand.

- Mein Herz brach, aber niemand hörte es.

„Im Herzen der Rebellion ist niemand sicher.“

Marie-Elaine Müllener, Thalia-Buchhandlung Dallgow-Döberitz

Die Geschichte von Thorn Blackwell hat mich fast umgebracht. Nachdem ersten Buch war ich noch etwas zwiegespalten, was diese Reihe betrifft, aber ''Rebellin der Nacht'' hat mich nun vollends überzeugt.
Thorn ist so unendlich stark, obwohl sie einfach in die Welt der Silberschwingen reingerissen wurde. Als Protagonistin gibt sie ein echt gutes Bild ab und geht den Weg, den sie für richtig hält. Auch ihr Liebe für Lucien York lässt sie über ihre und die Grenzen der Silberschwingen gehen. - Wundervoll!

Das was mich einfach überzeugt hat, war, dass die Geschichte rund um die Silberschwingen mit der Artus-Sage verbunden worden ist; das macht es zu einem einzigartigen Buch.

Für mich stehen Liebe, Intrigen, Aufopferung und bedingungslose Freundschaft für ''Rebellin der Nacht'', was diese Gechichte zu einem Herzstück in meinem Bücherregal macht.
Die Geschichte von Thorn Blackwell hat mich fast umgebracht. Nachdem ersten Buch war ich noch etwas zwiegespalten, was diese Reihe betrifft, aber ''Rebellin der Nacht'' hat mich nun vollends überzeugt.
Thorn ist so unendlich stark, obwohl sie einfach in die Welt der Silberschwingen reingerissen wurde. Als Protagonistin gibt sie ein echt gutes Bild ab und geht den Weg, den sie für richtig hält. Auch ihr Liebe für Lucien York lässt sie über ihre und die Grenzen der Silberschwingen gehen. - Wundervoll!

Das was mich einfach überzeugt hat, war, dass die Geschichte rund um die Silberschwingen mit der Artus-Sage verbunden worden ist; das macht es zu einem einzigartigen Buch.

Für mich stehen Liebe, Intrigen, Aufopferung und bedingungslose Freundschaft für ''Rebellin der Nacht'', was diese Gechichte zu einem Herzstück in meinem Bücherregal macht.

„Teil 2“

Yvonne Delvos, Thalia-Buchhandlung Mülheim

Die Story geht weiter! Als Halbblut und Versprochene des Clanerben der Silberschwingen ist Thron auf der Flucht.. mit Riley.
Doch im Herzen ist sie weiterhin bei Lucian.
Die Story geht weiter! Als Halbblut und Versprochene des Clanerben der Silberschwingen ist Thron auf der Flucht.. mit Riley.
Doch im Herzen ist sie weiterhin bei Lucian.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
56 Bewertungen
Übersicht
44
11
1
0
0

"Wenn die Welt gegen uns ist, wird es Zeit, dass wir sie verändern"
von Dr. M. am 12.12.2018

