Meine Filiale

Stella Montgomery und der schaurige See von Wormwood Mire

Judith Rossell

(8)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
13,99
13,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Ein magischer und packender Abenteuerroman für Kinder ab 10 Jahren – für alle Fans von Lemony Snicket.

In Wormwood Mire soll es spuken. Ständig hat Stella das Gefühl, als würde ihr ein Schatten folgen. Und immer wieder findet sie seltsame Dornen in ihren Kleidungsssachen. Am unheimlichsten aber ist der nahe gelegene See. Eines Tages sieht Stella, wie dort ein schauriges Wesen seinen Kopf aus dem Wasser erhebt ...

Judith Rossell wurde in Australien geboren und arbeitete zunächst einige Jahre als Wissenschaftlerin für die australische Regierung, bevor sie sich selbständig machte. Sie ist inzwischen seit über 20 Jahren als Autorin und Illustratorin tätig und hat zahlreiche Bücher veröffentlicht. Judith Rossell lebt in Melbourne, Australien..
Nina Dulleck, Jahrgang 1975, zeichnet, seit sie einen Stift halten kann. Sie ist verheiratet, hat drei Kinder und lebt in Rheinhessen inmitten von Kirschbaumplantagen und Weinbergen. Mittlerweile hat Nina Dulleck diverse Kinderbücher für verschiedene Verlage im In- und Ausland illustriert und zeigt ihre Arbeiten in Ausstellungen.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 304
Altersempfehlung 10 - 12 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 17.07.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-522-18498-4
Verlag Thienemann in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH
Maße (L/B/H) 21,1/14,6/3 cm
Gewicht 463 g
Originaltitel Wormwood Mire. A Stella Montgomery Intrigue
Abbildungen mit Illustrationen
Auflage 1. Auflage
Illustrator Nina Dulleck
Übersetzer Cornelia Panzacchi
Verkaufsrang 55847

Buchhändler-Empfehlungen

V. Harings, Thalia-Buchhandlung

Weiter geht's mit Stella und dem Wormwood Mire, endlich bekommt sie Unterstützung von ihrer Familie und Freunden. Witzige, freche und abenteuerliche Fortsetzung.

Ricarda Martius, Thalia-Buchhandlung Dresden

Im 2.Teil erfährt man mehr über Stellas Vergangenheit. Endlich trifft sie freundliche Verwandte, die ihr mutig beistehen. Spannend, witzig, rührend und auch etwas gruselig.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
5
3
0
0
0

Ein schaurig spannendes fantasievolles Leseabenteuer
von mesu am 19.03.2019

Der Einband des Buches ist fantasievoll und läd sofort zum Lesen ein. Die Geschichte um Stella und ihre Erlebnise im mysteriösen Wormwood Mire ist für groß und klein ein wunderbares Abenteuer, Ein düsteres Haus an einem dunklen, tiefen See in dem ein gefährliches Monster hausen soll, ist das neue Zuhause von Stella Montgomery.... Der Einband des Buches ist fantasievoll und läd sofort zum Lesen ein. Die Geschichte um Stella und ihre Erlebnise im mysteriösen Wormwood Mire ist für groß und klein ein wunderbares Abenteuer, Ein düsteres Haus an einem dunklen, tiefen See in dem ein gefährliches Monster hausen soll, ist das neue Zuhause von Stella Montgomery. Sie erlebt eine unglaubliche Geschichte, gespickt mit wundersamen, exotischen Tieren, merkwürdigen Wesen, gerät sogar in höchste Gefahr und wächst über sich selbst hinaus. Ein richtig spannende und gut erzählte Geschichte, die nicht nur die Kleinen sondern auch die Großen verzaubert. Lesen empfehlenswert!

Spannend, mystisch und sehr unterhaltsam
von Monika S. aus Leutesdorf am 31.01.2019

Stella wird von ihren Tanten nach Wormwood Mire zur Ausbildung geschickt. Dort angekommen, hat Stella das Gefühl verfolgt zu werden , und sie nimmt seltsame Geschehnisse wahr. Für sie steht fest, dass sie der Sache auf den Grund gehen muss. Für meine Tochter ( 10 Jahre ) und mich, war es schön, Stella und ihre Tanten wieder... Stella wird von ihren Tanten nach Wormwood Mire zur Ausbildung geschickt. Dort angekommen, hat Stella das Gefühl verfolgt zu werden , und sie nimmt seltsame Geschehnisse wahr. Für sie steht fest, dass sie der Sache auf den Grund gehen muss. Für meine Tochter ( 10 Jahre ) und mich, war es schön, Stella und ihre Tanten wiederzutreffen, da wir bereits den ersten Band kennen, ahnten wir, was uns erwartet. Allerdings war diese Ahnung nicht ganz richtig, denn in unseren Augen ist der Folgeband spannender und interessanter als der erste. Die Charktere sind toll und noch bildlicher beschrieben , ebenso wie die Handlungsorte, die sehr interessant dargestellt sind. Dank des bildlichen und einfachen Schreibstils, hatte meine Tochter keinerlei Problme , der Geschichte interessiert zu folgen. Die Handlung selber ist gut durchdacht, spannend aufgebaut und sehre anschaulich geschildert, so, dass man geradezu durch das Buch "fliegt".

Abenteuerliche Erkundungen
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 30.09.2018

Nach den Erlebnissen aus dem 1. Teil wird Stella von ihren Tanten fortgeschickt, bzw. eigentlich zurückgeschickt an den Ort wo sie vor 10 Jahren mit Mutter und Schwester lebte. Dort will sie mehr über diese beiden herausfinden, und kann dabei auf die tatkräftige Hilfe ihres Cousins und Cousine zählen. Dieses Mal hat es Stella... Nach den Erlebnissen aus dem 1. Teil wird Stella von ihren Tanten fortgeschickt, bzw. eigentlich zurückgeschickt an den Ort wo sie vor 10 Jahren mit Mutter und Schwester lebte. Dort will sie mehr über diese beiden herausfinden, und kann dabei auf die tatkräftige Hilfe ihres Cousins und Cousine zählen. Dieses Mal hat es Stella also deutlich besser getroffen, denn entgegen ihren Befürchtungen sind Theodor und Hortense äußerst lieb zu ihr und sogar die Governante ist ein Engel, die den Kindern erstaunliche Freiheiten lässt. So können sie unbehelligt das gesamte Anwesen ihres Vorfahren, eines leidenschaftlichen Forschers & Sammler seltener Spezies aus dem Tier- und Pflanzenreich, erkunden. Und da finden sich zahlreiche skurille Exemplare, die herrlich in dieses Buch aus der viktorianischen Zeit hinein passen. Während der 1. Teil ein Kriminalfall war, steht hier eindeutig das Abenteuer im Vordergrund. Mir war im 1. Teil gar nicht so sehr bewusst geworden, welche Gabe Stella eigentlich hat. Diese erweist sich hier jedenfalls als sehr hilfreich, denn am Schluss muss Stella schon wieder um ihr Leben bangen. Ich hoffe ich verrate nicht zu viel, wenn ich sage dass ein 3. Band bald (im Original) erscheinen soll!


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1