Irgendwie hat man es doch schon immer vermutet: Wir werden von irgendeiner geheimnisvollen und mächtigen Gruppe schon seit Jahrhunderten manipuliert. Nun hat Emily Bold herausgefunden, dass es Menschen sind, die mit für uns Gewöhnliche unsichtbaren Silberschwingen durch die Gegend fliegen und irgendwie bei den oberen Zehntausend kräftig mitmischen. Gelegentlich... Irgendwie hat man es doch schon immer vermutet: Wir werden von irgendeiner geheimnisvollen und mächtigen Gruppe schon seit Jahrhunderten manipuliert. Nun hat Emily Bold herausgefunden, dass es Menschen sind, die mit für uns Gewöhnliche unsichtbaren Silberschwingen durch die Gegend fliegen und irgendwie bei den oberen Zehntausend kräftig mitmischen. Gelegentlich kommt es zu einer fruchtbaren Verbindung zwischen Menschen und diesen Superwesen. Dann tritt ein Mischling in die Welt, der rote Schwingen besitzt und selbst für Silberschwingen ziemlich gefährlich werden kann. Das ist zwar nicht besonders logisch, aber das Schicksal von Thorn, die am Ende des wirklich gut gemachten und spannenden ersten Teils dieser Reihe die Flucht vor den Silberschwingen ergreift und zu Ihresgleichen und anderen Rebellen flieht. Der zweite Teil geht sofort übergangslos am Cliffhanger des ersten Bandes weiter. Allerdings lässt die Spannung stetig nach. Vermutlich haben viele zweite Bände ein solches Schicksal, wenn die Autoren dann ihre künstliche Konstruktion langatmig zu erklären versuchen. Und genau dies tut Emily Bold. Zu allem Überfluss greift sie dabei auch noch auf die Artus-Sage zurück, die sie im Sinne ihres Kontextes umschreibt. Offenbar scheint die Autorin ihre Geschichte besonders an Mädchen zu richten. Thorn weiß nicht immer genau, wohin ihre Gefühle sich gerade orientieren. Man kann sie auch als leicht zickig empfinden. Das in Verbindung mit dem etwas zähen Aufrollen ihrer Entstehungsgeschichte stiehlt dem Buch die Spannung. Es passiert einfach zu wenig. Kurz gesagt: Man kann diese Fortsetzung durchaus als Enttäuschung empfinden. Dennoch wird sie viele junge Leserinnen durchaus glücklich machen, weil Thorns Gefühlswelt und ihre Schwankungen einen ziemlich breiten Raum einnehmen.

Eine schöne Dilogie für jüngeres Publikum
von einer Kundin/einem Kunden am 20.10.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ganz ehrlich? Ich weiß nicht so genau, wie ich diese Rezension beginnen soll. Warum? Tja, wahrscheinlich weil ich nicht so genau weiß, was ich von dem zweiten Band der Silberschwingen halten soll. Während ich vom ersten Teil, abgesehen von wenigen Dingen, sehr begeistert war, fühle ich mich bei der... Ganz ehrlich? Ich weiß nicht so genau, wie ich diese Rezension beginnen soll. Warum? Tja, wahrscheinlich weil ich nicht so genau weiß, was ich von dem zweiten Band der Silberschwingen halten soll. Während ich vom ersten Teil, abgesehen von wenigen Dingen, sehr begeistert war, fühle ich mich bei der Fortsetzung und dem gleichzeitigen Finale der Reihe sehr zwiegespalten. Beim Lesen des Buches geht man definitiv durch Höhen und Tiefen. Eine absolute Höhe war in meinen Augen das sehr epische Ende, das mich vollkommen packen und sogar emotional berühren konnte. Klang das jetzt irgendwie überrascht? Das war ich nämlich definitiv! Das ganze Buch über hatte ich nämlich das Gefühl, dass mich die Geschichte und auch deren Charaktere einfach nicht mehr packen und mit sich ziehen konnten. Sehr angetan war ich ja eigentlich von der Liebesgeschichte zwischen Lucien und unserer lieben Thorn, aber selbst diese fühlte sich für mich nur noch an wie ein lauwarmes Lüftchen. Es war einfach nichts Neues und irgendwie kam auch sehr, sehr lange nichts, obwohl das Buch doch so cool anfing! Als Ausgangslage finden wir Thorn und Riley vor, wie sie direkt nach dem Ende vom ersten Band auf sich allein gestellt sind. Leider hat die Autorin versucht, der Geschichte mit einer flotten Dreiecksbeziehung ein wenig Spannung einzuhauchen, die für mich aber so kindisch, oberflächlich und unreif wirkte, dass ich mich selbst beim Augenrollen erwischt habe. Insgesamt hatte ich das Gefühl, dass hier sehr viel aufs Papier geschrieben wurde, ohne wirklich darüber nachzudenken oder zu vertiefen. Ich fand sehr schnell Widersprüche im Fantasy-Aspekt der Geschichte, was mich nicht nur verwirrt sondern auch ein wenig enttäuscht hat, weil es ja nicht das komplexeste Worldbuilding aufweist. Viele neue Charaktere werden in ihrer Charakterentwicklung so zäh und einseitig übernommen, ohne ihnen eine wirkliche Geschichte zu geben. Ich persönlich bin leider einfach kein Fan von diesem "Entweder du bist gut oder böse, dazwischen gibt's nicht" und hätte eigentlich erwartet, dass die Autorin das besser löst, nachdem sie einen so tollen und vielseitigen Charakter wie Lucien erschaffen hat. Thorns Entwicklung hingegen fand ich so gelungen. Ich mochte es einfach, wie sie vom Küken herangereift ist, ohne ihre kleinen Macken und Eigenschaften zu verlieren. Schade, dass sich aber gefühlt nur auf die beiden konzentriert wurde, und alle anderen Charaktere so eine 08/15-Lösung zugeteilt bekommen haben. Jetzt bin ich ziemlich abgeschweift ... Eigentlich wollte ich darauf hinaus, in was für eine coole und originelle Richtung sich das Buch erst entwickelte. Und zwar haben wir es hier mit einem Aufleben der Artus-Sage zu tun, die einen tollen Ausflug innerhalb Englands mit sich bringt, der wundervoll bildlich erzählt wurde. König Artus kennt ihr nicht? Der Typ, der mit Merlin zusammen das Schwert aus dem Stein gezogen hat und somit König wurde? Nachdem ich diese Erzählung im letzten Jahr durch mein Germanistik-Studium erneut gehört habe, war ich so begeistert, dass diese hier aufgegriffen und ihr Fantasie eingehaucht worden ist. Megacool! Nachdem wir diesen Schritt nun mit unseren Protagonisten gegangen sind und dabei viele neue Charaktere kennenlernen, war es das aber irgendwie schon. In einem großen Schritt folgt schon der große Knall, woraufhin dann das Ende so vor sich hinplätschert. Obwohl ich den "großen Knall", wie ich es jetzt so schön betitelt habe, total ausdrucksstark und mitreißend fand, muss ich doch sagen, dass das Buch insgesamt sehr wenig Schritte in seinem Plot abläuft. Es passiert wirklich nicht sehr viel und alles dazwischen hat sich für mich ordentlich gezogen. In diesem Fall ist die Reihe wahrscheinlich doch eher für eine jüngere und damit einfacher zu begeisternde Leserschaft gedacht. Solltest du also 13-15 Jahre alt sein, dann lass dich nicht von meinen harschen Aussagen abschrecken! In diesem Alter hätte mir das Buch definitiv ganz, ganz, ganz doll gefallen!

Ein toller und spannender Abschluss
von einer Kundin/einem Kunden aus Wolfsburg am 29.09.2018

Da man bei dem ersten Teil von Silberschwingen mit einem ganz bösen Cliffhanger zurückgelassen wird, musste ich sofort mit dem zweiten Teil weitermachen. Diese ganze Geschichte hat einen so sehr gefesselt und mitgerissen, dass man gar nicht mehr wieder aus dieser Welt auftauchen wollte. Der Schreibstil von Emily ist... Da man bei dem ersten Teil von Silberschwingen mit einem ganz bösen Cliffhanger zurückgelassen wird, musste ich sofort mit dem zweiten Teil weitermachen. Diese ganze Geschichte hat einen so sehr gefesselt und mitgerissen, dass man gar nicht mehr wieder aus dieser Welt auftauchen wollte. Der Schreibstil von Emily ist wirklich locker und leicht zu lesen und man merkt gar nicht wie schnell man über die Seiten fliegt. Sie hat eine tolle Art die Umgebung und die Charaktere zu beschreiben, man denkt wirklich man wäre mittendrin. Die Handlung war durchweg spannend und man hat wieder mal alle Emotionen durchlebt. Auch das Ende hat sie toll gemacht da es nicht zu abrupt war und man bis zur letzten Seite wirklich mitgefiebert hat. Es gab so viele unvorhersehbare Wendungen, dass man wirklich bei manchen Geschehnissen geschockt war. Alle Charaktere haben eine tolle Entwicklung gemacht, wodurch man sie wirklich alle ins Herz geschlossen hat. Ich bin wirklich traurig, dass diese Reihe jetzt schon vorbei ist und danke Emily für diesen tollen Abschluss.